Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard Griechenland-Dodekanes-Kos - nicht ärgern, nur wundern

    ... sofern man sich das im EU-Wunderland Griechenland noch nicht abgewöhnt hat..neuester Schildbürgerstreich des hellenischem Aghios Buerokratius

  2. #2
    Registriert seit
    08.07.2003
    Beiträge
    856

    Standard gilt doch nur für Schiffe, die aus der Türkei kommen

    und KOS als Port of entry benutzen. Oder irre ich mich da?

    fragt
    Charly
    Törnberichte und mehr unter http://www.skippercharly.de

  3. #3
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard

    Nein, es betrifft alle Schiffe unter Nicht-GR-Flagge.
    Diew müssen beim Verlassen des hafens 88 ct Stempelgebühr bezahlen. Egal, ob die Einklarierten oder innerhalb GR segeln - die PP ist ja nur für Ankommen und Weitersegeln zuständig, die Einreise findet ja bei der Immigration statt (wo ja auch die Einen 15 EUR beim Zoll kassieren, die anderen (Rhodos) gleich 2 x 15 EUR, wsrum nochmal beim hafenmeister wissen die griechischen Götter und die sind seit 2000 Jahren ausgestorben...

    Generell: man klariert via Immigration ein und muß ja dann zur Hafenmeisterei.
    Wobei das aber nur relevant ist, wenn man Freitag oder Samstag kommt und am nächsten Tag weiterwill (oder wenn der nächste Tag ein Feiertag ist). Wer KOMMT, der kann ja seine Port Police Anmeldung (nicht die Immigration!) ja érst machen, wenn er weiterwill..."Oh, hätte ich sofort kommen müss? Aber ich war doch bei der Immigration, soooo sooooorrryyy..."

    Aber: es dürfte interessaant sie zu erfahren, ob es noch andere POE gibt, bei denen die Behörden ihre TAX offices ausgelagert haben... könnte mir vorstellen, daß man in Rhodos sich händereibend über die neue schikanemöglichkeit freut... und in Symi? Gibt´s da überhaupt ein TAX office oder wird wie üblich beim Hafenmeister kassiert??

    Fragen über Fragen..

    aber lästern wir nicht nur über die Griechen... die TÜRKEN haben sich ja dieses Jahr auch was chices einfallen lassen, wie man private Segler über die Maßen schröpft und verschreckt.. Einklarieren nur noch über Agenten - statt 40 EUR für´s Transitlog werden 120-150 fällig... angeblich in Turgut reis und Datca weniger
    ... will man "uns" loswerden?
    Die befürchteten "kroatischen Verhältnisse" halten Einzug?

    Wo bleibt das "Geschrei" hinsichtlich DIESER Kostenschikane, ich erinnere mich an wildes Geschimpfe, als vor einigen Jahren die Griechen Einklarierungegebühren verlangten - mal ganz unabhängig von legaler Grundlage, EU Argumente usw - letztendlich geht es um in etwa denselben Betrag.
    Wer öfters - legal - Grenzen überschreiten mag, für den wird´s jedenfalls ziemlich teuer... und solche kleinen "Nadelstiche" wie die alberne, nervige Herumschickerei wegen lächerlicher 88 ct. sind halt auch unverständlich!
    Wo bleiben die Verbände, Fachpresse...???
    Schweigen im.... Mastenwalde?
    Geändert von charterpartner (02.08.2009 um 17:10 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Lauterach/Austria
    Beiträge
    19

    Standard Griechenland-Dodekanes-Kos - nicht ärgern, nur wundern

    ... kenne ich auch! Leider!!

    Eigentlich sollte man auf der türkischen Seite bleiben, da ist ja auch das Segeln viel schöner!! Die Gegend um Marmaris ist nur zu empfehlen!

    gruss

  5. #5
    Registriert seit
    08.07.2003
    Beiträge
    856

    Standard wieder ein Grund zum Chartern

    ist das! Da skipper ich mit der griechischen Nationale rum und brauch weder ein- noch auszuklarieren.

    Allerdings ist es dann nicht so einfach, in die Türkei zu segeln. Aber das kann ich ja vorher entscheiden. Will ich auf der türkischen Seite segeln, charter ich halt auch auf in der Türkei.

    no problem ;-))

    Gruß
    Charly
    Törnberichte und mehr unter http://www.skippercharly.de

  6. #6
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Nähe München, Kos/Griechenland
    Beiträge
    3.495

    Standard lieber wieder chartern

    ja DAS hört man ja als Agentur gerne, wenn jemand dem Chartern gegenüber dem Eignersegeln den Vorzug geben will... da muß ich ja eigentlich dem griechischen Staat sofort einen Dankesbrief schreiben, hihi

    Im Ernst: das Ganze ist - vor allem, wenn man unvorbereitet auf diesen Bürokratie-Irrsinn trifft - ja nervig und ärgerlich, aber der aufmerksame Yachtforumsleser wird ja nun gewappnet sein *grins*

    Sehen wir´s mal positiv:
    die Leute im TAX OFFICE sind nett, ganz normale Griechen, keine Touri-versauten vermeintlich Xenophile mit Dollarlauerblick, und so kriegt man auch mal Kontakt zum normalen Menschen.
    Es ist außerdem eine sehr hilfsbereits blonde Dame, die gut englisch spricht dort im Büro und hilft zumindest mit Erklärungen (wenn man fragt) und tröstenden Worten.
    Viele Griechen lachen sich ja selbst scheckig über den ausufernden Bürokratismus, aber die kennen halt das Spiel.
    Da steht man morgens um halb 8 vor der Bank an und wartet, bis die gezogene Nummer dran ist - womöglich ne Stunde.... das darf man hierzulande den Bankern garnicht erzählen, was die dort mit ihren Kunden treiben können, sonst droht uns ähnliches Ungemach.
    Wir sind halt 20 Jahre weiter, bein uns werden nicht 3 Kubikmeter Akten akribisch ausgefüllt und per Laster rumgekarrt, bei uns geht´s elektronisch, jammern wieder viele vom Big Brother...

    Ich gebe zu: ärgerlich ist es in der Tat, aber nach einem gepflegten Cappuccino im Cafe Tesoro nebenan (hübsche Bedienungen, wenngleich typisch griechisch unmotiviert), und einem netten Schwatz mit obiger TAX OFFICE Dame hab ich gleich 2 Tax receipts gekauft, für den nächsten Crewchange... und der Port Police Officer, der - wie eigentlich alle - selbst keinen Bock auf diesen nervigen Kram und schimpfende Segler hat, erzählte mir bestens gelaunt heute früh, daß er diese Woche ENDLICH zurück in seinen Heimatort darf, 3 Jahre Außendienst in den verhassten Inselkolonien der Außengalaxis sind vorbei.

    Unsreiner muß halt vorausschauend(er) Segeln... sozusagen nicht nur natisch, sondern auch noch bürokratisch navigieren, das sind die neuen Grundlagen guter Seemannschaft
    Geändert von charterpartner (03.08.2009 um 09:15 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    1.949

    Standard Törnvorbereitung

    Zitat Zitat von charterpartner Beitrag anzeigen
    . . . vorausschauend(er) Segeln... sozusagen nicht nur natisch, sondern auch noch bürokratisch navigieren, das sind die neuen Grundlagen guter Seemannschaft
    Hans, danke für die Infos.
    Da muss ich ja wohl mit den Vorbereitungen für meinen geplanten Dodekanes-Törn im Juni 2010 dieses mal etwas früher anfangen. Werde also nun meine Checklisten () für diesen Törn um die Griechenland spezifischen Bürokratie-Themen erweitern und meine Seemannschaft-Kenntnisse auch entsprechend erweiteren.
    Wie sieht' denn beim Charter im Dodekanes ab Kos aus, wenn man nur in GR bleibt - auf welche Überraschungen / Behörden-Einfallsreichtum darf man sich denn da noch freuen?

    Grüße, Frank

  8. #8
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    1.106

    Standard Griechenland-D

    Die befürchteten "kroatischen Verhältnisse" halten Einzug?

    Hallo,
    War gerade für 6 Wochen in Kroatien. Istrien bis Ende und retour. Die Bojen am Abend waren alle belegt. Aber von 100 Schiffen zählte ich 96 Italienische Flacken, den Rest teilten sich Österreicher und Deutsche. In den Häfen lagen die Mehrzahl der Charterjachten wie bestellt und nicht abgeholt. Meinst Du vielleicht diese Verhältnisse.
    M.f.G
    Dieter

  9. #9
    Registriert seit
    09.10.2001
    Ort
    Piräus, Griechenland
    Alter
    57
    Beiträge
    189

    Standard

    Hi Hans,

    das hast du nicht ganz ausrecherchiert. Vom Besuch beim Finanzamt sind ALLE Yachten überall in Griechenland (also nicht nur auf Kos) betroffen, unabhängig davon, ob es Privat- oder Charterschiffe sind und unabhängig davon, welche Flagge sie haben. Ja, auch Schiffe (inkl. Charterschiffe) unter griechischer Flagge sind betroffen. Warum das für die auf Kos stationierte Charterflotte nicht gelten sollte, weiß ich nicht - vielleicht haben die 'ne Sonderregelung, führen pauschal was ab oder was weiß ich. Auf den Weg zum Finanzamt muss man sich nicht nur nach einem "Stempelvorgang" - damit meinst du Kataplou, Apoplou in diesem Maritime Traffic Document, oder? - machen, sondern auch beim Beantragen einer Genehmigung zum Einwassern, Auswassern, Überführen zu Werft etc., also bei jedem Vorgang, bei dem Steuer abzuführen ist. "Stempeln" müssen übrigens nur Schiffe über 10 m Länge.

    CU, Dirk
    Und immer schön auf richtigem Kurs bleiben - auch schon vor dem Start ;-)
    www.sailgreece.de

  10. #10
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    58
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Jungs (und Mädels), jetzt verstehe ich das nicht mehr.

    Nehmen wir mal an: Ich chartere als Deutscher Staatsbürger, über eine Deutsche Charteragentur, bei einem Griechischen Vercharterer, eine 12 m SY, Griechische Flagge, ab KOS. Ich bleibe in Griechischen Gewässern, will nicht in die Türkei!

    Wann muß ich zu welchen Finanzämtern, wann zu welchen Hafenbehörden, welche Stempel brauche ich, was muss ich beim Einlaufen in eine andere Marina tun, was in Kos?

    Erklärt mir das doch bitte mal in einfachen Worten - Danke!

    Grüße,
    Frank - hoffend, daß auch in Grichenland der Anteil Seglstunden größer ist als der Anteil Bürokratiebewältigung . . .

Ähnliche Themen

  1. Charterfirmen Griechenland Dodekanes Kykladen
    Von Shoogar im Forum Mittelmeer
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 11:43
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 11:26
  3. 31.5.-7.6. Bodrum-Dodekanes(Griechenland)-Bodrum 2 Kojen frei!
    Von Sonnenkoenig_BuBu im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2004, 12:39
  4. Griechenland-Dodekanes-Törns & Türkei-Grenzübertritt
    Von Sonnenkoenig_BuBu im Forum Mittelmeer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2004, 16:19
  5. 6.7.-20.7. oder 13.7.-20.7. Türkei/Griechenland(Dodekanes)
    Von Buchtenbummler im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2002, 14:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •