Seite 3 von 21 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 207
  1. #21
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Das wird immer noch bestritten, ich habe es schon vor 15 Jahren vorgerechnet. Aber die Lieben glauben nur, was sie wollen!

    Frag mal ChaCha. Wundert mich eh, daß der nicht mehr erscheint.

  2. #22
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    Zitat Zitat von Nelson Beitrag anzeigen

    Man hofft, komplett alternative Energien zu benutzen. ...
    ... dazu gibt es mittelfristig überhaupt keine Alternative.

    79 % der Energie wird weltweit mit fossilen Trägern erzeugt ... die gibt es bald nicht mehr
    3 % der Energie wird durch Kernspaltung erzeugt ... irrelevant
    18 % der Energie wird über erneuerbare Energieträger erzeugt (davon 13 % traditionlle Biomasse)

    Was bleibt weltweit gesehen?
    Windkraft, Wasserkraft, Solarenergie, Geothermie

    Wenn wir es nicht hinbekommen, diese erneuerbaren Energien in großem Maßstab zu nutzen, haben wir ein Problem. Dann können wir uns von unserer hochtechnisierten Lebensweise verabschieden.

    Schönen Gruß

    Michael
    Geändert von Michael60 (20.10.2010 um 18:19 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Preise steigen

    http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE27...~Scontent.html


    Wenn man nur Solarstrom herstellen würde und damit zum 10-fachen Strompreis Solarmodule fertigen, käme sogar ein Zinseszins-Effekt hinzu: Der Strompreis stiege weiter und die Module würden noch teurer. Und damit hätte sich der Spuk erledigt. Man sieht, so geht es nicht! Da ist nicht nur eine finanzielle Subvention im Gange, sondern auch noch eine energetische.

    Ganz sauber ist Strom aus Batterien, für die Ökos: Luft-Sauerstoffbatterien. Luft haben wir doch genügend!

  4. #24
    Registriert seit
    16.08.2005
    Beiträge
    641

    Standard

    Zitat Zitat von Nelson Beitrag anzeigen

    Frag mal ChaCha. Wundert mich eh, daß der nicht mehr erscheint.
    der hat unter der Last deiner Argumente einfach aufgegeben

    Jetzt macht der Ami auch noch mit bei Solar!
    http://www.solarmillennium.de/Presse...1,50,1909.html
    Twinsegler

  5. #25
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33464/1.html

    gab es schon immer. heute nennt man es solar.

    thermoelektrik in wüsten ist was anderes. klar funktioniert das. man muß nur den kondensor kühlen können.

  6. #26
    Registriert seit
    08.05.2010
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    129

    Standard Bald?

    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    ... dazu gibt es mittelfristig überhaupt keine Alternative.

    79 % der Energie wird weltweit mit fossilen Trägern erzeugt ... die gibt es bald nicht mehr
    Wann ist "bald"?

    Die Reichweitenberechnung der fossilen Rohstoffe ist nicht gerade das Sicherste.
    Prognosen aus den 70ern sind heute längst Makulatur. Die Vorhersagen sind eh
    ideologisch beeinflußt: je nach Standpunkt (pro/kontra fossile Brennstoffe) sind
    da gewaltige Unterschiede festzustellen.

    Stein/Braunkohle könnte durchaus noch 300 Jahre reichen. Uran noch 100
    Jahre. Dabei ist es immer möglich, daß neue Vorkommen entdeckt werden
    oder bisher unrentable Fördergebiete rentabel werden. Auch der vielbeschworene
    "peak oil" ist noch nicht erreicht, denn der würde sich gewaltig im Preis nieder-
    schlagen.

    Die Untergangspropheten unterschätzen immer die enorme Größe des Erdballs.

    Sicher klingt es erstmal gut, von "sauberen" und "regenerierbaren" Energien zu
    sprechen. Aber rein technisch wie auch wirtschaftlich ist es aussichtslos, nur
    mittels Wind, Solar, Biomasse und Wasserkraft eine stabile Energieversorgung
    aufzubauen.

    Ich bin übrigens dafür, das Problem den Markt regeln zu lassen. Die unsägliche
    Subventionspolitik ist nicht das richtige Mittel. Sobald Energie für die Masse der
    Menschen zu teuer wird, kommen automatisch die Energiesparmöglichkeiten
    zum Zuge. Wenn das bisher flächendeckend subventioniert und erzwungen
    werden muß, scheint Energie bisher noch bezahlbar zu sein!

    Gruß

    Facoly23
    Es ist alles gesagt, nur noch nicht von allen.

    http://faaanblogg.blog.de/

  7. #27
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Gut geschrieben!

    Und Endlager hätte man auch schon genug, sei es in den Atollen, wo die Atombombentests gemacht wurde. Bei uns wird das auch nur ideologisch politisch verhindert und es kann ja so schön geforscht werden und Forschungsmittel sowie Fördermittel abgezockt werden.

    Wenn dann endgelagert wird, kommt es auf die Menge nicht an. Doppelte oder 3-fache Menge wäre da genau so sicher/unsicher. Daher jetzt die Kernkraftanlagen nutzen! Nur das schont die Umwelt. Funktionierndes stilllegen und dafür was anderes bauen, schont die Umwelt nicht!

  8. #28
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    ... dazu gibt es mittelfristig überhaupt keine Alternative.

    79 % der Energie wird weltweit mit fossilen Trägern erzeugt ... die gibt es bald nicht mehr
    3 % der Energie wird durch Kernspaltung erzeugt ... irrelevant
    18 % der Energie wird über erneuerbare Energieträger erzeugt (davon 13 % traditionlle Biomasse)

    Was bleibt weltweit gesehen?
    Windkraft, Wasserkraft, Solarenergie, Geothermie

    Wenn wir es nicht hinbekommen, diese erneuerbaren Energien in großem Maßstab zu nutzen, haben wir ein Problem. Dann können wir uns von unserer hochtechnisierten Lebensweise verabschieden.

    Schönen Gruß

    Michael
    Deine Zahlen bezweifle ich, kannst die mal belegen?

    Aber wenn Du ernst machst, mußt Du nur die Weltbevölkerung um 90 % reduzieren. Dann kann uns die Erde wieder versorgen. Langfristig geht es nicht anders, weil auch die Ernährung gelöst werden muß. Und die Meere sind bald leergefischt, ...

  9. #29
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    Zitat Zitat von Facoly23 Beitrag anzeigen
    Wann ist "bald"?

    Die Reichweitenberechnung der fossilen Rohstoffe ist nicht gerade das Sicherste.
    ... da hast du Recht.Die Prognosen ändern sich. Aber wo ist der Unterschied ob Erdöl jetzt noch 30, 50 oder 70 Jahre reicht? Ist es dir egal, ob wir "Alten" noch einmal mit einem blauen Auge davonkommen und unsere Kinder und Kindeskinder die Zeche zahlen müssen? Das Zeitalter der "fossilen Energie" ist menschheitsgeschichtlich gesehen kurz und heftig und bald Geschichte .... zum Glück.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fossile_Energie

    Zitat Zitat von Facoly23 Beitrag anzeigen
    ...
    Ich bin übrigens dafür, das Problem den Markt regeln zu lassen.
    ...
    ... du meinst, die Kernkraftwerksbetreiber müssten z.B. ihren Müll selbst entsorgen? Du meinst, die Kernkraftwerke müssten sich gegen eine SuperGau versichern? Lass dir mal die Police zeigen. Du meinst, die Kraftwerke auf fossiler Basis müssten für die Luftverschmutzung und deren Folgen bezahlen?
    Dann fange aber schon mal an zu sparen für die nächste Stromrechnung.

    Zitat Zitat von Nelson Beitrag anzeigen
    ...
    Deine Zahlen bezweifle ich, kannst die mal belegen?
    ...
    ..Ja, kann ich. Hast du eine Grundlage auf der du die von mir genannten Zahlen anzweifelst?

    Michael
    Geändert von Michael60 (01.11.2010 um 20:12 Uhr)

  10. #30
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Muß ich das, schreibe einfach die Quellen!

Ähnliche Themen

  1. Mich würde mal interessieren, Solarenergie
    Von Nelson im Forum Klönschnack
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 12:18
  2. Solarenergie für Boote
    Von René Wölflinswil im Forum Yachten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2006, 11:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •