Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    41
    Beiträge
    633

    Standard Volvo Penta 2000 Serie entlüften / Kraftstoffpumpe

    Hallo!

    Habe mal eine Frage an die von Euch, die auch einen Volvo Penta der 2000er Serie an Bord haben: Wie klappt da bei Euch mit dem Entlüften des Dieselsystems z.B. nach einem Filterwechsel?

    Grund meiner Frage, dies Frühjahr habe ich mich nach dem Filterwechsel mittels des kleinen Hebels an der Dieslpumpe halb tot gepumpt bis sich das Schauglas des Vorfilters langsam mit Diesel füllte und dann irgendwann auch mal was an der Entlüftungsschraube ankam.

    Meine das waren in den Jahren zuvor nur ein paar Hübe bis der erste Diesel wieder im Schauglas erschien. Wie ist das bei Euch?

    Hab ich dies Jahr einfach Pech gehabt oder gibt die Pumpe langsam den Geist auf? Motor läuft aber normal auch unter Vollast keine Anzeichen von Mangelversorgung mit Kraftstoff.
    Nach der Devise never touch a running system hab ich erstmal nix unternommen, hab nur um so mehr Sorge wenn ich auf See mal den Tank leer fahre oder Filter wechseln muß, den Motor danach wieder in Gang zu bekommen.

    Bin mal auf Eure Erfahrungsberichte gespannt.
    Grüße
    Daniel

  2. #2
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    397

    Standard Diesel entlüften

    moin, Moin,
    habe dieses Frühjahr auch mal den Diesel Feinfilter (volvo 2002, Filter vorne an Maschine) gewechselt, ist ne sauerrei, danach an dem legendären Hebel gefühlte 10 min gepumpt (normalerweise sollte dann irgendwann ein Wiederstand auftauchen, kam aber nicht) beim Slippen dann noch viermal mit dem Anlasser georgelt, dann lief der Diesel wie ne Nähmaschine.
    Fazit: nur keine panik bekommen, pumpen, bis der Finger abfällt und dann ist gut.
    gruss klaus

  3. #3
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    Die Dieselpumpe wird mit einem Nockentrieb von der Kurbelwelle her angetrieben.
    Steht die Nocke ungünstig, steht auch zum Handpumpen nur ein wenig Hub zur Verfügung.
    Sollte das der Fall sein, die Kurbelwelle so lange drehen, bis ausreichend Hub zum Pumpen zur Verfügung steht.

    Gruss,

    Oliver

  4. #4
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    41
    Beiträge
    633

    Standard

    Zitat Zitat von oliverb68 Beitrag anzeigen
    Die Dieselpumpe wird mit einem Nockentrieb von der Kurbelwelle her angetrieben.
    Steht die Nocke ungünstig, steht auch zum Handpumpen nur ein wenig Hub zur Verfügung.
    Sollte das der Fall sein, die Kurbelwelle so lange drehen, bis ausreichend Hub zum Pumpen zur Verfügung steht.

    Gruss,

    Oliver
    Danke Oliver, daß könnte eine Erklärung sein!
    Werde beim nächsten Mal drauf achten. Müßte man dann am Hebel nicht merken, daß man die Membran nicht so weit bewegt bekommt, wie wenn sie nicht vom Nocken schon vorgespannt ist?

    Grüße
    Daniel

  5. #5
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    Ja, den Unterschied kann man fühlen. Am Besten mal die Kurbelwelle mit aktiviertem Dekompressionshebel langsam weiterdrehen und dabei die Pumpe betätigen.

    Gruss,

    Oliver

  6. #6
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    1.092

    Standard

    Hallo,
    Habe die Erfahrung gemacht, das die Dieselpumpe kaputt geht wenn man so lange pumpen kann. Neue Pumpe rein, dann keine Probleme mehr. Die Membran leiert aus und hat dann nicht mehr genügend Leistung.
    Die Pumpe kostet unter 100 EUR.
    Man kann die Alte ja als E-teil begalten.

    Gruß
    Bernhard

  7. #7
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    41
    Beiträge
    633

    Standard

    Zitat Zitat von moonmaus2 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Habe die Erfahrung gemacht, das die Dieselpumpe kaputt geht wenn man so lange pumpen kann. Neue Pumpe rein, dann keine Probleme mehr. Die Membran leiert aus und hat dann nicht mehr genügend Leistung.
    Die Pumpe kostet unter 100 EUR.
    Man kann die Alte ja als E-teil begalten.

    Gruß
    Bernhard
    Hallo Bernhard!
    Bei uns liegt vom Vorbesitzer noch eine Ersatz-Membran an Bord, wir haben noch die alte aufschraubbare Pumpe. Wie brüchig die Erstatz-Membran ist, muß ich aber auch erstmal gucken.
    Unter 100€ wäre ja für ein Volvo-Ersatzteil fast schon ein Schnäppchen.
    Okay, werde beim nächsten Entlüften mal drauf achten ob´s Nockenstellung sein kann oder evtl. doch Membran/Pumpen am Ende ihrer Lebensdauer.

    Grüße
    Daniel

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.157

    Standard

    Sauerei beim Filterwechsel? Nehmt doch einfach einen altes Yoghurteimerchen, das passt genau drüber (von unten). Da geht dann kein Tropfen Diesel daneben. Da kommen schon 300 -400ml Diesel zusammen, die kann man wiederverwenden. Absperrhahn vom Tank schließen, sonst laufen die Leitungen unnötig leer und man müßte nochmehr pumpen...

    Grüße Marian
    Geändert von Abyss (15.06.2009 um 15:18 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrungen mit dem Volvo Penta 2000?
    Von Hein Kuddel im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 20:17
  2. Volvo 2002er, neue Kraftstoffpumpe...
    Von Abyss im Forum Seemannschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 22:43
  3. Handkurbel Volvo Penta 2000 Serie gesucht
    Von Dani im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 13:56
  4. Volvo Penta 2000 einwintern!
    Von Segler85 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 16:03
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 01:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •