PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AC: Yacht die neue Bildzeitung für Segler



Kauni
17.11.2007, 16:14
Vielleicht sollt die Yacht die Art und Weise ihrer Berichterstattung überdenken - momentan sind die Artikel auf unterstem Bild-Zeitungs Nivea - reißerisch, schlecht bzw. gar nicht recherchiert und damit reine Polemik - die den Team die gerade auf Sponsoren Aquise sind äußerst schaden. Es ist nicht ziel führend Behauptungen aufzustellen ohne die Gegenseite gehört zu haben - bzw. einfach subjektive Meldungen einzelner Teams abzuschreiben und mit einer BILD Headline zu versehen.

Piratensmart
17.11.2007, 21:37
Bild Zeitungsartikel sind vielleicht niveaulos und reißerisch, aber sehr gut recherchiert.....

Upps!

Michael

PS Ich lese die "Yacht" gerne!

Medusa II
18.11.2007, 12:03
Wie hier im Forum:D

Geamradh
18.11.2007, 12:51
Ich finde die Yacht nicht so schlecht. Schade nur dass sich "Europas größtes Segelmagazin" so sehr auf die großen und teuren Schiffe konzentriert. Klar mag ich es auch lieber größer, im Piraten war es mir zu naß am Allerwertesten. Aber die Jollen gehören doch auch dazu.

Ist aber bei vielen "Fachzeitschriften" so. In der "Auto, Motor und Sport" sieht man auch oft nur die großen Marken, odre die Oberklasse verteten.

Das stützt das Image von Segeln als "Sport derer die es sich leisten können, oder wollen."

Und der AC ist, sorry, nur die "Formel Eins" des Segelsports. Dabei kommen doch auch viele gute Entwicklungen aus der "DTM". Was wäre das denn im Segelsport?

Medusa II
18.11.2007, 13:05
Also die 98% Werbungen sind super:D

klueverbaum
18.11.2007, 17:53
Warum nur den Lukas hauen? Markus, Matthäus und Johannes sind auch noch da!


nein, nein, um gottes willen nein, dagegen wehre ich mich ganz entschieden!

Geamradh
18.11.2007, 20:29
nein, nein, um gottes willen nein, dagegen wehre ich mich ganz entschieden!


Wieso? Im übrigen merkt Johannes es doch eh nicht, "Sein" Evangelium stammt doch aus der Feder von Maria Magdalena :p

Kauni
18.11.2007, 22:57
mal sehen was uns am Montag an neuen Schlagzeilen erwartet - Krieg, Naturgewalten, Mord??? - bin mir sicher den Herren fällt was ein um eventuelle Sponsoren im AC weiter zu verschrecken..... ja das ist wirklich hau den Lukas

finefrank
03.12.2007, 16:42
Hallo.

Dünner wird die "Segler Bravo" schon.
Wenn man den Anzeigenteil wegnimmt bleibt nicht viel über.
Das war auch mal anders.

Und Kritik in einem Test wird wenn überhaupt nur sehr sanft geübt.
So verkümmert so mancher Test doch eher zur Produktvorstellung.

Jollen gibt es nicht mehr, klar warum auch die werden ja nicht mit Heizung ausgeliefert.

dirty-harry
03.12.2007, 18:35
Yacht...
Für mich eine zu hoch trabende und zu teure hochglanz Broschüre.
Sprachrohr der etablierten Yachthersteller und/oder Verscharterer
Für "Kleine Leute" eher nichts.
Selbst der Anzeigenteil ist ein Abklatsch, von dem was er mal war.
In der Bootsbörse findet man mehr.

Ich kaufe die Yacht, wenn ich mal auf Dienstreise bin und das kommt sehr selten vor. Danach ärgere ich mich, warum ich wieder so viel Geld für NIX ausgegeben habe!!

skippkoi
03.12.2007, 19:40
Moin,
ich muß einigen Recht geben was die Yacht so angeht.
Viel Werbung, Berichte von großen Yachten, auch viel tüneff.
Den Palstek habe ich mal regelmäßig vor Jahren gekauft,
also wo er neu rauskam. Seit ein paar Jahren nicht mehr.
Ich weis also nicht was da heute so drinsteht, damals jedenfalls hat
er mir sehr gefallen.
Es gab mal "Der Segler", der war auch gut.
Hab die Zeitschrift lange nicht mehr gesehen.
Liegt evt. auch an meinen Wohnort.
Wer segelt schon auf der Oker. :D
Ahoi Udo
______________
Piraten rochen den Braten

Tamino
04.12.2007, 00:37
Leider muß auch ich das bestätigen. Ich war 21 Jahre Abonnent der Yacht (und Segeln). Vor Jahren gabs viele interessante Tests und Beiträge, dann habe ich festgestellt, dass ich die Yacht oft in 10 Minuten durchgelesen hatte. Für mich sind zuviel uninteressante Themen (Chartern, Kleinkreuzer und Maxischiffe) Inhalt, sodass sich das Abonnement nicht mehr lohnt. Dafür können natürlich Charterer durchaus profitieren...

Segelschule
04.12.2007, 10:47
Prinzipiell finde ich auch Artikel ueber Jollensegeln interessant. Aber bei einer Zeitschrift mit dem Titel "Gleitschirm" wuerde ich ja auch nichts ueber Drachenfliegen erwarten...

CINTRA
04.12.2007, 14:03
Warum sich nur über die Yacht freuen?!
Es gibt doch auch andere.....

Segel-Journal (der beste Newcomer)
Sailingjournal (kostenlos oder umsonst?)
Segeln (der ewige Zweite?)
Seglerzeitung (mal was Sportlicheres)
Boote Exklusiv (wenn's was größer sein darf)
Seahorse (Regattaseglerfreude)
YachtingWorld (Benchmark aus UK)

dvb
06.12.2007, 15:57
Vielleicht sollt die Yacht die Art und Weise ihrer Berichterstattung überdenken - momentan sind die Artikel auf unterstem Bild-Zeitungs Nivea - reißerisch, schlecht bzw. gar nicht recherchiert und damit reine Polemik - die den Team die gerade auf Sponsoren Aquise sind äußerst schaden. Es ist nicht ziel führend Behauptungen aufzustellen ohne die Gegenseite gehört zu haben - bzw. einfach subjektive Meldungen einzelner Teams abzuschreiben und mit einer BILD Headline zu versehen.
Bitte konkreter. Welchen Teams ist mit welchen Behauptungen bei der Sponsorensuche geschadet worden? Bei der letzten AC-Kampagne hat die Yacht trotz einiger Probleme hinter dem deutschen Team gestanden. Bis jetzt ist mir da noch nichts anderes aufgefallen.

Ich bin Charterer, Regattasegler und Fahrtensegler und mir gefällt die Yacht. Törnberichte, Tests potentieller Charteryachten, Ausrüstungstests, Berichte über die verschiedenen Regattaszenen, Aktualität und ein sehr gutes Layout. Was ich auch sehr schätze, das sind die aktuellen Online-Nachrichten. Und die auch noch gratis. Selbstverständlich finde ich das nicht. Bildzeitungsstil oder -niveau sehe ich bei der Yacht nicht.

Verbesserungspotential sehe ich noch bei den Yachttests. Das klingt teilweise schablonenhaft ähnlich, als wären da halbfertige Textbausteine noch individuell angepasst worden, wenn ich es mal boshaft zugespitzt formuliere. Kritik liest man kaum. Haben moderne Boote keine besonderen Mängel oder Schwachpunkte mehr? Nützlich wäre es sicher, wenn die Redakteure noch mehr Zeit mit einem zu testenden Boot verbringen würden, z.B. eine Woche Feriensegeln oder Teilnahme an einer Langstreckenregatta (z.B. Rund Skagen, etc.). Aber das ist vielleicht auch eine Kostenfrage. Neben dem möglichst "objektiven, fairen" Testbericht würde mich auch eine subjektive, persönliche Einschätzung der Testredakteure interessieren. Das wird teilweise bei Autotests gemacht.

Segeln und Palstek sind für mich keine ernsthaften Alternativen. Segeln hat weniger Inhalt und im Palstek fehlen die Tests der neuesten Yachten, Regattanews und das Layout ist nicht mein Fall.

alexm
06.12.2007, 18:54
Prinzipiell finde ich auch Artikel ueber Jollensegeln interessant. Aber bei einer Zeitschrift mit dem Titel "Gleitschirm" wuerde ich ja auch nichts ueber Drachenfliegen erwarten...
Im Untertitel nennt sie sich aber "Europas grösstes Segelmagazin". Damit schliessen sie dann noch Segelfliegen ein :D .

Ich finde eigentlich das mal kursierende "Segel-Bravo" zutreffender. Ein Haufen bunte Informationen für die, die gerne wären, was sie noch nicht sind (halt Eigner toller Yachten) mit ein wenig Dr. Sommer (sry Skippers Magazin) mit Tipps, die etwas auf dem Level der genannten Rubrik der echten Bravo sind. Schlecht ist das ja alles nicht. Aber halt nicht Fisch nicht Fleisch - nicht anspruchsvoll technisch und auch nicht schön lifestylig. Irgendwie dazwischen. Ersatzdroge für die Zeit zwischen den Jahresurlauben, die für die meisten Yacht-Leser die einzige Segelzeit sind.

Aber die Berichterstattung für die Chancen beim Sponsoren zu kritisieren - das ist mit Verlaub Unfug. Der AC muss froh sein, dass er überall durchgekaut wird, sonst wäre er doch längst vergessen. Wenn das so eine wirre Kiste ist kann man das doch nicht den Überbringern der schlechten Nachricht anhängen.

Alex

finefrank
06.12.2007, 19:03
Im Untertitel nennt sie sich aber "Europas grösstes Segelmagazin". Damit schliessen sie dann noch Segelfliegen ein :D .

Der AC muss froh sein, dass er überall durchgekaut wird, sonst wäre er doch längst vergessen. Wenn das so eine wirre Kiste ist kann man das doch nicht den Überbringern der schlechten Nachricht anhängen.

Alex

Genau, andere Medien haben da ja auch schon keine Motivation mehr.
Warum auch.