Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 101
  1. #61
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.861

    Standard

    Zitat Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
    Wobei ja eigentlich nicht viel dran ist an so einem kleinen Boot.
    erstmal herzliches beileid zum verstorbenen langjährigen kumpel,

    als 40 jahre surflehrer dürftest du doch eigendlich irgendwie wissen dass es auch bücher gibt mit bildern in denen drin steht diese strippe heisst so und jener straps so? segeln lernen bis der a-schein wackelt oder segelschule binnen oder so ähnlich heissen diese bücher

    denn tatsächlich hat deine schiffchen schon ziemlich viele leinen/bändsel/tampen/entenfallen oder wie das gerümpel sonst noch heissen mag, schoten sind jeweils nur wenige davon, obwohl diese alle zu schothörnern gehören ist der umkehrschluss falsch, nicht alles was an schothörner drangetüddelt werden kann ist ne schot, achter-holer oder -strecker dirk und reffleinen sind jedenfals bei den meisten keine schoten

    na ja, kannst auch alles fotographieren und im forum fragen, warum eigentlich nicht
    haribo

  2. #62
    Registriert seit
    14.01.2021
    Ort
    Ossenberg
    Alter
    51
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    erstmal herzliches beileid zum verstorbenen langjährigen kumpel,
    Danke dir.

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    als 40 jahre surflehrer dürftest du doch eigendlich irgendwie wissen dass es auch bücher gibt mit bildern in denen drin steht diese strippe heisst so und jener straps so? segeln lernen bis der a-schein wackelt oder segelschule binnen oder so ähnlich heissen diese bücher

    denn tatsächlich hat deine schiffchen schon ziemlich viele leinen/bändsel/tampen/entenfallen oder wie das gerümpel sonst noch heissen mag, schoten sind jeweils nur wenige davon, obwohl diese alle zu schothörnern gehören ist der umkehrschluss falsch, nicht alles was an schothörner drangetüddelt werden kann ist ne schot, achter-holer oder -strecker dirk und reffleinen sind jedenfals bei den meisten keine schoten

    na ja, kannst auch alles fotographieren und im forum fragen, warum eigentlich nicht
    haribo
    Zum Glück bin ich kein Surflehrer. Ich betreibe einen Windsurfshop und windsurfe selbst seit 40 Jahren, davon einige Jahre auch professionell.
    Segeln war für mich bisher ganz nett, ich komme eigentlich vom Motorboot und bin ein paar mal Dickschiff gesegelt, habe neben den SBF aber immerhin eine Kat Lizenz.
    Da ich aber selbst 2 Foren betreibe, frage ich auch gerne selbst in Foren nach. Dafür sind die da und es gibt immer eine sehr gute Hilfestellung und man lernt nette Menschen kennen, die das gleiche Hobby teilen. Vor Allem gibt es bei Problemlösungen häufig mehrere Ansätze, was nie schadet. Leider bin ich nicht als Segelprofi vom Himmel gefallen, aber bisher wurde mir auch hier ganz gut geholfen.
    Danke dafür.

    Grüße

    Totti
    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei

  3. #63
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    133

    Standard

    Hallo Totti,

    zu den Fallen/Leinen:
    Dirk, welche über den Ausleger am Masttop nach hinten verläuft, hier reicht eine 6mm Leine Gleistein Gemini-X z. B.
    eine 8mm Leine wäre wegen dem Handling besser, allerdings habe ich eine leichtere Gewählt, die besser das Achterliek am Großsegel freihält.
    Großfall, welche am Mastopp achtern aus dem Mastauslass tritt, hier reicht eine 8mm Leine, evtl. auch Gemini X
    Vorderseite Mast:
    Von oben Mastauslass mit dem Edelstahlauge vorne Dran, Spi-Schot, da ich kein Spi habe benutze ich diese um die Vorsegelpersenning über das Vorsegel nach oben zu ziehen, 8mm reicht
    weiter nach unten, unterhalb das Beschlags vor das Vorstagprofil angeschlagen ist, Fockfall, würde eigentlich auch 6mm Gemini X ausreichen, ich habe aber eine 8mm Leine, besseres Handling.
    Weiter nach unten halbe Masthöhe, Auslass am Mast für das Toppnant, braucht man, wenn man mit dem Spi segelt, Einstellung für die Höhe des Spibaumes, wird dann an der oberen Seite des Spi-Baumes befestigt.
    Großschot, 10mm wegen dem Handling.
    Niederholer 8mm
    Dann sollten noch jeweils Reffleinen im Großsegel sein, die Fan hat ein Einleinenreff-System SLR (Single-Line-Reff-System), was die Handhabung beim Reffen ungemein erleichtert. Ich habe bei den Reffösen im Segel, sogar noch 2 Blöche mit Tauwerkschäkel angebracht, das aber später, wenn Erklärung gewünscht.

    So, dann weiter viel Spaß beim Erfahrung sammeln.

    Manfred
    Grüße Manni

  4. #64
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    133

    Standard

    Zitat Zitat von Totti-Amun Beitrag anzeigen
    Es geht sich um dieses Fall auf dem Foto.

    Das ist etwa 1m unterhalb des Masttops. Aber die Fock wird eben an dem Beschlag unterhalb der Stelle angeschlagen, an dem die Schot aus dem Mast austritt.
    Zumindest war sie das bei Übernahme das Bootes. Der Mast war da bereits gelegt und darum habe ich ein wenig Zuordnungsprobleme...

    Gruß

    Totti
    Hallo Totti, sehe auf dem Bild, dass das Fockfall wohl nicht mehr vorhanden ist, jedenfalls tritt aus dem Mastauslass keine Leine mehr aus, das mußt einfädeln, evtl. bei einem Elektriker so ein Kabeleinziehhilfe organisieren.
    Grüße Manni

  5. #65
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    133

    Standard

    Stopp, Fockfall brauchts nicht, da das Vorsegel eine für polnische Kleinkreuzer spezifische Anschlagmethode hat, ist dort gängig, habe ich bei mir umgebaut.
    Grüße Manni

  6. #66
    Registriert seit
    14.01.2021
    Ort
    Ossenberg
    Alter
    51
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo Manni,

    herzlichen Dank für die Rückmeldung.

    Eine Frage habe ich noch: Hattest du mal die Revisionsklappe auf zum Schwert?
    Wenn ja, ist das Fall bei dir auch oben angeschlagen wie bei mir und nicht wie in der Zeichnung im Handbuch?
    Und konntest du sehen, wie das Fall nach der unteren Schwertrolle geführt wird?

    Grüße

    Totti
    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei

  7. #67
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    133

    Standard

    Hallo Totti,

    hatte ich noch nicht offen, sieht so aus, als ob am Kiel nur 2 Rollen umgelenkt sind. Wenns so auch funktionert?!

    Im Prinzip bräuchtest du den Kiel nicht weit ablassen. Würde mit einem Hilfsgerüst gehen, (per Mail).
    Danach solltest du das Auge am Ende der Leine lösen können, abschneiden ende abtakeln oder mit Isolierband gegen Auftörnen sichern, neue Leine mit Isoband und ein paar Taklings dicht anstoßen und Leine mit verbundener neuer Leine durch die Rollen ziehen, in der Masstütze nach oben ziehen. Ausführung kommt auch drauf an, wie die Leine mit welcher Kausch an der Masttütze/Boot befestigt ist. Tüftelei, einfachste wäre halt zur Werft.
    Grüße Manni

  8. #68
    Registriert seit
    14.01.2021
    Ort
    Ossenberg
    Alter
    51
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo Manni,

    ich habe eine Frage zur Mastlegevorrichtung:
    Wie ist die Nutzung gedacht?

    Am Mastfuß einklinken und banal von Hand dann aufschwenken?
    Oder nutzt du eines der Fallen zum Hochkurbeln?

    Dann, wenn der Mast steht, die Fock vorn anstutzen zwecks Sicherung...?...

    Lässt du alle Wanten ab und klinkst die am Boot erst ein, wenn der Mast steht?
    Oder kann man den einen oder anderen Want bereits liegend am Boot anschlagen?

    Grüße

    Totti
    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei

  9. #69
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Mittelbaden
    Beiträge
    133

    Standard

    Ist recht einfach,

    Mast am Mastbeschlag an Deck anbolzen
    Mastlegevorrichtung aufrichten (dazu muss ein Bolzen am Bug bei der Umlenkrolle gezogen werden), die Leine dazu von der Umlenkrolle Richtung Cockpit durch Fallenstopper an die Winsch auf dem Deck,

    Vorstag an der Spitze der Mastlegevorrichtung mit Bolzen befestigen.

    Wanten anschlagen, ganz wichtig, sonst kann der Mast zur Seite, beim hochziehen, umkippen, Terminals so halb eindrehen.
    Bei den Wanten auf den Sitz im Mast achten, Achterstag anschlagen und alles was so im Topp angeschraubt war/ist, Verklicker, Ankerlicht z.B.

    Ein Fall zum hochkurbeln brauchst du nicht, das sollte eine Leine an der Umlenkrolle vorne am Bug vorhanden sein, sonst geht's nicht.
    Danach, wenn alle Wanten und Leinen klar sind, zuerst mit der Winschkurbel die Leine vom Mastleger duchholen, evtl. den Mast etwas anheben, im Bereich des Anschlagpunktes des Vorstags am Masttop mit einem Brett durch untenstehende Person.
    Je weiter der Mast nach oben kommt, je einfacher geht die Kurbelei
    Steht der Mast, den gezogenen Bolzen am Bug bei der jetzt waagrecht liegenden Mastlegevorrichtung wieder einstecken, die Leine kann jetzt aufgeschossen im Ankerkasten gelagert werden.
    Falls noch Fragen, gerne.
    Grüße Manni

  10. #70
    Registriert seit
    14.01.2021
    Ort
    Ossenberg
    Alter
    51
    Beiträge
    51

    Standard

    Hi Manni,

    danke dir.
    diese Mastlegevorrichtung fehlt wohl bei mir. Wie sieht das aus? Wie eine (Winkel-)Strebe letztlich, oder?
    Oder ist das Teil vorn irgendwo am Bug an dem Rollenkonstrukt integriert?
    Ich muss mal den Vorbesitzer vom Boot fragen, ob das Teil noch da ist.

    Grüße

    Totti
    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei

Ähnliche Themen

  1. Solina 800 Erfahrungsbericht
    Von ole66 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 14:52
  2. Erfahrungsbericht Watertide
    Von havanna im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 21:40
  3. Micropolka 550 T Erfahrungsbericht
    Von Kannasükre im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 22:24
  4. Seal 28 : Erfahrungsbericht?
    Von garibaldi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 07:43
  5. Erfahrungsbericht Segelwaschmaschine?!
    Von Tamam-Tamam im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2004, 12:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •