Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    14.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    52

    Standard Trockenfallen mit Bombe

    Hallo zusammen,

    da ich an auf der Elbe segel und es hier eine ganze Reihe von (schönen) Häfen gibt, die trockenfallen, habe ich dazu eine Frage an Euch. Mein Boot hat 1,95m Tiefgang und eine recht stattliche Bombe (ca. 1t).
    Meine Frage dazu: Entsprechend weicher Untergund vorausgesetzt, sieht von euch jemand unter diesen Voraussetzungen ein Problem beim Trockenfallen ? Welche ? Bin ich paranoid ?

    Leider habe ich dazu überhaupt keine Erfahrungen..

    Vielen Dank !

    A. hab
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Ahab08 (30.08.2009 um 22:57 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°45N / 13°45E
    Alter
    53
    Beiträge
    4.025

    Standard

    ich glaub, so fragil, wie es aussieht auf dem kleinen bild, wär ich auch paranoid... ich dneke mal, zusätzliche abstützungen wären schon notwendig...

  3. #3
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.849

    Standard

    So wie das Schiff aussieht, würde ich damit nicht aufsetzen wollen. Was sagt denn der Hersteller?

  4. #4
    Registriert seit
    08.06.2001
    Beiträge
    870

    Standard

    Trockenfallen ist eine Frage des wie!

    Auf der gezeigten Bombe stehen würde ich nicht gerne, sieht ein wenig fragil aus. Das gilt aber nur für Häfen mit hartem Boden!

    Allerdings gibt es viele Häfen, auch und gerade in der Elbe in denen Trockenfallen nicht gleich auf dem Kiel stehen ist.
    Will heissen, of sinkt man in weichen Schlick bis zum Wasserpass ein. Das sieht dann zwar seltsam aus ist aber ohne jedes Problem. Vorausgesetzt der Schlick ist weich genug! Kann Dir ein zuverlässiger Hafenmeister aber sagen. Die kennen auch die Stellen wo es nicht weich genug ist....

    Wir sind früher oft mit unserer Waarschip 725 (hat auch eine Bombe) in Schlick eingesunken. Bis auf einmal. Da war zwar "weicher" Schlick. Allerdings nicht weich genug für unser leichtes Waarschip. Alle anderen Schiffe sanken in den Boden nur wir blieben hoch und trocken stehen. Zum Glück war die Bordwand unseres Nachbarliegers hoch genug zum anlehen, obwohl auch dieser immer tiefer sank ...................
    Blake

  5. #5
    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    2.179

    Standard

    Moin,
    mit diesem Kiel würde ich micht eindeutig nicht trockenfallen lassen.
    Inwieweit eine Schlickschicht das Einsinken bis 2 m ermöglicht kann nur vor Ort geklärt werden (Hafenmeister).
    MfG
    die 32

  6. #6
    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    Das Boot ist ja sicher auch mal im Winterlanger, oder?

    Wie steht es dann?

    Hat man es selber noch nicht ins Winterlager gestellt - Hersteller fragen.

    Manche Fragen sind doch recht schnell zuverlässiger beantwortet als mit Glaskugellesen der Forumsgemeinde... .

    Alex

  7. #7
    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    1.284

    Standard

    nicht geignet zum trockenfallen
    und 2 meter in den Schlick sinken lassen wird wohl auch nicht funktionieren da es nicht wieder hoch kommt ...lol
    Thor

  8. #8
    Registriert seit
    12.11.2001
    Beiträge
    245

    Standard

    Auf hartem Untergrund würde ich ein ein Trockenfallen vermeiden. Die Hebelkräfte an der Kielbombe wären da ziemlich gross, wenn das Boot nach vorne oder hinten drückt oder wenn der Boden nicht ganz eben ist und das Boot vielleicht nur auf der vorderen oder hinteren Spitze der Kielbombe steht.

    Wenn im Elbschlick-Hafen das Wasser ganz verschwindet ist die Frage wie tief der Schlick ist und wann darunter vielleicht Steine kommen.

  9. #9
    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    Zitat Zitat von dvb Beitrag anzeigen
    Die Hebelkräfte an der Kielbombe wären da ziemlich gross.....
    Die Hebelkräfte sind auch im Seegang ziemlich gross. Dynamische Lasten sind i.d.R. wesentlich grösser als statische (wirken dafür aber kürzer).

    Kaffesatzleserei.

    Alex

  10. #10
    Registriert seit
    14.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    52

    Standard Nix

    Zitat Zitat von bajou Beitrag anzeigen
    So wie das Schiff aussieht, würde ich damit nicht aufsetzen wollen. Was sagt denn der Hersteller?

    Nicht viel. Da das Boot "normalerweise" auf Binnenseen und im Mittelmeer unterwegs ist, gibt es da keine Erfahrungen. Italiener halt...

Ähnliche Themen

  1. Dehlya 22 Trockenfallen ???
    Von Bahia im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 19:20
  2. Trockenfallen
    Von storai im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2004, 18:19
  3. Trockenfallen in D`dorf
    Von Loetho im Forum Klönschnack
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2003, 19:26
  4. Dehlya 22/25 Trockenfallen
    Von howi48 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 21:41
  5. Trockenfallen im Watt
    Von Sailin-Duo im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2001, 18:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •