PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Projekt Mahanga



dictator2
14.08.2008, 21:58
Nach viel Schweiß ist nun der Cat für Rollyfahrer im Wasser und Testfahrten sind zur Zufriedenheit verlaufen .Nun kann der Ausbau und Technik folgen.dazu würde ich nun auch Hilfe Brauchen. andere bekommen für Traumprojekte Gelder von der EU an den Hals geschmissen.Zur Zeit ein Projekt für die Brandenburger Seen und Kanäle,ein Cat 6m breit 15m lang und Masthöhe von 22m!Was sagt Ihr fachleute dazu?
würde gern dazu zeitungsartikel reinstellen ,es klappt aber noch nicht. Muß mal die Anleitungen dazu von AVI durchlesen,

nixbart
14.08.2008, 23:42
Hier ist auch an behinderten gerechte Umsetzung gedacht worden.
http://www.thf-yachtdesign.de/msd_57.htm

In meinem letzten Hollandurlaub habe ich aber eine noch versirtere Idee gesehen, da wa das gesamte Achterdeck hydraulisch in der Höhe verstellbar so das mit dem Rolly über den Aufbau geschaut werden konnte und sogar der Rudergänger im Rolly sitzen konnte. Schön fixiert natürlich.

dictator2
15.08.2008, 09:43
An Projekten nach oben hin offen in Größe und Kosten gibt es tätsächlich genug.Es geht hier um eine machbare auch für kleinsten Geldbeutel geeignete Form zum Segeln.Ich lebe im Wasserreichsten Bundesland und geniesse diesen Luxus vor der Haustür.Dafür fällt eben alles etwas bescheidener aus und denke ,das Tagestouren durchaus hilfreich sind um mal auszu testen ob ein Urlaub auf einen Supercat im Mittelmeer ein Ziel sein kann.
Würde mich über weitere Hinweise zu bestehenden oder geplanten Projekten freuen.Nächstes Wochenende wollen wir an der Langstreckenwettfahrt vom RSC Neuruppin teilnehmen,mal sehen was daraus wird Grüße Dictator

dictator2
05.12.2008, 10:37
Zuerst eine Entschuldigung! Da ich mit dem Forum(egal welches) nicht so richtig umgehen kann,ist es zu 2 Einträgen zum gleichen Thema gekommen.(Rolly auf Segelboot).Möchte nunmehr mit "Mahanga" weitermachen. Da offensichtlich hier kaum Interesse besteht,möchte ich auch nicht unbedingt mit Berichten und Bildern aus der Bauphase und Testphase hier aufwarten,wenn es erwünscht ist dann aber gern.
Ich möchte statt dessen dieses als Homepage Projekt "Mahanga" ins Net stellen.Wer kann helfen ,in welcher Form auch immer das möglich ist,dieses zu realisieren und zwar dann in der Form,das mein Sohn dann selbstständig berichten kann(er schreibt mit Mund).
Grüße Nüßler

round-world2
05.12.2008, 11:01
moin moin ihr beiden diktatoren,
wolfram stehtst du da anne pinne :D

Änder doch dein "erstes posting vom August,da uns doch euer eigenes projekt
hier interessanter erscheinen soll http://www.smilies.4-user.de/include/Grosse/smilie_gr_169.gif (http://www.smilies.4-user.de)
(wen interssiert da schon ein 22m binnenmast):rolleyes:
bezüglich einer eigenen einfach struckturierten webside frage ich mal einen
kumpel,der hat das mal gelernt und sitzt leider in letzter zeit eher gelangweilt in seinem maklerbüro... :rolleyes:

bauausführungen,die nicht "von der stange" sind,interessieren nicht nur
"handycup"segler sondern vermutlich auch eine große anzahl der älter werdenen generationen ...

grüße aus dem kalten Münsterland
toto

H-rald
05.12.2008, 12:05
dictator - viel Spaß mit dem Boot und immer ne handbreit

wünscht

Harald

dictator2
05.12.2008, 17:08
Seit herzlich zum SEgeln und Testen eingeladen! Muß noch viel dran machen (Innenausbau soweit erforderlich) Bis bald Nuessi

So sah er vorher aus , alles war auseinander zu schrauben. 3m breit 7,70 etwa lang.
Aufgabe war,Einstieg(Einrollen) von vorn muß möglich sein!

round-world2
06.12.2008, 00:41
Zuerst eine Entschuldigung! Da ich mit dem Forum(egal welches) nicht so richtig umgehen kann,ist es zu 2 Einträgen zum gleichen Thema gekommen.(Rolly auf Segelboot).Möchte nunmehr mit "Mahanga" weitermachen. Da offensichtlich hier kaum Interesse besteht,möchte ich auch nicht unbedingt mit Berichten und Bildern aus der Bauphase und Testphase hier aufwarten,wenn es erwünscht ist dann aber gern.
Ich möchte statt dessen dieses als Homepage Projekt "Mahanga" ins Net stellen.Wer kann helfen ,in welcher Form auch immer das möglich ist,dieses zu realisieren und zwar dann in der Form,das mein Sohn dann selbstständig berichten kann(er schreibt mit Mund).
Grüße Nüßler

moin nochmal,
war heute abend beim kumpel und hab die idee "web-seite"
nebenbei zur sprache gebracht ;)
nun nehme ich mal stark an,
das er sich im laufe der nächsten woche ein wenig schlau macht,
da die seite einfach zu bearbeiten sein muß und ich weiß auch nicht ob dein sohn mit "html" *( ich hoffe datt war jetzt richtich behalten) (viel tippen)
gut klar kommt,
es gibt auch noch einfache bausteine für einen seitenaufbau... usw.
also viele möglichkeiten...

Eey...hier sind doch richtige"computer-fachleute"
mit dem nötigen fachwissen... :cool:

watt is optimal für eine grundwebseite ?
...aktualisierungen ,text und neu bilder sollten später dann
janz "einfach und mundgerecht gehändelt" werden können.;)

dictator2
06.12.2008, 10:32
danke für diesen Aufruf!
Ist natürlich auch keine leichte Aufgabe einen bisher nur handwerklichen jungen menschen ,jetzt durch querschnittlähmung beeinträchtigt,ihn zur PC Arbeit zu "zwingen".Er würde viel lieber am Cat bauen.Heute eventuel letzte NIKOLAUSAUSFAHRT.Dann geht es mit dem Ausbau weiter.Vorher sah er so aus: Am alten Liegeplatz in Werder bei Potsdam,wurde er auseinandergeschraubt,siehe bilder .Bis demnächst Nuessi

De Vrijheid
10.12.2008, 17:42
Nach unserem Gespräch, kann ich nur sagen, Hut ab, eine reife Leistung einen Rolli-tauglichen Katamaran auf's Wasser zu bringen.

Zum Thema Steuerung und Autopilot fallen mir folgenden Möglichkeiten zum erreichen einer Joystick (Fachdeutsch: TILLER-Steering) ein:

1. Eine individuell gefertigte Steuerung über Linearantrieb, Realisierung dürfte recht teuer sein und der Fertigungs- und Einbauaufwand ist enorm.

2. Anpassung und Nutzung bestehender Komponenten, z.B. Pinnenpilot als Linearantrieb. Man könnte einen Simrad TP 22/32 mit Fersteuerung modifizieren, da folgende Funktionen schon vorhanden sind:
Autopilot STANDBY / AUTO
Im AUTO-Betrieb hält er den eingestellten Kurs, im STANDBY-Betrieb kann man über die Pfeiltasten BB/STB-Ruder geben.
Änderung müsste sein, dass man die Pfeiltasten auf einen ON-Null-ON Tiller/Joystick durchklemmt und einen Alternativschalter für STANDBY/AUTO installiert, welcher vom Rollifahrer bedienbar ist.
Das sollte ausreichen, da die Pinnenpiloten für einen Tourenkat ausreichende Ruderlagezeiten und -kräfte aufweisen. Evtl. kann man sogar direkt aus dem Autopilot einen Kabelbaum legen, um die Schalter/Taster mit einer Belegung durch Schalter ON/OFF und ON/Null/ON zu belegen.

LG
Frank