PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vierter Platz für UITG in Porto Cervo



Manfred7
11.07.2005, 16:33
Hallo Amerika´s Cup Enthusiasten,
Fans des UITG Teams und nicht zuletzt liebe Yacht Redaktion,

Ihr schreibt in Eurer heutigen online-Ausgabe, Das Team UITG hätte, Zitat: "nur Platz vier beim Match Race in Porto Cervo" erreicht. Wäre schön, wenn in Zukunft ein wenig positiver über solche Ergebnisse berichtet werden würde. Hier wird schon jetzt ein Erwartungsdruck von seiten der Fachpresse aufgebaut, der doch, wie auch Ihr wißt, unrealistisch ist. Immerhin sind in Porto Cervo 3 Teams vor UITG plaziert, die doch erhebliche Erfahrungen im Am Cup und auch mit den dort zu segelnden Yachten haben. Alinghi, Luna Rossa und Mascalzone sind doch sehr, sehr gute Gegner. Mehr Teams waren eben nicht vor Ort, waren nicht eingeladen. Man hat mit den zwei Großen spielen dürfen und der dritte gehört mittlerweile auch zur Spitze.

Mir hat ein neuseeländischer Freund geschrieben, daß er sich freut, dass Deutschland nun dabei ist, Zitat: "A good start for the German team at Valencia, but you would understand as well as anyone that the first challenge is not easy. There is quite a culture you have to develope within the sailing community of your country, to be successful in the AC. We now have young sailors in our junior classes whose goal in sailing is `to be on the Black Boat` when they are old enough".

Eine Amerika´s Cup Kultur entwickeln....mmmh mmh, das wird nicht einfach sein in unserer Republik. Aber diese Aufgabe, die wir alle, die wir am Segelsport interessiert sind haben, muß besonders von der Fachpresse wahrgenommen werden. Die Fachpresse ist es doch, an denen sich die anderen Medien zuerst orientieren. Um dann ihre Berichte darauf abzustimmen.

Ansonsten macht weiter so, es wird ja herrlich ausführlich und zeitnah bei Euch berichtet. Und in Zukunft vielleicht nicht jede persönliche Pressenotiz oder jedes Luft ablassen von Teammitgliedern mittels Headline kommentieren. Manchmal ist ignorieren besser für die Sache.

Smooth sailing
Manfred
_/) _/)

ger173839
11.07.2005, 21:09
jo, also, weiß gar net was die haben.............. platz 4 ist jenseits von dem, was ich mir jemals vom deutschen team erhofft hatte.. also, dachte, sie wären schlechter.....

und zum thema nachwuchs........ hier bin ich, nehmt mich ;-) wär mal n traum, da drauf zu kommen...... man.. cih... AC cupper... fett...... *träum*

aber das thema nachwuchsförderung hängt au sicher mit dem kader zusammen.....is unter den jugendseglern sehr verschreien... also, man hört praktisch nix guts davon.....
kenn viele, die das segeln aufgegeben haben, weil der kader ihnen die lust daran verdorben hat... is echt schade, die beiden mädels waren echt gut, wär ne olympia hoffnung gewesen ......

naja, udn das da keiner bock hat, sich richtig in die sache reinzuknieen, besonders weil man da ja wohnsitz, ausbildung und alles andere aufgeben muss, is irgendwie klar... weil man nich wirklich gute aussichten für die zukunft hat udn eben sehr schnell weider draußen is. und wenn man im süden wohnt, kann mans so oder so aufgeben: da muss man dauernt hoch und runter fahren, und das auch noch unter der woche...... und tut mir leid, aber als jugentlicher hat man bessere chancen im späteren leben, wenn man ne gescheite ausbildung hat

ciao
ger173839

MrSail
11.07.2005, 22:41
Manfred ich stimme dir 100% zu es gibt einfach nicht mehr dazu zu sagen.

ja eine segel kultur das wärs, nicht entmutigen lassen einfach probieren die richtige chance kommt immer wenn man lange genug wartet auch in der mega yacht branche gibt es kaum deutsche
bin auch einfach nach mallorca gefolgen mit einem freund von england aus wo wir unseren yachtmaster gemacht haben
dann lange und sehr demütigend die docks gewalkt bis zum ersten job , wenn man erst mal drin ist in der szene gehts schnell überführung nach cannes/nizza von dort nach croatien und am ende der saison den langen tripp in die karibik
heute bin ich auch wieder hier und studiere ordentlich :-)

solche ein felxibiltät fehlt nicht nur den meisten deutschen seglern

gruss von der förde

Ulonska
11.07.2005, 22:55
Hai,

ist nicht nur beim Segeln so - immer heißt es "nur", wenn Deutschland nicht No.1 ist. Dabei ist es meistens - so auch beim AC - eine Super-Leistung, wenn "unsere" Sportler "nur" zweite, dritte, vierte, sogar zehnte vielleicht geworden sind - heißt doch immer, dass sie jede Menge andere hinter sich gelassen haben.

Für den AC gibt es für mich da kein "nur". Ich war, wie viele andere auch, überrascht und glücklich, dass wir überhaupt dabei sind - nicht dauernd die rote Laterne zu tragen, wäre aus meiner Sicht schon ein Erfolg gewesen. Jetzt sorgt das deutsche AC-Team für respektable Plätze und spielt ziemlich weit vorne mit...

Meinen Respekt. Und das Wörtchen "nur" will ich eigentlich nicht mehr hören!

Gruß
Friedhold
--
http://www.rubin-xiv.de