PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Americas Cup Sieger?



99livet
23.11.2006, 16:18
Hi,

wenn ich an die lang ersehnte und schon vielfach geplante Teilnahme eines deutschen Teams beim Americas Cup denke, schwanke ich zwischen Hoffen, Bangen und ein bißchen Angst vor einer Blamage. Nach dem guten Start lief es in den letzten Monaten ja nicht so gut. Ich bin mal gespannt ob das neue Schiff wirklich so viel besser ist wie erhofft. Schließlich hieß es ja immer ,das alte Schiff sei am limit! Wobei ich eh nie verstanden habe warum sie die lahme Krücke überhaupt gekauft haben.:confused: Außerdem kann meines Erachtens so ein Vorhaben nur gelingen, wenn alle an einem Strang ziehen.Was ich beim Team Internet mit all den Eitelkeiten und Streitereien nicht unbedingt erkennen kann. Und vor allem immer diese Anfängerfehler. Es gibt doch genug gute internationale Leute mit Know-how auf dem Markt! Warum holt man sich nicht einen Cayard dazu, der ist doch frei, oder?
Wie denkt ihr darüber? Was passiert mit UITG 2007?:confused:

P.S. Würde gerne meine Solidarität mit dem TEAM durch dasTragen der Teamkleidung zeigen, aber 100€ für ein Shirt ist echt der Hammer! Willkommen im Elitesport Segeln!:o
LG
Jan

LilleMin
23.11.2006, 16:36
Hi,

ist nicht die Shosholoza das viel deutschere Schiff??
Deutscher Sponsor, deutscher boat captain... und, deutlich mehr Sympathiepunkte....

99livet
23.11.2006, 17:18
Mag sein das einige mehr mit Shosholoza sympatisieren! Vielleicht zu recht! Aber was ist mit der Germany I? Was wird wohl nächstes Jahr passieren?
LG

largethomas
26.11.2006, 18:41
Sie werden besser werden, das ist sicher. Das neue Schiff IST besser als das alte, und muss es sein. Dennoch... ein paar Punkte gibt es, die problematisch sind. Der Crew-Zusammenhalt sollte jetzt echt gut sein, und alles scheint richtig gut zu laufen. Aber im Endeffekt entscheidet auch das Zusammenspiel mit dem Boot, und das neue ist dann vielleicht im Endeffekt eben nicht so gut, wie erhofft.

Aber noch zu deinen Fragen:
Cayard: Zu teuer. Okay, auch Banks ist (wahrscheinlich) nicht auf 650-Mark-Basis zu haben, aber Cayard ist wahrscheinlich noch nen Zacken schärfer. Außerdem wird der sich für's nächste VOR freihalten wollen, denk ich mal. Außerdem... kann Cayard ein schwieriger Charakter sein, was ja nach allgemeiner Auskunft bei Banks nicht zutrifft. Des weiteren bringt Banks sein ganze Crew aus dem Nachbarland mit, und hat die Connections in der Ostsee :D
Nicht, dass das etwas bringen würde, wenn man in Valencia ist, aber er hat, wie geschrieben, halt ein paar Leute bei der Hand gehabt, denen er vertraut. Meine Ansicht...

Zum alten Boot: Gekauft für Training. Für nix anderes. Bring die Crew zusammen, wähl sie aus. Mach was draus. Lass sie trainieren. Nimm an den ersten Acts teil, sobald du kannst. Deshalb das alte Boot.

kenra
27.11.2006, 20:41
"Cayard: Zu teuer. Okay, auch Banks ist (wahrscheinlich) nicht auf 650-Mark-Basis zu haben, aber Cayard ist wahrscheinlich noch nen Zacken schärfer. Außerdem wird der sich für's nächste VOR freihalten wollen, denk ich mal. Außerdem... kann Cayard ein schwieriger Charakter sein, was ja nach allgemeiner Auskunft bei Banks nicht zutrifft. Des weiteren bringt Banks sein ganze Crew aus dem Nachbarland mit, und hat die Connections in der Ostsee
Nicht, dass das etwas bringen würde, wenn man in Valencia ist, aber er hat, wie geschrieben, halt ein paar Leute bei der Hand gehabt, denen er vertraut. Meine Ansicht..."
Dazu nur kurz:
- zu Banks geschätztem Gehalt: irgendwo müssen ja die 50 (fünfzig!) Mio. hin! der präsentierte Marketingaufwand von UITG verschlingt ja so gut wie nichts (vgl. Shosholoza, die ja mediale Gestalt annehmen konnte-und das ungeschenkt!)
- weshalb sollte Bank kein schwieriger Charakter sein? Wer behauptet das? dazu: FAS Nr.47 vom 26.11.2006 S.22 "...Doch eher liegt die Vermutung nahe, dass die letzte bekannte deutsche SEgelfigur an Bord der Kampagne dem Machtbestreben des Star-Skippers J.B. zum Opfer fiel..."
Vielleicht könnte man sich ebenso fragen, weshalb ein Bank - wenn schon für alles alleine zuständig, wie es scheint- offenbar keine zweite Meinung einholen kann?
- die ganze Crew aus dem nördlichen Nachbarland? von 17 Plätzen (insgesamt 25) sind das genau 4, Bank inbegriffen. Der Rest der "Mitgebrachten" sind, so heisst es, der int. Szene zml. unbekannte "Profis". Vielleicht hätte man auch hier mutiger sein können? was wieder zu der Frage führt, wer denn nun eigentlich "man" ist!? wer entscheidet das denn?

99livet
27.11.2006, 22:21
Ich stimme da Kenra völlig zu. Der Jesper bank schien schon immer ein schwieriger Charakter zu sein. Ich kenne ihn nicht persönlich, aber er scheint dem vermeintlichen Erfolg alles unterzuordnen. Da geht er auch über Leichen. Und die hat UITG ja schon ziemlich häufig hinter der Base in Valencia vergraben. Jüngstes Opfer ist doch die "Ausbootung" von Rudi Magg! Da wird doch sukzessive alles eliminiert, was dem Bank nicht in den Kram paßt!:mad:
Da wären wir doch mit einem Cayard nicht schlechter, sondern besser dran! Der scheißt doch aufs langweilige VOR-Harakiri, wo die Schiffe reihenweise auseinanderfallen, wenn der mal wieder AC segeln kann. Und der kann es wirklich! Und was der erstmal an Know-How mitnehmen würde! Der kennt nicht nur die "Ostsee" , wie Jesper Bank. Der kennt die ganze Welt! Und der würde noch viel mehr Leute mitnehmen, und zwar richtige "Profis"! :)
Ich stelle mir auch immer wieder die Frage, wo denn die 50 Mio. bleiben, wenn die Crew schon nichts kostet und nur ein Boot gebaut wurde. In Segel wurden die bestimmt nicht investiert, so wie die hier in Kiel aussahen! Wenn Deutschland es schon macht, warum dann nicht richtig???:confused:
LG
Jan

largethomas
27.11.2006, 23:09
- weshalb sollte Bank kein schwieriger Charakter sein? Wer behauptet das? dazu: FAS Nr.47 vom 26.11.2006 S.22 "...Doch eher liegt die Vermutung nahe, dass die letzte bekannte deutsche SEgelfigur an Bord der Kampagne dem Machtbestreben des Star-Skippers J.B. zum Opfer fiel..."
(...)
Okay, zur Kenntnis genommen. Das war ein mir bisher unbekannter Fakt.



- die ganze Crew aus dem nördlichen Nachbarland? von 17 Plätzen (insgesamt 25) sind das genau 4, Bank inbegriffen. Der Rest der "Mitgebrachten" sind, so heisst es, der int. Szene zml. unbekannte "Profis". Vielleicht hätte man auch hier mutiger sein können? was wieder zu der Frage führt, wer denn nun eigentlich "man" ist!? wer entscheidet das denn?
Ich meinte nicht, dass Banks die GESAMTE Crew aus Dänemark mitbringt, sondern dass er SEINE Crew, daher natürlich nur einige Leute, aus Dänemark mitbringt.


Da wären wir doch mit einem Cayard nicht schlechter, sondern besser dran! Der scheißt doch aufs langweilige VOR-Harakiri, wo die Schiffe reihenweise auseinanderfallen, wenn der mal wieder AC segeln kann. Und der kann es wirklich! Und was der erstmal an Know-How mitnehmen würde! Der kennt nicht nur die "Ostsee" , wie Jesper Bank. Der kennt die ganze Welt! Und der würde noch viel mehr Leute mitnehmen, und zwar richtige "Profis"! :)
Glaub mir, ich kenne genug Geschichten über Cayard und seine Vorstellungen von der Führung eines Teams im America's Cup. Da sind wir mit Cayard auch nicht besser dran. Das ist natürlich nur meine subjektive Meinung. Außerdem hat Banks wohl kaum einen soo riesigen Einfluss darauf, ob man sich noch ein paar "Profis" mehr leisten kann oder nicht.


Ich stelle mir auch immer wieder die Frage, wo denn die 50 Mio. bleiben, wenn die Crew schon nichts kostet und nur ein Boot gebaut wurde. In Segel wurden die bestimmt nicht investiert, so wie die hier in Kiel aussahen! Wenn Deutschland es schon macht, warum dann nicht richtig???:confused:
Ich sehe keine Probleme in UITG's Leistung in Kiel. Ich war dabei, und zwar auf dem Wasser, und will nicht behaupten, dass sie sich schlecht geschlagen hätten. Das alte Boot ist dem alten Boot von BMW einfach nicht wirklich gewachsen gewesen. Gut, sie haben vielleicht auch ein paar Fehler gemacht, das will ich zugeben, aber im Großen und Ganzen haben sie gute Manöver gefahren - nach dem boat speed wohl das wichtigste beim Match Race.

Das sind natürlich alles nur meine persönlichen Einschätzungen zum Thema, und ich will damit wirklich niemandem an den Karren fahren, sollte dies in irgendeinem Punkt so herüber kommen oder herüber gekommen sein.

Viele Grüße aus Lübeck,
Thomas

sportbootjo2
28.11.2006, 15:36
www.sailinganarchy.de ist zu Ohren gekommen, dass Jesper Bank immer das letzte Wort bei UITG hat, egal, um was es geht. Und selbst wenn das "nur" für das Segelteam, Boot, Vorbereitung zutreffen sollte, ist es auch nötig, dass am Ende einer entscheidet. Segeln um zu Siegen kann im Endeffekt keine "und jetzt fassen wir uns mal alle an den Händen und bilden einen Kreis und reden mal über unsere Probleme" Veranstaltung sein. Bank ist dafür eingekauft worden, dass UITG so erfolgreich wie möglich segelt. Und wenn er diese Leistung nicht bringt, wird er bei der nächsten Kampagnie nicht mehr am Ruder stehen --> da sorgt dann der Geldgeber für.

Ob zwei Exzentriker wie Larry Ellison und Chris Dickson in einem Team zusammen erfolgreicher sind, wird sich in wenigen Monaten zeigen.

Zu Cayard: War der nicht für BWM-Oracle von Ellison eingekauft worden und dann nach Überschreiten der Deadline für den Wechsel zu anderen Teams wieder rausgekante worden - Genau das gleiche Spiel hat Ellison doch auch mit Kostecki gebracht - oder bring ich das was durcheinander.

Gruß aus Berlin

hansjo
29.11.2006, 11:04
Moin Leute,

Scheisst doch einfach auf diesen "Banks". (Ich habe den namen noch nie gehoert) Es ist doch schoen, dass zum ersten Male auch Deutschland dabei ist. Gewinnen??? nie!!! Trotzdem...die teilnahme ist gut. Wer immer dieser "Banks" ist, im vergleich zu Russell Coutts, ist er NIEMAND. In diesem Sinne. :D

largethomas
29.11.2006, 17:07
Okay, das ist auch eine Herangehensweise. Russell Couts ist in keinem der AC-Teams vertreten... diesmal nicht. Von daher ist er im Moment für den AC vollkommen nebensächlich. Wichtig sind solche Leute wie Dickson, Baker etc.

Außerdem... sportbootjo2 hat da vollkommen Recht. Einer muss im Endeffekt entscheiden. Banks macht's, oder macht's nicht. Was er will, ist möglichst weit kommen. Etwas anderes kann ihm nicht unterstellt werden, genauso wenig wie dies Bundesligatrainern unterstellt werden kann. Trotzdem fliegen jede Saison wieder welche von denen raus. So wird's mit Banks sein, wenn "man" nicht mit ihm zufrieden ist.

Gewinnen steht natürlich nie und nimmer auf dem Programm. Hat sich schon mal jemand überlegt, warum manche Teams schon seit mehreren "Saisons" am AC teilnehmen, und nie erfolgreich genug waren?

Wisst ihr eigentlich, WIEVIEL das mit dem verdammten Boot zu tun hat? Glaubt mir, seeeeeeeeeeehr, seeeeeeeeeeeehr viel. Verdammt viel. Das Team kann noch so gut sein, ohne ein Boot, das mithalten kann, und nicht regelmäßig 2 bis 3 Sekunden (ein fiktiver Wert!) auf den Gegner verliert, weil das andere Boot einfach schneller ist, ist da kein Blumentopf zu gewinnen. Das meiste Geld der Teams fließt in die Entwicklung. Und wenn die Mist baut, dann ist das ziemlich doof fürs ganze Team.

Hey, wer spricht von Mohnhaupt und Mannschaft? Die sind auch wichtig in dem Prozess!

Viele Grüße,
Thomas

blaumann
01.12.2006, 18:18
spannend wird auf jeden fall, ob denn das neue deutsche boot schneller ist. und vor allem, ob es hält. soweit ich weiss, gingen die ersten trainingsfahrten ja wohl daneben, weil der kiel sich bewegte... bleibt zu hoffen, dass solche probleme nun behoben sind.
@hansjo:
wenn du meinst, bank ist gegnüber coutts ein niemand, dann liegst du falsch.
zwar hat coutts schon ein paar mal den america´s cup gewonnen, aber jesper bank hat auch schon ein paar prestigeträchtige siege auf dem konto u.a. olympia-gold. find ich gar nicht schlecht als visitenkarte.

sportbootjo2
01.12.2006, 19:54
Die GER 89 ist deutlich schneller als die alte GER 72. Bei der Trimm- und Vergleichsschlägen vor Valencia ging leider der Mast auf der GER 72 über Bord. Damit wird es schwieriger, das neue Boot zu optimieren, weil auf GER 72 jetzt wieder ein alter Mast von Prada steht und die Datenbasis für Vergleiche stark zusammengeschrumpft ist. Würde mich interessieren, wo die Info bzgl. der Kielbewegungen her kommt - ist absolut neu für mich.

Hier der Link zu dem Interview, das www.sailiinganarchy.de mit dem Team UITG beim Berlin Match Race am 04.11.2006 geführt hat:
http://www.sailinganarchy.de/html/interview-uitg.html

Gruß aus Berlin

99livet
05.12.2006, 16:32
einkurzes Wort zu Cayard: Der ist für diesem Cup definitiv frei! Allerdings wundert es mich schon, dass er bisher von keinemm Team verpflichtet wurde. Seine Volvo Campagne kann dafür sicher nicht der Grund gewesen sein.

Und was UITG angeht: ich hoffe der Cup bleibt in Europa, dann gehts auch mit denen weiter. Also muß es Alinghi wieder machen, denn anderen Europäischen Teams traue ich den Sieg nicht zu! Man stelle sich vor, der Cup geht wieder nach Neuseeland, was für ein wirtschaftlicher Rückschritt wäre damit verbunden.....

ich hoffe, UITG findet noch den Drive, den sie für den Cup benötigen. Vorletzter zu sein ist sicher nicht das Ziel! Aber vielleicht sollten wir uns damit anfreunden, es sei denn........ China überholt uns noch!:eek:

Hope for the best
Jan

hansjo
09.12.2006, 09:55
Moin,
Also Alinghi und Russell Coutts haben fast den gleichen Namen. Mit anderen Worten, ohne Coutts ist Alinghi auch nichts. Nach dem Krach, wurde Coutts vom Amerika Cup segeln gesperrt. Alles ist also weiiiit offen und damit auch eine kleine Hoffnung fuer die Deutsche Yacht.:D

sportbootjo2
09.12.2006, 17:34
....ich hoffe, UITG findet noch den Drive, den sie für den Cup benötigen. Vorletzter zu sein ist sicher nicht das Ziel! Aber vielleicht sollten wir uns damit anfreunden, es sei denn........ China überholt uns noch!:eek:

Hope for the best
Jan

Ich hatte am vergangenen Donnerstag die Gelegenheit, mit einem der Häuptlinge vom CHINA Team hier in Berlin die Thompson 680 Sport zu segeln. Video davon ist jetzt online auf www.sailinganarchy.de

Auf meine Frage, wie er UITG einschätzt, antwortete er mir, dass sie schon davon überrascht sind, wie UITG die GER 89 optimieren: Waren einmal draußen bei 8 kn Wind, dann sind sie wieder rein, haben das Boot aus dem Wasser gehoben, den Kiel abmontiert und den Rumpf mit dem Deck nach unten auf den Boden abgestellt. Und dann hat sich eigentlich nicht mehr viel getan. Eine eher unübliche Methode eine AC-Rennyacht zu optimieren, meinte er noch ;-) Und die Kielprobleme wären keine Vermutung, sondern eine seit Wochen bekannte Tatsache.
Drücken wir mal die Daumen, dass der neue Kiel und die Rumpfstruktur nach Weihnachten dann zusammen passen und die GER 89 endlich wieder ins Wasser kommt.

Gruß aus Berlin

hansjo
11.12.2006, 06:57
Wer ist dieser Cayard eigentlich, und auf welchem Boot im Volvo race war er Skipper?

Charly99
11.12.2006, 09:03
Ich finde es nur schade, das eine große deutsche Firma ins Ausland geht um dort Hauptsponsor für ein Boot zu werden. Hätten sie auch gut in Deutschland machen können. Jetzt gehen die ganzen Mios nach Afrika und da freut sich dann die eine oder andere Regierung über den Geldsegen. Wäre doch mal schön gewesen, wenn wir hier in Deutschland auch mal einen ernsthaften AC-Konkurrenten auf die Beine gestellt hätten.

sagt sich der
Charly

leser
11.12.2006, 17:04
einkurzes Wort zu Cayard: Der ist für diesem Cup definitiv frei!

Laut sailing anarchy wurde Cayard für das spanische Team verpflichtet.

Islelander
11.12.2006, 23:47
@hansjo: klickst Du hier (http://en.wikipedia.org/wiki/Paul_Cayard)
@leser: stimmt (http://www.americascup.com/en/)

99livet
12.12.2006, 00:40
War doch klar, das der Cayard nicht lange rumsitzt sondern von irgendjemanden verpflichtet wird! Vieleicht sollte ich mal als Personal Manager bei UITG anheuern, damit die endlich mal ein paar erfahrene Segler an Bord bekommen. Mir hätten sie den Cayard nicht weggeschnappt! Den hätte ich dem Bank schön vor die Nase gesetzt! Konkurrenz belebt das Geschäft, und der bessere von beiden steuert dann das Schiff beim Cup! Hätte bestimmt nochmal was rausgekitzelt an Extraleistung aus dem alten Dänen.
:):)

Und was die Optimierung des neuen Schiffes angeht. Wenn schon China über uns schmunzelt..........was,...........was machen dann wohl die anderen? Lachen die etwa?:eek: :rolleyes:

Die machen das schon, oder???
Gruss jan

hansjo
12.12.2006, 06:40
@hansjo: klickst Du hier (http://en.wikipedia.org/wiki/Paul_Cayard)
@leser: stimmt (http://www.americascup.com/en/)
Moin Islelander,
vielen Dank fuer die Info. Hat ja eine Impresive Geschichte vorzuweisen. Aber war da nicht aerger mit ihm in letzten Volvocup Race? Soll er nicht da so einen kleinen Diktator mit der crew gespielt haben? Oder verwechsle ich ihn mit jemand anderem?

leser
12.12.2006, 11:16
Match Race Brasil 2006
Jesper Bank schlägt James Spithill im Finale
ISAF www.sailing.org

hansjo
13.12.2006, 03:28
Moin,
danke fuer die info. Ich habe also nichts gegen Bank. Warum auch? Bin aber sehr froh ueber eure info.:D

largethomas
13.12.2006, 22:52
Moin Islelander,
vielen Dank fuer die Info. Hat ja eine Impresive Geschichte vorzuweisen. Aber war da nicht aerger mit ihm in letzten Volvocup Race? Soll er nicht da so einen kleinen Diktator mit der crew gespielt haben? Oder verwechsle ich ihn mit jemand anderem?

Meinst du das letzte Volvo Ocean Race? Da hab ich nix spezielles in Richtung Diktator gehört... Ärger mit seinem Boot gabs aber schon!

Soweit ich von Leuten, die eine bisschen bessere Einsicht in das Ganze haben (von Sailing Anarchy USA), gehört habe, ist Cayard manchmal wirklich ein wenig diktatorisch veranlagt...

Da gibt's aber die Story vom letzten Cup, wo Cayard seinen speziellen Liebling Carter immer runderneuert hat... keine Ahnung, wer der arme Kerl war, aber es soll wohl immer ziemlich deutlich vom Trainingsboot zu hören gewesen sein:
"Awwww... Carter!"
"Goddamnit! Carter!
"CARTER!!!"

blaumann
13.12.2006, 23:35
dann war carter bestimmt vordecker...! man kann eigentlich immer nur die vordecker anmeckern, wenn irgendwas nicht schnell genug geht. bringt zwar nix, passierte aber auf jedem boot, auf dem ich bisher war.

Diktatorischr Stil ? wie willst du denn bitte demokratisch eine regatta gewinnen ? wenn du gewinnen willst, mußt du deine überzeugungen durchsetzen. es sei denn, du weisst, dass andere an bord besser sind oder mehr wissen. alle sehr guten skipper oder helmsmen treten doch diktatorisch auf, die wissen halt, wo´s langgeht und sagen es den anderen. ob das freundlich ist oder nicht , muss egal sein. wenn man profi ist, geht es doch einzig um den erfolg und nicht darum, ob mir die nase des steuermanns passt.

alexm
14.12.2006, 11:27
Moin,
Also Alinghi und Russell Coutts haben fast den gleichen Namen. Mit anderen Worten, ohne Coutts ist Alinghi auch nichts. Nach dem Krach, wurde Coutts vom Amerika Cup segeln gesperrt. Alles ist also weiiiit offen und damit auch eine kleine Hoffnung fuer die Deutsche Yacht.:D


Nimms mir nicht übel, aber im aktuellen Top-Level Racing bist Du wirklich nicht auf der Höhe. Alinghi dominierte bisher den gesamten LV Cup, schau mal wie wenig Alinghi auch ohne RC verloren hat. RC ist ein Top-Segler, ohne Frage (im übrigen war RC vor allem und zuerst Team New Zealand), aber auch andere verstehen das Fach. Die World Match Tour (heisst sie noch so?) zeigt, dass so ziemlich jeder jedem schlagen kann.

Ich bin ziemlich sicher, dass UITG die Option Cayard auch geprüft hat. 500.000 US Dollar für ein bisschen Consulting - schön für Cayard, aber da werden einige zu recht abwinken. Mit dem Preiskärtchen kann man auch viele andere Sachen im Team optimieren.

Diktatoren gibts genug unter den Skippern. Den übelsten Ruf in dieser Hinsicht hat aber wohl Chris Dickson. Mir scheint, er wird daher nur noch "dosiert" eingesetzt. Bis zu einem gewissen Grad muss es sein, wird es zuviel, macht die ganze Mannschaft nicht mehr mit. Skipperwechsel gibts daher wie Sand am Meer.

Ein einzelner "Carter" sollte aber einfach beim nächsten Mal nicht mehr dabei sein - das ist Standardoptimierung im Spitzensport. Für manche ist es halt schwer sich daran zu gewöhnen, dass die Grundregeln im Segeln halt werden wie in Formel 1, Fussball und Co. .

Schliesslich: Was ist schlimm, wenn China über uns lacht? Die ziehen ihre Kampagne durch, die Franzosen im Team sind sicher auch nicht dumm (vergleiche mal das Potential an Spitzenseglern in D und in F) - also was solls? Gewöhnt Euch mal daran, dass D nicht automatisch Spitze bedeutet, egal was man anfasst.

Alex

blaumann
14.12.2006, 19:40
tja, dran gewöhnen ist wohl wahr.
immer wieder frage ich mich, warum die vorherigen 68 anläufe deutschlands am AC teilzunehmen, immer scheiterten, obwohl ja in den großen zeiten der admiral´s cup siege in den 80ern genügend potential vorhanden war. der america´s cup war damals auch schon teuer , aber noch nicht so wie heute. warum haben damals illbruck, friese, büll und wie sie alle hiessen nicht was auf die beine gestellt ?
na ja, nur so gedanken. schön , dass heute ein deutsches team dabei ist, egal ob vorne oder hinten.
ich glaube auch nicht, dass china über uns lacht. die haben schweiss auf der stirn, wenn sie uitg sehen, weil sie die deutschen schlagen MÜSSEN.

largethomas
15.12.2006, 00:33
@blaumann und alexm

China Team muss uns schlagen... ja. Und da werden sie vllt dann doch noch Schwierigkeiten haben, weil sie noch in der Anlaufphase sind.

Was diktatorischen Stil angeht, geht's eher darum, dass Cayard auch sehr tyrannisch sein kann. Da war der Diktator am falschen Platz...

hansjo
15.12.2006, 01:01
OK,
stimmt, ich bin nicht mehr auf dem neuesten Stand und habe wohl das wort "Diktator" verkehrt gewaehlt. Tyrannsich scheint mir das bessere Wort zu sein. Aber RC war nun nicht tyrannisch oder diktartorisch angehaucht. Der hatte eben seine Leute mit Freundlichkeit im Griff. So jedenfalls nach berichten des letzten ACs. Mir scheint, das ist ein Talent, dass nur wenige Menschen haben. Na gut, ich mag auch Cayard mit dem Dicksen verwechselt haben. :D

99livet
15.12.2006, 16:54
Ist wohl ziemlich klar das die beiden Jungs, Dickson oder Cayard recht teuer sind. Die Frage ist, was das technische Know-How, welches sie ohne Zweifel mitbringen, einem Rookieteilnehmer wert ist. Und wenn sie schon kein zweites Boot bauen, angeblich nicht aus Kosten-, sonder aus Zeitgründen, dann wäre doch das eine klasse Investition!? Es scheint doch Geld da zu sein! Auf jeden Fall wurde viel Wert darauf gelegt, das es nur kein zweites Boot aus Zeitgründen gibt! Ich glaube, die anderen Teilnehmer arbeiten sehr viel disziplinierter und vor allem focussierter als UITG.

Seglerisch scheint es ja bei den kleinen Matchraces zu laufen. Zumindest hatte der Jesper Bank ja gute bis sehr gute Resultate! Aber mit 4 Mann auf den kleinen Schiffen ist es eben doch ganz anders als auf einem Americas Cupper. Da läuft das alles ganz anders!! Und genau dafür braucht UITG noch einen erfahrenen Mann!

Mir gefällt übrigens überhaupt nicht, das die UITG Crew-Clothes fast am teuersten von allen sind. Ist schon ein bißchen elitär!!! Aber Segeln ist ja eh nur was für reiche leute, schließlich kostet ein neues Boot ja auch soviel wie ein Einfamilienhaus!!! Da kann man sich die 100€ für ein Shirt ja auch leisten!

LG
jan

sportbootjo2
16.12.2006, 00:04
Verpißt Dich und komm mir nicht in die Quere - bei Arschlöchern wie Dir gebe ich Gas auch bei Grün auf der Fußgängerampel und schalte den Scheibenwischer ein. Und Nein, ich will nichts von Dir hören, troll Dich einfach wieder zurück untern den Haufen Scheiße, aus dessen Wärme Du gekrochen bist.

Und ab dafür ...

hansjo
17.12.2006, 09:38
Mein Gott,
auf wen war der Artikel denn abgeschossen?:confused:

sportbootjo2
17.12.2006, 10:11
Mein Gott,
auf wen war der Artikel denn abgeschossen?:confused:

Auf jemanden, der in Zwischenzeit gesperrt und dessen Beitrag - 40 x dieselbe Scheiße in 40 verschiedenen Threads - gelöscht worden ist.

Gruß aus Berlin und im Übrigen bin ich nicht (immer) so einer ...

99livet
17.12.2006, 15:44
.....und ich dachte schon du meinst mich, sportbootjo! War schon am überlegen was ich so Verächtliches geschrieben habe!

largethomas
18.12.2006, 02:46
Uha. Einfache Lösung für das Problem: Den Edietierungs-Button benutzen...

Zum Thema zurück: Ich würde behaupten wollen, dass ein Profi das auf jeden Fall wert ist! Das Know-how würde viel in die Waagschale werfen...
Aber: Die Leute müssen ja auch angeworben werden. Wenn die Skipper nicht mit UITG arbeiten wollen, wenn sie jetzt sehen, was da alles läuft, oder nicht läuft, dann kann ich das durchaus verstehen.

Grüße
Thomas

hansjo
22.12.2006, 08:25
Nimms mir nicht übel, aber im aktuellen Top-Level Racing bist Du wirklich nicht auf der Höhe. Alinghi dominierte bisher den gesamten LV Cup, schau mal wie wenig Alinghi auch ohne RC verloren hat. RC ist ein Top-Segler, ohne Frage (im übrigen war RC vor allem und zuerst Team New Zealand), aber auch andere verstehen das Fach. Die World Match Tour (heisst sie noch so?) zeigt, dass so ziemlich jeder jedem schlagen kann.

Ich bin ziemlich sicher, dass UITG die Option Cayard auch geprüft hat. 500.000 US Dollar für ein bisschen Consulting - schön für Cayard, aber da werden einige zu recht abwinken. Mit dem Preiskärtchen kann man auch viele andere Sachen im Team optimieren.

Diktatoren gibts genug unter den Skippern. Den übelsten Ruf in dieser Hinsicht hat aber wohl Chris Dickson. Mir scheint, er wird daher nur noch "dosiert" eingesetzt. Bis zu einem gewissen Grad muss es sein, wird es zuviel, macht die ganze Mannschaft nicht mehr mit. Skipperwechsel gibts daher wie Sand am Meer.

Ein einzelner "Carter" sollte aber einfach beim nächsten Mal nicht mehr dabei sein - das ist Standardoptimierung im Spitzensport. Für manche ist es halt schwer sich daran zu gewöhnen, dass die Grundregeln im Segeln halt werden wie in Formel 1, Fussball und Co. .

Schliesslich: Was ist schlimm, wenn China über uns lacht? Die ziehen ihre Kampagne durch, die Franzosen im Team sind sicher auch nicht dumm (vergleiche mal das Potential an Spitzenseglern in D und in F) - also was solls? Gewöhnt Euch mal daran, dass D nicht automatisch Spitze bedeutet, egal was man anfasst.

Alex
Moin,
will nichts weiter zu dem Theman sagen, habe aber Russell Coutts' Website besucht. Der raeumt immer noch schoen ab an Trophaehen usw. auch in Europa insbesondere mit den Farr 40 Yachten.

99livet
22.12.2006, 14:21
Hey Hansjo,
hat ja auch keiner gesagt, dass der Russel Coutts schlecht segelt. Der ist schon der Beste von allen. Aber die Aussage das Alinghi ohne Coutts nichts wäre ist halt falsch gewesen. Die waren bei den Acts super stark, obwohl sie noch immer mit einem Boot gesegelt sind, das schon für den vorherigen Cup gebaut wurde. Das zeigt doch, wie stark die auch ohne Coutts sind. Die haben mit Holmberg, Baird und Schümann Top Steuerleute. Schümann würde bei jedem anderen Syndikat am Ruder stehen und jetzt verzichtet er freiwillig aufs Steuer bei Alinghi. Was ein Luxusproblem!!

Vielleicht kommt der Schümann ja nach dem CUP nach Hause und hilft den Deutschen!! Wäre doch klasse!

Ich hatte den Treat eigentlich gestartet, um mal von euch zu hören, wie ihr die Chance und Entwicklungen einschätzt!! Wie siehts denn aus???
LG und Frohe Weihnachten
Jan

Loesti
22.12.2006, 15:10
Ich glaub das Finale wird wieder heißen NZL gegen Allinghi!
Und da ist alles offen.
BMW wird sich in Arsch beißen, dass es wieder nicht klappt.

Zu Germany 1:
Wenigstens gewinnen wir an Erfahrung und können darauf aufbauen.
Man muss ja auch sagen, dass alles hätte anders laufen können.
Wenn Telekom zu uns gekommen wäre und wir uns gleich nen besseren Cupper holen hätten können.
Dann wär das Mittelfeld drin gewesen.
Naja dann eben nächsten Cup, wenn gleich von vornerein besser geplant wird.

alexm
22.12.2006, 17:05
Seglerisch scheint es ja bei den kleinen Matchraces zu laufen. Zumindest hatte der Jesper Bank ja gute bis sehr gute Resultate! Aber mit 4 Mann auf den kleinen Schiffen ist es eben doch ganz anders als auf einem Americas Cupper. Da läuft das alles ganz anders!! Und genau dafür braucht UITG noch einen erfahrenen Mann!



Die kleinen Schiffe haben den Vorteil, dass sie identisch sind. Und dann zeigt sich, dass UITG/Bank durchaus was kann.

UITG ist bisher mit der letzten Gurkenkiste gesegelt. Die "Mascalzone Latino" war schon im letzten LVC ein Disaster. Das ist doch alles Übungsphase. Im neuen "Spyker" F1 - Rennwagen würde auch ein Michael Schumacher schlecht aussehen - es ist halt die alte Midland-Krücke.

Auch das erste neue Boot hat logischerweise seine Probleme. Das hat auch Shosholoza durchgemacht. Der Vorsprung von Alinghi, Luna Rossa, Oracle, NZL aus vielen ACC ist nicht einfach "mal so" aufzuholen. Nicht für Bank, nicht für Schümann und nicht für Cayard oder Coutts.

Langer Atem ist gefragt. Team konsolidieren, die faulen Äpfel rausschmeissen, die in der hektischen Anfangsphase logischerweise immer dabei sind. Und dann mit Blick auf nächsten und übernächsten Cup lernen und angreifen.

Gewinnen wird diesmal wieder Alinghi. Sie nutzen ihren Vorsprung clever, der neue Austragungsmodus hält auch den Defender fit und schützt ihn vor Überraschungen. Auch clever gemacht (wenn auch mehr wegen des Marketings).

Alex

hansjo
23.12.2006, 09:35
Moin,
vielleicht habt Ihr mich falsch verstanden. Ich hoffe natuerlich seeeeehr , das jetzt auch Deutschland mal was machen kann. Sieht aber nicht so aus, wenn ich eure Artikel verfolge.

Loesti
23.12.2006, 22:06
Hey Alexm,
aber ne ganz gr´ße Rolle spielt meiner Meinung nach natürlich, bzw. leider das Geld, das auch viel kaputt macht.
Sonst hätten wir auch schon ein paar Schritte, wie du sie beschrieben hast überspringen können, aber man hat gepennt und dann hats Geld gefehlt und deswegen dauert es jetzt vielleicht noch 3 statt 2 Cups bis wir vorne mitsegeln können.

largethomas
24.12.2006, 00:46
Ich würde auch die Meinung vertreten, dass dieser AC auf jeden Fall die Übungsphase darstellt. Egal, wie intensiv in dem Jahr vorher trainiert wird, den eigentlichen Erfolg mit solch einer Mannschaft bringen erst zwei AC-Saisonen. Also für meine Begriffe sieht die Perspektive für den nächsten AC schon wesentlich besser aus, wenn sie jetzt kontinuierlich arbeiten und niemand mehr ins Handwerk fuscht.

Grüße und frohe Weihnachten,
Thomas

99livet
01.01.2007, 18:56
Übungssaison, immer diese Ausrede über die Übungssaison oder den Übungs-AC!!! Wo war denn bitte der Übungs-AC für Alinghi beim letzten Cup??? Die haben doch gezeigt wie es geht. Ein paar Topleute geholt, die Crew mit jungen, hungrigen Seglern aufgefüllt, einen für AC eher unbekannten Designer geholt (Vrolijk hatte vorher nur die lahme Fast 2000 gezeichnet), ordentlich geforscht und den Cup geholt. Es geht also auch ohne Übungscup, -saison oder was auch immer!
LG
Jan

99livet
02.01.2007, 22:40
Habe gerade das neue AC-Boot von den Spanien gesehen. Scheinbar haben die neuen Boote alle den Bugsprit von Oracle übernommen! Hat das deutsche Boot den eigentlich auch oder hat man da mal wieder geschlafen??? Mal wieder nicht nach links oder rechts geschaut, wie?
LG
jan

sportbootjo2
02.01.2007, 23:00
Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, die Alinghi hat ebenfalls (noch) keine Bugspietchen.
Gruß aus Berlin

99livet
02.01.2007, 23:32
Alinghis neues Boot hat auch bisher noch keiner zu Gesicht bekommen! wer weiß was die wieder aushecken?? Vielleicht ein Großsegel aus Vollcarbon? Oder Hydrofoils die den Wasserwiderstand um 80% verringern? 2 Wrestler, die an den Grindern stehen? Und zu guter letzt den guten, alten Russel geklont!!
LG
Jan

blaumann
03.01.2007, 11:16
toll fand ich ja die idee, zwei dünnere wanten hintereinander zu setzen und nicht ein dickes einzelnes rod.(war doch bei alinghi , oder ?) ->weniger windwiderstand ! ich glaube, nur deshalb haben sie gewonnen.....
vielleicht sollten die deutschen es mal mit zwei dünnen masten hintereinander probieren !
der bugspriet von oracle und co dient doch nur dem downfucker, oder ? an das kleine ding kann man ja wohl kaum einen gennaker o.ä. anhängen.

kennt ihr eigentlich den hier :

http://www.youtube.com/watch?v=NtERp8iO-8I

ein AC cupper kommt kurzzeitig vor dem wind in eine hammerböe und wird fast zum u-boot. geile bugwelle !

alexm
03.01.2007, 11:43
Übungssaison, immer diese Ausrede über die Übungssaison oder den Übungs-AC!!! Wo war denn bitte der Übungs-AC für Alinghi beim letzten Cup??? Die haben doch gezeigt wie es geht. Ein paar Topleute geholt, die Crew mit jungen, hungrigen Seglern aufgefüllt, einen für AC eher unbekannten Designer geholt (Vrolijk hatte vorher nur die lahme Fast 2000 gezeichnet), ordentlich geforscht und den Cup geholt. Es geht also auch ohne Übungscup, -saison oder was auch immer!
LG
Jan


UITG hat ein Jahr weniger Zeit als Alinghi. Das sind Welten. Schau auf den Vorsprung, den die ABN Boote hatten und die daraus folgenden Dominanz.
In puncto Designer hat UITG dann doch alles richtig gemacht. Mohnhaupt hat bisher auch nur die lahmen BAVs gezeichnet :D.
Was allerdings Alinghi tatsächlich einen erheblichen Vorspung liefert ist tatsächlich die enge Zusammenarbeit mit der Forschung (EPFL, ETHZ). Aber find in D mal ne Uni, die zeitnah praxisrelevante Ergebnisse liefert :p :p .
Weiterhin hat Bertarelli einfach die Kohle selber reingesteckt und gemanagt. Wenn das Geld zusammengsucht werden muss, dann geht es offenbar nicht ohne halbseidene sogenannte Sportvermarkter, die das Projekt eben noch weiter ausbremsen.

Auch viele andere Projekte sind in ihrer ersten Teilnahme nicht Sieger geworden. Verabschiedet euch von der Vorstellung, dass D es besonders gut können muss.

Alex

PS: "Alinghi" (kA welche) hat ein Bugspriet.

Fmarx
07.01.2007, 17:39
Habe gerade das neue AC-Boot von den Spanien gesehen. Scheinbar haben die neuen Boote alle den Bugsprit von Oracle übernommen! Hat das deutsche Boot den eigentlich auch oder hat man da mal wieder geschlafen??? Mal wieder nicht nach links oder rechts geschaut, wie?
LG
jan

Wieso geschlafen? Die FRA-40 von 1995 hatte bereits son Ding. Genutzt hats auch nichts. (Habe nur ein Bild mit neuerm Eigner gefunden):

http://www.sailnewzealand.co.nz/images/nzlHomeImageLarge.jpg

Ossibaer
08.01.2007, 23:55
Und hier noch ein Fernseh-Tip (Wiederholung aus der Serie Sportduelle):

Freitag, 12. Januar 2007 um 08.50 Uhr auf Arte
VPS : 08.50
Wiederholungen :
27.01.2007 um 11:15
29.01.2007 um 08:50

DIE GROßEN SPORTDUELLE
Dokumentationsreihe, Frankreich 2002, ARTE F
Regie: Larry Keating

Bei spektakulären Sportduellen ist mehr im Spiel als der körperliche Wettkampf zweier Gegner. "Die großen Sportduelle" zeigen legendäre Sportbegegnungen in ihrem gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Zusammenhang. Heute: Australien und die USA beim America's Cup.

1851, Insel Wight: Die Yacht America schlug in einem berühmt gewordenen Rennen um die Isle of Wight die Crème de la crème des britischen Segelsports. Das junge Amerika besiegt das altehrwürdige British Empire. Anschließend war der America's Cup 132 Jahre lang das "Eigentum" des hochvornehmen New York Yacht Club. 1983 geschah das Wunder: Die Australia 2 gewann das Cup-Rennen in der Bucht von Newport vor der amerikanischen Yacht Liberty mit dem Steuermann Dennis Conner. Vier Jahre später ging "Big Dennis" nach Freemantle, um den Cup in die Staaten zurückzuholen.

weltmeer
10.01.2007, 17:16
.... aber 100€ für ein Shirt ist echt der Hammer! Willkommen im Elitesport Segeln!:o
LG
Jan
Das ist nicht der Segelsport das ist der AC :)

gruss
vincent

99livet
11.01.2007, 18:23
Hi Americas cup Freunde,
habe gerade das Wieser-Interview in der neuen Yacht gelesen. Da gings ja doch drunter und drüber beim Team Germany am Anfang. Schade nur das die Afterguard gar nicht Germany ist, obwohl sie das hätte sein können.
Der Wieser ist bestimmt nicht schlechter als der Hestbaek oder die anderen Wikinger da hinten. Nur leider gehört er nicht zu dem kleinen 5,4 Millionen Land Dänemark sondern zum 82,3 Millionen Land Deutschland. Und deutsche können ja eh nicht segeln!! Man läßt sie ja auch nicht. Sobald es mal deutsche Projekte gibt, sind mindestens die Hälfte davon aus Neuseeland oder Down Under, dann noch ein paar Europäer und schon hat man eine tolle Crew, die dann für Deutschland gewinnt? Wie soll man sich mit denen dann identifizieren, geschweige denn freuen? Wenn der FC Bayern oder HSV gewinnt, freut sich doch auch keiner mehr! Sind ja auch keine deutschen vereine mehr! Zumindest spielen da keine Deutschen mehr! Geht ja auch nicht anders, schließlich, ich wiederhole mich, können Deutsche ja nicht segeln (Fußballspielen ja auch nicht!!). Wie denn auch, man läßt sie ja nicht!!! Und dann wird immer gejammert, wie schlecht wir alle sind!!! Was soll die Jugend sich denn auch anstrengen???? Kommt ja eh ein Däne und schnappt mir den Platz weg. Weil er Däne ist und damit bestimmt viel besser ist!
Hoffentlich säuft das deutsche Schiff ab, damit wir dann auch dem Jesper die Schuld geben können! Erst alle Deutschen wegschicken und die Buddys von Zuhause holen und dann nichts bringen! Vielen Dank Jesper!!
"Shut up" Jesper! Hör mal auf, auf die deutschen zu schimpfen und gewinn mal was!

Live slow - sail fast

carsten.sauerberg
13.01.2007, 14:59
Hi Americas cup Freunde,
habe gerade das Wieser-Interview in der neuen Yacht gelesen. Da gings ja doch drunter und drüber beim Team Germany am Anfang. Schade nur das die Afterguard gar nicht Germany ist, obwohl sie das hätte sein können.
Der Wieser ist bestimmt nicht schlechter als der Hestbaek oder die anderen Wikinger da hinten. Nur leider gehört er nicht zu dem kleinen 5,4 Millionen Land Dänemark sondern zum 82,3 Millionen Land Deutschland. Und deutsche können ja eh nicht segeln!! Man läßt sie ja auch nicht. Sobald es mal deutsche Projekte gibt, sind mindestens die Hälfte davon aus Neuseeland oder Down Under, dann noch ein paar Europäer und schon hat man eine tolle Crew, die dann für Deutschland gewinnt? Wie soll man sich mit denen dann identifizieren, geschweige denn freuen? Wenn der FC Bayern oder HSV gewinnt, freut sich doch auch keiner mehr! Sind ja auch keine deutschen vereine mehr! Zumindest spielen da keine Deutschen mehr! Geht ja auch nicht anders, schließlich, ich wiederhole mich, können Deutsche ja nicht segeln (Fußballspielen ja auch nicht!!). Wie denn auch, man läßt sie ja nicht!!! Und dann wird immer gejammert, wie schlecht wir alle sind!!! Was soll die Jugend sich denn auch anstrengen???? Kommt ja eh ein Däne und schnappt mir den Platz weg. Weil er Däne ist und damit bestimmt viel besser ist!
Hoffentlich säuft das deutsche Schiff ab, damit wir dann auch dem Jesper die Schuld geben können! Erst alle Deutschen wegschicken und die Buddys von Zuhause holen und dann nichts bringen! Vielen Dank Jesper!!
"Shut up" Jesper! Hör mal auf, auf die deutschen zu schimpfen und gewinn mal was!

Live slow - sail fast

Jo, genauso seh ich das auch. Das Team kann mir mal gestohlen bleiben. Carsten

matchrace fan
13.01.2007, 18:17
Dass die hälfte der Jungs deutsche sind ist doch schon immerhin etwas. Man schaue sich die anderen Teams an, Americas Cup ist nun mal ein internationales Geschäft geworden. Nicht wie damals zu den gloreichen Zeiten der Amerikaner. In anderen Sportarten ist es genauso. Als Michael Schumacher für Ferrari gewann freuten sich genausoviele Italiener wie Deutsche. Und der Jesper Bank ist kein schlechter. Ich freue mich auf die kommende Saison, wenn das Team sich mit dem neuen Boot beweisen kann. Klar ein deutscher Skipper wäre nicht schlecht. Aber Jochen Schümann stand bei Alinghi unter Vertrag und Markus Wieser traute man es wohl nicht zu den Zepter alleine halten zu können, somit wars das dann auch mit den deutschen Alternativen. Bei einer Zweiboot-Kampagne hätte man bestimmt Wieser als Skipper der Trainingsyacht eingestellt. Aber ich finde es nicht verkehrt, wenn man sich für einen Skipper entscheidet, dieser dann auch seine Afterguard aussuchen darf.

blaumann
13.01.2007, 23:22
Wenn der FC Bayern oder HSV gewinnt, freut sich doch auch keiner mehr! Sind ja auch keine deutschen vereine mehr!


Der HSV gewinnt aber nie !!! Wenn das dieses Jahr nochmal klappt, freu ich mich. Vielleicht ein neues Thema: Was ist wahrscheinlicher ? Abstieg HSV oder UITG Letzter beim LV Cup ??

sportbootjo2
13.01.2007, 23:47
Hi Americas cup Freunde,
habe gerade das Wieser-Interview in der neuen Yacht gelesen. Da gings ja doch drunter und drüber beim Team Germany am Anfang. Schade nur das die Afterguard gar nicht Germany ist, obwohl sie das hätte sein können.
Der Wieser ist bestimmt nicht schlechter als der Hestbaek oder die anderen Wikinger da hinten. Nur leider gehört er nicht zu dem kleinen 5,4 Millionen Land Dänemark sondern zum 82,3 Millionen Land Deutschland. Und deutsche können ja eh nicht segeln!! Man läßt sie ja auch nicht. Sobald es mal deutsche Projekte gibt, sind mindestens die Hälfte davon aus Neuseeland oder Down Under, dann noch ein paar Europäer und schon hat man eine tolle Crew, die dann für Deutschland gewinnt? Wie soll man sich mit denen dann identifizieren, geschweige denn freuen? Wenn der FC Bayern oder HSV gewinnt, freut sich doch auch keiner mehr! Sind ja auch keine deutschen vereine mehr! Zumindest spielen da keine Deutschen mehr! Geht ja auch nicht anders, schließlich, ich wiederhole mich, können Deutsche ja nicht segeln (Fußballspielen ja auch nicht!!). Wie denn auch, man läßt sie ja nicht!!! Und dann wird immer gejammert, wie schlecht wir alle sind!!! Was soll die Jugend sich denn auch anstrengen???? Kommt ja eh ein Däne und schnappt mir den Platz weg. Weil er Däne ist und damit bestimmt viel besser ist!
Hoffentlich säuft das deutsche Schiff ab, damit wir dann auch dem Jesper die Schuld geben können! Erst alle Deutschen wegschicken und die Buddys von Zuhause holen und dann nichts bringen! Vielen Dank Jesper!!
"Shut up" Jesper! Hör mal auf, auf die deutschen zu schimpfen und gewinn mal was!

Live slow - sail fast


Das am Anfang der deutschen Kampagne "Fresh Seventeen" - für mich immer noch der ideale Name für eine Website, die sich intensiv mit dem Geschlechtsleben von noch nicht volljährigen Silikonschönheiten befaßt - drunter und drüber ging, ist wohl allen AC-Interessierten bekannt. Die Verpflichtung von Bank ist wohl noch mit das Beste, was damals unter der Leitung von Sasse passiert ist. Etliche Segler, darunter auch ich, hätten Stein und Bein geschworen, dass dieses Team niemals an den Start gehen wird. Und ich bin heute froh, das Dommermuth von 1&1 am letzten Tag für die Meldung die restliche Knete auf den Tisch gepackt hat und später die ganze Kiste gekauft hat.

Was Bank betrifft, ist mir von mehreren Seiten versichert worden, dass er das Team leitet (Segeln+Schiff). Es hat den Anschein, dass er in seinem Vertrag das Recht festgeklopft hat, letztendlich jede Entscheidung zu treffen. Gut, wenn dem so ist, dann ist auch klar, wer die am Ende die Verantwortung für das Abschneiden des Teams trägt.

Ich stimme den kritischen Stimmen zu, die sagen, dass in den letzten 6 Monaten bei UITG nicht viel Fortschritt zu sehen war. Die GER 89 war nur wenige Tage vor Valencia unterwegs, dann wurde das Boot aus dem Wasser gehoben, der Mast gezogen und der Rumpf kopfüber an Land gestellt. "Eine eher unübliche Art, eine AC-Yacht zu optimieren" wie mir ein AC-Segler mit 4 Cup-Teilnahmen aus Frankreich mit einem leicht spöttischen Unterton in der Stimme sagte. Wie sich herausstellte, gewaltige Problem mit der Kielfinne. Neue Finne bauen und jetzt stolz vermelden, dass die Yacht schon Mitte Dezember wieder im Wasser schwimmt. Wenn ich es richtig sehe, ist dem Team damit ca. 4 Monate Optimierungszeit durch die Lappen gegangen. Und bis zum Start des LV-Cup sind es nur noch 3 Monate - kurz gesagt, es wird sehr eng für UITG! Ich drücke dem Team die Daumen, aber ich sehe nicht, dass sie ihr Ziel am Ende des LV-Cup unter den letzten 4 zu sein, erreichen werden.

Ich persönlich hoffe, dass Dommermuth nicht die Lust am Geldausgeben verliert und die Nachfolgekampagne weiterhin unterstützt. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Cup in Europa bleibt, Neuseeland oder USA sind als Geschäftfelder für 1&1 eher nicht von Bedeutung, Werbung also eher unwichtig. Drücken wir also den Schweizer, Italienern, Spaniern und den Schweden die Daumen, dass sie sich gegen BWM-Oracle und NZ durchsetzen können.

Gruß aus Berlin
www.sailinganarchy.de

99livet
14.01.2007, 01:02
Hey sportbootjo,
das sind weise Worte! Sehe das alles genauso!:)
LG
Jan

99livet
17.01.2007, 21:08
Nächste Runde!! Hat jemand das deutsche Boot gesehen? Oracle kommt mit dem Schiff an und eine Woche späters wird gesegelt. Heute nun die ersten Bilder von Desafio. Für mich einer der Hotshots für Halbfinales. Nur vom deutschen Boot sieht und hört man nichts! Liegt das Schiff noch kopfüber auf der Pier?:D
LG
Jan

Manfred7
17.01.2007, 21:40
Nächste Runde!! Hat jemand das deutsche Boot gesehen? Oracle kommt mit dem Schiff an und eine Woche späters wird gesegelt. Heute nun die ersten Bilder von Desafio. Für mich einer der Hotshots für Halbfinales. Nur vom deutschen Boot sieht und hört man nichts! Liegt das Schiff noch kopfüber auf der Pier?:D
LG
Jan
Na, schau doch mal auf dem Valenciasailing.blog.com nach. Bischen scrollen und da siehst Du das NEUE Boot im Wasser liegen. Very much slab sided. Vielleicht ne Diskussion anzetteln hier wie es wohl laufen wird?
smooth sailing
Manfred

99livet
17.01.2007, 22:42
...Vielleicht ne Diskussion anzetteln hier wie es wohl laufen wird?
smooth sailing
Manfred

darüber diskutieren wir doch schon die ganze zeit! Desafio hat übrigens doch keinen Bugsprit! War nur ein Joke um die konkurrenz (und alle die die Szene beobachten!) zu irritieren! Desafio sieht definitely very competitive aus!
Jan

sportbootjo2
18.01.2007, 17:10
Nächste Runde!! Hat jemand das deutsche Boot gesehen? ... Nur vom deutschen Boot sieht und hört man nichts! Liegt das Schiff noch kopfüber auf der Pier?:D
LG
Jan

Ich bin leider gestern Abend im Club an der Bar versackt :-( deshalb erst heute die Antwort, die Manfred schon gegeben hat ---> Valenica Sailing ist die Site, wenn es um aktuelle Bilder aus Spanien geht.

Und die Bilder von dort waren seit Dienstag Abend auf www.sailinganrchy.de zu sehen ----> Wenn man dort vor der guten alten Tante YACHT die Bilder liefert, sollten wir mit der Diskussion zum AC vielleicht auch dorthin umziehen?

Aber heute hat die YACHT ja gewaltig AC auf die Startseite geschoben - Danke für diese Infos sagt mit

Gruß aus Berlin

largethomas
19.01.2007, 02:11
darüber diskutieren wir doch schon die ganze zeit! Desafio hat übrigens doch keinen Bugsprit! War nur ein Joke um die konkurrenz (und alle die die Szene beobachten!) zu irritieren! Desafio sieht definitely very competitive aus!
Jan

Muh, auf jeden!

Ich bin wirklich gespannt bei all den neuen Booten. Sollten sich wirklich mal auf den Hosenboden setzen und was gutes abziehen... *großetönespuck*

Nein, im Ernst, auf eine spannende und schöne Saison! Prost!

Viele Grüße
Thomas

99livet
23.01.2007, 18:16
Jetzt trudeln sie alle langsam ein! Nach und nach landen alle Schiffe in Valencia. Aber schon erstaunlich, das z.B. Prada sein Schiff am Do. eingepackt bringt, es am Fr. mal schnell tauft und am So. schon mit dem Ding segelt. Das nenne ich mal Effizienz!

Ich bin so gespannt was ab Anfang April passiert! Ich persönlich glaube, das das deutsche Schiff nur gegen die Chinesen und +39 eine Chance hat. Eventuell noch gegen AREVA, aber dann hörts schon auf. Hier und da gibts vielleicht mal Zufallserfolge! Also mein gewagter Tipp: Platz 9 im Louis Vuitton Cup! Wer setzt dagegen?:cool:

Jan

largethomas
24.01.2007, 03:27
Muh, war heute auf der Boot und hab mir die Präsentationsyachten reingezogen. Okay, die alte Shosholoza ist genau das... alt. Die steht da schrabbelig wie Zeuch rum, aber naja...

Und die deutsche Display-Yacht in Halle 17 sieht mit den Aufklebern sowas von schlecht gemacht aus...

Ich weiß nicht, ich bin müde und rede dummes Zeug, aber...

99livet
25.01.2007, 22:31
:( Ja, ja der Jesper! Er hat gemerkt das es wohl doch nicht ganz so reicht wie er sich das vorstellt! Sagt er zumindest in einem Interview. Lief aber auch wirklich alles schief, was so schief laufen konnte. Boot nicht rechtzeitig fertig, Mannschaft zu unerfahren, Materialpech, usw.. Immerhin gibt er jetzt mal selbst zu das es wohl nichts mehr wird mit dem Halbfinale!

Aber vielleicht ist das Boot ja eine Rakete?! Man weiß es nicht! Aber ich stelle mir das Szenario schon vor! Das Boot ist sauschnell, immer wieder kann UITG nach vorne fahren! Wären da nicht nur immer wieder die Fehler der "deutschen" Afterguard...........:D

Ihr armen Deutschen bei UITG, lest ihr eigentlich auch dieses Forum? Wenn ja, könnt ihr mir mal einen Tipp geben? Sehe ich das alles richtig, das ihr nur die HIWIS seid oder irre ich mich? Hoffentlich irre ich mich und alles wird gut!

Zieht endlich die Schoten dicht und ab gehts....

