PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Türkei/Griechenland: es gibt nicht nur deutsche "Schlauberger"...



charterpartner
06.08.2006, 11:47
...die glauben, daß die Außengrenze der EU für sie nicht gilt, und außerdem und sowieso die örtlichen Beamten eh nur Statisten sind (höflich ausgedrückt...)

Bedenklich stimmen Aussagen wie: "Ich fahr immer so rüber, was soll schon passieren...?"

Tja ... "passiert" ist einem Holländer in den iranischen Gewässern, daß er wegen Grenzverletzung (beim Angeln versehentlich in iranische Gewässer geraten), 18 Monate in Haft sitzt.

Die Türkei und auch Griechenland handhaben das tatsächlich nicht gar so streng, genau genommen ist es aber dasselbe, wenn man die international vorgeschriebenen Prodedere zum Einklrieren mißachten. Gerne fährt man "ma eben" schnell aus Marmaris zum Lidl nach Rhodos oder von Orhaniye nach Symi.
Das Geschrei (der Grenzverletzer..) ist groß, wenn die aber mal erwischt werden.

Dabei sind es zwar meist Deutsche und Österreicher, die alles so genau wissen, daß sie es selbst hätten erfunden haben können, aber für die genau scheint nix zu gelten. In Foren wie hier werden Tipps und Tricks gehandelt, wie man die geltenden Gesetze umgeht, austrickst...

Auch Türken und andere Staatsbürger glauben an ihre eigene Unfehlbarkeit, und treten dabei manchmal bös in den Napf:

türkische Gulet mit US-Flagge läuft kürzlich in Symi ein.
Nachdem 6 Std später immer noch niemand, weder der Kapitän noch der dort vorhandene Agent beauftragt wurde, die Papiere vorzulegen, erscheint die Port Police, Immigration Police usw.

Fadenscheinig wird darauf verwiesen, daß "man dringend einen Arzt gebraucht habe"... warum das 6 Stunden braucht, wird rückgefragt, es kommt ungläubiges Staunen (die denken ja mit...).

Ergebnis: alle werden zu Verhören mitgenommen, bekommen griechische Stempel in ihre Pässe. peinlich für Türken, denn die kriegen daheim auch Ärger wg. illegaler Ausreise (bei der Ausreise muß der Pass gestempelt werden, Schiffspapiere, Zoll usw.....) Außerdem dürfte es bei Geschäftsleuten, die ständig VISA brauchen, sich wenig chic im Pass machen, wenn es Einträge wegen Grenzverletzung gibt... schon wegen kleinerer Dinge wird manch harmlosem türkischen Touristen das Ausreisevisum versagt.

Merke: es ist geraten, sich besser an die geltenden Gesetze zu halten, und die örtlichen Behörden nicht mit Dümmlichkeiten nasführen zu wollen.

Gruß
BuBu
www.charterpartner.net
www.tuerkei.charterpartner.com
live vor Ort - wo sonst, als im Außendienst an Bord ;-)

klueverbaum
06.08.2006, 20:29
nicht immer teile ich bubu's ansichten. in dieser angelegenheit jedoch bin ich mit ihm absolut einig.

illegale grenzüberquerung ist kein kavaliersdelikt. (denkt an den deutschen zoll oder fragt dort nach, wie er mit illegalen grenzübertritten umgeht)

als sehr schlechten stil empfinde ich das geschrei jener, die von den griechischen oder türkischen behörden dabei erwischt werden und erst noch "unwissen" vorschützen.

frankderneue
07.08.2006, 08:49
nicht immer teile ich bubu's ansichten. in dieser angelegenheit jedoch bin ich mit ihm absolut einig.

illegale grenzüberquerung ist kein kavaliersdelikt. (denkt an den deutschen zoll oder fragt dort nach, wie er mit illegalen grenzübertritten umgeht)

als sehr schlechten stil empfinde ich das geschrei jener, die von den griechischen oder türkischen behörden dabei erwischt werden und erst noch "unwissen" vorschützen.


da warst du mal anderer meinung! guckst du (klueverbaum=7seas)

http://forum.yacht.de/showthread.php?t=75414&highlight=7seas

gruss frank

klueverbaum
07.08.2006, 10:14
da warst du mal anderer meinung!

"was kümmert mich mein geschwätz von gestern" konrad adenauer

hallo frank,

bist du noch in finike?

frankderneue
07.08.2006, 16:02
ja johannes

ich wollte ja nach syrien/libanon aber das hat sich wohl z.zt. erledigt.
jetzt gehts halt nach girne und dann in den norden nach ayvalik.

gruss frank (der auch nicht ausklariert)

charterpartner
07.08.2006, 16:54
ja johannes
(der auch nicht ausklariert)

MÖÖnsch, bist DU ein Held...echt!
Da versuche ich was ernsthaft zu vermitteln, und dann konterkariert ein Schlauberger wieder mit "ja, muß man machen, aber ätsch, ich mach es doch nicht..."
Sind wir im Kindergarten?
Ach ne, schlimmer, im YACHTFORUM; ich vergaß... die Hitze...sorry...

Und weiters: ding dong...jemand zu Hause ;-)
???
es ist die Rede vom EINklarieren (in GR zudem!) ... und weiters richtet sich das auch eher an CHARTERskipper, die mit den Grauzonen vor Ort nicht so vertraut sind und auch nicht sein müssen, denn dann wird bald aus der Grauzone eine eindeutige Trennlinie.

Daher nochmal:
Es ist dem Charterskipper von der Türkei her kommend in Griechenland und umgekehrt dringend anzuraten, die Papiere in Ordung zu haben.
Wenngleich in der Türkei kaum kontrolliert wird, gilt dort: wer mit einer Charteryacht aus GR kommend in die TR kommt, MUSS zwingend einen Port of Entry anlaufen und ein Transitlog kaufen, stempeln lassen. Alles andere ist unerlaubte Einreise in die Türkei und kann empfindliche Folgen haben.
Man denke nur an eine nicht undenkbare Kollision mit einer anderen Yacht, besonders GULETS sind wenig rücksichtsvoll - und dann biste illegal im Land... viel Spaß dabei!

Wer als Charteryacht einklariert, darf auch NICHT einen zweiten türkischen Hafen anlaufen, er muß das Land direkt vom Einklarierungshafen wieder verlassen (gilt nur für Charteryachten!), ODER er zahlt die Äquivalenz für eine türkische Jahres-Charterlizenz, derzeit ca. 2000 Euro.

Es geht also NICHT (Beispiel) Kos-Bodrum-Datca-Marmaris-Rhodos , sondern (mit einer GR-CHARTERYACHT!!!) legal wäre nur Kos-Bodrum-Datca-Symi-Marmaris (also jedesmal ein GR-Hafen dazwischen und neues Einklarieren in TR)

Privatyachten können das Jahrestranslog kaufen, die sind davon nicht betroffen, nur wenn die AUSREISEN, müss(t)en die (eigentlich) Ausklarieren, was sehr notwendig ist, wenn man in die TR per Flugzeug eingereist ist (Stempel im Pass hat) und womöglich von Kos oder Rhodos zurückfliegt.... wer dann mit einem nicht gegengestempelten Pass wieder einreisen will, könnte (...) ziemliche Probleme bei der Neueinreise TR bekommen!!

Am Besten, man macht alles korrekt, dann gibt´s keinen Stress...

Was? So schlau ist jeder selbst?
Naja, wenn ihr denkt, ich jedenfalls habe an BEIDEN Grenzstationen schon recht verdutzte Gesichter gesehen von Leuten, die das einfach vergaßen...und dann der Grenzbeamte durchaus höflich, aber SEEEHR bestimmt zum Mitkommen aufforderte...

Gruß
Hans
www.charterpartner.eu

georg_s22
07.08.2006, 21:57
Hallo @charterpartner,
habe vom 30.09. bis 14.10.2006 die 'Cito One' (Bav49 mit 9 Personen) ab/an Orhaniye. Geht nach einem kurzen Test u. Eingewöhnungstag danach nach Cannakale in einem Schlag (Vorbereitung auf EC-2007).

Den Rückweg wollen wir weniger als Regattatraining, sondern als Urlaubstörn mit türk. Kulturdenkmälern gestalten. War schon viele male in der türk. Ägäis u. auch manchmal an der Südküste, aber erst 2-mal in der griechischen Ägäis.

Nun gibt es (gab es voriges Jahr) so eine Art Besucherbuch für türk. Charterer in Griechenland. Habe ich aber nicht genutzt. Da ich diesen Oktober ganz gern eine griechische Insel auf dem Rückweg anlaufen würde -zumal ich einen GrIechenlandfan an Bord habe- wüsste ich gerne, was ich, sowohl auf türkischer als auch griechischer Seite, zu beachten habe.

Würde mich über eine Antwort von Dir freuen.
Gruß Georg

charterpartner
08.08.2006, 09:14
Hallo @charterpartner,
habe vom 30.09. bis 14.10.2006 die 'Cito One' (Bav49 mit 9 Personen) ab/an Orhaniye. Geht nach einem kurzen Test u. Eingewöhnungstag danach nach Cannakale in einem Schlag (Vorbereitung auf EC-2007).

Den Rückweg wollen wir weniger als Regattatraining, sondern als Urlaubstörn mit türk. Kulturdenkmälern gestalten. War schon viele male in der türk. Ägäis u. auch manchmal an der Südküste, aber erst 2-mal in der griechischen Ägäis.

Nun gibt es (gab es voriges Jahr) so eine Art Besucherbuch für türk. Charterer in Griechenland. Habe ich aber nicht genutzt. Da ich diesen Oktober ganz gern eine griechische Insel auf dem Rückweg anlaufen würde -zumal ich einen GrIechenlandfan an Bord habe- wüsste ich gerne, was ich, sowohl auf türkischer als auch griechischer Seite, zu beachten habe.

Würde mich über eine Antwort von Dir freuen.
Gruß Georg

Das von Dir angesprochene Heft ist eine recht nett gemachte zeitschriftenähnliche Broschüre, die die meisten Buchten bzw. eher vor allem deren Tavernen beschreibt. Es heißt THE BAY EXPRESS und ist an vielen türkischen Zeitschriftenständen (YTL 10, Euro 6) oder eben über die jeweiligen Vercharterer erhältlich. Du kannst es auch auf www.bayexpress.info bzw. via mail@bayexpress.info bestellen (deutschsprachiger Herausgeber). Mit Versand um die 10 €.

Im Juli kam die 2.Auflage auf den Markt, soweit ich weiß, sollen darin auch die vorgelagerten griechischen Inseln drin sein, aber eben nur die wichtigen für den Raum Bodrum - Marmaris. Ich denke nicht, daß der Dodekanes oder die nördlichen Ägäisinseln drin sind.

Zur weiteren Revierinfo wirst Du Dir ab nördlich Samos schwer tun - einzig Franken und Meer in Cesme hat standortbedingt für seine Kunden (ei warum nur für die???) Törnvorschläge.

Bleibt Dir also nur der bewährte alte Schinken von Hoorn/Hoop für die TR-Küste und der Radspieler für östliche Ägäis.
Achtung: N-lich Samos sind fast alle "ruhigen" Buchtenecken mit Fischfarmen belegt - es ist empfehlenswert, bei Tageslicht einzulaufen!

Vielleicht findest Du auch was auf www.greece.charterpartner.com und dort itineraries (ich habe noch nicht alles übersetzt, daher die engl. Seite, die deutsche heißt www.griechenland.charterpartner.com und dort Reviertips)

Allgemeinere Info über TR-Segeln, Schwerpunkt allerdings auch Großraum Marmaris ist auf www.holidaysailing.de zu finden, zugegegben; nicht mehr jede Buchtenbeschreibung dort ist auf neuestem Stand, einige Aktualisierungen sind für den Herbst/Winter vorgesehen, aber es ist nichts so falsch, daß man das Schiff deswegen versenken würde ;-)

Dort auch die weiterhin gültige Info GR-Einklarierung.

Und für Deinen nächsten Chartertörn wäre es schön, wenn Du neben den Faktoren wie PREIS und sonstigen wichtigen Dingen AUCH mal die Serviceleistung solcher Revier- und Törninformationen bei Deiner Entscheidung berücksichtigst!

Schönen Törn

Hans, BuBu
www.charterpartner.eu
Europe´s finest mediterranean charteryachts

klueverbaum
08.08.2006, 11:36
.....ich wollte ja nach syrien/libanon aber das hat sich wohl z.zt. erledigt.....

hallo frank,

wir waren 2 wochen bevors losging noch in beirut und haben uns die stadt ausgiebig angesehen. erstaunt hat uns die sehr hohe lebensqualität und lebensfreude in dieser quirligen stadt.

befremdet hat uns nur, dass eine prunkvolle neue moschee in unmittelbarer nähe des uno-glaspalastes offenbar als ein hauptquartier der hisbolla gebaut und genutzt wurde.....

ahnungslos sind wir anschliessend auf der späteren flüchtlingsroute in rund 20 stunden nach larnaka (zypern) gesegelt. dann limassol, paphos, kemer.

sofern möglich, werden wir versuchen im nächsten jahr den ort des grauens nochmals zu besuchen.

ps: wenn du nach girne fährst; der diesel ist dort extrem günstig.

georg_s22
09.08.2006, 00:36
Hallo @charterpartner,
hatte eigentlich klar nach den Grenzübertrittstregeln gefragt und nichts sonst, wenn man in der Türkei chartert. Deine Antwort ist eine Prospektsempfehlung versus nautischer Reiseführer. Dass es da jetzt auch so was wie den 'Michelin' gibt, habe ich zwar mitbekommen, dient aber nicht unbedingt meiner intellektuellen Fortbildung.

Ich halte Deinen Beitrag eher für verkappte Werbung. Gegen Deine Werbung habe ich so lange nichts, wie sie die Forumsfragen nicht als Vehikel benutzt; das tut sie genau hier. Wenn Du vom Thema keine Ahnung hast, halte Dich bitte zurück.

Mit unfreundlichen Grüßen
Georg

charterpartner
09.08.2006, 08:06
Hallo @charterpartner,
hatte eigentlich klar nach den Grenzübertrittstregeln gefragt und nichts sonst, wenn man in der Türkei chartert. Deine Antwort ist eine Prospektsempfehlung versus nautischer Reiseführer. Dass es da jetzt auch so was wie den 'Michelin' gibt, habe ich zwar mitbekommen, dient aber nicht unbedingt meiner intellektuellen Fortbildung.

Ich halte Deinen Beitrag eher für verkappte Werbung. Gegen Deine Werbung habe ich so lange nichts, wie sie die Forumsfragen nicht als Vehikel benutzt; das tut sie genau hier. Wenn Du vom Thema keine Ahnung hast, halte Dich bitte zurück.

Mit unfreundlichen Grüßen
Georg

Du fragtest nach dem Bay Express (jedenfalls habe ich das so verstanden), ich habe Dir die Adressen gegeben.
Das Heft ist eindeutig gut, tatsächlich kann man es als "Mini-Türkeiküsten-Michelin" adeln (da wird sich der Herausgeber - mit dem ich nichts zu tun habe - freuen, wenn Du ihn so bezeichnst *g*) , aber für Urlaubssegler´s Zielsetzungen erfüllt es den Zweck! Was gibt´s da zu meckern? Wenn es DICH nicht intellektuell fördert, bist Du eh am falschen Platz. In einem Forum und insbesondere diesem hier, wirst Du wenig "intellektuelle Förderung" erfahren - geh auf die Volkshochschule oder lies selbst in vielen Büchern nach, was Du hier einfach als Konzentrat abfragen willst!

Du fragtest nach Grenzübertrittsregeln, die findest Du auf www.holidaysailing.de - was willst Du noch?
Daß ich es Dir vorlese? Oder immer und immer wieder wiederkäue?
Wurde hier und anderswo auch zigmal debattiert, teils sehr heftig, weil es einige Schlauberger gibt (erinnere Dich an den Eingangsthread...)

Biste denkfaul?

Wenn es von einem Revier keine weiteren als die beschriebenen Infos gibt, beschimpfst Du denjenigen, der Dir das erzählt... bist wohl im Rennauto durch die Kinderstube, was??

Frag in Zukunft Deinen Vercharterer, und langweile nicht mit Fragen, die Du mit etwas Eigenrecherche ganz einfach selbst finden könntest.
z.B. Suchbegriff in Google eingeben.

Aber selbst dazu bist Du zu faul - Du willst es schön filetiert und mundgerecht serviert bekommen - zahlen willst Du aber nichts dafür, nur im Meckern bist Du offensichtlich gut!

Wenn Dir Dein Vercharterer solche Infos nicht liefert, frag Dich mal warum.... vielleicht liegt es auch daran, daß es Zeit uind Geld kostet, solche Informationen zu recherchieren, zu aktualisieren und zu veröffentlichen.

Zeit und Geld, welches Kunden wie Du höchstwahrscheinlich und offensichtlich nicht investieren wollen, die wollen nur überall Honig saugen ohne selbst etwas beizutragen - aber diejenigen, die sich aktiv und zeitaufwändig kümmern beleidigen, da simma groß drin, gelle?

Hans
www.charterpartner.net die net.te Yachtagentur, die nicht nur ihren Kunden gerne Infos gibt, aber rot anschwillt *lol* wenn Manche meinen, überall nur die Rosinen picken zu können und das noch für schlau halten... das Leben besteht aus Geben und Nehmen

Oldman
09.08.2006, 10:38
Hallo @charterpartner,
hatte eigentlich klar nach den Grenzübertrittstregeln gefragt und nichts sonst, wenn man in der Türkei chartert. Deine Antwort ist eine Prospektsempfehlung versus nautischer Reiseführer. Dass es da jetzt auch so was wie den 'Michelin' gibt, habe ich zwar mitbekommen, dient aber nicht unbedingt meiner intellektuellen Fortbildung.

Ich halte Deinen Beitrag eher für verkappte Werbung. Gegen Deine Werbung habe ich so lange nichts, wie sie die Forumsfragen nicht als Vehikel benutzt; das tut sie genau hier. Wenn Du vom Thema keine Ahnung hast, halte Dich bitte zurück.

Mit unfreundlichen Grüßen
Georg

Ganz dicht bist du schon noch??

Da fragst du zuerst und wenn du dann Antwort bekommst, dann pinkelst du die, die dir antworten, von der Seite an.
Du hast nicht nur nach Grenzübertritt gefragt. Dann lies doch dein eigenes Gewäsch erst mal nach, bevor du so einen Ton hier reinbringst.

meint ein alter Mann

georg_s22
09.08.2006, 23:27
Ich möchte mich entschuldigen für Inhalt und Ton. Ich bitte @charterpartner das anzunehmen. Ich wollte nicht persönlich provozieren, sehe aber, dass ich so formuliert habe, dass man das als persönlichen Angriff verstehen muss.

Gruß Georg

klueverbaum
09.08.2006, 23:42
.....Wenn Du vom Thema keine Ahnung hast, halte Dich bitte zurück.....
Mit unfreundlichen Grüßen
Georg

hallo sportsfreund,

da scheinst du ein schlechten tag gehabt zu haben. wenn man über türkei und segeln spricht, ist mit sicherheit bubu einer von denen, die wissen was sache ist. kaum einer hier weiss ähnlich gut bescheid.

wenn man vom thema so wenig ahnung hat wie du, sollte man seine kritik vorsichtiger formulieren, oder vor dem schreiben das gehirn einschalten.

Ralf0402
10.08.2006, 10:15
Hallo Georg

Auf vielen Charterbooten sind nur Fotokopien der Schiffspapiere. Diese werden von den griechischen Behörden manchmal nicht anerkannt.
Ganz wichtig ist daher, dass man beglaubigte Papiere dabei hat.
Ansonsten kann es vorkommen, dass die Hafenbehörden einen so lange an die Kette legen, bis die Orginalpapiere beigebracht werden (sollte Dein Vercharterer aber wissen) ;)

Ansonsten einen schönen Urlaub
Ralf

charterpartner
10.08.2006, 10:23
Auf vielen Charterbooten sind nur Fotokopien der Schiffspapiere. Diese werden von den griechischen Behörden manchmal nicht anerkannt.
Ganz wichtig ist daher, dass man beglaubigte Papiere dabei hat.
Ansonsten kann es vorkommen, dass die Hafenbehörden einen so lange an die Kette legen, bis die Orginalpapiere beigebracht werden (sollte Dein Vercharterer aber wissen) ;)

Ansonsten einen schönen Urlaub
Ralf


*schmunzel* das ist richtig, aber ich kenne eigentlich nur EINEN Fall (Kos, vor einigen Jahren, ich glaub es war ein Kat von einem österreichischen Vercharterer (nicht E!) ... ;-) , der bekam aber nur deswegen eine auf den deckel, weil er sich so aufgeführt hat (damals hohe Einklarierungegebühren, und die Yacht hat weder bei der Immigration die Pässe gezeigt, noch wollten die die Gebühren berappen, da zückte der Beamte die Vorschriften... und da steht drin: Originalpapiere.
Meines Wissens wurden die dann aus Wien eingeflogen...ziemlich teurer Spaß war das wohl.

In Praxis hat aber wohl kaum jemand seine Originalpapiere an Bord (wer fährt schon Auto mit dem KFZ-Brief?) und in 15 Jahren hat mich da auch noch nie jemand danach gefragt (habe allerdings höchst offiziell aussehende einlaminierte Kopien des deutschen Schiffszeugnisses), ich führ mich aber auch nicht auf ;-)

Wichtiger ist die aktuelle Versicherung, die wird jedesmal beim Hafenmeister höchst aufmerksam studiert (wozu, weiß kein Mensch, denn bereits beim Einklarieren wurde die notwendigerweise geprüft, aber des Beamten Wille ist sein Himmelreich, auch und vor allem in südlichen Ländern!)

Ein bißchen Spaß muß man den Herren (und neuerdings auch teilweise recht hübschen Damen, nicht immer, aber immer öfters sitzen da recht schmackhaft anzusehende Helleninen, die sind aber auch streng, nett, charmant, aber streng...!) gönnen!

Ciao
Hans
www.buchtenbummler.de

Hamish
10.08.2006, 11:48
Sag mal Hans,
warum machst du das Revierbriefing für deine Charterer eigentlich via Forum? Müssen die das vorher alles lesen, damit du die Boote nicht in GR wieder auslösen mußt ;-)

Lästermodus off.
wie wärs mal wieder mit nem geselligen Bierchen beim Griechen?

Grüsse

charterpartner
10.08.2006, 13:59
Sag mal Hans,
warum machst du das Revierbriefing für deine Charterer eigentlich via Forum? Müssen die das vorher alles lesen, damit du die Boote nicht in GR wieder auslösen mußt ;-)
Lästermodus off.
wie wärs mal wieder mit nem geselligen Bierchen beim Griechen?
Grüsse

sind nicht "meine Charterer", aber wenn ich so nett gefragt werde ;-)

Außerdem konnte ich mir angesichts der Griechenaktion ein klein wenig hämische (hamishe...?) Schadenfreude nicht verkneifen, und dann fielen mir die vielen Schlauschwätzer ein, und da war YF die direkte Assoziation... was will mir mein Unterbewußtsein nur damit sagen *lol*

Meine Charterer (und nicht nur die ;-) ) haben via FAQ - wenn sie nicht lesefaul sind (...) - ein Maximum an Infos und pflegen auch regen email-Verkehr mit mir, wenn es Detailfragen zu lösen gibt. Aber eben Kunden, Ich bin ja nicht die Auskunftei für andere Firmen.
Auch, wenn Manche sich das so vorstellen.

Bier macht dick, und ich bin außerdem nur ein paar Tage hier (Regen genießen) und dann ab Sa wie immer im Außendienst vor Ort unterwegs, daher frühestens im Herbst wieder (schick mir ne mail)

Gruß
H.

www.charterpartner.eu

Ralf0402
10.08.2006, 20:11
Hallo Hans,
ich weiß von zwei Fällen in den letzten zwei Jahren. Ein Bekannter hat vor zwei Jahren auf Rhodos Probleme bekommen, die soweit gingen, dass die Orginalpapiere aus Fehtiye geholt werden mussten.
Letztes Jahr im Stadthafen auf Kos hab ich dann ähnliches von unseren Nachbarn gehört, die aber dann letztendlich ohne Zusatzaufwand weiterfahren konnten.
Ich kann daher nur empfehlen, sich die Fotokopien beglaubigen zu lassen. Dies war bei unserem Vercharter der Fall.
Mit Deinem Hinweis das der Ton die Musik macht, hast Du aber natürlich vollkommen recht.

Gruß
Ralf

leisuresailor
11.08.2006, 09:47
servus,

du weisst aber schon wo der iran ist? und auch dass es relativ schwierig ist sowohl von griechenland als auch von der türkei versehentlich in iransiche gewässer zu geraten?


Tja ... "passiert" ist einem Holländer in den iranischen Gewässern, daß er wegen Grenzverletzung (beim Angeln versehentlich in iranische Gewässer geraten), 18 Monate in Haft sitzt.

vielleicht mal einen blick in die weltkarte werfen? mit dem rest geb ich dir grundsätzlich recht... man halte sich an einreise- ausreise- und sonstige gesetzliche bestimmunge bzw. spare sich bei verstößen hinterher das gejammere und das rufen nach der botschaft... in so fern geb ich dir inhaltlich recht.

deinen oberlehrerhaften 'ton' kann ich nicht ab... hier nicht und in den anderen foren wo du die welt mit deinen weisheiten beglückst auch nicht.

in diesem sinne...

charterpartner
11.08.2006, 15:06
servus,
du weisst aber schon wo der iran ist? und auch dass es relativ schwierig ist sowohl von griechenland als auch von der türkei versehentlich in iransiche gewässer zu geraten?vielleicht mal einen blick in die weltkarte werfen?


Was soll das denn?
Haste ein Problem damit, eine Situation auf eine andere aktuelle Situation zu übertragen?

*Oberlehrermodus für Begriffstutzige und Streithammel an*
Sowas nennt man "Abstrahieren" ...
Es geht nicht um "Iran", sondern um "illegales Überschreiten einer Grenze".
Und das Beispiel Iran sollte aufzeigen, was passieren KANN, wenn ein Staat es "genau" nimmt (es gibt genug Leute, die sagen" was soll schon passieren...?"
Das hat der Holländer vielleicht auch gesagt, dann kam die iranische Küstenwache und hat (aus deren Sicht sicherlich zu Recht) den Kerl verhaftet.
Dann deren lokales Recht angewendet, und schon sitzt er
Das lokale iranische Gesetz ist allerdings mit allergrößter Wahrscheinlichkeit weniger ähnlich dem europäischen Recht, und es ist jeden Staates eigenes Recht, seine Gesetze zu bestimmen - ob die dem Gast des Landes passen oder nicht, er hat sich dran zu halten.
In der Türkei und Griechenland sind wir als charternde oder sonstige Segler Gast.
Soweit d´accord...?? (auf deutsch: einverstanden?)
Und die Türkei ebenso wie Griechenland an sich aber auch als Außengrenzland der EU haben Gesetze, und wie die gehandhabt werden, ist bislang HÖCHST leger, aber es ginge juristisch gesehen auch anders!!!
Schon mal drüber nachgedacht???
Oberlehrer aus*

Womit Deine unten unnötiger. und ungefragterweise auftauchende Meinung bzgl. Oberlehrer (derjenige, der anderen etwas Lernenswertes präsentiert *grins*) insofern bestätigt wird.

Zwar kannste das nicht ab, aber DU bist offensichtlich einer von denen, die das brauchen.
Und lieber vom Oberlehrer was gelernt, als weiter Teletubbiemäßig durchs Leben getappt...



mit dem rest geb ich dir grundsätzlich recht... man halte sich an einreise- ausreise- und sonstige gesetzliche bestimmunge bzw. spare sich bei verstößen hinterher das gejammere und das rufen nach der botschaft... in so fern geb ich dir inhaltlich recht.


häh? wat nu? Oben losstänkern, und dann Kehrtwende?
Im Iran ans Gesetz halten oder nur in der Türkei oder nicht?
Oder geht es gar nicht darum, sondern nur darum, zu stänkern?



deinen oberlehrerhaften 'ton' kann ich nicht ab... hier nicht und in den anderen foren wo du die welt mit deinen weisheiten beglückst auch nicht.
in diesem sinne...

Ach jetzt wird klar, was die Einleitung sollte - Dir Gelegenheit für die eigentliche Aussage im letzten Satz zu geben.
Deine unqualifizierten Bewertungen sind mir herzlich wurscht.

In diesem Sinne... schweig einfach, und je weniger Du mich, meine Weisheiten, meinen Ton nicht abkannst, umso mehr schweig... oder kommentiere NUR den Inhalt, sachlich, begründet, spar Dir persönliche Kommentare, Abwertungen, Zurechtweisungen, die stehen Dir (auch) nicht zu.
DIESE Regel in der Bubu-Kommunikation solltest Du inzwischen ja dann wohl kennen *lol*

Saludos

Hans
www.buchtenbummler.de die unsympathische Oberlehrerseite für Mitsegler, die sich das leitsen können und wollen
www.charterpartner.eu so schlecht, daß man aus Verzweiflung buchen könnte
www.charterpartner.net die net.te Yachtagentur, aber nur zu net.ten Kunden

floR
11.08.2006, 15:31
.....................
Hans
www.buchtenbummler.de die unsympathische Oberlehrerseite für Mitsegler, die sich das leitsen können und wollen
www.charterpartner.eu so schlecht, daß man aus Verzweiflung buchen könnte
www.charterpartner.net die net.te Yachtagentur, aber nur zu net.ten Kunden

Sag mal, wie fertig bist Du eigentlich? :rolleyes:

Rolf

charterpartner
11.08.2006, 15:44
Sag mal, wie fertig bist Du eigentlich? :rolleyes:
Rolf

nach 1 Woche Yachtforum fix und foxy *lol*

Außerdem: guck mal auf Deinen eigenen footer... ICH leb das *ggg*

leisuresailor
11.08.2006, 15:58
interessant wie schnell du unsachlich wirst - mal deinen eigenen thread von anfang an lesen (...iran)

Giovanni
20.08.2006, 20:50
Ich wurde in der Tuerkei nach Originalpapieren gefragt. War ein Schock, weil ich die nie dabei habe. Haben sie dann wieder gelassen, weils einfach superfreundlich sind. ABER. In Aegypten wollen sie partout die Originale. Was ich gegen ein Bakschisch von 40 Dollar abwenden konnte. Ich hab sie mir inzwischen schicken lassen, was mich wieder einiges gekostet hat und nun? Kein Schwein fragt mehr dannach.
Grenzuebertritte: ich bin nicht der Meinung von Bubu, dass man jeden staatlichen Quatsch mitmachen muss. Es ist eine verbloedete und schikanoese Angelegenheit, dass man dauernd ein und ausklarieren soll, fuer teils nur 20 Meilen. Der kleine Grenzverkehr OHNE das bringt naemlich allen Seiten was. Und deswegen wird auch nicht so gruendlich geprueft. Die Griechen freuen sich doch, wenn eine Gullet mit Tuerken kommt und auf den Putz haut. Ich glaube aber, dass man auf tuerkischer Seite sich da bewegt und man zumindest sowas wie eine "Dauererlaubnis" fuer Griechenland und fuer Charterer rausgibt. Oder ?
Im Uebrigen ist das "Mutterschiff" unseres anstehenden Konvois durch das Piratengebiet eine tuerkische Gullet. Wenn man hier ganz legal vorginge, haette man nix zum Wehren und waer bloss noch Opfer. Und wenn man alle Regeln befolgt durch die ganze Gegend, wird man arm und bloede.
Ich finde, dass der Aufmacher des Threads die Haeme des braven Untertanen zeigt, der gerne zusieht wies einen erwischt um sich dann wohlig im Schleim seines Apologetentums zu waelzen. Naja. Wenn ers braucht.

Gio, mom Aden

Michael_Skipper
21.08.2006, 19:36
Hallo,

auch an anderen Orten im Mittelmeer sind Originale manchmal notwendig.
Letztes Jahr musste ich in Nordsardinien an die Guardia di Finanza 100,-- € Strafe zahlen, da ich nur Fotokopien und keine Originale hatte. Wenn ich die Original nicht innerhalb eines Monats nachgeliefert hätte, wäre die Strafe auf 500,-- € erhöht worden.

Gruß
Michael

charterpartner
24.08.2006, 21:28
sorry, dopppelt,tilt

charterpartner
24.08.2006, 21:31
Ich wurde in der Tuerkei nach Originalpapieren gefragt. War ein Schock, weil ich die nie dabei habe. Haben sie dann wieder gelassen, weils einfach superfreundlich sind. ABER. In Aegypten wollen sie partout die Originale. Was ich gegen ein Bakschisch von 40 Dollar abwenden konnte. Ich hab sie mir inzwischen schicken lassen, was mich wieder einiges gekostet hat und nun? Kein Schwein fragt mehr dannach.
Grenzuebertritte: ich bin nicht der Meinung von Bubu, dass man jeden staatlichen Quatsch mitmachen muss. Es ist eine verbloedete und schikanoese Angelegenheit, dass man dauernd ein und ausklarieren soll, fuer teils nur 20 Meilen. Der kleine Grenzverkehr OHNE das bringt naemlich allen Seiten was. Und deswegen wird auch nicht so gruendlich geprueft. Die Griechen freuen sich doch, wenn eine Gullet mit Tuerken kommt und auf den Putz haut. Ich glaube aber, dass man auf tuerkischer Seite sich da bewegt und man zumindest sowas wie eine "Dauererlaubnis" fuer Griechenland und fuer Charterer rausgibt. Oder ?
Im Uebrigen ist das "Mutterschiff" unseres anstehenden Konvois durch das Piratengebiet eine tuerkische Gullet. Wenn man hier ganz legal vorginge, haette man nix zum Wehren und waer bloss noch Opfer. Und wenn man alle Regeln befolgt durch die ganze Gegend, wird man arm und bloede.
Ich finde, dass der Aufmacher des Threads die Haeme des braven Untertanen zeigt, der gerne zusieht wies einen erwischt um sich dann wohlig im Schleim seines Apologetentums zu waelzen. Naja. Wenn ers braucht.

Gio, mom Aden


viel Gequatsche ohne viel dabei nachzudenken....

Es gibt tatsächlich an vielen Orten der Welt den sogenannten "kleinen Grenzverkehr", auch der ist eindeutig geregelt, und nur durch das excessive AUSNUTZEN einiger Schlauberger kommt es dort zu Problemen!

Die Sichtweise des Herrn G. ist etwas kurzsichtig - wegen ein paar hundert oder auch tausend Euro kann und darf sich kein Staat korrumpieren lassen.

Ich habe heute zufällig ein Gespräch mit jemandem vom Tourismusverband Bodrum geführt. Thema: kleiner Grenzverkehr, also eine Art "kleines Dauertransitlog", welches eben das ständige Ein- und Ausklarieren für bestimmte Zielgruppen (Grenzanwohner) reduziert hätte.

Problem: Brüssel UND die massiven Mißbräuche!
Nachdem Brüssel GR mit erheblichen Strafandrohungen überzog (Außengrenze der EU, denn unter deren illegaler Überschrewitung "leiden" fast alle Zentralländer!!), wurden alle diesbezüglichen Aktivitäten wieder auf Eis gelegt.

Ich finde es eine "typische" und ziemlich traurige Position, wie Sie G. vertritt:
Gesetze sind nur solange gut, wie sie für andere und zu meinem Vorteil gelten, aber wehe, ich selbst muß mal Mitdenken und meinen faulen A... bewegen... dann wird alles probiert, um irgendeinen faulen Trick zu finden.

Zum Thema "Originalpapiere", das wirklich problematisch ist, aber: wie sonst soll der örtliche (ohnehin meist überforderte) Beamte wissen, ob die ihm vorgelegten Schiffspapiere in Ordnung sind, oder nicht????

Auch ich habe keine "Originaliurkunde" an Bord, sondern eine beglaubigte und einlaminierte Kopie. Bislang gab es dahingehend nie Probleme. Ich will zugestehen, daß ich keine Erfahrung in Ägypten usw. habe. aber das war ja auch niciht das Thema, sondern GR/TR und grundsätzliche Verfahrensweisen.(und die werden doch sowieso EXTREM "kundenfreundlich" gehandhabt- an einigen "Minimalismen" kommt man aber eben nicht vorbei. Punktum.)
Leider führen aber gewisse Verhaltensweisen einiger "Schlauberger" womöglich dazu, daß die Dauemnschrauben angezogen werden (müssen), traurig, aber das schränkt ein... alle....

Wer in ferne Länder segelt, wird sich sicherlich (hoffentlich) auch vorher schlau gemacht haben, was denn so die dortigen Behörden so verlangen - früher, als neureiche Bildungsbürger, brauchten wir dazu (in Kroatien., Italien, sogar im achsofremden Austria) eben die "grüne Versicherungskarte", heute brauchen Leute wie G. und andere eben eine Originaleigentumsurkunde *läster* kann man alles vorher eruieren oder muß man im Notfall eben per DHL und UPS einfliegen lassen.


Grüße
Hans
www.buchtenbummler.de
www.charterpartner.net

klueverbaum
24.08.2006, 22:22
.....Grenzuebertritte: ich bin nicht der Meinung von Bubu, dass man jeden staatlichen Quatsch mitmachen muss. Es ist eine verbloedete und schikanoese Angelegenheit, dass man dauernd ein und ausklarieren soll, fuer teils nur 20 Meilen.....

ich gehe davon aus, dass du schon noch lernen wirst weshalb und wo klariert werden muss. denn älter werden allein bringts nicht. manche werden mit der zeit doch auch etwas klüger.

Ausgeschiedener User
25.08.2006, 17:53
viel Gequatsche ohne viel dabei nachzudenken....
www.buchtenbummler.de


kannst Du eigentlich nur rumpöbeln :confused:



(bitte jetzt keine 10-seitige Antwort, siehe z.B. auch die Beiträge von "leisuresailor" [11.08.2006, 15:58] oder von "floR" [11.08.2006, 15:31] etwas weiter oben)

Giovanni
30.08.2006, 11:26
Ich gebs auf mit ech zu diskutieren.
Gibt man ein statement ab, wird man persoenlich angegangen, man sei bloed, haette noch viel zu lernen usw. Meine Herren! Wo bleiben die Argumente ? Was soll ich jetzt lernen ? Oder glaubt ihr, einen doof zu nennen, dass der was lernt ? Er kriegt entweder Depressionen oder zitiert Goetz von Berlichingen. Ich hab mich fuer letzteres entschieden

bye