Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86
  1. #1
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    21244 Buchholz (Holm-Seppensen)
    Beiträge
    77

    Standard Maxi77 neu lackieren oder Gelcoat

    Wir würden unsere Maxi 77 gern ganz und gar neu lackieren oder sogar mit einem neuen Gelcoat versehen lassen. Kennt jemand eine Bootswerft, die das gut machen kann, vielleicht eine, die auf solche Boote spezialisiert ist? Wir sind mit unserer Maxi in Wendtorf, also Kieler Förde.

  2. #2
    Registriert seit
    17.03.2005
    Ort
    53° 32′ 0″ N , 9° 52′ 0″ O
    Beiträge
    2.422

    Standard

    Ein Spezialist ist die Wrede-Werft in Hamburg-Wedel.

    Nicht gerade um die Ecke für Dich, aber dennoch evtl. lohnenswert. Habe schon einige dort refittete Yachten gesehen, 2 aus unserem Verein. Ein wirklich tolles Ergebnis.
    Besten Gruß,

    Goetz

    Dufour 34 E Performance - aus Freude am Segeln.

  3. #3
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Nur mal so nebenbei, ganz lackieren lassen bei Wrede, d.h. Rumpf und Deck wird ca. 6.000 - 8.000 EUR kosten.......

    Ca. 50 % der Kosten entfallen auf den Rumpf, mind. 50 % aber (wg. vieler Ecken/Beschläge) für das Deck !

    Das Ergebnis ist aber unbestritten traumhaft.




    PS: Wrede hat auch noch den Filialbetrieb in Neustadt, das sollte aus Wendtorf einfacher zu erreichen sein.
    _
    Geändert von Ausgeschiedener User (23.09.2008 um 21:33 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    267

    Standard Maxi 77 lackieren

    Eine weitere Möglichkeit ist die Böbs-Werft in Travemünde. Dort sind auch schon zahlreiche Yachten neu lackiert worden. Es ist tatsächlich zu überlegen, ob Rumpf und Deck lackiert werden soll oder nur eines von beiden.
    "delicious" ist eine Jeanneau Sun 2000. Innen spartanisch. Außen mit viel Segelspaß....

  5. #5
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    21244 Buchholz (Holm-Seppensen)
    Beiträge
    77

    Standard

    Das ist mehr holz als ich erwartet hatte, 6 bis 8 T €. Vielen Dank für Eure Tipps, ich habe gerade bei der Wrede-Werft eine Anfrage los geschickt nach Lackierung des Decks. Denn beides ist mir auf einmal zu teuer.

    Ich guck auch noch mal bei der Böbs-Werft Travemünde.

  6. #6
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    668

    Standard

    Du kannst nur dann den Preis vergleichen, wenn für eine Sanierung gleiche Vorgaben bestehen. Zwischen lackieren und lackieren da liegen nun mal Welten.

    Die Firma Wrede ist für mich unbestritten, besonders was die Qualität und die Ausführung einschl. der Materialien betrifft. Du wirst aber zahlreiche Anstreicherfirmen (mehr sind diese meist nicht) finden, die machen es für weniger als die Hälfte.

    Für ein Unterwasserschiff kalkuliere bei Wrede je nach Aufwand 800,-Euro je laufenden Meter, dann kommt noch das Umsetzen, Kielsanierung dazu. Wenn aber Über Wasser und das Deck noch kalkuliert wird, dann wirst Du ca. 1000 - 1200,-Euro je laufenden Bootsmeter zzgl. Mehrwertsteuer kalkulieren müssen. Dann hast Du aber ein neuwertiges Boot, nicht nur optisch. Die Gewährleistung bei Wrede beträgt dabei 7 Jahre.

    Speedy

  7. #7
    avi Gast

    Standard

    auch wenn man sein boot schrecklich lieb hat, scheint es mir wirtschaftlich völlig unsinnig zu sein, bis zu 8000€ in einen 30 jahre alten dampfer zu versenken, der nach dem anmalen immer noch von der substanz und design und layout alt ist. kuck mal in den bootsmärkten, zieht von den fantasiepreisen die übliche spanne ab, dann ist der lackierpreis fast mit dem boot gleichzusetzen.
    mit viel weniger finanziellem aufwand kann man das mit entsprechenden materialien auch gut selbst lackieren. mittel der wahl währe für mich awl-grip.

  8. #8
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    48

    Standard

    Wrede hat mir vorab einen Preis von - Achtung Baby! - 15.000(!)€ genannt für Rumpf, Kiel, Deck eines 9,50m Schiffes. Auf sehr nette Art allerdings. Ich zweifle in keiner Weise daran, dass das eine seriöse Firma ist, die wahrscheinlich sehr gute Arbeit leistet. Aber die Preislage lohnt sich mE doch wohl nur bei Restaurationen historisch bedeutsamer Schiffe (wie der Sphinx meinetwegen).

  9. #9
    avi Gast

    Standard

    ähem.... wird da mit blattgold gearbeit und das antifouling mit einem kosmetikpinsel aufgetragen?
    sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen. das sind immerhin 30.000alte märker.

  10. #10
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    48

    Standard

    Ja, beeindruckend, nicht war? Aber es war auch das Rundum-Sorglos-Paket. Kiel schleifen, bzw. strahlen, Beschädigungen aufarbeiten (z. B. füllen), neuer Schutzanstrich. Rumpf und Deck: Alte Anstriche runter, ggf. Aufarbeitung des Laminats inkl. Ab- und wieder Auftrag, neuer Anstrich.

    Kiel alleine waren - meine ich - 3.000€. Aber eben deswegen hat mich der nette Herr auch vorher angerufen - um vorsichtig zu fragen, ob er mir wirklich ein Angebot machen soll oder ob ich möglicherweise eine falsche Vorstellung von den Preislagen hätte. Wir waren uns am Ende sehr einig, dass der Anruf gar keine so ganz schlechte Idee war...
    Geändert von Windei (24.09.2008 um 10:05 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Gelcoat oder Lackierung?
    Von Wernerl im Forum Refit
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 19:03
  2. Antifouling oder lackieren
    Von Rheinaal im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 16:52
  3. Lackieren oder Lasieren
    Von rollef im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.02.2006, 23:46
  4. Lackieren oder Lasieren von Holz an Deck
    Von rollef im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 23:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •