Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    RheinMain, Germany
    Beiträge
    402

    Standard Perago Scheibe

    Ich habe vor einiger Zeit mal von der Perago Scheibe zum Entrosten von Stahl gehört.

    Bei den bisherigen Liferanten ist sie nicht mehr im Angebot. War das Ding ein Flop oder besser, wo gibt es die denn heute zu kaufen

  2. #2
    avi Gast

  3. #3
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    668

    Standard

    Zitat Zitat von leebedoo Beitrag anzeigen
    Ich habe vor einiger Zeit mal von der Perago Scheibe zum Entrosten von Stahl gehört.

    Bei den bisherigen Liferanten ist sie nicht mehr im Angebot. War das Ding ein Flop oder besser, wo gibt es die denn heute zu kaufen
    Die Perago ist super, da kannst auch einen Beitrag vom Nixbart der seine GFK Yacht sogar damit bearbeitet hat, bei mir nachlesen.

    Ich selbst habe die Kniebürste wie empfohlen mit der Bohrmaschine getestet am Kiel. Mit Ausnahme eines hohen Verletzungsrisko ist das Ding reiner Schrott und keinen zu empfehlen.

    Speedy

  4. #4
    Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    178

    Standard

    Ich habe die Peragos auch benutzt. Es ist nicht der Brüller und du must entweder mit sehr viel Geduld oder einer anderen Scheibe nacharbeiten.
    Es hält sehr lange - aber was nützt das wenn man nicht vorwärts kommt
    Ich würde es beim nächsten Mal anders machen. Eine große Flex mit elektronischer Regelung sehr langsam laufen lassen und dazu die grobsten Blätter die du kriegen kannst. Das gibt einen prima Haftgrund für den neuen Anstrich.

  5. #5
    avi Gast

    Standard

    ihr müsst nicht den fehler machen, die bohrmaschinen immer volles rohr drehen lassen. probiert mal niedrigere drehzahlen aus.

  6. #6
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    607

    Standard

    Habe letzten Winter einen 6m Gusseisenballast ( 5 ton) vom Langkieler mit 2 Peragoscheiben (3er) von jahrealtem Antifouling , Rost und Spachtelmasse "befreit". Sehr gutes Ergebnis , allerdings ist die Abtrag"spur" relativ schmal und es dauerte schon fast 2 Arbeitstage bis alles sauber unten war. Unbedingt mit Schutzbrille arbeiten, da die Stahlzähne der Scheiben manchmal in kleinen Teilen absplittern; die Verletzungsgefahr durch die rotierenden Scheiben ist nicht zu unterschätzen , auch bei niedriger Drehzahl nicht ! Die Drehzahl der Maschine sollte wie schon erwähnt nicht zu hoch sein.

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    RheinMain, Germany
    Beiträge
    402

    Standard

    Zitat Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Habe letzten Winter einen 6m Gusseisenballast ( 5 ton) vom Langkieler mit 2 Peragoscheiben (3er) von jahrealtem Antifouling , Rost und Spachtelmasse "befreit". Sehr gutes Ergebnis , allerdings ist die Abtrag"spur" relativ schmal und es dauerte schon fast 2 Arbeitstage bis alles sauber unten war. Unbedingt mit Schutzbrille arbeiten, da die Stahlzähne der Scheiben manchmal in kleinen Teilen absplittern; die Verletzungsgefahr durch die rotierenden Scheiben ist nicht zu unterschätzen , auch bei niedriger Drehzahl nicht ! Die Drehzahl der Maschine sollte wie schon erwähnt nicht zu hoch sein.
    Wie viel m2 war denn das, was in 2 Tagen abging? Ich habe ca.40 m2 Stahl Unterwasser und trocken sandstrahlen ist nicht erlaubt auf dem Platz. Dem erlaubten Nass Strahlen trau ich aber nicht...

  8. #8
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    867

    Standard

    Also ich kann nur sagen das ich ohne diese PERAGO-Scheiben mein Boot nicht in Eigenleistung von Altanstrichen befreit bekommen hätte. Klar ist die Arbeit mühsam aber das Geld zu verdienen um ein Unternehmen mit Sandstrahlarbeiten zu beauftragen ist auch mühsam. Eigenleistung ist unschlagbar günstig und mit dem dann und gespartem Geld kann man sich sachen kaufen die man nun wirklich nicht alleine hin bekommt.
    Hier meine Erfahrungen: http://www.antifouling-shop.com/show...ghlight=perago

  9. #9
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Bin bei meinem Stahlboot von den Perago-Scheiben nicht begeistert. Es entstehen ziemliche Riefen im Stahl, dennoch wird die Fläche sehr glatt, und die Haftung für nachfolgende Anstriche ist erheblich schlechter als bei sandgestrahlten Flächen.
    Gruß
    Wepi

  10. #10
    Registriert seit
    27.08.2004
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Ich habe am Gusseisenkiel beste Erfahrungen mit der 3reihigen Perago gemacht. Direkt nach dem Entrosten habe ich mit Interprotect geprimert und danach mit West System beschichtet und gespachtelt. Nach 3 Jahren sieht der Kiel noch immer perfekt aus.
    Arbeit ist und bleibt s natürlich trotzdem.

    Uwe

Ähnliche Themen

  1. Praktische Erfahrung mit Perago Metall-Scheiben?
    Von wolle im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 22:12
  2. Feste Scheibe
    Von Bergmann im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 11:10
  3. Riß im Salonfenster (Scheibe)
    Von Skipperd22 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 12:10
  4. Geklebte Scheibe
    Von phinne46 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2004, 13:21
  5. Antifouling entfernen mit Perago
    Von ColinaL29 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2004, 20:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •