Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kavas / Kos

  1. #1
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    57
    Beiträge
    1.947

    Standard Kavas / Kos

    Moin,
    hat jemand Erfahrung mit dem Vercharterer Kavas Yachting, insbesondere ab Marina Kos?

    Gerne auch über PN

    Danke vorab und viele Grüße
    Frank

  2. #2
    Registriert seit
    09.04.2003
    Beiträge
    8

    Standard Kavas/Kos

    Sali Frank,

    im Rahmen eines Meilentörns Athen-Kos-Athen war ich 2 Wochen (Törn 22 und 23) mit Kavas unterwegs. Hier meine Hinweise:
    "Cyclades 50.5 „KOS 3“
    Mängel am Schiff
    · Ankerlicht funktioniert nicht
    · Rettungslicht funktioniert nicht
    · Pfannen sind alt und unbrauchbar
    · Bugstrahlrunder darf nicht gebraucht werden weil sonst Wasser ins Schiff eindringt
    · Backbord Achterkoje riecht bei warmen Wetter nach Fäkalien
    Alle diese Mängel waren bereits auf dem Törn 22 bekannt und wurden vor Törn 23 nicht behoben.

    KAVAS Yachting
    Kavas hat vergessen wer die zahlenden Kunden sind!
    · Kos: Wir warten von ca.13 30h bis ca.19 00h auf Uebergabe des Schiffes, die aber dann nur auf massiven Druck stattfindet, sonst hätten wir noch länger waren müssen.
    · Athen: bevor wir das Schiff fertig anlegen können, schreit ein KAVAS Angestellter (Mr. Kavas himself?) wieso wir die Sprayhood entgegen aller Weisungen (die der Skipper nicht kannte) nach unten geklappt hätten.
    · Athen: Beide Male kein Strom am Pier, ein Gebastel von KAVAS mit Verlängerungskabeln brachte kein Strom aufs Schiff."

    Also sei vorsichtig mit Kavas.

    Gruss Voyageur

  3. #3
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    KAVAS betreibt in Kos einen Marineshop, der ist gut sortiert, aber recht teuer (teilweise). Dennoch habe ich dort vor 3 Jahren einen ENO-Gasherd gekauft, weil ich mir die Schlepperei aus D sparen wollte, Preis war ganz ok. Angeschlossen hat den mir aber eine Fachfirma in Marmaris, vorsichtshalber, unter Verwendung eines speziellen Gasschlauches, denn der "technische Fachmann" der Fa.KAVAS wollte als Anschlußschlauch einen normalen Plastikschlauch (!!) verwenden.
    Kommentar: "That´s usual, we use it on all charterboats..."
    Ich hab das nie überprüft, ob das dort wirklich der Fall ist, aber alleine die Idee, einen normalen Plastikschlauch als Gaszufuhrschlauch in der Pantry zu verwenden, war mir "fachliche Auskunft" genug.

    Bekanntlich achte ich ja neben dem allgemeinen Firmenbackground und Solidität unserer Partner sehr auf Qualität der vermittelten Yachten, bevor ich diese bei uns liste.
    Das ist in Griechenland per se schon schwierig, da die (meisten) Firmensitze/Basen in Athen sind, und die "Außenbasen" auf den Provinzinseln meist nur von lokalen "Teilzeitbasisbetreibern" bedient werden, die zudem noch mehrere Firmen betreuen. Da soll nur Crew gewechselt und bestenfalls mal eine provisorische Notfallreparatur gemacht werden. Man löst dort keine substantiellen Probleme, da Ersatzteile aus Athen herangeschafft werden müssen, auch qualifiziertes Servicepersonal ist Mangelware (jeder kann "alles", aber keiner kann was richtig...).
    Das wiederum kostet Geld, und dieses ist bei den teilweise billigst anbietenden Firmen, die wiederum neben eigenen Flotten gleich diejenigen von zig anderen Firmen anbieten, auf die sie selbst garkeinen direkten Zugriff haben, nicht kalkuliert.
    You get, what you pay for.

    Auf Kos halten (neben KAVAS und KIRIACOULIS) die Firmen NOMICOS und ISTION eigene Basen und Servicepersonal vor, und es ist bislang für das Revier Athen, Kykladen und Dodekanes nur diesen beiden Letzteren bei uns die Listung gelungen, was wir bis heute nicht bereut haben - Probleme traten wenige auf und die wurden bestens gelöst, weil genügend qualifiziertes Fachpersonal und technischer Sachverstand sowie Ersatzteile vor Ort zur Verfügung stehen. Außerdem stimmt die Einstellung derer Mitarbeiter vom "Chef" bis zum "Schrauber" vor Ort. Das sind langjährige Mitarbeiter und nicht - wie bei einigen anderen Firmen - nette, aber ahnungslose Angelernte, billig, unqualifiziert, schlecht bezahlt und daher oft wenig motiviert (nicht alle, aber doch einige).

    Darüber kann man nun nachdenken...

    Gruß
    Hans
    www.griechenland.charterpartner.com (mit Inselbeschreibungen)
    Geändert von charterpartner (24.09.2008 um 13:15 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    57
    Beiträge
    1.947

    Standard

    Danke für die Infos so far,
    hört sich ja bzgl. KAVAS nicht so gut an.

    Hans, aus Deinem Bericht könnte man ja schliessen, daß man am besten in Griechenland (bis auf die 2 erwähnten Ausnahmen) nur ab Athen chartern sollte, da nur dort die Schiffe ordentlich gwartet werden und qualilfiziertes Personal vorhanden ist . . . Na ja, ich kenne Griechenland (noch) nicht.

    KAVAS ist kein 'billig' anbietender Vercharterer, die Preise sind mit denen von Kiriacoulis vergleichbar, was auch meine Alternative wäre. . .

    Über weitere Erfahrungsberichte mit KAVAS würde ich mich freuen, bevor ich hier einen Chartervertag für 2009 unterschreibe und dann nix als Ärger habe . .

    Danke nochmal, Frank

  5. #5
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT Beitrag anzeigen
    Danke für die Infos so far,
    Hans, aus Deinem Bericht könnte man ja schliessen, daß man am besten in Griechenland (bis auf die 2 erwähnten Ausnahmen) nur ab Athen chartern sollte, da nur dort die Schiffe ordentlich gwartet werden und qualilfiziertes Personal vorhanden ist . . .
    wie alles im Leben sind das Tendenzen - nicht jede Charter ab einer Außenbasis endet im Desaster, es soll ja auch Chartercrews geben, die ordentliche Schiffe zurückgeben. Wer aber auf Nummer Sicher gehen will, chartert ab Athen (oder im Ionischen Meer ab Korfu oder Lefkas, dort sind auch Hauptbasen).
    Es ist auch nicht "nur dort qualifiziertes Personal vorhanden", aber es ist viel wahrscheinlicher, daß jemand an der Hauptbasis ein kniffeliges Problem löst, als irgendein "externer Beauftragter" (ist doch überall so, oder?)
    Kann auch sein., daß ein lokaler Elektriker oder Motortechniker um Klassen bessere Arbeit leistet, als der Festangestellte in Athen (ist mir selbst auf Patmos passiert - ein engagierter, sehr guter Elektriker hat Anlasserproblem unter zeitdruck (!!) nachhaltig (toi,toi,toi) gelöst. Dazu kommt ja auch das Zeitproblem - auf der Außenbasis geht´s rein/raus. In Athen liegt vielleicht nebenan der gleiche Schiffstyp ohne Mängel.

    Über weitere Erfahrungsberichte mit KAVAS würde ich mich freuen, bevor ich hier einen Chartervertag für 2009 unterschreibe und dann nix als Ärger habe . .
    Danke nochmal, Frank
    ÄRGER könntet Du vermeiden - aber jetzt frag mich bloß nicht wie, denn meine Antwort wäre ja WERBUNG
    *Ironie aus*

    Gruß
    Hans
    www.griechenland.charterpartner.com (kostenlose Inselbeschreibungen und Törntipps auch für alle, die woanders chartern, warum auch immer...)

  6. #6
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    57
    Beiträge
    1.947

    Standard

    Zitat Zitat von charterpartner Beitrag anzeigen
    . . . Wer aber auf Nummer Sicher gehen will, chartert ab Athen . . . ÄRGER könntet Du vermeiden - aber jetzt frag mich bloß nicht wie . . . ( . . . und Törntipps auch für alle, die woanders chartern, warum auch immer...) . . .
    Wir möchten halt schon gerne im Dodekanes segeln / ab Kos. Und da es nur eine Woche wird, ist uns der Weg von und nach Athen dann doch etwas weit. . .


    Danke, der Wink ist schon angekommen - vergleichen kostet mich ja auch hier nix - oder?

    Grüße
    Frank

  7. #7
    Registriert seit
    20.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT Beitrag anzeigen
    Wir möchten halt schon gerne im Dodekanes segeln / ab Kos.

    Danke, der Wink ist schon angekommen - vergleichen kostet mich ja auch hier nix - oder?

    Grüße
    Frank
    Augenblick, mußte erst den Zaunpfahl wieder ins Schapp packen *lol*

    Denk dran, daß Du mit einer GR-Charteryacht NICHT nach TR kannst (bzw. nicht dort einklarieren!)
    Fasse auch mal Charter ab TR ins Auge (Bodrum Turgut Reis oder City) - das Einklarieren in Kos oder Kalymnos und segeln in GR ist problemlos!

    Törnvorschläge 1 Woche ab Kos "Nur-GR":
    "Nordrunde" (den ganzen Sommer)
    Leros, Arki, Lipsi, Patmos und via Kalymnos oder Levitha (dort die Taverne kann man sich auch sparen) zurück... zuerst sportliche Amwindkurse, zurück Vorwind oder Halbwindkurse.
    "Südrunde" (Frühjahr und Herbst empfehlenswert)
    Vorwind via Tilos-Leivada, Halbwind nach Symi und Amwind nach Chalki (sollte man eigtnlich niemandem verraten), dann HaW nach Tilos-Westseite, von dort via Nisyros (Vulkan) sportlich zurück.

    Was ganz anderes: "Westrunde" (Hochsommer, nicht vor Mai)
    via Kalymnos nach Levitha - Amorgos (Halb/Amwind, nur bei W-Wind Kreuzen), und dann über Astipalaiia, Kos-Südseite oder Nisyros zurück

    Yaaaassass
    Geändert von charterpartner (24.09.2008 um 14:10 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    57
    Beiträge
    1.947

    Standard Danke

    Hans, danke für die Tipps!

    hab' Dir ne PN geschrieben

    Grüße
    Frank

  9. #9
    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    16

    Standard Chartern Dodekanes

    Zwei Optionen, die ich empfehlen würde:

    www.samosail.com ab Samos oder Kos
    Inhaber Yannis hat mir mal fachmännig und unkompliziert auf unserer Charteryacht (einer anderen Firma) geholfen. Die Firma mach einen soliden Eindruck (Familienunternehmen) und die Yachten sahen von aussen ordentlich aus.

    http://www.argolis-yacht.com ab Turgutreis/Bodrum
    Habe dort mal gechartert. Super feine Marina. Schiffe gepflegt. Personal kundig. Einzig die junge Dame im Empfangsbüro war nicht ganz bei Sinnen.
    Damit ist es möglich nach Griechenland zu fahren. Der Grenzübertritt raubt aber locker 1/2 Tag.

    Bei Kavas habe ich ca. 1999 schlechte Erfahrungen gemacht.
    Bei Kriiacoulis sollte das Schiff nicht zu alt sein. Die Basen in Athen und Paros sind aber sehr bemüht und raparieren auch vernünftig.

  10. #10
    Ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard

    hallo! unsere charteryacht von "argolis" war heuer im juli ab lavrion nicht besonders gut in schuss......

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •