Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    HH
    Beiträge
    43

    Standard Muscheln und Pocken am Rumpf - wie bekomme ich sie weg?

    moin liebe wassersportler,
    mit folgendem problem beschäftige ich mich gerade: am gfk-schiffsrumpf - gestrichen mit vc17m - haben sich aufgrund einer längeren zeit ohne törn (ostsee/elbe) letztes jahr direkt auf dem vc17m muscheln und pocken gebildet. nun steht das schiff seit sept 2009 an land und die viecher "kleben" immer noch am rumpf und sind zudem messerscharf.

    hat einer von euch einen tipp wie ich die muscheln/pocken am besten abbekommen kann um wieder vc17m streichen zu können?? am liebsten ist mir natürlich ne methode ohne viel arbeit...

    die dinger bestehen ja aus kalk...hilft essig? schadet es dem vc17m? gibts mittelchen im handel gegen muscheln/pocken?

    bin für jeden tipp dankbar....

    gruß hombre

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2008
    Ort
    Unterföhring bei München
    Beiträge
    85

    Standard

    Hi,

    mein Rumpf war bisher immer schön sauber (Micron Extra ). Auf meinem Faltprop hatte ich aber schon mal eine kleine Pockenfarm angelegt.

    Weil ich auch zu faul zum Schrubben war, habe ich Yachticon Algen- und Muschelentferner draufgesprüht. Danach konnte ich allen Bewuchs mit einem harten Schwamm abreiben.

    Ob das auch großflächig auf dem Rumpf so klapt weiß ich nicht - das Zeug hat bei mir aber immer bestens funktioniert.

    Viel Spaß

    Christian

  3. #3
    Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    267

    Standard

    Schon mit dem Hochdruckreiniger probiert ?

  4. #4
    Registriert seit
    13.06.2001
    Beiträge
    16

    Standard

    Den gleichen Mist mit VC 17m erlebt und 2 Tage 1000 Pocken per Hand runtergeschabt...

    sj

  5. #5
    Registriert seit
    10.01.2010
    Ort
    Dauin, Negros-Oriental, Philippines
    Alter
    70
    Beiträge
    1.461

    Standard man nannte ihn . . . .

    HOMBRE - das beste "Mittel" ist für mich immer noch der gute alte (Industrie-) Hochdruckreiniger! Mit Gefühl angewendet ist das ruck-zuck erledigt! Ich weiss natürlich nicht was Du für ein Schiff hast!? Bei meiner alten Vindö habe ich keine Probleme damit (die haben wohl damals mehr "Gift" bei der Rumpf-Herstellung verwendet?) Letztes Jahr habe ich mir auch extrem viel von diesem Zeug auf einen Törn (!) in Dänemark/Schweden "eingefangen". Für mich immer noch unerklärlich. Tip: in Eckernförde gibt es die "Lütte Werft" (Inh. Zappe) die haben ne prima Slipanlage (diese gehört den ansässigen Fischern - Belegung regelt Fa. Zappe) und auch ein prima Hochdruckreiniger. Da kann man das gut machen, die sind kostengünstig und extrem nett und hilfsbereit Termine auch am Wochenende möglich! Fazit: lass die Chemie weg - die ist nur teuer - und versuche es mit viel Druck + Wasser! (Viel Spass dabei ist ja ne sch.. Arbeit - und lass Dich nicht beim Entsorgen beobachten - das Zeug kann nicht einfach in die Restmülltonne!)

    Rlf

    P.S. wollte gerade Bild(er) laden - sind aber zu gross - kann ich Dir aber "normal" mailen! so - doch Bilder - habe die mal "schlechter" gemacht ;-)) Die "Unregelmässigkeiten auf dem Bild liegen am Bild - es ist alles glatt wie ein Kinderpopöchen - bevor HIER wieder Randbemerkungen kommen ;-))
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von SkipperRolf (03.02.2010 um 23:15 Uhr) Grund: :-)

  6. #6
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    HH
    Beiträge
    43

    Standard

    hej zusammen,
    schonmal danke...

    @ vogt_ch: klingt gut mit dem Yachticon Algen- und Muschelentferner......weisst du oder jemand anderes, ob das mittel mit dem vc17m kompatibel ist?

    @ 31 cruiser: ansich gute idee...hätt und würd ich gern....aber jetzt zu spät. das schiff ist in einer halle zwischen allen möglichen gegenständen eingekeilt...und kann erst kurz vorm kranen im frühjahr aus dieser (zwangs-)lage befreit werden.

    hat noch jemand tipps?

    gruß, hombre

  7. #7
    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    Da gibts nur eins: Kunstostoffspachtel vom Baumarkt nehmen und alles abschaben. Seepocken gehen so ziemlich gut ab. Wo dann noch Reste bleiben am besten mit nem Verdünner das Vc 17 mitsamt allem was dranhängt runter "waschen". Lösin 100 vom Bauhaus ist günstig und gibts in sehr großen Kanistern und wirkt sehr gut um VC Antifoulings runter zu wischen/waschen. Das ist besser als schleifen und man kriegt alle alten Schichten auf einmal ab.

    Ich hab mein ganzes Unterwasserschiff mit 3 großen Kanistern von allen alten Antifoulings + 1 Komponenten Primern befreit.

  8. #8
    Registriert seit
    18.12.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.351

    Standard

    Ein Tipp von mir, wenn Du den alten Mist entfernt hast: Nimm statt des VC 17m besser VC 17 m extra. Das haben wir gemacht, und seitdem haben wir so gut wie keinen Bewuchs mehr.

    Wichtig ist auch, dass man genügend von dem Zeug aufträgt. Die Menge, die sich aus der Fläche und der Ergiebigkeit ergibt, muss vollständig aufgetragen werden, auch wenn vorher bereits die Fläche komplett bemalt ist. Dann eben den Rest doppelt drauf. Vor allem die Anschnittkanten von Kiel und Ruder vertragen mehr.

    Klaus

  9. #9
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    61

    Standard

    Zitat Zitat von hombre Beitrag anzeigen
    hej zusammen,
    schonmal danke...

    @ vogt_ch: klingt gut mit dem Yachticon Algen- und Muschelentferner......weisst du oder jemand anderes, ob das mittel mit dem vc17m kompatibel ist?

    @ 31 cruiser: ansich gute idee...hätt und würd ich gern....aber jetzt zu spät. das schiff ist in einer halle zwischen allen möglichen gegenständen eingekeilt...und kann erst kurz vorm kranen im frühjahr aus dieser (zwangs-)lage befreit werden.

    hat noch jemand tipps?
    Ich hatte letzten Sommer nach vier Wochen Liegezeit das gleiche Problem am Propeller und am Kühlwassereinlaß. Boot mußte gekrant werden, Rumpf (International Cruiser Uno) war tip-top. Meine Idee wäre in solch einer Situation: Surig-Essigessenz (gibts in jedem Supermarkt) - vielleicht mit etwas Wasser verdünnt - in eine Sprühdose (wie man sie für's Zimmerpflanzen sprühen verwendet) aufsprühen und über Nacht wirken lassen. Vorher bei International nachfragen, ob das bzgl. vc17m ok ist. Einen Bootsbauer würde ich vorsichtshalber auch fragen. Fragen kostet ja nichts, und wenn das technisch ok ist, dann ist das eine sehr billige und sehr effektive Methode. Für's Winterlager habe ich meinen propeller über Nacht in solch eine Essiglösung getan (nachdem VOLVO sein ok gegeben hatte). Danach nur abspülen und fertig. Das ganze zusammen mit Hochdruckreiniger wäre natürlich noch effektiver ...

  10. #10
    Registriert seit
    22.10.2005
    Alter
    58
    Beiträge
    292

    Standard

    die Möglichkeit mit dem Hochdruckreiniger ist natürlich richtig und wird ja auch fast überall so gehandhabt, jedoch nur direkt nach dem Kranen, wenn die Viecher noch frisch sind, wenn das Schiff nun schon monatelang draussen steht und die Kulturen durchgetrocnet sind, würde es wohl auch mit dem Hochdruckreiniger nix mehr werden.
    Obs mit den Mittelchen was wird weiss ich nicht - kannst dich aber vermutlich auf ne Menge Arbeit einstellen - Spachtel marsch und vielleicht - trotz Halle - irgendwie stark anfeuchten.
    Gruß,
    Ostseesegler

Ähnliche Themen

  1. Wo bekomme ich ein Sonnensegel
    Von Haki im Forum Seemannschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 18:03
  2. Frage nach Muscheln an die Binnensegler
    Von Molly im Forum Klönschnack
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 22:23
  3. Hat mein Kiel Pocken?
    Von Aris im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 12:49
  4. Wie bekomme ich die Windstärke
    Von Maggi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2005, 14:21
  5. Pocken entfernen
    Von mjastorff im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2001, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •