Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60
  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    972

    Standard Gasprüfung auf Booten

    Bei einer "Prüfung der Flüssiggasanlage nach den
    Regeln der G 608" wird (immer/manchmal/auf Wunsch?) eine blaue Prüfbescheinigung nach G 608 zur Dokumentation ausgestellt
    und auf Wunsch auch die freiwillige Prüfplakette ausgehändigt.

    Ich würde sowas gerne mal sehen. Gibt es im Internet irgendwo Abbildungen davon? Oder hat mal jemand eine Kopie/Foto/Scan, die er mir mal an meine im Profil angegebene e-mail-Adresse senden kann?

    Meine letzte "Prüfbescheinigung" bestand eigentlich nur aus einer Rechnung, in der die durchgeführte Prüfung nach G608 berechnet wurde. Könnte ja ausreichen... - für wen auch immer.

    Danach gefragt hat noch nie jemand. Könnte im Fall des Falles eine Versicherung interessieren...

    BTW: gehören solche Bescheinigungen für vorgeschriebene Prüfungen eigentlich auch zu den Papieren, nach denen die Wassserschutzpolizei fragen könnte?
    Viele Grüße
    alinea
    - - -
    Infos und Forum für Boote aus Osteuropa
    http://www.tes-freunde.de

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.251

    Standard

    Zitat Zitat von alinea Beitrag anzeigen
    Bei einer "Prüfung der Flüssiggasanlage nach den
    Regeln der G 608" wird (immer/manchmal/auf Wunsch?) eine blaue Prüfbescheinigung nach G 608 zur Dokumentation ausgestellt
    und auf Wunsch auch die freiwillige Prüfplakette ausgehändigt.

    Ich würde sowas gerne mal sehen. Gibt es im Internet irgendwo Abbildungen davon? Oder hat mal jemand eine Kopie/Foto/Scan, die er mir mal an meine im Profil angegebene e-mail-Adresse senden kann?

    Meine letzte "Prüfbescheinigung" bestand eigentlich nur aus einer Rechnung, in der die durchgeführte Prüfung nach G608 berechnet wurde. Könnte ja ausreichen... - für wen auch immer.

    Danach gefragt hat noch nie jemand. Könnte im Fall des Falles eine Versicherung interessieren...

    BTW: gehören solche Bescheinigungen für vorgeschriebene Prüfungen eigentlich auch zu den Papieren, nach denen die Wassserschutzpolizei fragen könnte?
    GAS egal welches ist in der richtigen Mischung mit Luft sowas wie eine Bombe
    Wer nicht Prüfen läst ( Druckprüfung mit neue Schleuche ) fliegt irgendwan, wenn er Glückhat in die Luft - Habe ich schon bei einem Campingmobil in Duisburg in der City Live geshen. Der Besitzer war selber eine lebende Fackel anschliessen. Das muss doch nicht sein

  3. #3
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    972

    Standard

    Lieber Greif,

    ist ja toll, was Du schon alles erlebt hast.
    Nur leider habe ich danach nicht gefragt.
    Viele Grüße
    alinea
    - - -
    Infos und Forum für Boote aus Osteuropa
    http://www.tes-freunde.de

  4. #4
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Die Antwort kann ich dir auch nciht geben. Abe rein Manomete rin der Gasleitung und alle Ventile schließen zeigt Dir ein Leck besser an, als einmal im Jahr eine Prüfung. Es knallt entweder kurz vor der nächsten Prüfung oder sogar danach.

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.159

    Standard

    Was kann denn noch passieren, wenn ich das Ventil direkt an der Gasflasche nach jeder Benützung zudrehe?

    Aber Du hast ja recht, ist keine Antwort auf Deine Frage....

    Grüße Marian

  6. #6
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    972

    Standard

    Zitat Zitat von Abyss Beitrag anzeigen
    Was kann denn noch passieren, wenn ich das Ventil direkt an der Gasflasche nach jeder Benützung zudrehe?
    Du wirst lachen, genau das machen wir auch. Immer - naja, wenn wirs nicht vergessen... Egal ob 'ne Prüfung vorgeschrieben ist oder nicht.
    trotzdem: Ventil undicht? Bei 'ner richtigen Prüfung wird auch die Einbauumgebung angesehen...

    Aber Du hast ja recht, ist keine Antwort auf Deine Frage....


    @Nelson: Natürlich hast Du recht, ein fest installiertes Manometer würde regelmäßig Auskunft über die Dichtigkeit des Systems geben. Wenn ich mich allerdings umsehe, wer überhaupt eine Gasprüfung durchführt - und wie viele Gasinstallationen aussehen , dann sind das fromme Wünsche.
    Deshalb konnte mir auch noch niemand eine vorgeschriebene Prüfbescheinigung zeigen...
    Geändert von alinea (14.04.2009 um 17:44 Uhr)
    Viele Grüße
    alinea
    - - -
    Infos und Forum für Boote aus Osteuropa
    http://www.tes-freunde.de

  7. #7
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.159

    Standard

    Alinea,

    also zur noch höheren Sicherheit schmiere ich das Ventil der blauen 2,5Kg Gasflasche
    bei jedem Wechsel mit Silikonfett ein...habe die Erfahrung vom Tauchen mit aufs Boot übernommen.
    So auch die Anschlüsse von Schlauch auf den Gasofen...erst Silikonfett auf den Anschlussstutzen, dann den Schlauch drüber.
    Hier in Italien würde mir sowieso keiner was abnehmen, da muss man sich schon selber um seine Sicherheit kümmern. Ein Spaziergang an meinem Steg entlang macht immer wieder Freude...unglaublich, da liegen die Gasflaschen (angeschlossen!) ungeschützt im Cockpit rum. Mich wundert es da schon, dass nicht mehr passiert.

    Grüße Marian

  8. #8
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    29

    Standard Gasprüfung auf Booten

    Ich habe die Gasprüfung im letzten Jahr in den Niederlanden durchführen lassen. Habe bis jetzt auch nur die Rechnung.

    Erfolg der Gasprüfung waren neue Schläuche und bei der nächsten Benutzung des Kochers Gasgeruch im Schiff. Nach näherer Untersuchung stellte ich fest, dass die Druckreduzierung am Absperrventil nicht richtig festgedreht wurde und dort Gas austrat. Soviel zur Sicherheit durch regelmäßige und fachgerechte Wertung.

    Ich liebe alle Vorschriften und insbesondere den Zwang, sie durch Handwerker einhalten zu müssen. Da ist man sicher.

    Gruß

    WoWi

  9. #9
    Registriert seit
    09.06.2004
    Beiträge
    430

    Standard

    Hallo,

    ich hatte 2001 ein Boot einer bekannten fränkischen Fabrik gekauft. Mit Gasanlage und natürlich auch dem blauen Abnahmeheft. Die erste Flasche war ratz fatz leer .........

    Ich habe dann das Leck gesucht und auch gefunden. Da ich mit GWS mein Geld verdiene habe ich mir dann erlaubt selbst nachzubessern.

    Ich prüfe die Anlage auf meinem jetzigen Boot selbst mit einem speziellen Druckprüfgerät von Truma.

    Ausserdem kann ich jedem nur einen Gasfernschalter empfehlen - und den auch zu benutzen -

    Viele Grüße

    Klaus

  10. #10
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Genau, Gasfernschalter habe ich auch. Muß also nicht an die Flasche. Und die Flaschenbox hat mindestens 3 cm Rohr nach unten außen.

Ähnliche Themen

  1. Gasprüfung in Wedel/Hamburg
    Von DonMarco im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 10:25
  2. Gasprüfung gesucht
    Von witch im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 17:25
  3. Gasprüfung - Wo in Grevelingen?
    Von reneko im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 07:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •