Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76
  1. #1
    Registriert seit
    26.01.2009
    Ort
    top secret
    Beiträge
    191

    Standard Harte Koalitionsverhandlungen

    Im Radio war eben von "harten Koalitionsverhandlungen" die Rede.
    Habe da mal eine Frage: Sind eigentlich harte Koalitionsverhandlungen (mit belegten Brötchen, Saft, Kaffee), vergleichbar mit harter Arbeit, z. B. als Dachdecker, im Straßenbau, am Band, als Krankenpfleger, oder in der Schwerindustrie (bei Regen oder Hitze)?
    mit Gruß:
    ZickZack

  2. #2
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    naja ... überleg mal wie hart dat für nen Weichei sein muß, sich morgends zu ner Verhandlung kutschieren zu lassen und dann auch noch nen Satz "es geht voran" oder sonstige intellektülle hochfischosophische statements (tschuldigung wir sind in Deutschland .... ) also Äußerungen ... von sich zu geben und das wo einem noch schlecht ist von dem Bier von letzter Nacht ....
    DAS ist hart !

    Jawohl .... und die wollen nur unser bestes, deswegen gibt`s garantiert auch Steuererhöhungen

  3. #3
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    2.853

    Standard

    Ist harte Arbeit vergleichbar mit hartem Kruppstahl oder Hartholz oder hartem Niederschlag?
    Lautes Entengeschnatter finde ich ziemlich hart!
    ___/)_/)____/)___

    Contrast 33 - Dirk

  4. #4
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    RheinMain, Germany
    Beiträge
    402

    Standard Damit die sich nicht nur um Posten streiten ...

    Damit die sich nicht nur um Posten streiten:

    Ich habe gerade einen offenen Brief an Merkel, Seehofer und
    Westerwelle unterschrieben und Protest angekündigt, weil sie am
    Atomausstieg rütteln!

    Der offene Brief und die Anzahl (aktuell über 100.000)
    der Unterzeichner/innen wird während der Koalitionsver-
    handlungen in großen Tageszeitungen veröffentlicht.


    http://www.campact.de/atom2/sn6/signer

  5. #5
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Zitat Zitat von leebedoo Beitrag anzeigen
    Damit die sich nicht nur um Posten streiten:

    Ich habe gerade einen offenen Brief an Merkel, Seehofer und
    Westerwelle unterschrieben und Protest angekündigt, weil sie am
    Atomausstieg rütteln!

    Der offene Brief und die Anzahl (aktuell über 100.000)
    der Unterzeichner/innen wird während der Koalitionsver-
    handlungen in großen Tageszeitungen veröffentlicht.


    http://www.campact.de/atom2/sn6/signer
    Ist halt Demokratie! Erleide doch auch mal eine verloren Wahl. Die Mehrheit wollte es anders. Schlechter Demokrat, der nicht bis zur nächsten Wahl warten kann!

    Ich würde das Gegenteil unterschreiben un dhabe auch nciht demonstriert, als sie abschalten wollten. Man muß auch mal verlieren können!

    Großbritannien plant gar, massiv Kernkraftwerke zu bauen.

  6. #6
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Nelson

    echt, biste so ... oder tust du nur so? Eine Partei xy wird aus zig Gründen gewählt und aus mindestens genausovielen hat Wähler damit Bauchschmerzen. Ob die CDU/FDP Wähler tatsächlich mehrheitlich den Ausstieg aus dem Ausstieg wollen, ist daher völlig offen und ob eine Bevölkerungsmehrheit für längere Laufzeiten ist, darf stark bezweifelt werden. Wärest du ein Demokrat, würdest du akzeptieren, daß Menschen ihre Meinung manifestieren und nicht so ne gequirlte Scheiße absondern.

  7. #7
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von wafi3 Beitrag anzeigen
    Nelson

    echt, biste so ... oder tust du nur so? Eine Partei xy wird aus zig Gründen gewählt und aus mindestens genausovielen hat Wähler damit Bauchschmerzen. Ob die CDU/FDP Wähler tatsächlich mehrheitlich den Ausstieg aus dem Ausstieg wollen, ist daher völlig offen und ob eine Bevölkerungsmehrheit für längere Laufzeiten ist, darf stark bezweifelt werden. Wärest du ein Demokrat, würdest du akzeptieren, daß Menschen ihre Meinung manifestieren und nicht so ne gequirlte Scheiße absondern.
    Warum so gehässig und ausfällig?

    Wie Du so sagst: "Eine Partei xy wird aus zig Gründen gewählt" - da kann der Ausstieg aus dem Ausstieg ja auch bei einigen der Grund der Wahl gewesen sein - und einige haben die Partei vielleicht zähneknirschend trotz diesem Punkt gewählt.

    Man muss immer das Gesamtpaket wählen, und da hat es immer Kröten drin.

    Fakt sind jedenfalls die Mehrheiten, und wenn deren Partei-Programm diesen Punkt enthielt: na denn - wenns so wichtig gewesen wäre, hätten sie anders wählen müssen.


    Grüsse aus der Schweiz

    Henri

  8. #8
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ZickZack Beitrag anzeigen
    Im Radio war eben von "harten Koalitionsverhandlungen" die Rede.
    Habe da mal eine Frage: Sind eigentlich harte Koalitionsverhandlungen (mit belegten Brötchen, Saft, Kaffee), vergleichbar mit harter Arbeit, z. B. als Dachdecker, im Straßenbau, am Band, als Krankenpfleger, oder in der Schwerindustrie (bei Regen oder Hitze)?
    genau das habe ich mich auch schon des Öfteren gefragt - damals, als ich noch unwissend war - heute weiss ich: solche sogenannte "harten Verhandlungen" sind nicht vergleichbar mit harter Arbeit, z. B. als Dachdecker - sie sind viel härter - das sieht man ja auch daran, dass diese harten Verhandler im Regelfall härter, ähh will sagen besser bezahlt sind.

    Wer schon mal einen ganzen Tag am Bürotisch sass, weiss, wovon ich rede.
    Nicht nur, dass man der Gefahr eines Rückenleidens ausgesetzt ist, man immer wieder zwischenzeitlich im Internet surfen oder private Mails lesen muss oder gar, Alarmstufe rot, mit der Bürokollegin flirten muss - nein, man muss daneben ja auch noch in einen Trainings-Club, um den geschundenen Körper in Schuss zu halten.


    Wieviel schöner hat es da ein Dachdecker - ist draussen in der schönen Natur, trainiert gleichzeitig mit der Arbeit und gratis (nein, sogar bezahlt) seinen Körper.


    Noch Fragen?


    Henri

  9. #9
    Registriert seit
    22.04.2001
    Alter
    60
    Beiträge
    2.761

    Standard

    Ist Euch schonmal aufgefallen, dass je 'härter' die Arbeit ist, umso mehr verdient wird ? Vor allem Models und Vorstände arbeiten so dermassen hart, dass einem der Fliessbandarbeiter wie ein Faultier vorkommt.

    es lacht

    Gio

  10. #10
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.619

    Standard

    Ich hatte nicht so viele Dachdecker in diesem Forum vermutet ...

Ähnliche Themen

  1. Adventsregatta - nur für harte Kerle!
    Von Contrast33 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 17:15
  2. Spi-segeln für Harte
    Von Sub14060 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 22:00
  3. Harte Sitten hier!
    Von floR im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 23:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •