PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Balearentörnvorbereitung: Infos auf dem Internet???



patinparadise
11.07.2005, 13:55
Hallo Leute

Gibt es neben all den bekannten Büchern auch eine tolle Homepage für Segler welche auf den Balearen unterwegs sind.

Bin auf der Suche nach Törnfeedbacks, kleinen Buchten, lokale Spezialitäten Restaurants, Marina infos, Warnungen, Wetter, Landausflüge alles was halt so dazu gehört.


Merci für alle Eure Feedbacks


Patrick Schweiz

Nelson-III
11.07.2005, 14:13
Pat, in Paradise wirst Du nicht gerade sein. Buchten gibt es jede Menge - und Bojen. Ankern verboten! Wennigstens fing das vor einigen Jahren mächtig an. Die Boje kostet dann fast soviel wie ein Hafenplatz.

Und Freundlichkeit in den Lokalen wurde zum Fremdwort.

Ich bin nach einigen Jahren weitergezogen und viel eandere mit. Vielleicht hat sich manches wieder gebessert?

Mallorca ist maßlos überlaufen. Ich empfehle Menorca und Ibizza. Vor Formentera kannst Du schön ankern, immer noch bojenfrei!
--
Und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

patinparadise
11.07.2005, 14:29
Hallo Nelson

Danke für Dein Feedback, ja die Berichte im Formus sagen oft das gleiche. Zudem kommt das wir ende September / Anfang Oktober gehen und ich denke da kommt auch schon mal die eine oder andere dicke Wolke vorbei :-) Wir möchten schon Ankern, wenn möglich,.... aber Sicherheit geht vor und schliesslich will ich mich ja erholen und nicht jede Nacht Ankerwache schieben.

Grüsse pat

[ Dieser Beitrag wurde von patinparadise am 11.07.2005 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von patinparadise am 11.07.2005 editiert. ]

Nelson-III
11.07.2005, 15:36
Ankern auf Mallorca bei Pollenca und in Port de Soller. Beide nahezu absolut sicher.

Bei Formentera bei Espalmador. Da liegst Du auch gut, ist ein Piratenfeeling, weil einsam und fast wie ein Außenriff.

Ansonsten wird so spät im Jahr vielleicht die Bojensteuer weggefallen sein? Wer weiß?
--
Und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Gerd1000
11.07.2005, 16:18
also lass dich nicht verunsichern. Mallorca ist nach wie vor eine Trauminsel. Ich war Jahre dort und nach Umrundung des MM gehe ich ab Oktober bewußt wieder nach Malle, weil es mir da einfach am besten gefällen hat.

Buchten ist aber so ein Thema. Es gib zahllose, aber wirklich sicher ist nur Porto Colom und Soller, sonst keine.

Deine Zeit Sept/Okt ist die allerschönste dort. Überlaufen ist es nur im Hochsommer, zu dieser Zeit schon lange nicht mehr.

Das Wetter ist um diese Zeit relativ beständig, blasen kann es immer. Aber dafür gibst da ja gute Wetterberichte.

Tipps für Malle zu geben ist fast unmöglich, das gäbe ein Buch und wurde hier und an anderer Stelle schon so oft getan.

Ein Muss ist Cabrera, je nach Zeit auch Menorca, Ibiza, Formentera, die alleine eine Reise wert sind. Mien Favorit die Bucht Addayia auf Menorca oder Formentera. Sschon fast wie Südsee.

Ein Muß ist auch Portals - love it or hate it - aber es ist eine eigene Welt.

Palma, eine der schönsten Stadte Europas,

ach, gäbe noch soviel... Frage ist wieviel Zeit du denn überhaupt hast.

patinparadise
11.07.2005, 16:33
Hi, ich bin drei Wochen unterwegs und starte in Ibiza und werde die Ozeanis in Palma wieder abgeben.

Grüsse Pat

Gerd1000
11.07.2005, 16:57
na das ist doch was. Da kannst du viel sehen.

Ibiza - Formentera - Cabrera - Menorca rund - Mallorca entlang zurück. Mal so in ganz groben Zügen.

In Ibiza hat mir immer Eulalia gut gefallen und Ibiza Stadt.

chili
11.07.2005, 16:59
dann hast du ja zeit genug...

auch nicht übel zum ankern : vor st.ponsa, wetter musste sowieso beobachten.. nur leider kündigt sich die in der zeit (noch) vorbeischauende gota frìa zwar an... aber dann steckste auch schon mittendrin.
dennoch.... die balearen haben definitiv was... viel spass

@gerd
wie sieht das momentan in colom aus... darf man wieder frei ankern... nach meinen letzten infos von seglern hält der grund (früher wie beton..*seufz*) nach einfall der franz. killeralge ungefähr so wie schmierseife.
die paar mickrigen bojen, die sie gelegt haben, gehen gern bei starkwind mit dir auf drift... wie siehts dort also aus?

fragt chili

patinparadise
11.07.2005, 17:08
Danke ! Wenn das so weitergeht kann ich mir sogar mein Hafenhandbuch zuhause lassen.


Wer von Euch hat denn in der Nacht jemand auf Ankerwache. ???

Bin nach alter gut bewährter Cruising Club Schweiz manier ausgebildet worden und da gehört immer einer an Deck über Nacht. :-)


Grüsse Pat

Gerd1000
11.07.2005, 17:11
@ chilie, sorry, war seit Februar nicht mehr da und bin mit dem Boot gerade in Vibo, deshalb habe ich keine aktuelle Info.

Bin erst ab Okt wieder dort in der Nähe, in Cala dOr. Dann kann ich dir näheres sagen.

[ Dieser Beitrag wurde von Gerd1000 am 11.07.2005 editiert. ]

chili
11.07.2005, 18:21
ok, danke, mach das. würd mich echt interessieren, weil pto.colom HAT WAS...naja. oder vielleicht HATTE... schaunmer mal..

grüsse
chili

Icebear
11.07.2005, 18:22
Original von patinparadise:
Wer von Euch hat denn in der Nacht jemand auf Ankerwache. ???
Also sowas überlass ich normalerweise dem GPS mit Anker-Modus :-) Das weckt mich, wenn die Yacht sich unerlaubt weit wegbewegt. Man darf mit dem Warnradius nur nicht zu vorsichtig sein... Ein Schwojenkreis von 20m Radius entspricht immerhin schon einer Abweichung von gut 0,02nm. Ich hatte bei meinen ersten Ankerungen ohne nachzurechnen den kleinsten Wert von 0,01nm eingestellt und wurde ständig geweckt :-)

So long,
Icebear

Gerd1000
11.07.2005, 19:00
das mit der Nachtwache mit GPS mache ich auch und noch Windalarm über die Windmess.

Und jedes Mal morgens vergesse ich das......

Piiiiiiieeeeeeeeep.

Ansonsten vertraue ich meinem Bügelanker.