LG
Jan

99livet
28.01.2007, 22:41
Habe heute auf http://valenciasailing.blogspot.com/ gesehen, dass Shosholoza die alte RSA 83 vollig zersägt hat und einen neuen Bug und ein neues Heck angebaut hat. Zusammen mit neuem Masst und neuen Segeln also wie ein Neubau! Ähnlichkeiten mit Desafio sind wohl nxcht eher zufällig. Die Schiffe gehen alle den gleichen Weg bei der Bugform.
Wie sieht der Bug der Deutschen aus? Natürlich anders! Angeblich die neuseeländische Variante und die sind ja zurzeit das Maß aller Dinge! Bald ist endlich der Unveiling Day und dann gehts los! Noch 2 Monate! Dann ist Zahltag! Muß UITG bezahlen oder zahlt sich da was aus?
Jan

MrSail
29.01.2007, 17:26
wenn man sich das neue bmwo schiff anschaut dann geht dass auch in richtung nzl das achso revolutionäre erste bmwo boot wird angeblich gerade in doppelschichten auch auseinandergesägt :-)
hat die ger 89 5 grinder anstatt wie normal 4 oder kann ich nicht zählen

99livet
29.01.2007, 22:27
kannst du mir mal sagen wo du Bilder vom neuen Cupper gesehen hast. Suche schon das ganze Netz durch...!

MrSail
31.01.2007, 00:01
auf der seite von valenciasailing auf das archiev von januar klicken da gibts bilder von der neuen bmwo
kann jemand die sache mit den 5 grindern bestätigen??

Ausgeschiedener Benutzer
11.02.2007, 17:34
Hallo Leute
Hab gerade mal eure Statemants gelesen. Nun sind drei Monate ins Land gegangen. Und endlich läuft das neue Boot. Es kommt ja erst mal darauf an, eine Mannschaft zusammen zu knoten, die Rutine erlangt. Und das sie nun mit dem alten Boot auf dem vorletzten Platz sind, ist doch auch Glück. Wenn die jetzt nur einen Platz gutmachen wird halb Deutschland jubeln. Und überhaupt können wir doch froh sein, so weit gekommen zu sein. Schliesslich hätte man schon zu Illbruck`s Zeiten eine Kampangne starten können. Die Welt schaute auf Segel-Deutschland. Nur Daimler, Aerbus und Co hatten keinen blauen Dunst davon, das man mit Segeln ne Silberkanne gewinnen kann. Und seit dem sind alle gestandenen Segelprofis in aller Welt verstreut. Da hatten wir schon wieder Glück, das sich Herr Banks bereit erklärte, die Milionen des Herrn Dommermut zu verarbeiten. Oder glaubt Ihr im Ernst, ein Cutts oder Cayard hätte für eine deutsch Loosertruppe einen Fuss auf die alte Ger 72 gesetzt. Nicht das ich alles gut finde, was da gelaufen ist, aber so wie es jetz ist, hätten es andere unter den gegebenen Bedingungen auch nicht besser hinbekommen. Jasper Banks ist ein Top Segler, das zeigt seine aktuelle Match-Race Bewertung. Und wenn es sich zeigt , dass er ein harter Hund ist, der alle Fäden selbst in die Hand nimmt, und es sich auch noch zutraut, was zu erreichen, dann glaube ich nicht, das man mit einem Implantat in Form eines Supermannes am Ruder in Sachen AC-Sieg etwas herrumreissen kann. Kann jetzt nur noch besser werden. Schon die Erkenntnis, das man am Grinder keinen Segler, sondern einen Muskelmann braucht, spricht doch für sich. Man lernt, wie alle anderen, täglich dazu.
gruß edevoncoin

99livet
13.02.2007, 22:52
Hey, da ist schon was Wahres dran, was du da sagst! Allerdings muss ich dir widersprechen was die Afterguard betrifft. Genau das Paket, was die Deutschen angeboten haben ist es, nach denen sich alle guten Steuerleute der Welt sehnen. Ein neues Projekt, wo man ohne viel Druck aber mit super Background selbst die Fäden ziehen kann! Warum ist Jesper Bank wohl zu den Deutschen gegangen und nicht bei den Schweden geblieben? Genau deswegen! Auch für Cayard wäre ein solches Projekt eine super Option gewesen! Jablonski hätte auch sofort unterschrieben! Ich denke allerdings auch, der Jesper ist ein Guter am Steuer, ein guter Geschäftsmann ist er auch (Teilhaber bei Nordic mast), allerdings fehlt ihm wohl mal ein Mitarbeiterseminar!
Der Jesper holt jetzt bestimmt das Maximale heraus! Hoffentlich reichts für ein paar Siege! Die anderen Schiffe sind in eine ganz andere Richtung entwickelt worden! Hoffentlich sind die nicht wesentlich schneller!:(
Hope for the best:)
LG

Ausgeschiedener Benutzer
24.02.2007, 20:49
Hallo 99livet
hab gerade mal reingeschaut. Wieso meinst Du, das deutsche Boot sei in eine andere Richtung entwickelt. wenn Du mehr weist, mach mich schlau. Ich dachte, wenn der Vrolijk alle Parameter, die für eine erfolgreiches AC schiff notwendig sind richtig belegt, muss doch ein richtiges schiff rauskommen, oder? warscheinlich denke ich zu einfach. Doch eines bleibt uns allen: das warten auf die ersten Regatten.:)
gruß ede

99livet
26.02.2007, 16:35
Na ja, ein bißchen komplizierter ist das schon. Es gibt in der Formel so viele Parameter die man hin und her schieben kann. Erst einmal hat der Vrolijk ja beim letzten Cup bewiesen wie es geht, nur leider ist der bei Alinghi und nicht bei den Deutschen!

Wenn man sich die Schiffe der neusten Generation von Desafio, Alinghi, Areva und Prada anschaut, fallen sofort bestimmte Stilmerkmale auf. Zum Beispiel der positive Knick im Deckssprung zwischen Mast und Bug, dann die sehr schmale Bugpartie und der nicht mehr ganz so ausgeprägte Bugknick im Unterwasserschiff! Auch sind die Hecks der Schiffe längst nicht mehr so langgezogen wie früher. Im Allgemeinen hat man das Gefühl, es ist etwas Volumen nach hinten gewandert. Das deutsche Schiff dagegen wirkt im Bugbereich bullig und breit, während es nach hinten sehr schmal und gestreckt wird.

Kann man alles sehr schön sehen, wenn man die Bilder der Schiffe bei http://valenciasailing.blogspot.com/ vergleicht. Ich hoffe natürlich das das deutsche Schiff eine Rakete ist!
LG
Jan

3513
26.02.2007, 23:41
um mal zur frage des gewinns zurückzukommen: Im Idealfall siegt selbstveständlich das United Internet team Germany, damit wir nächstes Mal alle schön in Kiel AC live guckn können! basta :P

Ausgeschiedener Benutzer
01.03.2007, 22:27
Hallo 99livet
Hab mal in valenciasailing reingeschaut. Das ist tatsächlich beeindruckend,selbst bei abgedekten Rumpf sieht man schon die Unterschiede. Hoffendlich sind das vorwiegend die Fotoperspektiven, sonst sehen wir mit unserm Hängebauchschwein ziemlich alt aus. Die Spüche vom Chris Dickson von BMW Orakel wünschte ich mir auch vom deutschen Team. Doch von dort nur Totenstille. Aber vieleicht besser im April gute Taten, als gute Sprüche. Bin sehr gespannt.
ede

MrSail
06.03.2007, 22:19
die riggs und die anhänge sind nach vorne geschoben (bei allen ) deshalb auch der pole am ersten bmwo boot d.h auch das volumen geht nach vorne
auserdem ist die box für den rumpf in v5 so klein dass die unterschiede minimal sein werden und bei dem budget von uitg einfach nicht realisierbar
die grössten verbesserungen sind anhänge rigg und struktur nichts davon kann man von aussen wirlklich erkennen
die anhangs position der ersten bmwo yacht scheint sich nicht bewährt zu haben und auch der pole wurde gegen einen normalen bug ersetzt
die wasserlinien von bmwo 2 und uitg sehen gar nicht so unterschiedlich aus

99livet
06.03.2007, 23:42
Oh,
da bin ich anderer Meinung! Die Designunterschiede sind sehr wohl auf den Fotos zu erkennen. Natürlich ähneln sich die Schiffe in der Breite, aber die Wasserlinien sehen schon unterschiedlich aus. Ich bin auch nicht der Meinung, das das Volumen nach vorne geht. Das kann man nicht pauschalisieren. Insgesamt kann man shr unterschiedliche Designkonzepte sehen. Desafio hat einen sehr schmalen Bug, diese Idee hat Shosholoza und Prada aufgenommen. Die gestreckte Heckpartie ist bei fast keinem Boot mehr zu sehen. Die Anhänge sind natürlich dem leichtwindrevier valencia angepaßt worden. Deswegen sind die Knicke in den Bugpartien ja auch viel gemäßigter!Mein Favourit sind die Neuseeländer. Für mich der absolute Favourit auf den Louis Vuitton Cup. So langsam steigt die Spannung! Bin gespannt auf UITG!
LG
jan

MrSail
06.03.2007, 23:50
sorry aber v5 lässt nun mal in der rumpf form keinen grossen spielraum mehr
das einzige boot welches wirklich anders war war das erste bmwo welches jetzt auch einen neuen bug hat /der sieg von juan k über farr???)
da die riggs und anhänge nach vorne sind brauchts halt im verhältniss zu v4 auch mehr auftrieb vorn
uitg ist ein mittelding zwischen nz und sui
du anhänge sind nicht nur leichtwindoptimiert sondern werden auch in punkt verhalten beim segeln (ähnlich mast twist) sicher interessante eingenschaften habe welche man leider nicht sieht

germany1
08.03.2007, 17:29
Hi Forum,

wer weiß wie schnell derzeit uitg segelt?
Wie gingen die Rennen gestern gegen die Afrikaner und Franzosen aus?
In der Yachtredaktion muß man sich ja scheinbar zurückhalten, mit Äußerungen.
Gibt es Seiten auf denen man dies lesen kann/darf?

Beste Grüße

Christian

Ausgeschiedener Benutzer
08.03.2007, 21:27
Hallo Leute
Den grösten Sprung hat doch nun UITG gemacht, mit der Entscheidung, Dellenbaugh die Taktik zu überlassen. Das scheint sich doch schon bewährt zu haben.
Ich glaube die Linien bringen Zentel, die richtige Entscheidung ganze Sekunden.
Außerdem kann niemand richtig testen, welches die richtigen Linien sind. Da müste man ja mehr als 20 Modelle bauen, und 3 Jahre lang in der Wanne probieren. dazu ist die zeit zu schnelllebig. Ich denke, da ist auch ein wenig Glück dabei, wenn man jetzt nach den neuen Reglement gleich das Optimalste herausholt. Also, Mannschaft, aufgepasst, und jeder macht das was er kann
besonders gut, der Skipper verliert nicht die nerven, der taktiker macht alles richtig, und schwupp........ na mal sehen!
gruss ede

illupodimare
12.03.2007, 14:35
(http://javascript<b></b>:NewWindow('/en/scripts/print/popup_print.php?idRubrique=22&idContent=13756&lang=en','Print',750,500,1);)
http://www.americascup.com/images/pix.gifhttp://www.americascup.com/multimedia/images/img_traitees/2007/03/david_dellenbaugh_news.jpg (http://javascript<b></b>:openWin('%2Fen%2Fmisc%2Fpopup.php%3Fimg%3D%2Fmult imedia%2Fimages%2Fimg_traitees%2F2007%2F03%2Fdavid _dellenbaugh_big.jpg%26t%3DDavid+Dellenbaugh%2C+Un ited+Internet+Team+Germany%26c%3D%26d%3D06.03.2007 %26p%3DValencia','image','width=529,height=522'))h ttp://www.americascup.com/images/pix.gif (http://javascript<b></b>:openWin('%2Fen%2Fmisc%2Fpopup.php%3Fimg%3D%2Fmult imedia%2Fimages%2Fimg_traitees%2F2006%2F11%2Fact12 060622ff_1075w_big.jpg%26t%3DValencia%2C+22+06+200 6%3Cbr%2F%3EValencia+Louis+Vuitton+Act+12%3Cbr%2F% 3EUnited+Internet+Team+Germany%26c%3D%A9ACM+2006%2 FPhoto%3AFrancesco+Ferri%26d%3D06.03.2007%26p%3DVa lencia','image','width=529,height=522'))http://www.americascup.com/images/pix.gifValencia - 06-03-2007

United Internet Team Germany strengthens its afterguard

The first German challenger to sail in the America’s Cup has added an American to its team, appointing experienced America’s Cup sailor Dave Dellenbaugh as tactician.

“I am very happy to see David in this position. His experience will help to make our team even stronger in the upcoming races“, said skipper Jesper Bank.

Dellenbaugh first sailed in the America’s Cup in 1987 as tactician on the unsuccessful challenger Heart of America. In 1992, he was starting helmsman and tactician aboard the defender, America3, which retained the Cup.

He then gained notoriety as the ‘bearded lady’ aboard Might Mary in 1995. Dellenbaugh was the only male sailor aboard Bill Koch’s otherwise all-female defence candidate.

Dellenbaugh’s experience should be of tremendous benefit to the young German team. He has sailed with the team previously on a part-time basis, but has now moved to Valencia to join the time full team through the Louis Vuitton Cup.

99livet
12.03.2007, 21:30
ja ja, ist ja nichts neues, den alten Hasen hinter den fast genauso alten Hasen zu lassen. Mal sehen ob es denn klappt! Der Dave wird dem Jesper schon ganz genau sagen wann er wenden soll! Und dann sagt der Jesper wieder shut up und fährt weiter. Da ist der Krach doch vorprogrammiert. Ich bin da echt gespannt, ob die sich vetragen!
Es ist mir auch zu ruhig um die Deutschen!!! Noch 20 Tage und man hört nichts! Tolle Promotion!
LG
Jan

Ausgeschiedener Benutzer
13.03.2007, 20:56
Moin
Ja, auf der Seite von UITG ist nichts los, Vor allem, seit die Public-relations-
Mannschaft gewechselt hat. Da ist auf der Seite valenciasailing mehr los.
wir warten gespannt.
ede

sportbootjo2
14.03.2007, 00:10
Ooch, in Valencia ist schon was los bei UITG - und auch die neue Public-Relations Truppe sorgt für Aufsehen. So mit der Feier der 40. Geburtstages von Hr. Mronz am vorletzten Sonntag auf der Dachterrasse der Team Basis. Siehe www.sailinganarchy.de vom 05.03.2007 ;-)

Gruß aus Berlin

Saegler
26.03.2007, 23:27
Wartet es nur ab. Das deutsche Boot wird die "Top Rakete" !
Ein paar seglerische Fehler, die allen passiern können, werfen das deutsche Team zwar ein paarmal zurück. Die Yacht ist jedoch so derartig schnell, dass fast alle Gegner düpiert werden. Damit hat niemand gerechnet !

Tja. Es wir einfach klasse. Ich freue mich darauf. (Auch wenn's etwas anders kommen sollte.)

Viele Grüsse

Saegler

blaumann
27.03.2007, 10:08
... ja ich denke auch ,genau so wird´s ! GER gewinnt und der nächste Cup wird in Kiel gesegelt. bertarelli sagt doch: hauptsache europa !

sportbootjo2
01.04.2007, 17:51
Okay und jetzt Schluß mit den Tagträumen - Auf www.sailinganarchy.de gibt es neue Bilder und Infos aus Valencia, wo heute die Schürzen gelüftet wurden.

hansjo
08.04.2007, 09:25
Hi,

wenn ich an die lang ersehnte und schon vielfach geplante Teilnahme eines deutschen Teams beim Americas Cup denke, schwanke ich zwischen Hoffen, Bangen und ein bißchen Angst vor einer Blamage. Nach dem guten Start lief es in den letzten Monaten ja nicht so gut. Ich bin mal gespannt ob das neue Schiff wirklich so viel besser ist wie erhofft. Schließlich hieß es ja immer ,das alte Schiff sei am limit! Wobei ich eh nie verstanden habe warum sie die lahme Krücke überhaupt gekauft haben.:confused: Außerdem kann meines Erachtens so ein Vorhaben nur gelingen, wenn alle an einem Strang ziehen.Was ich beim Team Internet mit all den Eitelkeiten und Streitereien nicht unbedingt erkennen kann. Und vor allem immer diese Anfängerfehler. Es gibt doch genug gute internationale Leute mit Know-how auf dem Markt! Warum holt man sich nicht einen Cayard dazu, der ist doch frei, oder?
Wie denkt ihr darüber? Was passiert mit UITG 2007?:confused:

P.S. Würde gerne meine Solidarität mit dem TEAM durch dasTragen der Teamkleidung zeigen, aber 100€ für ein Shirt ist echt der Hammer! Willkommen im Elitesport Segeln!:o
LG
Jan
Nee,
Cayard hat sich mit Russell Coutts zusammengetan. Die wollen etwas besseres schaffen als den Amerika's Cup. Dubai ist im Gespraech.

Saegler
12.04.2007, 14:36
Wartet es nur ab. Das deutsche Boot wird die "Top Rakete" !
Ein paar seglerische Fehler, die allen passiern können, werfen das deutsche Team zwar ein paarmal zurück. Die Yacht ist jedoch so derartig schnell, dass fast alle Gegner düpiert werden. Damit hat niemand gerechnet !

Tja. Es wir einfach klasse. Ich freue mich darauf. (Auch wenn's etwas anders kommen sollte.)

Viele Grüsse

Saegler

Ich glaube ich muß meine Erwartungen doch etwas zurückschrauben.
Sicherlich kann in den Matchraces noch einiges passiern aber dennoch glaube ich dass die letzten fleetraces gezeigt haben, dass das deutsche Boot keines der superschnellen Höheläufer ist. Deshalb sicher auch die tiefen Sorgenfalten vom Skipper.
Dennoch freue ich mich drauf.
Ciao
Saegler

Saegler
25.04.2007, 22:49
Eine Niederlage nach der anderen für UITG.
(Mal abgesehen von den Chinesen.)
Woran liegt es nun ?

Ist das neue Boot generell zu langsam ?
Oder ist das Boot nur bei richtig viel Wind schnell ?
Sind die Segel schlecht ?
Hat es Jesper Bank nicht mehr drauf ?
Hat Jesper Bank immer noch den Schreck vom +39 Mastbruch in den Knochen ? Ist er deshalb nicht aggressiv genug ?
Werden die Manöver schlecht gefahren ?
Hat man bisher generell Pech mit den Winddrehern gehabt ?

Wer hat Vermutungen ?

Ciao
Saegler

(Der immer noch Hoffnung hat.)

3513
25.04.2007, 23:24
Eine Niederlage nach der anderen für UITG.
(Mal abgesehen von den Chinesen.)
Woran liegt es nun ?

Ist das neue Boot generell zu langsam ?
Oder ist das Boot nur bei richtig viel Wind schnell ?
Sind die Segel schlecht ?
Hat es Jesper Bank nicht mehr drauf ?
Hat Jesper Bank immer noch den Schreck vom +39 Mastbruch in den Knochen ? Ist er deshalb nicht aggressiv genug ?
Werden die Manöver schlecht gefahren ?
Hat man bisher generell Pech mit den Winddrehern gehabt ?

Wer hat Vermutungen ?

Ciao
Saegler

(Der immer noch Hoffnung hat.)

Ich vermute mal es liegt an der Erfahrung! Man kann vo einem solchen team nicht innerhalb von so kurzer Zeit wunder erwarten...
das uitg hat mit abstand am spätesten mit der kampagne begonnen und in hauruck-aktionen nen team auf die beine gestellt. Jesper bank ist sicherlich der richtige am ruder, schließlich einer der weltbesten skipper die es gibt...

lasst den jungs etwas mehr zeit, die letzten rennen werden sie sicher besser segeln, schließlich konnte schon eine deutliche stigerung von den ersten races zu den letzteren festgestellt werden(weniger rückstand)

andere teams sind jahrelang dabei oder haben sich so erfahrene segler geholt die sich beim ac tierisch gut auskennen.

man überlege mal: wenn wir uns eine swannagelneu kaufen und damit gegen andere segeln müssen, meinst du wirklich wir würden die besiegen, wenn sie jahrelange erfahrung gesammelt haben?!

hansjo
26.04.2007, 04:18
Moin,
das ist neu fuer mich. Ich dachte ich hatte gelesen, dass Bank sich mit Coutts zusammengetan hat.

3513
26.04.2007, 10:04
trotz alledem fährt bank seinen ersten ac, und es magelt doch nicht nur bank sondern der ganzen crew an erfahrund mit dem boot, jedes boot ist anders und man muss sich komplett neu drauf einstellen. bei den langjährigen teilnehmern gehts aufgrund der erfahrung halt wesentlich schneller

alexm
26.04.2007, 10:26
Bank und die gesamte Crew (Dellenbaugh scheint mir auch ein richtig guter Einkauf zu sein) fahren Klasserennen. Ich glaube kaum, dass die Jungs boathandling Probleme haben. Bank war auch schon im schwedischen Team der letzen Kampange, ebenso wie viele andere Crewmitglieder AC - Erfahrung haben.

Leider ist Matchrace gnadenlos - top oder flop. Sehen wir der Tatsache ins Gesicht: Die GER 89 ist bei Leichtwind einfach zu langsam. Mal schauen ob UITG wenigstens Areva (vielleicht auch +39) schlagen kann, alles andere wäre bei den jetzigen Bedingungen schon eine Sensation. Oder das Boot entwickelt bei > 10kn Wind ungeahnte Qualitäten. Eine Bootsentwicklung in AC ist einfach irre komplex. Da braucht man eben Zeit und Kohle - und von beidem mehr, als UITG hat.

Alex

Saegler
27.04.2007, 23:21
Tja, nach dem heutigen Tag: Niederlage gegen zwei Gegner die man auf "Augenhöhe" vermutete: Nur gut, das es die Chinesen gibt. So wird UITG nicht letzter werden.
Ich persönlich habe meine Hoffnungen auf einige Siege begraben.

Vorschlag: M. Wieser zurück ins Boot.

Ciao
Saegler

heinmueck11
29.04.2007, 09:12
moin,

man kann es nicht mehr mitansehen, wie uitg hinterhersegelt. dann noch mit kommentaren und entschuldigungen, man ist ja zum lernen da usw. die spanier und südafrikaner segeln auch ihre erste kampagne und diese mannschaften stehen dort, wo die deutschen sein wollten. hier wird aber wahrscheinlich alles dem ziel untergeordet und nicht wie so oft bei deutschen funktionsträgern nur sich selbst und der eigenen borniertheit. das fing doch schon bei der gründung an. wahrscheinlich kann wirklich nur ein schühmann den stall des augias ...... ausmisten, um wirklich noch etwas für eine weitere kampagne zu retten.
eine auszeichnung für den deutschen segelsport ist valencia nicht.

Ausgeschiedener Nutzer
29.04.2007, 20:58
also ... ich weiß garnicht was ihr habt. Am besten lernen kann man, wenn mach hinterhersegelt und sieht, wie der bessere das so macht. Ok ... vielleicht hätte jemand dem Team sagen müssen, daß die Lernphase im Moment nicht so gut kommt, aber dat ist der einzige Fehler. Wat glaubt ihr, welch genial geile Bilder die von Oracle usw. aus der Perspektive machen konnten ... dat ist wat für die Zukunft und für`s Familienalbum.

99livet
30.04.2007, 22:19
Hey, mal ganz ehrlich, wie peinlich ist diese veranstaltung bitte für UITG. das sie nicht schnell sein würden war klar! aber so langsam? Was haben die denn die letzten 2 Jahre gemacht? Däumchen gedreht? Ich hab noch die Spüche in den Ohren! Wir wollen ins halbfinale! Okay realistisch ist 5 bis 7! Über den 8. freuen wir uns! Und nun? Passt mal auf das ihr nicht letzter werdet!
LG
Jan

Saegler
01.05.2007, 00:04
Ich finde die Kreativität, in Sachen Ausreden, Spitze.
Man hörte bisher kein einziges mal: Wir, die aftergard haben Sch... gebaut. Oder: Heute haben wir Murks gesegelt.
Heute beispielsweise war "bei eben diesen Windbedingungen die Shosholoza schneller...da konnte man wenig machen weil der Wind nicht drehte..."
Klar ist mittlerweile daß das Boot wirklich nicht anspringt. Alle können, vom Stillstand aus, Kreise um UITG fahren.
Schade. Ich hatte mich doch so drauf gefreut. Snif ...

Ciao

Saegler

heinmueck11
01.05.2007, 09:19
na ja, hochmut kommt vor dem fall. nun soll sich ja etwas tun. aber allein mit möbelrücken gewinnt man nicht. da müssen schon köpfe getauscht werden.
auch ich bin weiter gespannt auf die ausreden und blumigen anmoderationen.
wenn es punkte im schönreden gäbe, wären wir ganz vorn. dabei sind livestream und aufbereitung der viedeos sehr gut. aber zum märchen fehlt doch noch viel....

zeyste
02.05.2007, 15:07
Das Homerace zur Estrella Bar gewinnt auf jeden Fall UITG! Im Cayenne Turbo kann man ja auch sch&#246;n &#252;bers Hafengel&#228;nde heizen.

Saegler
02.05.2007, 18:41
Mittwoch, 17:30 Uhr.
Ich sags nochmal: Sofort Markus Wieser zurück ins Team.
Um zu retten was noch eben so geht.

Ciao

Saegler

99livet
02.05.2007, 20:37
Wieso? Läuft doch super! Haben grade eben die Segelgroßmacht China in die Schranken gewiesen! In Grund und Boden gesegelt! Total abgehobelt! Wir sind wieder da!:D :D :D
LG

blaumann
02.05.2007, 20:44
ich finds nach wie vor super, dass die deutschen dabei sind, aber ich glaube kaum, dass die veranstaltung, so wie sie bis jetzt gelaufen ist (uitg chancenlos, kein wind, zu viel wind), eine große werbung fürs segeln ist. schade eigentlich, erst hatten sie kein glück, dann kam pech dazu.
dagegen war der german sailing grand prix in kiel ne wucht, auch wenn´s um nix ging.

Granagg
03.05.2007, 17:56
...dass keiner ertrinkt!

heinmueck11
04.05.2007, 19:56
ob die sich noch bei tage nach kiel wagen?
bei der arroganz k&#246;nnt es ja sein.

99livet
04.05.2007, 23:29
Für die Leistung sollte man sie Kielholen lassen! Schreibt man das eigentlich so? Hoffentlich analysiert man das Ergebnis anschließend wenigstens eingehend und zieht Konsequenzen daraus! Ich könnte mir vorstellen, das sie auch dazu nicht in der Lage sind! War heute in Kiel segeln, da kam mir NZL 39 entgegen! Da mußte ich schon schmunzeln!!! Wir machen da jetzt mal mit und kommen gleich ins Halbfinale, ha,ha!! Aber woher solls auch kommen? In Deutschland kann doch jeder der ein bißchen gescheit segelt und sich einen Satz neue Segel kauft ganz vorne mitsegeln! Und schon halten sie sich für die Supersegler!! Aber international ist das eben was anderes! Da sind wir echt Entwicklungsland! Halbfinale!!!!!??????:o
Aber Bank war ja eh nur Statthalter für Schümann!! Auch ne tolle Ausrede!:D

P.S. Vieleicht ist es aber auch nur Neid, dass ich so spotte, denn auch ich würde den Spott gerne ertragen, wenn ich da mitsegeln könnte!

Gute Nacht!
Jan

Saegler
06.05.2007, 21:39
Was mich stutzig macht: Im Vorfeld wurden realtiv viele "Privat matches" mit Teams wie Shosholoza und +39 gefahren. Ergebnisse wurden nicht bekanntgegeben aber UITG meldete: Die Ergebnisse stimmen uns sehr positiv. Angeblich wurden z.B. die Südafrikaner einige male geschlagen. Warum also funktioniert nun nichts mehr ?

Rätsel über Rätsel.

Ciao

Saegler

heinmueck11
07.05.2007, 08:55
schozoloza hatte damals noch probleme mit ihre ja auch alten, gekauften yacht. haben aber dann in der zwischenzeit die bessere abstimmung gefunden. außerdem nach berichten wohl mast, rigg und segel von den besten des fachs weltweit anfertigen lassen. so segelt man davon. uitg hat man nur auf die neue gewartet und die kam zu spät, vielleicht ist sie ja auch schlechter als die alte? wer weiß.

ui(iiiii..) - tg

99livet
07.05.2007, 17:08
Ist nicht ganz richtig so! Es stimmt das Shosholoza als erstes ihr Boot fertig hatten. Damit sind sie dann die Acts gesegelt. Aber kurz vor den Rennen gabs dann einen neuen Bug, ein neues Heck und einen neuen Mast einschließlich Segel! Also wie ein Neubau in letzter Sekunde! Schaut man sich nun die schnellen Schiffe an, dazu gehört auch Shosholoza (eine BMW-Oracle Crew würde das Schiff übrigens ins Halbfinale segeln!), dann fällt doch sofort die unterschiedliche Philosophie auf. Das UITG Schiff ist ein lahmes Hängebauchschwein mit viel Volumen vorne und schmal hinten! Die schnellen Schiffe sind vorne viel schmaler und haben das Volumen weiter achtern! Aber auch egal. Fest steht, wir sind lahm!
LG
Jan

avi
07.05.2007, 17:35
wir sind zwar pabst, aber nicht lahm...:D

heinmueck11
07.05.2007, 18:07
ist richtig, 99livet, entschuldigung.
aber wir wollten ja etwas besonderes.

99livet
07.05.2007, 22:06
brauchst dich nicht zu entschuldigen.... Was besonderes ist uns doch auch gelungen! Wir waren mal wieder die besonders großmauligen Deutschen! Obwohl doch eigentlich die Dänen schuld sind oder?;) :D
lg
Jan

Saegler
08.05.2007, 22:30
Heute schon wieder: Gegen die Schweden die benachteiligte, windärmere Seite gewählt. Was machen die da nur ?
Morgen-> Letzte Chance wenigstens einen der richtigen Konkurrenten zu schlagen.
Was läuft da nur schief ? Es liegt mit Sicherheit nicht nur am relativ langsamen Boot.

Ciao

Saegler

Woody
09.05.2007, 12:33
Heute schon wieder: Gegen die Schweden die benachteiligte, windärmere Seite gewählt. Was machen die da nur ?


Was würdest Du denn machen, wenn Du genau weisst dass Dein Boot im direkten Vergleich zu langsam ist, Dir jeder Gegner aus der Abdeckung herausfährt? Dann kannst Du nur noch Extremschläge machen und auf einen günstigen Dreher hoffen.
Gruß,

Jörg

Saegler
09.05.2007, 14:29
Man hat aber sehr oft schon beim Start die falsche Seite gewählt. Ich glaube nicht das man bewußt in die Region mit weniger Wind hineinfährt und das gleich zu Beginn eines Rennens ?
Ich halte eigentlich sehr viel von J.Bank. Ich glaube das er die ganze Serie hindurch verunsichert war, sowie Stratege und Taktiker nicht optimal besetzt waren.
Vielleicht wird beim nächsten AC alles besser. Mit J.Bank.

Ciao

Saegler

99livet
09.05.2007, 21:35
Du glaubst doch nicht ernsthaft, das Jesper beim nächsten Cup noch hinterm Steuer steht! Da können sie dann doch gleich jemanden wie Dirk Manno oder so hinsetzen! Der steuert bestimmt auch nicht schlechter! LG

heinmueck11
09.05.2007, 23:36
glaub ich auch nicht. das kann man sich wahrlich nicht mehr leisten. nun aber schon über jemanden als "lichtgestalt" wie schümann zu reden, der noch einen vertrag hat, zeugt von inkompetenz des managements. hier ersetzt wieder reden eine abschlussanalyse und warten.

blaumann
10.05.2007, 11:37
Du glaubst doch nicht ernsthaft, das Jesper beim nächsten Cup noch hinterm Steuer steht! Da können sie dann doch gleich jemanden wie Dirk Manno oder so hinsetzen! Der steuert bestimmt auch nicht schlechter! LG


hahaha, manno wäre gut, dazu noch ein paar "taktiker" von der alster. oder fragt amlong. achim griese kann auch noch aufrecht gehen.
aber ich glaube ja, der einzige, der uns wirklich nach vorne bringt ist:
WILFRIED ERDMANN !!!!!! hauptsache zwiebeln an bord !

99livet
10.05.2007, 22:09
Hey Blaumann, der ist gut! Erdmann am Steuer, Pieske als Taktiker und Rollo Gebhardt als Stratege! Dazu der Schmidt von Hanse und Achim Griese an die Grinder! Genuatrimmer könnte dann noch ein Bootsbauer von Bavaria werden! Spitrimmer wird Bobby Schenk! Und auf dem Vorschiff kanns nur einen geben! Sönke Röever! Alle zusammen setzen wir auf das Schiff von Emirates New Zealand, welches wir unter Androhung einer Invasion kostenlos zurückbekommen (Die haben ja auch einfach unseren illbruck Cupper genommen!)!!!! Das wird Spitze!! Hat mal jemand ein bißchen Geld? Ich glaube ich will eine kampagne starten! 2011 segeln wir in Kiel!!!!!!!!!!!!!!!!:) :) :)
LG
Jan

blaumann
11.05.2007, 00:19
jawoll 99livet, dat is doch ma ne mannschaft ! auch sehr medienwirksam, denn die typen haben ja was zu erzählen, wenn auch nicht vom AC, aber das ist egal. wir brauchen gestandene leute, nicht unerfahrene 50jährige jungspunde am rohr. is doch wahr.

heinmueck11
12.05.2007, 18:23
na ja ihr habt thor heyerdahl vergessen, der ist ja auch mal gesegelt.
aber dann kommt die dopingfrage, oder gilt das als lazerettboot?

99livet
13.05.2007, 15:55
Doping!? Sollche Topsegler brauchen doch kein Doping! Außer der Wilfried vielleicht seine Zwiebeln!:D )
Ansonsten kann der Thomas Jungblut doch auch in der afterguard mitmischen! das mein ich jetzt ernst!:o
So, gehe jetzt trainieren für meine eigene Kampagne! Muß schon mal das Steuern üben!
LG
Jan

heinmueck11
15.05.2007, 07:35
ich dachte, bei mir hätte man das augenzwinkern bemerkt.
sonst klingt die mannschaft doch ganz gut. hoffe, das training war gut.

99livet
15.05.2007, 22:42
Ja, das wird langsam. Habe noch ein wenig Probleme mit dem Beschleunigen und dem Speed! Scheint ein urdeutsches Problem zu sein!:confused: :D
LG
Jan

graefin_AC
18.08.2008, 22:54
Hallo Jan, ich weiss, es ist schon länger her. Du schreibst hier von einem Shirt von Shosholoza. Hast Du zufällig eine Ahnung, wo ich das bekommen kann? Merci und schöne Grüsse Jeannie