PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kroatien Abzocke und kein Ende



Neyla
14.09.2005, 13:11
....-----,,,,,

Capella1
14.09.2005, 13:59
Du kannst davon ausgehen, daß dies nur der erste Versuch war. Im nächsten oder spätestens übernächstes Jahr wird da regelmäßig kassiert. Aus diesem Grund haben wir unseren Liegeplatz erst einmal aus Kroatien verlegt und liegen jetzt in einer kleinen Marina in Vieste am Gargano bei Centro Ormeggi e Sub bei denen das Schiff auch wirklich noch persönlich betreut wird. Von da aus sind es nur 58 Seemeilen bis nach Lastovo falls wir den Wusch verspüren sollten doch wieder zurück zu kommen. Vor allen Dingen kostet da der Liegeplatz für unser 13m Boot genau die Hälfte von dem was wir in der Veruda bezahlten. Immer nur meckern hilft nicht. Es gibt auch woanders schöne Reviere.
Gruß Willi von der Capella

Oldman
14.09.2005, 14:29
Kannst du nicht ein wenig mehr davon erzählen?
Z.B. ob da noch genügend Plätze frei sind. Ein paar Bilder hast nicht zufällig von der Marina/dem Hafen?
Kannst mir auch mailen theo710@hotmail.com
Dank im Vorraus Edgar

Laberbacke
14.09.2005, 14:52
Seit ich in einer Marina in Kroatien für ein 19ft Boot dieselbe Gebühr/Nacht zahlen musste wie für ein 37ft Boot in NL ist das Revier für mich definitiv gestorben. Klares Wasser und hohe Temperaturen hin oder her.

Capella1
14.09.2005, 14:55
Hallo Oldman
ich schau mal ob ich ein paar Bilder hier reinkriege oder wir senden sie Dir zu per Email. Falls Du Untersützung brauchst kann ich Dir meine italienisch Kentnisse zur Verfügung stellen.Ich weiß das noch ein paar Plätze frei sind , da er seinen Steg im September verlängert hat. Die Besitzer wohnen direkt oberhalb des Steges und sind sehr bemüht um ihre Gäste und die Schiffe Ihrer Gäste. Du findest zwar nicht soviel Komfort wie in der Veruda, aber dafür bezahle ich für unser 13m Schiff nur 1800Euros. Nicht soviel Komfort heißt: Die Duschen und die Toiletten sind sehr sauber aber das Duschen kostet Geld.
Vieste ist ein schönes Städtchen und ist außerhalb der Saison auch noch recht günstig. Soviel ich weiß bin du ja auch ein Wohnmobilist, dan bring Dein Schifferl dorthin und wir treffen uns dann mal im Winter im Süden Italiens.
Gruß Willi von der Capella

carpe_diem
14.09.2005, 15:32
....in einer kleinen Marina in Vieste am Gargano bei Centro Ormeggi e Sub bei denen das Schiff auch wirklich noch persönlich betreut wird. ....

Wenn Du das nächste Mal unten ist, dann grüß Catarina und Antonio doch bitte von Benno und Hilde von der Carpe Diem!

@Edgar:
Könnte mir vorstellen, das Du als alter Feinschmecker Dich da wohlfühlst; allein das Angebot an Käse- und Nudelspezialitäten und an frischem und eingelegtem Gemüse auf dem Markt ist für mich ein Grund, Vieste anzulaufen. Wie Willi schon sagt, besteht die Marina zwar nur aus einem Steg, aber das Ding ist absolut geschützt. Landliegeplätze gibt's allerdings genauso wenig wie einen Kran; auch der Slip nebenan ist nur für kleine Boote geeignet.
Derzeit wird in Vieste (mit EU-Fördergeldern) eine kommunale Marina gebaut, die ziemlich groß werden dürfte. Da quasi aus dem Urzustand von 2003 bis 2004 die Pier, eine Art Empfangssteg und - im Rohbau - die Sanitärgebäude errichtet wurden, war ich eigentlich davon ausgegangen, daß das Ding inzwischen fertig sein müßte; bei meinem letzten Besuch Ende Juli konnte ich allerdings keinerlei Veränderung gegenüber 2004 bemerken - könnte evtl. so ähnlich enden wie z.B. Trizonia oder andere EU-geförderte Projekte in Deiner Ecke.


.... Aus diesem Grund haben wir unseren Liegeplatz erst einmal aus Kroatien verlegt ... Immer nur meckern hilft nicht. Es gibt auch woanders schöne Reviere.
Gruß Willi von der Capella

Genau so isses. Hab' deshalb - nach 15 Jahren Dauerliegeplatz in der Adria - meinen Vertrag mit einer türkischen Marina letzte Woche unterschrieben; Ende Mai geht's runter, do vidjenja Hrvatska, merhaba Türkiye.

Gruß

Benno

carpe_diem
14.09.2005, 15:51
Seit ich in einer Marina in Kroatien für ein 19ft Boot dieselbe Gebühr/Nacht zahlen musste wie für ein 37ft Boot in NL ist das Revier für mich definitiv gestorben. Klares Wasser und hohe Temperaturen hin oder her.

Solange Preis und Leistung in halbwegs vernünftiger Relation stehen, geht das für mich in Ordnung. Daß ich inzwischen allerdings in fast allen Kommunalhäfen die Bereitstellung von Strom (brauche ich als Fahrtensegler so gut wie nie) und Wasser (brauche ich einmal in zwei Wochen) mitbezahlen soll, egal ob ich sie in Anspruch nehme oder nicht, oder daß für den bloßen Aufenthalt in Buchten pro Nacht Beträge hinblättern soll, für die ich in Griechenland (im seltenen Fall, daß da überhaupt jemand kassiert) mindestens drei Tage im geschützten Hafen liegen würde, ist - neben der immer häufiger an den Tag gelegten Arroganz gegenüber Fremden - der Grund, genauso zu reagieren wie Du. Schade um dieses schöne Revier.

Gruß

Benno

Oldman
14.09.2005, 15:53
@ capella1

hört sich ja alles sehr gut an. Wenn ich mir so überlege....:)
Vor allem, wenn ich an die italienische Küche denke... und dann den Saufraß bei den Griechen:(
Ich hab nur nicht so lange Zeit mir das zu überlegen, Willi. Entweder jetzt im Oktober oder nie.

@ carpe diem

Hallo Benno, kannst du morgen kommen? Würde mich nämlich interessieren, wo in der Türkei du unterschrieben hast.

Leutz, das wird ja wirklich spannend:D

Oldman
14.09.2005, 18:58
So, das war ein Thread, der genau zur richtigen Zeit kam.
Willi hat seinen Unmut über diese Sch... Abzocker freien Lauf gelassen und ich hab dadurch einen Jahresliegeplatz gefunden.
Und je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr passt der Platz ideal für mich.
Italien = gutes Essen, guter Wein.
Revier passt auch. Dubrovnik, Hvar, Vis, alles nicht weit weg. Albanien, Montenegro mein Traum nicht weit weg.
Herz was willst du noch mehr!
Und für das nächste Jahr den Capella-Willi als Nachbarn neben mir :)
Hat nicht noch einer Lust dorthin zu verlegen?
Ein mit sich und der Welt zufriedener Oldman:D

Fun_Sailor
14.09.2005, 20:05
Na bitte, klappt doch, gratuliere!! :)
Ich sag ja immer: Am Ende wird alles gut!
....bestimmt auch am nächsten Sonntag! ;)

Viel Spaß im neuen Revier wünscht
Fun_Sailor

Gundel3
14.09.2005, 20:38
So, das war ein Thread, der genau zur richtigen Zeit kam.
Willi hat seinen Unmut über diese Sch... Abzocker freien Lauf gelassen und ich hab dadurch einen Jahresliegeplatz gefunden.
Und je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr passt der Platz ideal für mich.
Italien = gutes Essen, guter Wein.
Revier passt auch. Dubrovnik, Hvar, Vis, alles nicht weit weg. Albanien, Montenegro mein Traum nicht weit weg.
Herz was willst du noch mehr!
Und für das nächste Jahr den Capella-Willi als Nachbarn neben mir :)
Hat nicht noch einer Lust dorthin zu verlegen?
Ein mit sich und der Welt zufriedener Oldman:D

Hallo Edgar,

wünsch Dir, daß es klappt.

Und ins Gargano kann man gut mitm Auto fahren....auch als Schwob.....:D :D .

Viele Grüße
Dieter

chili
15.09.2005, 09:12
ooooooooch verlegen sollte man sich immer mal überlegen....zumal ja nun gegen den italienischen vino nix einzuwenden wär :D

kann man denn da ganzjährig SICHER im wasser liegen???? gibbs wasser und strom??

Capella1
15.09.2005, 10:06
Hallo Chilli.
Ja man kann ganzjährig im Wasser liegen bleiben und es gibt Wasser und Strom. Die Duschen und Toiletten sind sehr sauber, die Duschen kosten aber einen Euro. Das stört uns aber nicht sonderlich, da wir an Bord auch duschen können. Der Steg wird Tag und Nacht beaufsichtigt und die Betreiber wohnen direkt in der Nähe. Falls Du Hilfe brauchst mail mich an.
Gruß Willi von der Capella

cruiser
15.09.2005, 10:37
Hallo Willi von der Capella,
vielen Dank für deinenBeitrag.
Auch ich möchte mein Boot nach 6 Jahren Kroatien (Veruda) in ein anderes Revier verlegen. Für mich wäre der Hafen Vieste auch sehr interessant, erstens weil er für mich gut erreichbar ist und wie Oldmann bereits erwähnte auch ein sehr interessantes Revier. Es wäre sehr nett , wen Du mir ebenfalls mal ein paar Bilder oder Infos senden könntest (e-mail: jbrein@bluewin.ch). Ich kann mein Boot allerdings erst im nächsten April verlegen, da noch ein paar Garantiearbeiten Boot durchgeführt werden müssen.

Gruss Cruiser

Oldman
15.09.2005, 10:58
Ja das wird ja lustig! Jetzt bekommen wir noch eine Forumsmarina in Italien zusammen :)
Und lauter Freunde des Italienischen Weines :)
Herrliche Zeiten!!

Capella1
15.09.2005, 11:04
Hallo Cruiser.
EMail mit Fotos ist unterwegs.

Falls noch jemand Fotos oder Unterstützung durch italienisch Kenntnisse braucht, bitte erst ab dem 27.9. wieder. Wir sind ein paar Tage unterwegs und kommen nur sporadisch an einen Rechner fürs Internet.

Gruß Willi von der Capella

klueverbaum
15.09.2005, 14:06
.....Und ins Gargano kann man gut mitm Auto fahren....auch als Schwob.....:D :D

gut bedeutet aber auch für nen "schwob" 1300-1500km. ob das wirklich spass macht? und hinfliegen ist wohl auch eher ne theoretische angelegenheit weil kein internationaler flughafen wirklich in der nähe ist.

carpe_diem
15.09.2005, 14:50
Ja das wird ja lustig! Jetzt bekommen wir noch eine Forumsmarina in Italien zusammen :)
Und lauter Freunde des Italienischen Weines :)
Herrliche Zeiten!!

Jetzt trommelt mal bitte nicht ganz so laut; bisher hab' ich auf der Durchreise immer einen freien Platz bekommen, aber wenn jetzt das halbe Forum in Vieste einfällt, was wird dann aus mir???? Ihr könntet mir natürlich auch versprechen, mir Ende Mai so für zwei, drei Nächte ein Platzerl freizuschaufeln, dann wär' ich wieder beruhigt :-) .
Gruß
Benno

Oldman
15.09.2005, 16:11
Jetzt trommelt mal bitte nicht ganz so laut; bisher hab' ich auf der Durchreise immer einen freien Platz bekommen, aber wenn jetzt das halbe Forum in Vieste einfällt, was wird dann aus mir???? Ihr könntet mir natürlich auch versprechen, mir Ende Mai so für zwei, drei Nächte ein Platzerl freizuschaufeln, dann wär' ich wieder beruhigt :-) .
Gruß
Benno

Versprochen :)

und wenn ich drei Nächte lang Kreise ziehen müsste :D

Oldman
15.09.2005, 16:14
Oder, wir schmeissen bei meinem Dampfer die Leinen los, ich übernachte bei euch und nach drei Tagen spielen wir "such das Schifferl"
Hilde dann aber nicht schwimmend :o

gib114
17.09.2005, 15:20
Wenn Du das nächste Mal unten ist, dann grüß Catarina und Antonio doch bitte von Benno und Hilde von der Carpe Diem!

@Edgar:
Könnte mir vorstellen, das Du als alter Feinschmecker Dich da wohlfühlst; allein das Angebot an Käse- und Nudelspezialitäten und an frischem und eingelegtem Gemüse auf dem Markt ist für mich ein Grund, Vieste anzulaufen. Wie Willi schon sagt, besteht die Marina zwar nur aus einem Steg, aber das Ding ist absolut geschützt. Landliegeplätze gibt's allerdings genauso wenig wie einen Kran; auch der Slip nebenan ist nur für kleine Boote geeignet.
Derzeit wird in Vieste (mit EU-Fördergeldern) eine kommunale Marina gebaut, die ziemlich groß werden dürfte. Da quasi aus dem Urzustand von 2003 bis 2004 die Pier, eine Art Empfangssteg und - im Rohbau - die Sanitärgebäude errichtet wurden, war ich eigentlich davon ausgegangen, daß das Ding inzwischen fertig sein müßte; bei meinem letzten Besuch Ende Juli konnte ich allerdings keinerlei Veränderung gegenüber 2004 bemerken - könnte evtl. so ähnlich enden wie z.B. Trizonia oder andere EU-geförderte Projekte in Deiner Ecke.



Genau so isses. Hab' deshalb - nach 15 Jahren Dauerliegeplatz in der Adria - meinen Vertrag mit einer türkischen Marina letzte Woche unterschrieben; Ende Mai geht's runter, do vidjenja Hrvatska, merhaba Türkiye.

Gruß

Benno hallo Benno melde dich doch mal richtig gehe aus türkisch ende mai 06 gruß gib114

Capella1
25.09.2005, 13:53
Hallo Leute.
Ich hoffe Ihr habt alle die versprochenen Bilder und EMails erhalten die den Liegeplatz in Vieste betreffen. Wenn nicht bitte melden.
Gruß Willi von der Capella

PINTA
26.09.2005, 09:29
am ärgsten ist die abzockerei im raume ZADAR!!!! :mad:
da gibts keine bucht, wo du ohne zu blechen, ankern kannst!!! eine richtige saubande! die pflastern alles mit bojen zu und wenn du ein platzerl noch findest, wo du frei ankern kannst, kommen sie auch zum kassieren!
wir sind die letzten 2jahre in der "marina Poto san Giorgio" gelegen( südlich von ancona) und haben uns jetzt wieder entschieden nach kroatien (kremik) zu übersiedeln!
der/die grund/e;
die anfahrt ist von wien 1000 km
es gab nur kaputte duschen (bezahlung fürs duschen)
kein restaurant (wurde geschlossen)
kein kran (wurde gekündigt)
die preise wurden saftig erhöht!

also mehr nach.. als vorteile!
was wir natürlich in kroatien vermissen ist : das land, die küche und die freundlichkeit der dort lebenden italiener!
die kroaten( an der küste!!!) : prepotent, unfreundlich, anmaßend!

carpe_diem
26.09.2005, 14:10
hallo Benno melde dich doch mal richtig gehe aus türkisch ende mai 06 gruß gib114

Hallo Berd,

hab' Dir eine PN geschickt; eMail kommt nicht an.

Gruß

Benno

Landfall
26.09.2005, 20:28
... und dann den Saufraß bei den Griechen:(

Kann ich nicht bestätigen. Gibt solche und solche und auch sehr gute Tavernen, und wenn man kochen kann, ist eh kein Problem: gute, frische und preiswerte Lebensmittel (fast) allerorten.

Gruß
Lf

Oldman
26.09.2005, 21:00
Daß, wenn man selbst kocht, eh alles kein Problem ist, ja da hast du schon recht, nur da war ja nicht die Rede von.
Daß es bessere und absolut indiskutable Tavernen gibt, da kann ich dir auch zustimmen.
Nur, jetzt sag mir mal bitte, WAS du denn in den besseren Tavernen so kriegst?
Fisch gegrillt, Schwein, Huhn gegrillt und was dazu? ein paar Pommesstritzel und Zwiebel gehackt.
Und was kriegst sonst noch? Stifado (total verschmurgeltes Fleisch mit ein paar Zwiebelchen; Mousaka (fettiger triefender Batz)
Was denn noch? Bauernsalat! Alles was so rumliegt auf den Teller, ein paar Oliven dazu und ein Trumm Schafskäse.
Na, wenn das dein Traum vom guten Essen ist!! :(
Und jetzt sag nur nicht: aber wenigstens der Wein ist gut.
Nein, der ist genauso miserabel wie der Griechische Kaffee.

Dabei liebe ich Griechenland :)

Bin jetzt 7 Jahre in diesem Revier. Verlege zwar jetzt mein Schiff nach Italien, werde aber sicher bald wieder dorthin zurückkehren.
Wegen der Griechen und deren Art zu leben. Wegen der wunderschönen Landschaft. Weil es dort noch nicht so voll ist. Und und und....

Aber bestimmt nicht wegen der Küche dort.

Landfall
26.09.2005, 21:11
Bauernsalat!
Na gut, im Allgemeinen zugegeben. Ich hatte nur in den letzten Wochen ein paar wirklich gute Kopffüßler, und der staatlich subventionierte Ouzo verklärte alles.
Der Griechische Bauernsalat allerdings ist meines Wissens 1972 in Göttingen erfunden worden.

Gruß
Lf

atlanta1
10.07.2006, 13:31
war im Juni/Juli 06 auch in der Südbucht Veruda und habe die gleiche Erfahrung gemacht. Mir hat man gesagt, die hintere Hälfte der Bucht wäre kostenpflichtig (6 Kuna/Meter). Habe dann gesagt ich würde mich in den vorderen Bereich verlegen und damit war der Fall erstmal erledigt. Konnte dann aber beobachten, daß bei anderen Ankerliegern abkassiert wurde. Anderen Yachtis wurde vermittelt, nur der durch Bojen abgetrennte hintere Bereich seie Kostenpflichtig.
M.E. ist das nur ein fauler Trick. Werde auch zukünftig nicht bezahlen.

Frixos
10.07.2006, 13:56
AUTOBAHN

Mautgebühr Slovenien 0.80 Cent
Mautgebühr Kroatien 18.14 Euro
Das alles für eine Strecke

Und nun zu den Preise:
Vom Boot aus zu Fischen braucht man eine Lizenz für 3 Monate
somit ist Kroatien das einzige Land das ich kenne die eine Fischerlizenz für Touristen verlangt.

Nationalpark Kornati:
Pro Person wird eine Gebühr von 10 Euro eingehoben wenn man ankert,
wenn man Pech hat kassieren sie auch noch für die Bootslänge pro Meter.

Nationalpark Krka:
10 Euro pro Person, das sehe ich ein denn die Krka Wasserfälle sind eine Sensation und da bezahlt man, wenn man sie noch nicht erlebt hat, gerne.

Aber für eine Ansammlung von Steininseln zu kassieren finde ich
für eine Frechheit. Daher mein Rat es gibt so wunderbare und schönere Ankerplätze am Rande des Nationalparks Kornati das es sich lohnt
einen Blick auf die Karte zu werfen.

Für das Permit muss man nach Zadar, kein Problem mit dem Auto, ansonsten mit dem Taxi.
An Sonn und Feiertagen geöffnet von 08-00-00 – 13-00-00. Wir waren gegen 10-00-00 dort, kein Lucka Kapetan war anwesend, angeblich musste er zu einem Tanker oder habe ich da was falsch verstanden und er ging etwas tanken. Kurz und gut seine Hoheit erschien um 12-30-00, dann ging allerdings alles sehr schnell berichtete mir mein Skipper, ich war inzwischen auf ein Bierchen.

Verpflegung:
Zahlreiche gut sortierte Supermärkte, die Preise wie in Österreich, manchmal billiger manchmal teurer, Nema Problemo.

Restaurant:
Fisch ist sauteuer, Bekannte von mir bezahlten für einen ca. 1 Kg. schweren Petersfisch 100 Euro.
Sukozan Marina Restaurant LAGUNA exellente Küche und moderate Preise
und eine hervoragende Bedienung

kdr4
13.07.2006, 13:42
.....Mautgebühr Slovenien 0.80 Cent
Mautgebühr Kroatien 18.14 Euro
Das alles für eine Strecke..........



naja, so ganz kann das nicht stehenbleiben.
Maut ist je nachdem ,welche Strecke man fährt. Ich zahle z.B. in Slowenien 8 € und in Kroatien 2 €. Wie gesagt, dass ist aber auch über Villach nach Istrien.

In den Kornaten habe ich noch nie nach Schiffslänge bezahlen müssen; die Gebühr liegt fest und die i.d.R. jungen "Eintreiber" sind höflich korrekt und nehmen noch den Abfall mit.

Fisch ist wirklich irre teuer, den kaft man besser in Deutschland frisch bei Metro, da kostet er nicht mal e1/5. Wir haben letztes Jahr in den Kornaten für 1 kg Seeteufel sogar deutlich mehr als 100 € gezahlt. Begründung des Fischers: Ich brauche einen Tag, um einen Seeteufel zu fischen. Ok, läßt man es halt sein und isst Fleisch; ist in der Regel sowieso besser zubereitet.

Grds. ist Kroatien sicherlich in den letzten vier Jahren erheblich teurer geworden vergisst oft, dass die angebotene Leistung nicht im gleichen Verhältnis wie die Preise steigt. Dies fängt bei der Infrastruktur an, geht über die Qualität der Restaurants bis zur Ersatzteilversorgung und hört bei der Zuverlässigkeit auf.

ralph_hh
19.07.2006, 15:09
Selber verpflegen, ab und an Essen gehen, ohne Fisch, südliches Kroatien ansteuern und man hat immernoch einen Traumurlaub zu günstigen Konditionen. Bin in keiner einzigen Ankerbucht abkassiert worden, sogar einmal kostenlos an einer Muringboje gelegen. Ausnahmslos schöne Häfen mit Preis Leistungsverhältnis in akzeptablem Rahmen.
Hvar, Korcula, Brac, ...

Grimel
19.07.2006, 20:37
Kann ich nur zustimmen, ich verbringe mehrere Monate in Kroatien, ich bin noch nie abkassiert worden. Ich habe auch noch nie an einen Bojenplatz wenn ich in der Nähe geankert habe bezahlt. Was die Konditionen betrifft, da kenne ich andere Reviere z.B. in Italien, wo es wirklich zur Sache geht. Wer mit seiner Yacht erscheint, wird doch nicht im Ernst womöglich noch eine Spendensammlung für den bedürftigen Yachbesitzer erwarten!

Grimel

HeBi
24.07.2006, 17:11
"""Fisch ist wirklich irre teuer, den kaft man besser in Deutschland frisch bei Metro, da kostet er nicht mal e1/5. Wir haben letztes Jahr in den Kornaten für 1 kg Seeteufel sogar deutlich mehr als 100 € gezahlt. Begründung des Fischers: Ich brauche einen Tag, um einen Seeteufel zu fischen. Ok, läßt man es halt sein und isst Fleisch; ist in der Regel sowieso besser zubereitet.

Grds. ist Kroatien sicherlich in den letzten vier Jahren erheblich teurer geworden vergisst oft, dass die angebotene Leistung nicht im gleichen Verhältnis wie die Preise steigt. Dies fängt bei der Infrastruktur an, geht über die Qualität der Restaurants bis zur Ersatzteilversorgung und hört bei der Zuverlässigkeit auf.[/QUOTE]"""

Dem kann ich nur zustimmen. Warum muß man in Kroatien auch unbedingt Seeteufel essen. Tintenfisch oder andere Sorten sind wesentlich preiswerter.
Angebot und Nachfrage bestimmen auch in Kroatien den Preis.
Allerdings möchte ich auch für mein Geld entsprechende Leistungen erhalten, und die sind in vielen Fällen in Kroatien nicht vorhanden. Wenn in der Marina der Liegepreis innerhalb von 5 Jahren verdoppelt wurde und nichts an der Anlage getan wird ( oder nur unnötige Dinge ) dann stimmt was nicht. Aber auch hier gilt Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
Auch mit den anderen Ärgernissen, Crewliste, Tauchgebühr, Angegebühr usw. verhält es sich ähnlich.
Solange noch alle hinfahren wird sich nichts ändern.

HeBi

Pietwi
25.07.2006, 08:05
Bin letztes Jahr 14 Tagen in Kroatien ab Sukosan bis Vis gesegelt. Restaurantpreise nicht billig aber ok. Abgezockt worden bin ich kein einziges mal.
Wir wollten in diesem Jahr ab Trogir Richtung Süden - aber ein Schiff in identischer Größe (knapp) 10,50m sollte rund 1000€ mehr kosten und die Flüge wären für 4 Personen ebenfalls ~1200€ gewesen (+600€).

Die Entscheidung ist dann zugunsten der Türkei gefallen.

ralph_hh
25.07.2006, 09:53
Bezüglich Türkei hab ich da von meinem Schwiegervater noch viel Schlimmeres gehört, was Preistreiberei angeht. Vor Ewigkeiten mal echt billig, zu Ende DM Zeiten noch ok, seit der Euro Einführung einfach sauteuer mit keiner Relation zur Leistung.

carpe_diem
25.07.2006, 13:38
Bezüglich Türkei hab ich da von meinem Schwiegervater noch viel Schlimmeres gehört, was Preistreiberei angeht. Vor Ewigkeiten mal echt billig, zu Ende DM Zeiten noch ok, seit der Euro Einführung einfach sauteuer mit keiner Relation zur Leistung.

Nix für ungut, aber "habe gehört" ist mir zu dünn. Sicher waren die Preise in der Türkei "vor Ewigkeiten" noch deutlich niedriger; das war in Kroatien aber auch nicht anders.

Bin gerade aus der Adria in die Türkei "umgezogen" und kann daher recht gut und vor allem ziemlich direkt vergleichen. Das negative vorweg: alkoholische Getränke sind sauteuer, fast skandinavisches Niveau, was allerdings nicht an irgendwelchen Abzockern vor Ort liegt, sondern an der islamistisch geprägten Regierung unter Erdoğan, die – wohl aus religiös-ideologischen Gründen – Steuern auf Alkohol drastisch angehoben hat. Ansonsten ist’s jedenfalls nach meinen bisherigen, hins. der türkischen Preise zugegebenermaßen noch nicht allzu umfangreichen Erfahrungen in der Türkei nicht nur wesentlich preiswerter als in Kroatien, sondern – und das halte ich für noch wichtiger – man ist bestrebt, mir für mein Geld ein Maximum an Qualität zu bieten, gar kein Vergleich mit der überwiegend festzustellenden Gleichgültigkeit in Kroatien. Begriffe wie „Dienstleistungsgedanke“ und „Kundenorientierung“ scheinen jedenfalls in der Türkei tatsächlich noch verstanden zu werden.

Vielleicht mache ich in den kommenden Jahren diesbezüglich auch negative Erfahrungen (in einzelnen Fällen ganz sicher; ich bin kein Freund von rosa Brillen). Bislang bereue ich jedoch nur, den Revierwechsel nicht schon früher vollzogen zu haben.

Gruß

Benno

HeBi
26.07.2006, 14:47
Die Anmache in der Türkei geht mir auf die Nerven. Schade sonst ist die Türkei ein sehr schönes Revier.
Grüße HeBi

kdr4
31.07.2006, 20:17
Kroatien – Abzocke  hier die neuesten Entwicklungen

Liege gerade in Hvar und langsam, nach gut zwei Wochen Törn in meinem geliebten Kroatien, läuft mir die Galle über. Nicht nur, dass das Essen immer teurer wird –sicherlich kann man sich darüber streiten, ob Langusten sein müssen, aber die sind ein schönes Beispiel: Vor drei Jahren noch 400 Kuna, kosten sie jetzt schon in vielen Konobas 600 Kuna. Und dies vor dem Hintergrund, dass der Euro fast 10 % an Wert verloren hat – das ist schon ein starkes Stück. Aber das Essen alleine ist es nicht. Immer mehr Häfen gewöhnen sich an, Ankerlieger abzukassieren: Vis 60 Kuna, Hvar 50 Kuna. Fragt man, wofür man denn bitte zahlt, bekommt man die Antwort, dies sei wie Parken und im übrigen schon immer so gewesen (letzteres eine glatte Lüge!) Service wird nicht geboten, eventuell nimmt man den Müll mit. Toll!! In Dubrovnik kommt man in eine halb leere Marina, in der ein tumber Jüngling sitzt und einen abweist: Marina is full! Nach Hinweis auf die vielen leeren Plätze erhält man noch ein „Charterpeople come back“, weitere Reaktionen zeigt der Mensch auch auf mehrfaches Nachfragen nicht, wäre wahrscheinlich uncool. Eine halbe Marina für Charterboote freizuhalten – das ist mir schon neu. Ein Anruf bei der Marinaverwaltung endet ebenfalls im Nichts- vorsorglich geht keiner ans Telefon.
Mann, diesmal hat mir Kroatien wirklich das Kraut ausgeschüttet – denn im Gegensatz zu Italien oder Frankreich wird es zwar immer teurer, nur, die Gegenleistungen fehlen. Von der Qualität des Essens wollen wir lieber gar nicht erst anfangen; es ist zwar nicht schlecht, aber immer Gegrilltes? Mixed Grill, Beefsteak, grilled Fish, grilled scampi, cevapcici, etc. Nicht im Ansatz die Finesse und Abwechslung unserer französischen oder italienischen Nachbarn. Und Ersatzteile. Manchmal denke ich, die Kroaten kassierne zwar ab, aber Unternehmergeist im Sinne von Entrepreneurship fehlt ihnen völlig. Bei dem Bootstourismus würde ich ein Marinezubehörgeschäft aufmachen. AWN, SVB, egal was. So suche ich seit fast einer Woche vergeblich einen Shop, um ein simples Ersatzteil zu kaufen. Vis: No, sorry, maybe in Split. Lastovo, Mljet – Fehlanzeige. Selbst Dubrovnik: near the Marina – nur die war ja voll, also Taxi dahin? Nein danke! Hvar: You can call a man, he will come and try to get, what you need – na super!!
Man muss wirklich darüber nachdenken, wie leider schon einige meiner Marinafreunde, das Land zu wechseln.
Ein frustrierter Adriasegler kdr
PS: Es gibt auch rühmliche Ausnahmen, das will ich nicht vergessen, zu erwähnen – und gar nicht mal wenige – aber der Trend, der sich hier abzeichnet, ist besorgniserregend

rds
31.07.2006, 21:17
Die Adria ist ja so schmal dass man schnell mal auf die andere Seite kann ...
Ich werde zwar später ( bald ist es soweit ) auch den einen oder anderen Abstecher nach Cro. machen, jedoch sicher nicht zu den Turisten sondern eher in die Fischerdörfer. Auf Italien freue ich mich umso mehr, auch wenn der endlos lange Strand ( eh schon gewöhnt von der Holländischen und Belgischen Küste ) wärend der Fahrt nicht so das wahre ist,rate ich euch zu dem Gebiet unterhalb von Ancona ... Traumhaft

Gerd1000
31.07.2006, 21:55
Ich habe in den letzten Jahren praktisch das ganze Mittelmeer umrundet. Ich finde da tut keiner dem anderen was. Es gibt in jedem Land Ausreißer nach oben und nach unten. Immer da wo Anlaufstellen von Booten sind, besonders Charterboote, ist das meist teuer. Egal ob in Kroatien, Türkei oder Italien, Spanien oder sonst wo.

Genauso wie ich in Kroatien noch preiswerten ausgezeichnten Fisch bekomme, kann ich in der preiswerten Türkei oder Griechenland völlig auf die Nase fallen, von Stellen wie Palermo gar nicht zu sprechen.

Hier liegt halt an vielen Stellen gut und schlecht zusammen, aber als Skipper hat man ja die Möglichkeit sich das auszusuchen. Insofern nützt jammern gar nichts, sondern Markt konformes Verhalten ist angesagt.

Oldman
31.07.2006, 22:46
Abstecher nach Cro. machen, jedoch sicher nicht zu den Turisten sondern eher in die Fischerdörfer.

Aha, aha! Ja die suchen wir auch. "...wo noch nie ein Touri hingekommen ist" Mitten unter die schön bemalten Fischerboote... im malerischen Hafen schaukeln... :eek: :eek: Du sprichst aber schon von Kroatien?? :rolleyes:

Auf Italien freue ich mich umso mehr,..... / ......,rate ich euch zu dem Gebiet unterhalb von Ancona ... Traumhaft

Wo ist es denn da sooo traumhaft? verrätst du mir das? Mein Dampfer liegt südlich von Ancona. In Vieste am Gargano. :confused:

rds
31.07.2006, 23:09
Die Gegend bei Portonovo,Sirolo, Numana, Marcelli,Porto Recanati finde ich wirklich schön. Habe 3 Jahre dort gelebt ...
http://www.conero.it/

fuut
03.08.2006, 21:51
Da kann ich im wesentlichen nur zustimmen.
Ich bin im Mai/Juni von Split nach Dubrovnik und zurück. Wir hatten Yugo und richtig schön viel Wind. Deshalb haben wir auch zwischendurch wieder Marinas besucht.
Marinas sollten wirklich nur im absoluten Notfall angelaufen werde. Der geringe Service ist einfach miserabel...
Aber es kommt auch sicherlich auf dei Jahreszeit an. Im Frühjahr und im Herbst habe ich schon ganz andere Erfahrungen gemacht. Vieles ist zwar noch oder schon gechlossen, aber die Menschen sind viel liebenswürdiger...

Gruß
Timo Kaiser

mikeice
05.08.2006, 16:26
Mann, diesmal hat mir Kroatien wirklich das Kraut ausgeschüttet – denn im Gegensatz zu Italien oder Frankreich wird es zwar immer teurer, nur, die Gegenleistungen fehlen. Von der Qualität des Essens wollen wir lieber gar nicht erst anfangen; es ist zwar nicht schlecht, aber immer Gegrilltes? Mixed Grill, Beefsteak, grilled Fish, grilled scampi, cevapcici, etc. Nicht im Ansatz die Finesse und Abwechslung unserer französischen oder italienischen Nachbarn


Sollte es dir in Kroatien nicht gefallen, bleib doch daheim oder fahr nach Italien, Spanien, Frankreich - wenns da eh sooo viel besser is wärs doch klar das zu tun....
Ich glaub das die Kroaten deswegen so sind, weil die Adria im Sommer (ich bin seit 15 Jahren da unten unterwegs) immer mehr von versoffenen, gröhlenden deutschsprachigen "Seglern" die in 2 Wochen Urlaub kein einziges Mal unter ein Promille Alkohol im Blut kommen, die kein einziges Anlegemanöver hinbringen ohne sich selbst oder andere zu gefährden und ähnliches...
Und dann noch die Eigner, die sich ein Schiff leisten wollen, aber dann knausrig werden und nicht damit leben wollen, das die Marktwirtschaft, die ihnen ihre Boote erlaubt hat, auch in Kroatien wirkt - die Nachfrage nach Liegeplätzen ist einfach größer als das Angebot - schauts, wenns von einer Bucht in die nächste und von einem Wirten zum nächsten wollt, kaufts euch ein Wohnmobil und fahrts ned am Wasser rum - das is ein teures Hobby, ein teurer Sport - lebt damit, ich gönn mir meine drei Segelwochen im Jahr, bin da bereit zu zahlen - hätt aber gern ein Meer mit Seglern drauf, ned Wohnmobilamwasserfahrer, ned mit versoffenen Männercrews, ned mit überforderten Familienvätern, die nicht zugeben können, das sie überfordert sind.
Ich hätt gern Segler, die in Lokalen freundlich zur Bedienung sind, die sich benehmen wie man sich benehmen sollte - höflich, umgänglich - und nicht polternd, laut - nein, der Kellner versteht versoffenes Deutsch auch nicht wenn man schreit, die freundlich nachfragen wenn was nicht passt, die aber auch freundlich sagen, wenn was gepasst hat....
Ihr Jammerer und Miesmacher die sich nicht benehmen können (trifft jetzt wahrscheinlich nicht auf dich zu) seid an der schlechten Laune der Kellner, Marineros... schuld - nicht das sie arbeiten müssen - das is ihr Job.
Also bitte liebe Deutsche und Österreicher - nicht im Nachhinein jammern sondern vorher überlegen - ihr seid selber schuld

andreas2
05.08.2006, 18:30
An mikeice : J e d e s W o r t p a s s t !!! Mit Gruss Andreas2

Oldman
05.08.2006, 22:53
Sollte es dir in Kroatien nicht gefallen, bleib doch daheim oder fahr nach Italien, Spanien, Frankreich - wenns da eh sooo viel besser is wärs doch klar das zu tun....


Oh je
das kommt mir irgendwie bekannt vor.
... dann geh doch nach drüben, wenns dir hier nicht passt. So hiess das doch auch bei uns bis vor ein paar Jahren

Morski
06.08.2006, 04:13
Na ja, Andreas 2, ob JEDES Wort von mikeice passt..? Oldman hat schon ein Argument...

Ich selbst bin "halber" Kroate, vaeterlicherseits, in D aufgewachsen und seit 1964 regelmaessig an der Adriakueste, zuerst auf dem Mobo des Daddy, seit 2002 mit eigenem Segelboot. Klar, besoffene Crews, verheerende Anlegemanowever und einfach schlechte Manieren gibts... uebrigens nicht nur von Belegschaften aus A und D; waehrend der "verrueckten Monate" groelt halb Europa in HR herum.

Aber es gibt auch auf kroatischer Seite uebertriebene "Geschaeftstuechtigkeit" nach dem Motto: "Gib' Dein Geld her und verschwinde..."

Woandershingehen ist fuer Viele auch nicht so einfach, gerade Oesterreicher und Sueddeutsche bauen auf die kurze Anreise.

Ich denke, man sollte zuerst vor der eigenen Haustuer kehren, sich als Gast anstaendig benehemen. Servicebetriebe, die einem nicht passen kann man dann in Zukunft meiden. Es ist voellig in Ordnung hoefliche Kritik vorzutragen, ebenso wie eine ordentliche Leistung ein Lob verdient. Was mich immer wieder verwundert ist, wie manche Zeitgenossen laut und hysterisch reagieren, eine Beschwerde, die hoeflich vorgetragen wird, fuehrt eher zu einer Besserung. Wenn man diese Erfahrungen dann noch z.B. in Foren weitergibt, detaillierte Empfehlungen und wie auch Warnungen verbreitet, dann haben mittelfristig alle was davon. Jedenfalls eher, als pauschalisierend ueber "Abzocke in Kroatien" zu lamentieren.

kdr4
06.08.2006, 14:09
Sollte es dir in Kroatien nicht gefallen, bleib doch daheim oder fahr nach Italien, Spanien, Frankreich - wenns da eh sooo viel besser is wärs doch klar das zu tun....

Mein Lieber, Deine Antwort ist zwar populistisch, aber doch sehr einseitig!
Ich habe deshalb auch lange überlegt, ob ich überhaupt darauf antworten soll, aber die Demokratie lebt schließlich von der Kontroverse!
Glaube mir - und wenn Du öfter in diesem Forum verkehrst, wirst Du dies sehen - dass ich Kroatien und auch viele Kroaten sehr mag, sonst wäre ich sicherlich nicht mehr hier. Und dass es grölende Deutsche, nicht ankern könnende Italiener, fesche aber nicht mutige Österreicher etc. etc. gibt, das ist sicherlich richtig.
Nur, die gibt es überall auf der Welt. Nicht, dass ich diesen Menschenschlag begrüßen würde, aber es gibt ihn nunmal. Und so, wie die Bayern und Österreicher vom Tourismus leben und trotzdem froh sind, wenn die Saison vorbei ist, so geht es allen und überall auf der Welt.
Und trotzdem sind - gerade in Touristengebieten - die meisten Einheimischen höflich und zuvorkommend, wissend, dass dies von einem Dienstleister so erwartet wird. Gerade die österreichischen Bedienungen sind in dieser Hinsicht für mich immer wieder ein erstaunliches Beispiel (übrigens ebenso wie Stewardessen; eben Dienstleister).
Was ich kritisiere, ist einzig und allein die zunehmende Diskrepanz zwischen Leistung und Gegenleistung. Und dieses Recht habe ich, egal, ob ich viel Geld habe und ausgebe oder als Student mit Zelt hier Urlaub mache. Deshalb finde ich Deinen Beitrag leider auch nicht sehr hilfreich. Aber solange es Menschen gibt, die anstandslos jeden Betrag für was auch immer zahlen, solange wird es in diesem Land leider auch kein Umdenken geben.
Diese Menschen, und jetzt fange ich auch einmal mit Vorurteilen an, die in der Regel Goldkettchen und Rolex tragen und auftreten nach dem Motto: "Her damit, was kostet die Welt, wer sich das nicht leisten kann, der soll halt zelten gehen" diese Menschen - zu denen Du sicherlich nicht gehörst - die sind mir noch viel unsympathischer als die von Dir zitierten.
kdr

andreas2
06.08.2006, 18:35
Wenn einem die Art und Weise,die ganze Küche und der Umgang mit bestimmten Freunden nicht passt,dem wird man raten: Such dir andere! Oder?

Die Nacht vom 21. auf 22. Juni heuer in der Hiljaca-Bucht auf Zut beim "Sabuni": Etwa zehn bis 15 Boote vor Boje und Anker - die Nacht durch so bis 2Uhr30 früh auf einer Yacht Gegröle zu einer T r o m m e l !!! Und dafür wollen wir von den Leuten dort geliebt werden und womöglich das Essen gratis??? Gruss! Andreas2

Oldman
06.08.2006, 23:13
Lieber Andreas

grölende Gruppen - sind meist, oder immer, besoffen - gibt es nicht nur bei den deutschen Landsleuten, und es sind nicht immer nur Segelschiffcharterer.
Musst mal zum Oktoberfest nach München kommen. Da gibt es gefürchtete Tage, an denen die Freunde aus Italien einfallen, oder andere, da sind die Aussies oder Kiwis in action.
Was solls.
Da geh ich nicht hin.
Gut, in einer Bucht, da kann ich nicht einfach sagen, da geh ich nicht hin - da war ich vielleicht schon bevor die "lustige Crew" einfiel und zum Verholen ist`s zu spät.
Kann ich aber auch damit leben.
Dieses Problem gibt es also nicht nur in Croatien.
Hat doch aber nichts damit zu tun, daß in Croatien wirklich der geforderte Preis nicht mehr mit der gebotenen Leistung zusammenstimmt.
Jedenfalls streckenweit.
Dass es immer noch die gute Ausnahme gibt, das weiss ich selbst.
Mein Schiff liegt z.Zt. in Vieste. Und von dort fahr ich über Lastovo oder Vis rüber nach Dalmatien. Warum? Weil es ein wunderschönes Gebiet, eine wunderschöne Landschaft ist.
Am Jahresende werde ich aber wieder nach Griechenland zurückgehen. Warum? Nicht weil da alles gut und in Butter ist, aber weil diese habgierige Mentalität, die ich dieses Jahr in Croatien angetroffen habe, dort noch weitgehend unbekannt ist.
Ich mach also das, was mikeice und du mir geraten hast, ich mach mich vom Acker.
Deine blöden Sprüche über grölende Crews brauche ich dazu aber nicht.

kdr4
21.08.2006, 17:11
Es ist ja schön, dass es immer wieder so viele verständige Mitsegler gibt, die die Art der Kroaten um alles in der Welt verteidigen - aber müssen sich diese toleranten Damen und Herren nicht langsam auch fragen, ob sie mit ihrer Toleranz nicht der fortdauernden Dreistigkeitssteigerung Tür und Tor öffnen? Man möge doch bitte einmal den Artikel in der neuen Yacht (Nr.18) auf Seite 11 lesen. Danach gibt es eine Gesetzesnovelle in Kroatien, nach der in Zukunft alle Führer von Booten mit Motoren auch unter 5 PS einen Sportbootführerschein besitzen müssen. Das heisst, auch der Sohnemann, der in der Bucht mit dem Dingi zum Strand fährt, die Ehefrau, die mit dem Dingi kurz zum Einkaufen fährt etc. Alternativ kann man selbstverständlich das kroatische Küstenpatent A erwerben zum lächerlichen Preis von 1.100 Kuna, sprich ca. 150 Euro plus Gebühren. Natürlich ohne praktische Prüfung, dies würde ja nur Arbeit machen und hätte darüber hinaus sogar sittlichen Nährwert.
Aber natürlich ist auch dies sicherlich keine Abzocke oder Schikane und wer nicht will, kann ja woanders hin.... habe ich dies nicht schon öfter hier gehört??
Unabhängig von dieser neuen Massnahme habe ich in diesem Sommer häufig von netten Kroaten massive Kritik an dem oft maßlosen Verhalten ihrer Landsleute und touristenschädigen Verhalten ihrer Regierung gehört -- vielleicht verhallen diese Rufe ja nicht alle in der Finsternis. Zu hoffen wäre es jedenfalls in Anbetracht dieses wunderschönen Reviers.
kdr

bedireel
21.08.2006, 18:28
Es ist ja schön, dass es immer wieder so viele verständige Mitsegler gibt, die die Art der Kroaten um alles in der Welt verteidigen - aber müssen sich diese toleranten Damen und Herren nicht langsam auch fragen, ob sie mit ihrer Toleranz nicht der fortdauernden Dreistigkeitssteigerung Tür und Tor öffnen? Man möge doch bitte einmal den Artikel in der neuen Yacht (Nr.18) auf Seite 11 lesen. Danach gibt es eine Gesetzesnovelle in Kroatien, nach der in Zukunft alle Führer von Booten mit Motoren auch unter 5 PS einen Sportbootführerschein besitzen müssen. Das heisst, auch der Sohnemann, der in der Bucht mit dem Dingi zum Strand fährt, die Ehefrau, die mit dem Dingi kurz zum Einkaufen fährt etc. Alternativ kann man selbstverständlich das kroatische Küstenpatent A erwerben zum lächerlichen Preis von 1.100 Kuna, sprich ca. 150 Euro plus Gebühren. Natürlich ohne praktische Prüfung, dies würde ja nur Arbeit machen und hätte darüber hinaus sogar sittlichen Nährwert.
Aber natürlich ist auch dies sicherlich keine Abzocke oder Schikane und wer nicht will, kann ja woanders hin.... habe ich dies nicht schon öfter hier gehört??
Unabhängig von dieser neuen Massnahme habe ich in diesem Sommer häufig von netten Kroaten massive Kritik an dem oft maßlosen Verhalten ihrer Landsleute und touristenschädigen Verhalten ihrer Regierung gehört -- vielleicht verhallen diese Rufe ja nicht alle in der Finsternis. Zu hoffen wäre es jedenfalls in Anbetracht dieses wunderschönen Reviers.
kdr
Ich finde es richtig Klasse,vieleicht wirds ruhiger.
Praktische Prüfüng, für was , die Söhne fahren doch heute schon perfekt zwischen den Schiffen hin und her "Stundenlang".Natürlich nicht beim eigenen Boot, denn der "Kapitän" will seine Ruhe.
M.f.G.
Dieter

HeBi
23.08.2006, 14:52
einmal den Artikel in der neuen Yacht (Nr.18) auf Seite 11 lesen. Danach gibt es eine Gesetzesnovelle in Kroatien, nach der in Zukunft alle Führer von Booten mit Motoren auch unter 5 PS einen Sportbootführerschein besitzen müssen. Das heisst, auch der Sohnemann, der in der Bucht mit dem Dingi zum Strand fährt, die Ehefrau, die mit dem Dingi kurz zum Einkaufen fährt etc. kdr

Endlich mal was Gutes was die Kroaten in ihrer Art mir sympathischer macht.
HeBi

leisuresailor
23.08.2006, 15:38
hallo,

auch ich bin der meinung dass preis-leistungsverhältnis in kroatien nicht mehr zusammenpaßt. aber ich bin auch der festen überzeugung dass der markt mit angebot und nachfrage vieles regeln wird.

es spricht ja nix dagegen wenn man den überteuerten wirt nach zwei kühlen bieren wieder verläßt mit dem verweis dass seine preise leider die bordkassa sprengen würden. lass nur ein, zweimal pro woche den grill bei einem wirt (z.b. opatbucht) kalt bleiben... wollen wetten dass sich da was rührt im preisgefüge? nur so lange sich jemand findet der brav kauft, zahlt, schweigt und sich hinterher nur online beschwert wird sich nicht viel ändern.

natürlich gibt es die vermeintlich 'gstopftn' (übersetzung für die deutschen jenseits des weisswurstäquators: die reichen) die es eben richtig krachen lassen ohne rücksicht auf die brieftasche, die ja förmlich danach schreien 'NIMM MICH AUS'. nur diese gstopftn touristen, segler, motorbootfahrer sind in der unterzahl und leben kann ein tourismusland nur von der 'masse' also vom durschnittssegler/touristen/motorbootfahrer. und ich bin überzeugt dass er markt das ungleichgewicht zwischen preis und leistung regeln wird - alles eine frage der zeit

und darüber dass wir alle in kroatien gäste sind und uns dort auch so zu verhalten haben, darüber glaube ich brauchen wir gar keine diskussion vom zaun brechen (grölende, besoffene männercrews nicht unter 1 promill).

lg

Ausgeschiedener Benutzer
23.08.2006, 16:48
hallo! noch vielen törn in kroatien sind wir heuer in griechenland ab lavrion unterwegs gewesen. ich kann es nur empfehlen!!!!!

hartmut2801
24.08.2006, 08:42
moin,
es ist weltweit das gleiche, oder war es dasselbe ??? ist ja auch egal. wenn die touris gelockt werden (sollen ?) sind die preise niedrig bis moderat. wenn man sie an der angel hat wird an der schraube gedreht bis eine reaktion erfolgt. bei mir hier in thailand ist das nicht anders. vergessen nur die werten preistreiber, wenn die leute erstmal weg sind, denn dauert das bis die wieder kommen, wenn überhaupt. haben hier einige lokalitäten schon erfahrung mit, trotz dumpingpreisen in den ruin. die leute kamen einfach nicht schnell genug zurück. einfach mal was neues machen, bleibt ein jahr zu hause, geht ein land weiter.

bis denn
:D :D :D

HeBi
01.09.2006, 16:27
hallo,

auch ich bin der meinung dass preis-leistungsverhältnis in kroatien nicht mehr zusammenpaßt. aber ich bin auch der festen überzeugung dass der markt mit angebot und nachfrage vieles regeln wird.

es spricht ja nix dagegen wenn man den überteuerten wirt nach zwei kühlen bieren wieder verläßt mit dem verweis dass seine preise leider die bordkassa sprengen würden. lass nur ein, zweimal pro woche den grill bei einem wirt (z.b. opatbucht) kalt bleiben... wollen wetten dass sich da was rührt im preisgefüge? nur so lange sich jemand findet der brav kauft, zahlt, schweigt und sich hinterher nur online beschwert wird sich nicht viel ändern.

natürlich gibt es die vermeintlich 'gstopftn' (übersetzung für die deutschen jenseits des weisswurstäquators: die reichen) die es eben richtig krachen lassen ohne rücksicht auf die brieftasche, die ja förmlich danach schreien 'NIMM MICH AUS'. nur diese gstopftn touristen, segler, motorbootfahrer sind in der unterzahl und leben kann ein tourismusland nur von der 'masse' also vom durschnittssegler/touristen/motorbootfahrer. und ich bin überzeugt dass er markt das ungleichgewicht zwischen preis und leistung regeln wird - alles eine frage der zeit

und darüber dass wir alle in kroatien gäste sind und uns dort auch so zu verhalten haben, darüber glaube ich brauchen wir gar keine diskussion vom zaun brechen (grölende, besoffene männercrews nicht unter 1 promill).

lg

Hallo leisuresailor,
habe gleiche Meinung, habe es in einem Beitrag auch schon so ähnlich geschrieben. Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Ich für mein Teil habe dieses Jahr schon gehandelt, und war nur noch 4 mal in knapp 4 Wochen im Lokal Essen. Früher wo Preis und Qualität noch gestimmt haben, waren wir wesentlich öfter in Lokalen. Was besser ist, dass in etwas größeren Orten Supermärkte geöffnet haben in denen die Preise niedriger und auch die Qualität der Waren besser ist als in den kleinen Lädchen von früher. Hier muß man dann halt bunkern.
Was mir aufgefallen ist ist, dass der Brotpreis auf Ilovik (gutes Brot) förmlich explodiert ist. Schade.
Grüße HeBi

grapsch
19.10.2007, 11:41
Liebe Segelfreunde,

seit vielen Jahren segle ich nun in Kroatien und ich weiß die Landschaft, die wunderschönen Städte im Süden und das oft noch klare Wasser sehr zu schätzen. Auf der anderen Seite habe ich den Eindruck, dass sich in dem Land vieles zum Schlechteren wendet. Wie an anderer Stelle beschrieben, sind die Schwierigkeiten, mit einer Charteryacht auszuklarieren, symptomatisch. Die Behörden erlassen ziemlich willkürlich eine Regelung, die dann von Hafenamt zu Hafenamt je nach Stimmung anders ausgelegt wird.
Das geht so weit, dass man bei Ecker-Yachting sogar überlegt hat, das 1000-Meilen-Race abzusagen, weil man mit den täglich neuen Auslegungen der Bestimmungen nicht mehr traut.

Symptomatisch ist auch, dass die Behörden offen darüber diskutieren das Ankern zu verbieten! Zu verbieten, bitte sehr! Alles in allem zielt der Plan darauf hin, möglichst viele Boote in die Marinas zu nötigen und den dort den Umsatz zu erhöhen. So manchem Planer ist der Boom der letzten Jahre ein bisschen zu Kopf gestiegen. Irgendwann wird sich das mit Sicherheit rächen.

Die Kroaten sind ohnehin nicht gerade für ihren Charme berühmt. Aber die Entwicklung der letzten Jahre hat diese Tendenz nach meiner Erfahrung in unangenehmer Weise verstärkt. Wenn man dazu noch die Konflikte mit Italien und Slowenien wegen der Fischerei der nördlichen Grenze anschaut, dann vergehen einem halt die Sympathien ein bisschen.

Pegi
19.10.2007, 13:02
Die Kroaten sind ohnehin nicht gerade für ihren Charme berühmt

Ich möchte nicht ein pauschales Urteil über Kroatien abgeben, aber obiges Zitat trifft den Nagel auf den Kopf. Unser letzter Törn führte uns von Slowenien nach Italien. Objektiv gesehen wir man in Italien noch viel mehr ausgenommen als in Kroatien aber es geschieht mit Charme. Entscheidend sind die Emotionen, welche man als Gast mit nach Hause zurücknimmt und nicht die Gegenüberstellung von Kosten und den dafür erhaltenen Leistungen. Für Slowenien überwiegen bei mir immer noch die positiven Erinnerungen, die Tendenz geht jedoch leider in Richtung Kroatien. Vielleicht tun wir den Kroaten Unrecht, sie sind halt nicht mit italienischem Scharm bewaffnet. Es ist auch gut, dass die Globalisierung beim Charme noch nicht Einzug gehalten hat. Andernfalls würde die Echtheit auch hier abhanden kommen. Trotzdem, als Gast ziehe ich Italien vor. Nach Kroatien fahren wir nur, weil wir im Moment keine Alternative dazu haben!

rds
19.10.2007, 15:55
PEGI, das mit den Slowenen verwundert mich ... Bislang habe ich da auch ohne meine Frau die der Sprache mächtig ist sehr gute Erfahrungen gemacht und wurde mehr als gastfreundlich behandelt. ( In Kroatien übrigens auch ... aber komischerweise immer erst nachdem sie kapiert hatten dass ich kein Deutscher bin )

Pegi, du bist nicht zufälligerweise zu Allerheiligen unten ?

Gelasecur
21.10.2007, 20:41
Danach gibt es eine Gesetzesnovelle in Kroatien, nach der in Zukunft alle Führer von Booten mit Motoren auch unter 5 PS einen Sportbootführerschein besitzen müssen. Das heisst, auch der Sohnemann, der in der Bucht mit dem Dingi zum Strand fährt, die Ehefrau, die mit dem Dingi kurz zum Einkaufen fährt etc. kdr4

Hi,
Frage: wie oft hat bisher Küstenwache und Polizei Dein Skipperpatent verlangt ??? Einmal, Nullmal ??
Wie oft glaubst Du werden die Papiere Deines Sohnemannes im Dingi geprüft werden ?
Nehmt doch diesen ganzen Ankündigungsmüll nicht so ernst, das tun doch die Kroaten selber nicht.
lg
Gelasecur

Edwin D
22.10.2007, 11:35
Hi,
Frage: wie oft hat bisher Küstenwache und Polizei Dein Skipperpatent verlangt ??? Einmal, Nullmal ??
Wie oft glaubst Du werden die Papiere Deines Sohnemannes im Dingi geprüft werden ?
Nehmt doch diesen ganzen Ankündigungsmüll nicht so ernst, das tun doch die Kroaten selber nicht.

Es stimmt schon, dass die Wahrscheinlichkeit einer Kontrolle eher als gering einzuschätzen ist, aber der von Dir so titulierte "Ankündigungsmüll" ist bereits seit 2006 Gesetz und wird durchaus exekutiert! Die Frage ist halt dabei, ob es im Falle eines Falles nur eine Kontrolle mit anschließender Geldstrafe ist, oder ob es um einen Unfall mit vielleicht sogar Verletzten geht - im letzteren Fall kann es dann schon um's Eingemachte gehen!

L.G.

Edwin

Gelasecur
28.10.2007, 14:53
Hi Edwin,
..da geb ich Dir recht, wenn Verletzte im Spiel sind wird's kritisch !
Weißt Du wo das Gesetz veröffentlicht ist und nachgelesen werden kann ?
In den Verlautbarungen, die man mit dem Permit bekommt, ist mir nichts aufgefallen. Habe ich womöglich übersehen.
mfg
Gelasecur

Edwin D
28.10.2007, 15:26
Weißt Du wo das Gesetz veröffentlicht ist und nachgelesen werden kann ?


Ein offizielles Gesetzesblatt bzw. eine entsprechende Webseite kann ich Dir momentan leider nicht nennen, denn dazu reichen meine Kroatischkenntnisse bedauerlicherweise nicht aus!

Jedenfalls gibt es die Verordnung wie gesagt schon seit geraumer Zeit und meine Info darüber stammt von den kroatischen Behörden in Rijeka, mit denen ich beruflich seit Jahren laufend in Kontakt bin!

L.G.

Edwin

Gelasecur
28.10.2007, 19:44
am ärgsten ist die abzockerei im raume ZADAR!!!! :mad:
da gibts keine bucht, wo du ohne zu blechen, ankern kannst!!! eine richtige saubande! die pflastern alles mit bojen zu und wenn du ein platzerl noch findest, wo du frei ankern kannst, kommen sie auch zum kassieren!
wir sind die letzten 2jahre in der "marina Poto san Giorgio" gelegen( südlich von ancona) und haben uns jetzt wieder entschieden nach kroatien (kremik) zu übersiedeln!


Grüß Dich,
das finde ich jetzt aber sehr interessant. Du schimpfst mächtig auf die Kroaten, legst Dich nach Italien und kommst 2 Jahre später wieder zurück ???? :confused:
Würde ich nicht machen, wenn alles so furchtbar ist.
Wie auch immer, Hauptsache es wird gesegelt. Viel Glück in der Kremik, hoffentlich gefällt es Dir (wenn die tschechischen Chartercrews feiern).
mfg
Gelasecur