PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quo vadis, Kemer Marina?



klueverbaum
31.07.2005, 23:19
Kemer Marina quo vadis?

Als ich vor rund drei Jahren zum ersten mal in die Park Marina von Kemer einfuhr, war mir schnell einmal klar, diese Marina ist die Perle der Marinas mindestens im östlichen Mittelmeer. Der äusserst rührige Manager, Hassan, war der geborenen Dienstleister und führte seine Crew straff und an kurzer Leine. Das Resultat war ein in allen Belangen perfekter Service in einem perfekten Umfeld wie ich ihn nirgendwo zuvor erlebt hatte. Und das zu einem Preis, der rund ein viertel dessen betrug, was man z.B. auf den Balearen oder den Kanaren gewohnt ist zu bezahlen. (Netto ca. 2'200 Euro / Jahr für ein Boot von 13.57m x 4.08m = ca. 55m2)
Vor rund einem Jahr verliess Hassan die Kemer Marina mit einem Lächeln. „25 Jahre Marina Management sind genug. Ich will noch etwas anderes bewegen“. Die Spekulationen und der Exodus begannen mit dem bekannt werden der Nachricht. Wie lange wird die Marina ihren Standard ohne Hassan beibehalten können? Die Pessimisten hielten sich in etwa die Waage mit den Optimisten. Persönlich war ich eher optimistisch, umso mehr weil sich der neue Manager, angeblich ein vormaliger Marine Offizier ohne jede Erfahrung in der Wirtschaft, die Mithilfe Umuts, des ehemaligen Assistenten von Hassan, sicherte. Auch Umut wusste um die Ansprüche der internationalen Yachtie Szene. Ein halbes Jahr ging alles gut. Umut hatte die Staff im Griff, führte straff wie zuvor Hassan. Der Laden schien rund zu laufen, so dass die Optimisten schon fast frohlockten. Beunruhigend war lediglich, dass sich „der Neue“ nie in seiner Marina zeigt. Er sitzt seine Stunden im Glashaus ab, ohne je einen Kurs vorzugeben. Und Umut dem Macher gab er nicht genügend Rückendeckung. Im Gegenteil, als sich Umut anfangs Jahr mal mit beim Schlendrian entdeckten Mitarbeitern prügelte, warf er ihn heraus. Von nun an ging’s bergab. Nach nicht einmal einem halben Jahr geht in der Kemer Marina gar nichts mehr.
Die Security schläft nachts, statt aufzupassen. Die Technik, ehemals führend in der Region, beschränkt sich dem hören nach in der Hauptsache aufs Rechnungen schreiben für nicht geleistete Arbeiten. Der Hafenmeister hat überhaupt keine Übersicht über belegte und nicht belegte Plätze. Das Hafenwasser ist zur Kloake verkommen und wird nicht mehr vom Unrat gereinigt. Der Navigator, das Marina eigene Restaurant, ist tief gesunken. Die Sanitärzellen werden kaum mehr regelmässig gereinigt. Das einzige, was noch rund läuft ist das Front-Office, das durch Faruk und seinen Damen weiterhin professionell geführt wird. Doch ist das wirklich das, was wir Yachties brauchen?

Der langen Schreibe kurzer Sinn: Die Park Kemer Marina ist zur Zeit in einem derart desolaten Zustand, dass sie als kurz- oder langfristiger Liegeplatz kaum mehr valabel ist.
Als Ausweichhafen in der Region ist Finike zu empfehlen. Finike ist zudem deutlich preisgünstiger.

Johannes Wild
SY JOHN’S LAST

chili
01.08.2005, 10:12
hallo johannes,

ganz deiner meinung (kommt ja net so oft vor *ggg*)... obwohl ich den derzeitigen zustand der kemer marina nicht mit eigenen augen sehen kann, aber ganz genau DIESER zustand ist das, was ich bei hassans weggang aufgrund unsrer kenntnisse der türkischen marinas (und ihrer manager.......) vorhergesagt hatte und mir damit reichlich verächtliche kommentare der damaligen optimisten eingehandelt hatte...

á la... ob ich glaubte, dass hassan der einzige fähige manager in der türkei wäre....
nun driftet, nach deiner bescheibung, parkmarina wieder genau dahin, wo sie vor hassans renovierungen (ich glaub, es war 98?) schonmal war.....

caglar in finike wirds freuen zu hören..... hat ihm doch kemer damals ne menge livaboards abspenstig gemacht.....

klueverbaum
01.08.2005, 11:26
.....caglar in finike wirds freuen zu hören..... hat ihm doch kemer damals ne menge livaboards abspenstig gemacht.....

hassan ist mit bestimmtheit nicht der einzige fähige marina-manager in der türkei. so perfekt wie bei ihm muss es wirklich nicht sein.
caglar hingegen würde ich an die untere grenze der noch fähigen setzen. zur zeit versuche ich mit ihm einen deal. wenn er den seit mindestens drei jahren defekten händetrockner in der männertoilette bis ende august repariert, mache ich mit ihm einen jahreskontrakt. (Netto 2080 USD / Jahr für ein boot von 13.57m x 4.08m = ca 55m2) ich bin gespannt, ob das gerät im september wieder läuft.

von der eigentümerin der kemer marina höre ich soeben, dass das problem erkannt sei und der manager innert 2 wochen ersetzt sein werde.....

allerdings müssten dann auch levent der hafenmeister und oktay der technikchef geschasst werden. und als verlängerten arm eines neuen managers müsste man umut wieder gewinnen können.

Gerd1000
01.08.2005, 13:14
vor allem Octay diesen Lumpen sollte man in die Wüste schicken.

Kann das von Johannes nur bestätigen. Wir sind froh wieder weg zu sein.

Die Höhe: Wir haben unseren 6 Monatsvertrag um einen Tag überzogen, wurde mit 27 Euro berechnet.

chili
01.08.2005, 13:16
johannes
*grins* wg. dem händetrockner.... was kosten wasser und strom.... damals kann ich mich erinnern, war strom recht teuer

gruss
chili

klueverbaum
02.08.2005, 01:59
.... was kosten wasser und strom.... damals kann ich mich erinnern, war strom recht teuer.....

wasser war 2003/2004 kostenlos. der strom aber wirklich teuer. billiger wurde er erst, als ich vor dem jeweiligen wegsegeln den zähler ablas und den zählerstand notierte. bei der rückkehr ebenso. oft war die differenz nicht unerheblich. im klartext: anfänglich bezahlte ich den während meiner abwesenheit gezapften strom mit....

klueverbaum
11.08.2005, 21:35
soeben (11.08.05) erreicht mich folgendes Mail der park kemer marina:

Dear Yachtsman,

I am happy to announce that I am once again appointed as General Manager for Park Kemer Marina beginning 9th August 2005. I am also pleased to inform you that Umut Tepe is the Deputy of General Management (Marina Manager) at Park Kemer Marina. Faruk Günlü as Front Office & Marina Operations Manager and Oktay as Technical Manager keep their position in the management team.

We all will be very happy to greet you again at Park Kemer Marina.

I am looking forward to meeting you soon and I wish you all ‘Fair Winds.’

Kind regards,


Hasan Kaçmaz

General Manager



:D :D :D :D

chili
12.08.2005, 09:14
achwas.... das nennt man einsicht von den betreibern. es geht also DOCH nicht ohne hasan...
dann kanns ja gewohnt professionell weitergehen...

klueverbaum
12.08.2005, 17:52
ja chili,

das ganze kann auch ein kleveres spiel hasans gewesen sein. der hat mit sicherheit für sich und umut jetzt ganz andere bedigungen aushandeln können als vorher. ein nicht zu unterschätzender fuchs ist er halt schon unser guter alter hasan.
die marinalieger gehören voraussichtlich aber auch zu den gewinnern dieses deals.

SOPHIE
13.08.2005, 10:31
Das ist eine gute Nachricht, Johannes. Nicht nur, weil Kemer nun wieder zur ersten Adresse wird, sondern auch, weil es andernorts als Referenz-Marina dient. Motto: Was Kemer kann, sollte auch Finike etc. können.

Leider werden nun auch die unvermeidlichen Briten und deren Kolonialvölker nach Kemer zurück kommen und dort den Ton angeben. Und Hasan ist ja sehr empfänglich für Skipperdamen, die ihm Augen machen und Kuchen backen. Meine Damen machen so etwas nicht und deshalb sind wir nie nach Kemer gegangen, nur zu Besuch.

Vermutlich sind auch Hasans Pläne, als freischwebender Marina-Experte das große Geld zu verdienen, nicht aufgegangen. Das ist aber nur mein Gefühl. Ich kann mich irren. Daß er ein tüchtiger Manager ist, steht auch für mich außer Zweifel.

SOPHIE.

SOPHIE
13.08.2005, 10:46
Noch etwas, Johannes. Der seit Jahren kaputte Händetrockner ist mir natürlich auch aufgefallen. Die Reparatur eines solchen zählt bei mir zu den Dingen, die man von Finike nicht erwarten kann. Das ist eben der Unterschied von Caglar (Finikes Marina-Direktor) zu Hasan (Kemers Marina-Direktor) (Klammern für die revierunkundigen Mitleser).

Wir haben uns in Finike immer an Osman gehalten, der war freundlich und kompetent und machte, was man wollte, in dem Maße, was dort eben möglich ist. Auch mit Metin, dem Technik-Direktor waren wir zufrieden. Aber auch dessen begrenzte Möglichkeiten sollte man beachten. Finike ist nicht Lignano.

SOPHIE.

klueverbaum
25.04.2006, 16:00
.....caglar hingegen würde ich an die untere grenze der noch fähigen setzen. zur zeit versuche ich mit ihm einen deal. wenn er den seit mindestens drei jahren defekten händetrockner in der männertoilette bis ende august repariert, mache ich mit ihm einen jahreskontrakt. (Netto 2080 USD / Jahr für ein boot von 13.57m x 4.08m = ca 55m2) ich bin gespannt, ob das gerät im september wieder läuft......

dem vernehmen nach liess caglar den händetrockner unmittelbar nachher reparieren. oft lohnt es sich halt auch in der türkei, manager auf missstände in ihrem einflussbereich hinzuweisen.

klueverbaum
06.05.2007, 22:04
und wieder wird ein neues kapitel in der kemer marina geschrieben. hasans triumpf über die park-gruppe war nur von kurzer dauer. seit januar 07 heisst die marina "Türkiz Kemer Marina" und wird vom benachbarten türkiz hotel gemanagt.
die türkische "Ahsel Holding Inc", eigentümerin des türkiz hotels und des vergnügungsparkes "moonlight bay" hat die marina übernommen. hasan ist ausgeschieden, ebenso der tüchtige frontoffice manager, faruk.
umut ist zum marinamanager ernannt worden. durch die harte schule von hasan geformt, wird er wohl in der lage sein, die marina operationell zu führen. es wird sich weisen, ob ihm die türiz manager dazu genügend freiraum lassen, oder ob er zu "his masters voice" degeneriert. personell wurde die schraube immerhin schon angezogen. 11 vollstellen wurden ersatzlos gestrichen. ob das ohne einschränkung der gewohnten dienstleistungen geht?

dem vernehmen nach will die ahsel holding die marina vollständig umkrempeln und merkbar vergrössern. ich könnte mir vorstellen, dass man die landseite mit eigentumswohnungen mit wasseranstoss überbaut. offiziell heisst es nur, nächstes jahr wird ein grösseres projekt gestartet. mir scheint, man wird uns segler bald nur noch als malerische kulisse für teuere wohnungen (miss)brauchen.
jetzt, im mai 07, ist in der marina vom harten schnitt wenig zu merken. allerdings herrscht generell ratlosigkeit, keiner weiss wie's weitergeht.

persönlich werde ich das auch nicht mitverfolgen können, da ich diesen herbst, nach 5 jahren kemer, meine basis westwärts, nach südeuropa, verlege.

klueverbaum
28.03.2008, 22:06
nachdem hasan schon seit längerem nicht mehr für die kemer marina arbeitet, erreicht mich heute ein mail von umut, dass er eine neue herausforderung in istanbul gefunden habe.
die kemer marina soll im nächsten winter wesentlich ausgebaut werden, was ihr den ursprünglichen scharm wohl endgültig nehmen wird. für megajachten soll sie künftig als basis dienen.
neuer manager der kemer marina wird ein langjähriger kommandant eines seerettungsdienstes.
ich glaube nicht, dass kemer in zukunft noch für uns segler eine valable basis zum überwintern sein wird. zum glück hab ich die marina zu ihren glanzzeiten erleben dürfen. schade um kemer :-((