Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    338

    Standard Albanien aktuell

    Da ich mich für das Thema Albanien interessiere, hat sich gestern ein Kontakt zum Investor
    von Porto Germane / Marina Durres ergeben.

    Ursprünglich sollte die Marina in diesen Monaten eröffnet werden. Es haben sich jedoch eine Reihe von Problemen eingestellt, die bisher die Vertiefung der Hafeneinfahrt verhinderten. Es ist sehr flach dort.
    Zudem machen die politischen Vorgänge (Wahlkampf, Mafia ) eine geordnete Indienststellung unmöglich.
    Man will nach den Wahlen sehen, wie eine für ausländische Besucher sichere Marina funktionieren kann. Zunächst soll sowas wie ein Probebetrieb mit einheimischen Yachties getestet werden. Er sprach auch von einer Ausbildung des einheimischen Personals.
    Ein neues Sportboot- und Befahrensgesetz ist wohl in Arbeit. Auch die landseitige Exekutive muss noch ausgebildet werden. Holländische Nato-Einheiten trainieren z.Zt. den Küstenschutz der Albaner, erst dann wird das Gesetz veröffentlicht. Dann soll Porto Germane auch den Status "Port of Entry" erhalten. Nach seiner Aussage aber nicht vor 2010.

    Es haben sich wohl bis auf zwei Unternehmen alle Ausländer wieder verabschiedet. Auch der Hafen von Orikum soll nicht mehr von den Italienern kontrolliert werden, sondern vom Bürgermeister.

    Weiterhin ist man z.Zt. auch nicht an Kurzbesuchen ausländischer Yachten interessiert, da mit Kurzliegern kein Geld zu verdienen ist.
    Eine Infrastruktur ausser einem Restaurant existiert wohl auch noch nicht.
    Es existiert eine Preisliste für Liegeplätze der Marina, jedoch geht man nicht davon aus dass ausländische Yachten Ganzjahreskunden werden.

    Es wird wohl noch einige Zeit vergehen, bis man das Land der Skipetaren auch von der Wasserseite erreichen kann.

    Rossio

  2. #2
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    .
    Weiterhin ist man z.Zt. auch nicht an Kurzbesuchen ausländischer Yachten interessiert, da mit Kurzliegern kein Geld zu verdienen ist.
    Eine Infrastruktur ausser einem Restaurant existiert wohl auch noch nicht.
    Es existiert eine Preisliste für Liegeplätze der Marina, jedoch geht man nicht davon aus dass ausländische Yachten Ganzjahreskunden werden.

    hm... was ist DANN die Alternative, wenn weder Kurzbesucher noch Ganzjahreskunden kommen?
    Albanische Yachtbesitzer...??

  3. #3
    Registriert seit
    26.01.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    95

    Standard Verunsicherung ...

    Albanien steht fest auf unserem Törnplan für unseren diesjährigen Fünfmonatstörn (http://www.segelfilmer.de/Adria-und-Ionisches-Meer/). Habe von denen, die in den letzten Jahren in Albanien gereist waren, nur Gutes erfahren. Und nach all den guten Infos freue ich mich besonders auf Albanien - und auch die Albaner.

    Dennoch habe ich so ein unangenehmes Bauchkribbeln dabei. Bin manchmal etwas hin- und hergerissen.

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    ...
    Es haben sich wohl bis auf zwei Unternehmen alle Ausländer wieder verabschiedet. Auch der Hafen von Orikum soll nicht mehr von den Italienern kontrolliert werden, sondern vom Bürgermeister.

    ...
    Was bedeutet diese Meldung. Und wo kommt sie her?

    Im Notfall verabschiede ich mich auch von dem Gedanken, in Albanien anzulegen. Dann segle ich eben drum herum. Das macht zwei Wochen länger Griechenland …

    Liebe Grüße - Thomas

  4. #4
    Registriert seit
    13.01.2003
    Ort
    Wien
    Alter
    74
    Beiträge
    392

    Standard

    Ich war letztes Jahr für zwei Tage in Durres. Liegen war nur im Handelshafen nach Vermittlung eines Agenten (über Funk mit der Hafenkapitaneria), der die Formalitäten mit der Hafenbehörde erledigte, möglich. Nicht sehr romantisch, aber interessant - war Hafenkino der anderen Art. Versorgung mit Wasser und Diesel gabs nicht. Interessant und lohnend war der Taxiausflug nach Tirana. Sonst wars ein Stop zum Abhaken eines langdiskutieren Ziels - mehr nicht.

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    Da ich mich für das Thema Albanien interessiere, hat sich gestern ein Kontakt zum Investor
    von Porto Germane / Marina Durres ergeben.

    Ursprünglich sollte die Marina in diesen Monaten eröffnet werden. Es haben sich jedoch eine Reihe von Problemen eingestellt, die bisher die Vertiefung der Hafeneinfahrt verhinderten. Es ist sehr flach dort.
    Zudem machen die politischen Vorgänge (Wahlkampf, Mafia ) eine geordnete Indienststellung unmöglich.
    Man will nach den Wahlen sehen, wie eine für ausländische Besucher sichere Marina funktionieren kann. Zunächst soll sowas wie ein Probebetrieb mit einheimischen Yachties getestet werden. Er sprach auch von einer Ausbildung des einheimischen Personals.
    Ein neues Sportboot- und Befahrensgesetz ist wohl in Arbeit. Auch die landseitige Exekutive muss noch ausgebildet werden. Holländische Nato-Einheiten trainieren z.Zt. den Küstenschutz der Albaner, erst dann wird das Gesetz veröffentlicht. Dann soll Porto Germane auch den Status "Port of Entry" erhalten. Nach seiner Aussage aber nicht vor 2010.

    Es haben sich wohl bis auf zwei Unternehmen alle Ausländer wieder verabschiedet. Auch der Hafen von Orikum soll nicht mehr von den Italienern kontrolliert werden, sondern vom Bürgermeister.

    Weiterhin ist man z.Zt. auch nicht an Kurzbesuchen ausländischer Yachten interessiert, da mit Kurzliegern kein Geld zu verdienen ist.
    Eine Infrastruktur ausser einem Restaurant existiert wohl auch noch nicht.
    Es existiert eine Preisliste für Liegeplätze der Marina, jedoch geht man nicht davon aus dass ausländische Yachten Ganzjahreskunden werden.

    Es wird wohl noch einige Zeit vergehen, bis man das Land der Skipetaren auch von der Wasserseite erreichen kann.

    Rossio

  5. #5
    Registriert seit
    21.05.2002
    Ort
    München
    Alter
    87
    Beiträge
    4.758

    Standard

    Hab da ein wenig andere Erfahrung/Information.
    Daß der Hafen von Durres nicht sehr einladend aussieht, das ja. Das Personal dort aber äusserst hilfsbereit. War mit dem Auto dort, weil ich die Liegemöglichkeit erkundigen wollte. Haben extra von irgendwoher die Erlaubnis für mich eingeholt, daß ich in den Hafen reindurfte und erklärten mir dann alles. Fotos:







    In Sarrande ging ich in Capitanerie und zur Polizei und fragte ob es möglich sei, daß ich mit meinem Schiff für ein oder mehrere Tage nach Sarrande komme. Kein Problem, so die Auskunft. Wo ich anlegen und liegen bleiben kann, meine Frage. Wo Platz ist, die Antwort.
    Foto von Sarrande.



    Dann war ich noch in einem kleinen Städtchen 50 km nördlich von Sarrande. Auch dort alles ganz easy. Nett gegessen, freundliche Leute




    Also ich war nun 3 x mit dem Auto dort (dieses Jahr schon 2 x) und ich werde in 5 Wochen mit Sicherheit auf eigenem Kiel dort sein.
    Sehe keine Probleme
    Geändert von Oldman (28.04.2009 um 23:09 Uhr)
    ...der sich gerne selbst, manchmal aber auch andere verarscht

Ähnliche Themen

  1. Albanien
    Von Schmanzi im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 12:09
  2. Albanien
    Von WolfgangEndrich im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2003, 14:51
  3. Albanien
    Von gibsea106 im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2003, 00:42
  4. albanien
    Von frankderneue im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.01.2003, 18:30
  5. Albanien
    Von jensjak im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.10.2002, 21:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •