Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard Welche Jollen kreuzen vor dem Wind ?

    Mich interessiert die Frage ab welchem ungefähren YS-Wert Boote vor dem Wind kreuzen.

    Welche Boote kreuzen also bei Regatten vor dem Wind ?

    49er - YS 81
    J/70 - YS 93 bei der Segelbundesliga zu beobachten

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.908

    Standard

    Zitat Zitat von sevenseas Beitrag anzeigen
    Mich interessiert die Frage ab welchem ungefähren YS-Wert Boote vor dem Wind kreuzen.

    Welche Boote kreuzen also bei Regatten vor dem Wind ?

    49er - YS 81
    J/70 - YS 93 bei der Segelbundesliga zu beobachten
    Ich meine, man kann es nicht nur an der YS festmachen.
    Selbst die klassischen Gleitjollen, 470er, H-Jolle, .... haben Vorteile bei mehr Wind. Kommen sie bei raumem Kurs ins Gleiten und vorm Wind nicht, ist die Lage klar. Bei wenig Wind, unterhalb der Gleitfahrt, wird der Vorteil sich durch den weiteren Weg aufbrauchen.
    Die Aussage, ab YS xy lohnt sich Kreuzen vor dem Wind, kann man nicht machen. Es gibt immer noch Probleme, die der Arsch besser löst als der Kopf (der Rechner).

    Gruß Franz

  3. #3
    Registriert seit
    17.11.2003
    Beiträge
    79

    Standard

    Boote mit Gennaker segeln (fast) nie platt vorm Wind. Boote mit Spi siehe oben.
    J/70 ist keine Jolle !

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Ich meine, man kann es nicht nur an der YS festmachen.
    Selbst die klassischen Gleitjollen, 470er, H-Jolle, .... haben Vorteile bei mehr Wind. Kommen sie bei raumem Kurs ins Gleiten und vorm Wind nicht, ist die Lage klar. Bei wenig Wind, unterhalb der Gleitfahrt, wird der Vorteil sich durch den weiteren Weg aufbrauchen.
    Die Aussage, ab YS xy lohnt sich Kreuzen vor dem Wind, kann man nicht machen. Es gibt immer noch Probleme, die der Arsch besser löst als der Kopf (der Rechner).

    Gruß Franz
    Es geht eigentlich nur um die Frage, welche Bootsklassen bei Regatten vor dem Wind kreuzen.

    Welche dieser Bootsklassen den höchsten Yardstickwert hat, d.h. am langsamsten ist, ermittle ich dann gerne selbst.

    Sind es tatsächlich nur Boote mit Rüssel und Gennaker oder kreuzen auch schnelle herkömmliche Boote bei Regatten vorm Wind

  5. #5
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von sevenseas Beitrag anzeigen
    Sind es tatsächlich nur Boote mit Rüssel und Gennaker oder kreuzen auch schnelle herkömmliche Boote bei Regatten vorm Wind
    Der 505er mit YS 95 kreuzt "ab einer bestimmten Windstärke" vorm Wind. http://www.baltische-segler-vereinig...s-2016-tag-23/

    Der 470er mit YS 103 kreuzt laut Polardiagramm ebenfalls vorm Wind: http://www.tacticalsailing.de/spielt...ote/470er.html
    Geändert von sevenseas (23.08.2016 um 01:16 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.880

    Standard

    Auf einem dreieckskurs ist es eine Sache des popometers, der persönlichen Taktik und dem Revier bei dementsprechenden winden zuzuordnen,
    ys hat dabei mmn keine relevante Aussage,
    ausser das wir "früher" mit einer Tempest
    mind.eine std. eher die Ziellinie erreichen mussten
    Geändert von round-world2 (23.08.2016 um 04:25 Uhr)
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  7. #7
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.674

    Standard

    zumindest alle segelschiffe welche eine höchstgeschwindigkeit haben, die schneller ist als der wahre wind, kreuzen vor dem wind, denn direkt vor dem wind hätten sie sonst, als scheinbaren wind, windstille bzw gegenwind

    es ist eher die frage welchen halsewinkel sie dabei haben

    es gibt also auch schiffe die diese fähigkeit haben ohne genacker,

    zB tornado als das segel "genacker" noch nicht erfunden war und schon gar nicht in dieser bootsklasse erlaubt war...

    marchaj, benutzte übrigends für obiges segel die andere wortkombination aus spi-nacker und ge-nua "SPINOA"

  8. #8
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    es gibt also auch schiffe die diese fähigkeit haben ohne genacker,
    505er und 470er habe ich gerade genannt.

    Die Grenze dürfte bei "Pi mal Daumen" ca. YS 105 liegen. Boote mit einem grösseren Yardstick sind zu langsam, um Vorteile beim Vorwindkreuzen zu haben.

    zB tornado als das segel "genacker" noch nicht erfunden war und schon gar nicht in dieser bootsklasse erlaubt war...

    marchaj, benutzte übrigends für obiges segel die andere wortkombination aus spi-nacker und ge-nua "SPINOA"
    Katamarane haben einen YS-Faktor kleiner 100 und kreuzen daher alle auf Vorwindkursen.

    Mehrmastige Grossegler kreuzten übrigens ebenfalls vorm Wind, da sich die Segel platt vorm Laken sonst abdeckten.
    Geändert von sevenseas (23.08.2016 um 14:09 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Falls du mal über verschiedene Klassen gucken willst, wie bei verschiedenem Wind die Winkel aussehen:
    https://kielerwoche2016.sapsailing.c...lbin%20Express

    Unter "Analyze Race" kann man das jeweilige Rennen abspielen.
    Oben kann man verschiedene Bootsklassen anwählen.

    Man müsste sehen, dass bis runter zum 2.4er fast alle Boote mehr oder weniger vor dem Wind kreuzen.
    Die Folkes halsen allerdings wohl mehr aus taktischen Gründen.

    Bei weniger Wind spitzer, bei mehr Wind tiefer.
    Mit Spi etwas tiefer, mit Genni meist spitzer.

    Holger

  10. #10
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    1.986

    Standard

    Zitat Zitat von ronja-express Beitrag anzeigen
    Falls du mal über verschiedene Klassen gucken willst, wie bei verschiedenem Wind die Winkel aussehen:
    https://kielerwoche2016.sapsailing.c...lbin%20Express

    Unter "Analyze Race" kann man das jeweilige Rennen abspielen.
    Oben kann man verschiedene Bootsklassen anwählen.
    Danke vielmals Holger, das werde ich mir noch genauer ansehen. Dass Du ein hervorragender Regattasegler bist, erkennt man ja übrigens auch an Deinen Forenbeiträgen.
    Man müsste sehen, dass bis runter zum 2.4er fast alle Boote mehr oder weniger vor dem Wind kreuzen.
    Die Folkes halsen allerdings wohl mehr aus taktischen Gründen.
    Ich bin noch etwas skeptisch, ob dies auch auf catgetakelte Boote zutrifft. Wir werden sehen ...

Ähnliche Themen

  1. Kreuzen nur unter Vorsegel
    Von Michael60 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 16:29
  2. Die Mär vom Kreuzen.
    Von tidentoni im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 10:14
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 18:54
  4. Bahamas - kreuzen & tauchen
    Von SANUK im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2003, 17:41
  5. Wegerecht bei Kreuzen im Fahrwasser?
    Von seamaster im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.09.2002, 23:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •