PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aussenborder für's Dinghi oder nicht?



hansschleidt
22.09.2005, 10:26
Hallo.

Sollte man im ionischen Meer (Lefkas, usw.) für das Beiboot einen Aussenborder dazu chartern oder nicht?
Ich lese immer, daß das keine Problem wäre an Land zu rudern da kaum Welle und die Entfernungen recht kurz.

Hat das jemand einen Rat für mich?

Danke
Hans

jetas
22.09.2005, 10:56
Hi Hans,
ich würde in jedem Fall ein AB mitbestellen:
- je nach Saison können die Häfen überfüllt sein und du musst / oder willst in einer benachbarten Bucht ankern
- wenn ihr mehr als 4 Personen auf dem Boot seid, musst du immer pendeln (min. 2-mal)
- Buchten bei denen du nicht ankern kannst, kannst du mit Dinghy und AB schneller/einfacher besuchen
- mit ein bischen Vehandlungsgeschick kriegst du den AB für Umsonst dazu

Viel Spaß in der ionischen Inselwelt - ein super Revier!!

sydie
22.09.2005, 13:12
Da kann ich meinem Vorredner nur beipflichten.
Ein Außenborder macht vieles einfacher.
Letztes Jahr war ich ebenfalls im Ionischen Meer, beim dortigen Vercharterer war sehr viel im Preis inbegriffen: Außenborder und Gemisch, Bettwäsche, Handtücher, selbst das Gas mußten wir nicht bezahlen. Nur Diesel.
Ergo: Vercharterer gut aussuchen oder handeln.

Gruß, Stefan

fockfrau
22.09.2005, 13:47
Hallo Hans,

für mich ist der Aussenborder unbedingtes Zubehör, wie vorher schon erwähnt; ergeben sich doch viele Möglichkeiten bei denen der Aussenborder benötigt wird.
Fahre am 04.10.05 zum 4.x ins Ionische Meer, bin immer noch begeistert.
Bei allen Charterschiffen war der Aussenborder ohne Mehrkosten im Charterpreis enthalten.

Gruß fockfrau

hansschleidt
23.09.2005, 08:27
Hall.

Vielen Dank für die Antworten.

@fockfrau und @sydie
Bei welchen Vercharteren habt ihr denn gebucht? Suche noch Tipps hierzu und was man sich in drei Wochen Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Danke

Hans

Charly99
23.09.2005, 08:47
Ein AB sollte man schon haben. Und sei es als zusätzliche Sicherheit. Wenn mal etwas stärkerer Wind ist, ist man mit Rudern schnell am Ende.

Man muss ihn ja nicht anmachen. Kann bei kurzen Strecken und ruhiger See ja auch rudern. (Paddel sollten --->immer<---- mit dabei sein.) Die Natur dankt es einem.

Gruß
Charly

Attalia
23.09.2005, 09:05
Hi,
AB oder nicht - eher eine Bequemlichkeitsfrage. Dinghi ist ohne Zweifel ein Muss, wie ich das bewege, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Mit AB ist man halt mobiler.
In 2 Wochen Ionische See waren wir dreimal in Ormos Abelike auf Meganisi und auch die Nachbarbuchten (z.B. Vathi) sind wunderschön. Kioni auf Ithaka war ein Highlight ebenso wie Vathi/Ithaka. Phiskardo auch ganz hübsch aber brechend voll und 50 % teurer als Kioni. Kalamos war auch schön. Frikes hübsch, aber ebenfalls brechend voll mit Flottillen, wir haben dort am Schwimmsteg gelegen und sind abends in die nächste Ankerbucht geflüchtet, weil sich der Steg zu sehr bewegte - ich hätte die ganze Nacht kein Auge zugemacht. So habe ich wegen der Fallwinde die halbe Nacht kein Auge zugemacht... :). Wie auch in Ormos Agiou Andreou im Süden von Ithaka - wildromantisch, aber heftige Fallwinde die halbe Nacht.
In 3 Wochen wäre sicherlich auch Zakinthos dabeigewesen mit dem Schutzgebiet im Süden und der Shipwreck Bay im Nordwesten - auch wenn man auf Postkarten mehr gesehen hätte. Paxi/Antipaxi hätte auch auf der Liste gestanden. Kommt sicherlich auch drauf an, von wo man startet.

Gruß - Attalia

sydie
23.09.2005, 14:57
Hallo Hans.
Ich habe bei Southstar gechartert.
Italienischer Vercharterer mit Basen in SAlerno, Vibo Valentia und Marina Gouvia/Corfu. Ich glaube, sie expandieren gerade auch nach Levkas.
Du kannst ja mal meinen Bericht lesen:
http://forum.yacht.de/showthread.php?t=15237
In dem Thread steht er etwas weiter hinten.

Gruß, Stefan

hansschleidt
23.09.2005, 18:29
Hallo Stefan.

Das hatte ich schon gelesen.
Ich wollte eigentlich wissen wie Du mit dem Vercharterer zufrieden warst und ob der Preis ok war usw.. Es muß ja nicht jeder jede Erfahrung machen.

Wenn Du mir das noch sagen kannst wäre das gut.

Gruß
Hans

sydie
23.09.2005, 19:32
Ja, ich war zufrieden mit dem Vercharterer.
Ich habe noch einmal im Aug letztes Jahr bei Southstar gechartert, aber da in Salerno. Der Törn ging dann die Cilentoküste entlang.
Morgen geht's übrigens wieder nach Salerno, wiederum Southstar. 10 Tage Pontinische Inseln.
Ich finde dort gerade das Komplettangebot gut. Und, daß man auch 10 Tage chartern kann. Ebenso ist One-Way-Charter zw. den Basen ohne Aufpreis zu haben.
Bequem ist auch, daß man bei Southstar mit einer deutschen Dame in Kontakt treten kann, meine 3 Törns habe ich per Mail auf deutsch gebucht. War angenehm. Auf den Basen geht's dann allerdings in Englisch weiter.
Preislich war auch dieses Jahr Southstar ca. 200 € günstiger als andere Vercharterer in Neapel oder Umland. Der Preis, das Komplettangebot und die Tatsache, daß mich ich dort recht gut behandelt glaube, hat eben zu der diesjährigen Entscheidung geführt, dort wieder zu buchen.
Man kann Southstar auch über deutsche Agenturen buchen, es muß kein direkter Kontakt sein.

So, und nun muß ich packen, denn der Flieger geht recht morgen früh...
Ich bin aber noch ein wenig Online.

Ciao, Stefan

hansschleidt
23.09.2005, 19:42
Hallo.

Vielen Dank für die Info und ein mehr als schönen Urlaub wünsche ich.

Hans

sydie
23.09.2005, 19:46
Danke,
Gruß, Stefan

fockfrau
26.09.2005, 20:27
Hallo Hans,

wir haben die letzten Charterreisen mit Vernicos unternommen und sind immer zufrieden gewesen. Die Schiffe waren gut gepflegt und immer in einem guten Zustand.
In diesem Jahr versuchen wir es zum erstenmal mit Bestsail auf Grund eines sehr guten Angebotes.
Wir geniessen alle Häfen zwischen Paxos und Zakynthos mit Ausnahme von Nidri auf Lefkas. Da aber die Geschmäcker verschieden sind sollte man seine eigenen Erfahrungen machen.
Jetzt sind es nur noch 7 Tage bis zum kommenden Törn und wir freuen uns schon sehr auf die Tour durch das ionische Meer.

hansschleidt
26.09.2005, 21:03
Vielen Dank für die INfo und schönen Urlaub !!!

Gruß
Hans