Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11
    Registriert seit
    09.10.2001
    Ort
    Piräus, Griechenland
    Alter
    57
    Beiträge
    189

    Standard

    Zitat Zitat von user Beitrag anzeigen
    Wie verträgt sich denn der Schwachsinn zwischen Türkei/Griechenland mit dem Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden ?

    So, wie ich es hier entnehme, werden den in Griechenland Charternden von Seiten der Türkei Knüppel in die Beine geworfen ?

    Chartere ich ein Boot in der Türkei, kann ich nach Griechenland einreisen ohne große Komplikationen oder dem Muß, am selben Tag, den griechischen hafen wieder zu verlassen ?
    Hallo User,

    Zu 1: Das verträgt sich tatsächlich nicht so gut.

    Zu 2: Ja, genau.

    Zu 3: Völlig richtig.

    CU, Dirk
    Und immer schön auf richtigem Kurs bleiben - auch schon vor dem Start ;-)
    www.sailgreece.de

  2. #12
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    Welt
    Beiträge
    1.858

    Standard

    @user

    wieso denn schwachsinn.... das ist eine aussengrenze und an der muss, wie überall in der welt ein- und ausklariert werden.

    dass das laisser-faire jahrelang mit augenzudrücken geduldet wurde, heisst nicht, dass es legal ist.

    gerade die deutschen segler sind doch so scharf auf regularien und deren einhaltung, was beschwert ihr euch eigentlich.

    da wird mal im "wilden" süden durchgegriffen und dann isses auch wieder net recht...

    oder kannst du in der ostsee so mir nix dir nix in nicht-eu länder reinund raussegeln wie du magst???
    es grüsst
    Chili

    www.leseratte.net

  3. #13
    Registriert seit
    22.04.2001
    Alter
    60
    Beiträge
    2.761

    Standard

    Zitat Zitat von user Beitrag anzeigen
    Wie verträgt sich denn der Schwachsinn zwischen Türkei/Griechenland mit dem Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden ?

    So, wie ich es hier entnehme, werden den in Griechenland Charternden von Seiten der Türkei Knüppel in die Beine geworfen ?

    Chartere ich ein Boot in der Türkei, kann ich nach Griechenland einreisen ohne große Komplikationen oder dem Muß, am selben Tag, den griechischen hafen wieder zu verlassen ?
    du schreibst Blödsinn, weil du keine Ahnung hast.
    Aus meiner Erfahrung habe ich mehr Schikanen in Griechenland erlebt.
    Natürlich immer dann, wenn man aus der Türkei kam.
    Da muss man sich schonmal blank machen und die schaun überall rein.
    Griechenland ist nun mal eine Aussengrenze für die Türkei. Dennoch verfahren sie meist im Durchwinkverfahren.
    Selbstverständlich dürfen türkische Boote nach Griechenland und , jetzt halt dich fest, sogar übernachten.
    Sie bringen ja Geld mit. Und darum gehts doch, oder ?

    Gio

  4. #14
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    den bereits erfolgten posts ist zuzustimmen...
    Ergänzend:

    Zitat Zitat von user Beitrag anzeigen
    Wie verträgt sich denn der Schwachsinn zwischen Türkei/Griechenland mit dem Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden ?
    was bitte ist daran Schwachsinn und was hat das Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden mit Schwachsinn zu tun?
    Im Gegenteil: Gerade durch - übrigens in enger Kooperation mit den Griechen - eine saubere Überwachung der Außengrenze der EU zeigt die Türkei doch, daß es dieselbe auch im Osten (und davor haben ja die "Christlichen" bei uns so Schiß) überwachen kann.(bzw. zumindest es anstrebt).
    Daß es dabei für uns Segler (noch) EXTREM leger zugeht, wurde schon oft gesagt und - ehrlich gesagt - wundert es mich jeden Tag mehr, wenn ich die dummen und unbedachten, unreflektierten Sprüche vieler "schlauer Segler" hier und live vor Ort höre...

    So, wie ich es hier entnehme, werden den in Griechenland Charternden von Seiten der Türkei Knüppel in die Beine geworfen ?
    Ja, und weiter?
    Ökonomischer Protektionismus ist keine Erfindung der Türkei.
    Was wird wohl den NICHT-EU-Mitgliedern widerfahren, wenn die ihre Waren importieren wollen... nennt man Zoll, kann man auch "Knüppel" nennen. Es ist weltweit üblich, denken wir nur an aktuelle Ideen des Wunder-Obama hinsichtlich "buy american"...(vor allem cars)

    Chartere ich ein Boot in der Türkei, kann ich nach Griechenland einreisen ohne große Komplikationen oder dem Muß, am selben Tag, den griechischen hafen wieder zu verlassen ?
    Nein, da die Griechen (derzeit) keinen Protektionismus gegen diese Wirtschaftsimporte vornehmen, darf man unter Wahrung des international üblichen Einklarierungsprocedere als CREW einreisen. Man darf aber z.B. NICHT Crew wechseln...wer DABEI erwischt wird, macht (offenbar) Schwarzcharter (vor allem, wenn der Skipper nicht der Eigner ist, aber auch mit Eigner an Bord kann das problematisch werden) , und da werden die Griechen ziemlich zickig.

    Und warum ist das so?
    Griechenland ist pleite.
    Die ostgriechischen Inseln (Dodekanes außer Rhodos Stadt) sind in Griechenland das, was man bei uns "Fördergebiete" nennt... wirtschaftlich schwache Regionen, die für jeden Euro dankbar sind. Die EU- und griechischen Fördermittel sind so hoch, daß man als Investor dort im Schlaraffenland ist.
    Würden sich die Inseln Santorin, Mykonos und Ibiza dort befinden, und damit dieses dort anzutreffende zahlungskräftige Klientel, wäre das vermutlich anders... aber so... und das ist nix Böses, sondern ganz normales Verhalten. Machen alle Grenzregionen so.

    Etwas weniger "starke Worte" und vorher erst informieren , dann Nachdenken, und dann die Meinung abgeben würde echt helfen.
    Und vor allem: bleib aus TR weg... Da wirste mit DIESER Einstellung und Attitüde unglücklich...

  5. #15
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard

    Haltet mal die Luft an.

    Könnt Ihr überhaupt lesen ?


    1. Habe ich keine dummen Feststellungen gemacht,

    sondern FRAGEN gestellt, zu meinem verständnis.

    Diese Fragen waren im Zusammenhang formuliert worden mit der Aussage von dirkj, welche vom charterpartner auf der Seite vorher noch bestätigt worden sind.


    Aber nun der Reihe nach:
    Interessengemeinschaft Erhalt Bodden &KüsteMecklenburg
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=99852

  6. #16
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard Ausgangslage

    ... in Griechenland Yachten zu chartern, die vielleicht türkische Gewässer befahren wollen ... Und da sieht die Sache blöde aus, denn soweit ich weiß, darf eine griechische Charteryacht gerade mal eben einen türkischen Hafen anlaufen, muss aber gleich darauf die Festmacher wieder loswerfen und die türkischen Gewässer wieder verlassen. Ist also nichts mit türkischen Häfen, Marinas und Buchten, es sei denn, man erwirbt eine türkische Charterlizenz, was aber wohl für kaum einen Charterer in Frage kommt. Ich bitte um Bestätigung oder Widerlegung dieser Aussage, denn es könnte sich ja was geändert haben.

    ^^ Zitat DirkJ


    Und nun zum auf der Zunge zergehen lassen, ein Zitat vom charterpartner, Revierkenner, direkt als Antwort auf DirkJ mit seiner Lagebeschreibung, die er von Experten bestätigt haben wollte, oder eben besser erklärt, berichtigt, falls nötig, haben wollte:


    @Dirk

    absolut richtig, was Du schreibst!



    man sollte daher auch dort chartern, wo man Segeln will.

    Gruß
    Hans




    Darauf erst meine Fragen:

    Wie verträgt sich denn der Schwachsinn zwischen Türkei/Griechenland mit dem Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden ?

    So, wie ich es hier entnehme, werden den in Griechenland Charternden von Seiten der Türkei Knüppel in die Beine geworfen ?

    Chartere ich ein Boot in der Türkei, kann ich nach Griechenland einreisen ohne große Komplikationen oder dem Muß, am selben Tag, den griechischen hafen wieder zu verlassen ?

    __________________
    Interessengemeinschaft Erhalt Bodden &KüsteMecklenburg
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=99852





    Hier übrigens die öffentliche Antwort von DirkJ auf meine 3 Fragen: als Zitat:


    Hallo User,

    Zu 1: Das verträgt sich tatsächlich nicht so gut.

    Zu 2: Ja, genau.

    Zu 3: Völlig richtig.

    CU, Dirk



    Warum hackt ihr nicht auf DirkJ rum ?!
    Geht es Euch überhaupt ums Segeln ?!
    Geändert von user (23.04.2009 um 11:24 Uhr)
    Interessengemeinschaft Erhalt Bodden &KüsteMecklenburg
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=99852

  7. #17
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard Erklärung meiner Fragen:

    1. Wie verträgt sich denn der Schwachsinn zwischen Türkei/Griechenland mit dem Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden ?


    Diese 1. Frage bezieht sich rein auf den oben von DirkJ geschilderten und vom charterpartner offensichtlich bestätigten "Schwachsinn", türkischerseits.
    Nicht politisch gesehen, nicht auf EU-Außengrenze bezogen, nicht auf das griechisch-türkische verhältnis bezogen,
    sondenr rein seglerisch praxisnah.
    Mein Nickname ist "user" , nicht Politiker, Stammtischschwadronierer, sondenr simpel Anwender.
    Diese 1. Frage ist also wichtig für alle Segler, die dort unten chartern wollen, aber eben sich nicht auf das befahren eines landes (also nur griechenland, oder nur Türkei) beschränken wollen.
    Und allein darauf bezieht sich eigentlich offensichtlich meien Frage.
    Die hat also einen rein seglerischen Hinetrgrund, eine wirtschaftlichen, juristischen sozusagen.



    2. So, wie ich es hier entnehme, werden den in Griechenland Charternden von Seiten der Türkei Knüppel in die Beine geworfen ?

    Nochmals das Suchen der bestätigung der Türkei/Griechenland/Charter-Experten, zu dem was DirkJ und charterpartner aufzeichneten.
    Ganz klar meine Quelle, diese Diskussion.


    3. Chartere ich ein Boot in der Türkei, kann ich nach Griechenland einreisen ohne große Komplikationen oder dem Muß, am selben Tag, den griechischen hafen wieder zu verlassen ?


    Suchen der Verifikation von dern anderen Seite, ob Griechenland da liberaler zu sein scheint als die Türkei.
    Und ob es einen Weg gibt, zu chartern, und beide Länder mit Übernachtungen zu befahren.


    Evtl. haben hier einige mein Wort EU in der 1. Frage in den falschen hals bekommen.
    Wie sich oben bezeichneter "Schwachsinn" mit dem bestreben der Türkei um EU-Annäherung verträgt.

    Nun, ganz einfach, wie oben zu 1. ausgeführt,
    sollte die Türkei EU-Mitglied werden, müßte sie oben bezeichnete apostrophierte regelung, daß griechische/EU-Charteryachten in der Türkei nicht übernachten dürfen, wohl ändern, zurücknehmen.

    Weil sowas wohl klar gegen die freizügigkeit innerhalb der EU verstößt, Handelshemmnis usw.
    Da aber die Türkei bereits jetzt schon wirtschaftlich weitgehend mit der EU verzahnt ist und Eu-Beitrittsverhandlungen oder Assoziationen laufen, erwarte ich als simpler EU-Bürger, daß sich potentielle Beitrittskandidaten mit ihrem Wirtschafts/Handels- und sonstigem recht bereits im Vorfeld aus eigenem Antrieb weitestgehend im freundschaftlichen Sinne an die EU anpassen.

    das hat alles nichts mit Einklarieren oder Ausklarieren zu tun,
    das is obligatorisch, ob im Baltikum, Schengen-Außengrenzen, oder Südamerika, selbst Rußland und Königsberg/Kaliningrad.
    Aber dort überall kann ich mit externer fremdländischer Charteryacht einklarieren UND übernachten !

    Nach den obigen Statements von DirkJ , vom charterpartner bestätigt, fällt bisher hier beschrieben, die Übernachtungsmöglichkeit in der Türkei weg.

    Meine Frage 3. geht nun dahin, ob das bereisen beider Länder möglich wäre bei Charterung in der Türkei,
    da offensichtlich bei Charterung in griechenland/EU das bereisen der Türkei entfällt...
    Und das wäre "Schwachsinn" und in meine Augen schwer mit EU-Annäherung vereinbar, deshalb meine Fragen.....
    Interessengemeinschaft Erhalt Bodden &KüsteMecklenburg
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=99852

  8. #18
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard Chili

    @user

    wieso denn schwachsinn.... das ist eine aussengrenze und an der muss, wie überall in der welt ein- und ausklariert werden.

    dass das laisser-faire jahrelang mit augenzudrücken geduldet wurde, heisst nicht, dass es legal ist.

    gerade die deutschen segler sind doch so scharf auf regularien und deren einhaltung, was beschwert ihr euch eigentlich.

    da wird mal im "wilden" süden durchgegriffen und dann isses auch wieder net recht...

    oder kannst du in der ostsee so mir nix dir nix in nicht-eu länder reinund raussegeln wie du magst???
    __________________
    es grüsst
    Chili



    Chili war offenbar die erste, die nicht richtig gelesen hat, oder etwas falsch hier verstanden hat.
    Fragt nach der bedeutung von "Schwachsinn" im Zusammenhang mit Ein- und Ausklarieren.
    Klarieren ist natürlich überall obligatorisch und stand/steht hier nicht zur Diskussion.
    Auch kein laissez-faire.
    Auch kein allg. deutsches Stammtisch-Wimmern über Regularien.
    Auch kein plattes Ablästern übder den Süden, sondenr die konkrete Möglickeit dort im revier zu chartern, und beide Länder zu befahren.

    Und ja,
    in der ostsee kann ich jegliche Anrainerstaaten besuchen, übernachten, egal, wo ich die yacht herhabe, wenn nicht gestohlen, egal in welchem Land gechartert.
    Sogar Königsberg/Kaliningrad als russische exklave, oder St. petersbug, wenn ich die russischen Visa habe.
    Dort wird man aber nicht mit deutscher oder sonstiger dänischer Charteryacht zurückgeschickt.
    Ich kann in Schweden oder Finnland chartern und nach Rußland fahren.
    oder Norwegen als Nicht-EU-Länder für den Vgl. mit der Türkei.

    Ja, in der Ostsee und sonstwo, kann ich in Nicht-EU-Länder rein- und raussegeln, wie ich es mag, wenn ich evtl. Einreisebestimmungen/Visa beachte, organisiere.

    Bez. Türkei/Griechenland besteht aber das problem der herkunft der Charteryacht.
    DAS ist/war Diskussionsthema.

    Wie sieht es in Kroatien aus, als weiterer Vergelich zur Türkei-Regelung ?
    Die Kroaten protektionieren zwar ihren einheimischen Chartermarkt, daß dort stationierte Charteryachten zu einer krotischen Fa. gehören müssen,
    jedoch könnte ich in Italien chartern, rübersegeln und dort reisen ?!
    Interessengemeinschaft Erhalt Bodden &KüsteMecklenburg
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=99852

  9. #19
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard Gio's Ausfall

    du schreibst Blödsinn, weil du keine Ahnung hast.
    Aus meiner Erfahrung habe ich mehr Schikanen in Griechenland erlebt.
    Natürlich immer dann, wenn man aus der Türkei kam.
    Da muss man sich schonmal blank machen und die schaun überall rein.
    Griechenland ist nun mal eine Aussengrenze für die Türkei. Dennoch verfahren sie meist im Durchwinkverfahren.
    Selbstverständlich dürfen türkische Boote nach Griechenland und , jetzt halt dich fest, sogar übernachten.
    Sie bringen ja Geld mit. Und darum gehts doch, oder ?

    Gio
    __________________



    jaja, lesen....

    Ich kann , wie oben dargestellt keine Blödsinn schreiben, da ich Fragen gestellt habe zur verifikation von DirkJ und Schnatterpartners Aussagen.

    Lieber Gio,

    über Schikanen beim Ein-/Ausklarieren habe ich auch nichts geschrieben.

    Aber, und jetzt wird es lustig,
    schön daß Du meine Frage 3. wie DirkJ und chaterpartner bestätigst,
    daß offensichtlich die griechen/EU mit türksichen Charteryachten kein problem haben, die dürfen also rein.

    Aber Frage 2., griechische Charteryachten dürfen in der Türkei NICHT übernachten....

    so stellt es sich nach EUREN gemeinschaftlichen Aussagen dar,
    und das ist offensichtlich aus türkischer Sicht etwas traurig.

    Ob Außengrenze oder nicht, ist hier ohne belang.
    Interessengemeinschaft Erhalt Bodden &KüsteMecklenburg
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=99852

  10. #20
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard charterpartners Schnatterpartner - Bsp. für Selbstgespräch

    Zitat charterpartner,
    Vorsicht lang:

    den bereits erfolgten posts ist zuzustimmen...
    Ergänzend:

    Zitat:
    Zitat von user Beitrag anzeigen
    Wie verträgt sich denn der Schwachsinn zwischen Türkei/Griechenland mit dem Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden ?

    was bitte ist daran Schwachsinn und was hat das Bestreben der Türkei, in die EU aufgenommen zu werden mit Schwachsinn zu tun?
    Im Gegenteil: Gerade durch - übrigens in enger Kooperation mit den Griechen - eine saubere Überwachung der Außengrenze der EU zeigt die Türkei doch, daß es dieselbe auch im Osten (und davor haben ja die "Christlichen" bei uns so Schiß) überwachen kann.(bzw. zumindest es anstrebt).
    Daß es dabei für uns Segler (noch) EXTREM leger zugeht, wurde schon oft gesagt und - ehrlich gesagt - wundert es mich jeden Tag mehr, wenn ich die dummen und unbedachten, unreflektierten Sprüche vieler "schlauer Segler" hier und live vor Ort höre...

    Zitat:
    So, wie ich es hier entnehme, werden den in Griechenland Charternden von Seiten der Türkei Knüppel in die Beine geworfen ?

    Ja, und weiter?
    Ökonomischer Protektionismus ist keine Erfindung der Türkei.
    Was wird wohl den NICHT-EU-Mitgliedern widerfahren, wenn die ihre Waren importieren wollen... nennt man Zoll, kann man auch "Knüppel" nennen. Es ist weltweit üblich, denken wir nur an aktuelle Ideen des Wunder-Obama hinsichtlich "buy american"...(vor allem cars)

    Zitat:
    Chartere ich ein Boot in der Türkei, kann ich nach Griechenland einreisen ohne große Komplikationen oder dem Muß, am selben Tag, den griechischen hafen wieder zu verlassen ?

    Nein, da die Griechen (derzeit) keinen Protektionismus gegen diese Wirtschaftsimporte vornehmen, darf man unter Wahrung des international üblichen Einklarierungsprocedere als CREW einreisen. Man darf aber z.B. NICHT Crew wechseln...wer DABEI erwischt wird, macht (offenbar) Schwarzcharter (vor allem, wenn der Skipper nicht der Eigner ist, aber auch mit Eigner an Bord kann das problematisch werden) , und da werden die Griechen ziemlich zickig.

    Und warum ist das so?
    Griechenland ist pleite.
    Die ostgriechischen Inseln (Dodekanes außer Rhodos Stadt) sind in Griechenland das, was man bei uns "Fördergebiete" nennt... wirtschaftlich schwache Regionen, die für jeden Euro dankbar sind. Die EU- und griechischen Fördermittel sind so hoch, daß man als Investor dort im Schlaraffenland ist.
    Würden sich die Inseln Santorin, Mykonos und Ibiza dort befinden, und damit dieses dort anzutreffende zahlungskräftige Klientel, wäre das vermutlich anders... aber so... und das ist nix Böses, sondern ganz normales Verhalten. Machen alle Grenzregionen so.

    Etwas weniger "starke Worte" und vorher erst informieren , dann Nachdenken, und dann die Meinung abgeben würde echt helfen.
    Und vor allem: bleib aus TR weg... Da wirste mit DIESER Einstellung und Attitüde unglücklich...
    __________________
    etwas zu wissen kann helfen, nützt aber am Ende nix...



    Schnatterer beschäftigt sich ebenfalls mit dem abseitigen Thema EU-Außengrenze.
    und anderen Randfeldern.
    Manchmal informativ,
    manchmal zu abseitig,
    hier auch beleidigend mir gegenüber, obwohl ich ihm sonst nichts tue, leben und leben lassen.


    Nochmals, warum die gegenseitige behinderung zwischen Türken und griechen hier im Chartergeschäft Schwachsinn ist:

    Weil dadurch gegenseitig die Segler als zahlungskräftige Touristen wegbleiben.
    Ein gebiet mit vielen inseln und doppelt so vielen Törnmöglichkleiten würde aufgewertet werden bei gegenseitiger besuchsmöglichkeit für Charterer.
    Mehr Umsatz für beide.

    Wie man sieht, sind die griechen weniger engstirnig als Türken,
    da die griechen türkische Charterboote in ihre gewässer lassen.
    Daß crewwechsel verboten ist, sei ok.
    One-way-Charter ist im gebiet der Hunderten Inseln nicht unbedingt nötig, jedenfalls nicht grenzübergreifend.
    kann man als protektionismus verstehen.
    Aber gegenseitige besuche einer crew einer Charteryacht zu blockieren, zeugt von Mittelalter.

    Im detail meiner Fragen bestätigt charterpartner die bereits geäußerten fakten (DirkJ, charterpartner).
    türkische Charteryachr darf nach griechenland/Übernachten.
    Griechsiche Charteryacht darf nicht in der Türkei übernachten.

    Alles geklärt !!!
    Interessengemeinschaft Erhalt Bodden &KüsteMecklenburg
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=99852

Ähnliche Themen

  1. 20.8. bis 3.9.05 Türkei / Griechenland
    Von Creus im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 00:11
  2. Türkei / Griechenland 1.8. bis 15.8.
    Von Creus im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 23:33
  3. 7.5. bis 21.5. Türkei und Griechenland
    Von Zani im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2004, 23:24
  4. Türkei - Griechenland 15.05. - 29.05.04
    Von charterdream im Forum Suche Crew
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 12:53
  5. Griechenland-Türkei
    Von Bonito im Forum Suche Crew
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2004, 19:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •