PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tipps für törn ab lavrion?



traudi
01.02.2006, 22:59
hallo allerseits!

nach 9 törns in kroatien, 1 x türkei, verschlägt es uns heuer (ab 29. 4. ) für eine woche nach griechenland. ausgangshafen lavrion, 2 crews, jeweils 10 personen. sind ein buntgemischter haufen ( österreicher, deutsche, schweden und ein engländer, zwischen 30 und 55 jahren), der männliche anteil überwiegt ( 6 : 14 ).....segelerfahrung großteils recht gut bis sehr gut.

jetzt die frage: was sollte man in diesem revier unbedingt gesehen haben, was sind die *geheimtipps*?
genaue törnplanung wird bei uns immer erst vor ort gemacht - wind und wetterabhängig.....
aber bei den zielen machen wir normalerweise immer einen mix aus (manchmal) häfen, wo "was los" is, und (öfter) ankerplätzen oder stegen, wo es gemütlich is.....

vielleicht hat ja von euch wer was zu erzählen ;-))

danke im voraus....

lg. traudi

skipklaus
02.02.2006, 01:04
Über die Suchfunktion findest du einiges über Lavrion. War schon öfters das Thema hier

yassou
02.02.2006, 12:19
Geheimtipp: Euböa (Evia) im Uhrzeigersinn rund. Aber das ist keine Hully-Gully-Tour sondern wirklich Griechenland pur.

Zeelandfan
02.02.2006, 15:20
Hallo Traudi,

mich hats letztes Jahr zum ersten Mal nach GR verschlagen-ein Traum, da willste gar nicht mehr weg! Bin im Mai wieder da!

Unser Törn (von Athen) ging nach Kea, Kithnos und Serifos, im O runter, im W wieder rauf, für ne Woche Urlaubssegeln langt das. Allerdings sind diese Inseln eher ruhig, keine Touristen(ausser Seglern), in den Orten kann man teils gaaanz billig einkaufen, und im Mai gehen da die Uhren noch etwas langsamer. Unbedingt Taxi oder Bus chartern, und in den "Hauptort" (der liegt meistens binnen auf dem Berg) fahren. Z.Bsp. auf Kea ein Traum!!! Griechenland pur-nix Touris. Verwinkelte Gässchen, kleine Tante-Emma-Läden, und hier werden die Steine und der Zement noch vom Esel zum Bau geschleppt (kein Scherz!)...

Mir hats am besten in Loutra auf Kithnos gefallen (heisse Quellen, könnte u.U. bei 10 Pax=50ft. etwas eng werden, dann auf die Nachbarbucht ausweichen), und in Apokpoussi (Kithnos Fährhafen-Obacht, wenn die Fähre kommt!!), aber auch die grosse Bucht im SO von Seriphos und der Hafen im NW von Kea sind schön, aber grösser und voller. Die schönen Ankerbuchten nicht zu vergessen, aber die sucht euch selber;) -Törnplanung macht doch auch Spaß!! (Ok, eine verrate ich-Serifos Südspitze)

Allerdings-"was los" im Sinne von Pachty is nich...aber ihr seid ja genug, um euch selber zu bespassen:D...

Googelt mal nach den Inseln, vor allem nach Bildern, die machen Sehnsucht...

Soweit mein "Geheimtipp" für einen gaaanz relaxten Griechenlandtörn, als Einstieg, und um immer wiederzukehren;)

Ende April gerne noch dicken Pulli/Jacke einpacken!

Einkaufen:wir haben in Athen nur das nötigste gekauft, unterwegs im Tante-Emma teils billiger, frischer (Obst und Gemüse), dafür gibt es nicht immer alles.

Kenne selber NL, Cote d´Azur und die Balearen, aber in GR habe ich mein Traumrevier gefunden!

Grüße vom Zeelandfan, der die Tage bis Mai zählt.

traudi
07.02.2006, 02:50
danke allerseits....bes. zeelandfan..

freu mich schon drauf.......zähl schon die tage ;-)))

Fun_Sailor
07.02.2006, 11:51
Hallo Zeelandfan,
Danke, auch von mir, für deine Tipps! :)

Ab wann könnte man denn in die Kykladen segeln, wenn es nachts schon etwas "lauwärmer" sein sollte, ebenso vielleicht das Wasser > 19°C warm ist ?
Schon im Mai, oder besser erst Juni?
fragt Fun_Sailor

Zeelandfan
07.02.2006, 15:45
geen Dank, dafür simmer doch hier dabei, gelle;)...

Dieser Törn war 7.-14.Mai ´05, wir haben im Meer gebadet, T-Shirt/Shorts-Wetter bis abends gehabt und die lange Buxe im Schapp gelassen...

ABER: die 2 Tage mit 5-6 Bft. aus Nord, Meltemi-Vorboten, die waren richtig frisch-Fleece, Windstopper, je nach Bedarf. Der Nordwind ist so früh in der Saison noch kalt, aber im Windschatten wärmt die Sonne sofort wieder. Und nachts in der Koje bauchste keine Wolldecke mehr.

"Lauwarm" liegt um diese Zeit wohl eher an der individuellen Temperaturfühligkeit-Frieren ist eh Willensschwäche:D...

Dieses Jahr gehts 13.-27.05. Athen-Corfu*freuhüpf*!!

Gruß vom Zeelandfan

Landratte
07.02.2006, 17:44
jetzt wollte ich noch nach dem Meltemi im Mai fragen - und da ist die Antwort schon vor der Frage da.....Danke für die Tipps, Zeelandfan !

geplant/gebucht: 19.05. - 27.05 ab Lavrion...... Route mal sehen. Vermutlich nen langen Schlag nach Milos und dann je nach Wetter und Laune zurück.....

Sonst noch jemand nen schönen Tipp für das Revier?

Viele Grüße
Landratte
http://www.landratten.de

Der_Meister
05.06.2006, 22:33
Hallo Traudi,

ich will ab dem nächsten Wochenende eine Woche ab Lavrion segeln.

Was hast Du denn für Erfahrungen gemacht? Was hat sich geändert, seit Rod Heinkell die Inseln besucht hat ?

Grüße vom Meister

traudi
06.06.2006, 22:01
vorab: schön wars!

gebunkert haben wir großteils in lavrion, da gibts nen großen, günstigen supermarkt, (die jungs der charterbasis verraten euch sicher wo, ich war beim einkauf net dabei, das wurde freitags schon erledigt).....auf den inseln bekommst du aber wie gesagt alles

bei ankunft hats geregnet, und kalt wars, was aber bis sonntag mittag besser wurde.

gesegelt sind wir: lavrion - kythnos - milos - sifnos - mykonos - syros - lavrion
(also ganz schön fleißig ;-)) )

sifnos haben wir geankert, ansonsten immer angelegt.....

montags (auf milos) waren wir auch mal kurz im wasser, war aber noch sehr frisch

am besten hat uns syros gefallen, und auch milos war sehr schön.....mykonos is zu touristisch, dafür gabs da die einzige dusche der woche (außer lavrion)......

hatten von anfang an anständig wind, jeden tag ölzeug, ausser dienstags..da ging sogar mal t-shirt und kurze hose......ab mittwoch hat uns der meltemi voll erwischt, mi + do windstärke 6 - 8 mit meterhohen wellen......freitag war dann noch stärker, hatten in 11 stunden auf see von 6 bis kurz 10 windstärken alles....einer der mitsegler is diesen letzten trip mit der fähre gefahren, da er die ganze woche schon unter seekrankheit litt....im nachhinein eine weise entscheidung.......

...uns marina verwöhnten haben halt die heißen duschen gefehlt, die nach solchen tagen auf see schön gewesen wären (es war abends auch auf den inseln sehr kühl, da windig - wollten schon glühwein kochen ;-) )...wenn man aber bei wärmeren wetter unterwegs is, ist ja das kein problem.
aber es ist ein sehr schönes revier, recht ruhig um diese jahreszeit......waren sicher nicht das letzte mal da!

wünsch euch nen schönen törn!

Ausgeschiedener Benutzer
13.12.2006, 16:32
hallo! wir waren die letzten beiden juliwochen ab lavrion mit einer gibsea 37 unterwegs. einkaufen war in lavrion kein problem, alles zu guten preisen vorhanden. wir segelten größtenteils bei optimalen winden richtung poros, porto heli, leonidion!!! monemvassia und wieder retour. bei hydra war das wasser ausgesprochen verschmutzt, ja richtig grauslich, leider auch in den meisten häfen. sonst hat alles bestens gepasst, kein vergleich mit kroatien. hätten für nächstes jahr wieder ein tolles angebot, "yachtcharter argolis" ist bestens zu empfehlen.

Manni1401
13.12.2006, 17:43
Hallo Traudi,
wir waren dieses Jahr vom 14.-21.10. ab Lavrion unterwegs. Zuerst lud uns der Taxifahrer am falschen Ort, an der Olympic Marina ab. Per Anhalter ging es dann wieder zurück zum Hafen in Lavrion. Im Ort gibt es gut sortierten Supermarkt und eine gute Bäckerei. Bei Nachfrage bekamen wir unseren Einkauf zum Boot, Bavaria 39, zugefahren. Leider hatten wir Pech mit unserem Boot. Nach dem Trip nach Kea ist unser Ruder kaputt gewesen, bei 6 Windstärken und 2 Meter Welle. Das gleiche kannst du im Törnbericht der Yacht 24 Seite 30 nachlesen.
Mussten dann einen Tag in der Bucht Voukarie auf Kea warten. Danach 2 Tage Windstärke 8. Wir ankerten in der Bucht. Sehr guter Ankergrund. Die Tavernen in Voukarie oder auch Boukarie sind nicht besonders, besser im Haupthafen.
Viel Spaß bei der Vorbereitung.