Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    318

    Standard Charter ab Castiglioncello, wer war schon mal dort?

    Hallo!

    War jemand schon mal in Castiglioncello (zw. Livorno und Piombino) und kann mir Tipps geben, wie das dort so läuft mit Parken (wo?, bewacht?, Kosten?) und Proviant bunkern. Wie ist der Hafen? Infrastruktur, Kneipen/Pizzerien in der Nähe? Wer kann mir da etwas empfehlen?

    Danke schon mal im Voraus!

    Thomas.
    Segeln sollte man nur da, wo an der Küste Rotwein wächst.

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    so, ich war in Castiglioncello vom 8. - 15.5.

    die Marina von Castiglioncello (Marina Cala de Medici) ist eine der schönsten Marinen, die es in Italien gibt. Platz für 650 Boote bzw Schiffe. Und wenn ich Schiffe schreibe, dann hat das seinen Grund. Da stehen etliche Megayachten von 30 - 50 met.

    Die Marina ist nicht billig. Liegeplätze (15 x 4,75 met) incl. Abstellplatz für 1 Auto werden um 14.000,00€ /Jahr angeboten.

    Es gibt eine 24 Std Bewachung, die ges. Anlage ist zusätzlich videoüberwacht.
    Im Zentrum der Marina gibt es ca 20 Geschäfte, 2 Bars und 2 Restaurants.

    Die Charterboote werden am Steg G "geparkt". die ges. Marina ist mit einer ca 5 - 6 met hohen Mauer gegen das Meer hin geschützt. d.h. auch wenn es draussen stürmt, ist es drinnen sehr ruhig.
    Unruhig werden kann es eigentlich nur bei NNW-Wind.
    Helfer sind überall und, so wie gesehen, sehr fachkundig. Tanken kann man den ganzen Tag über.

    WC/-Duschen: ausreichend. (ca alle 200 met eine WC/Duschanlage) Ein wenig öfter den Putztrupp einsetzen wäre aber von Vorteil.

    Parken: North Sardinia Sails hat mir für die Woche 60€ fürs Parken abgenommen. (innen in der bewachten Marina) Vor der Marina sind jedoch genügend unbewachte Gratisparkplätze

    Essen: in der vergangenen Woche war noch nicht viel los. mehr als 50% der Restaurants hatten noch geschlossen.
    Sehr gut gegessen haben wir jedoch in einem Lokal direkt in der Bucht anschliessend an die Marina. (Vorspeise, gemischter gegrillter Fisch, Dessert, Wasser+Wein um 35,00€/Person)

    So, hoffentlich kann man mit den paar Aussagen von mir etwas anfangen.

    LG passera

  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    318

    Standard Dankeschön!

    Vielen Dank! Das sind ja top aktuelle Informationen aus erster Hand. Damit kann ich was anfangen. Jetzt brauchen wir nur noch eine Sport-Bar oder sowas ähnliches, wo wir am Samstag abend das CL-Finale aunschauen können. Aber das wird sich finden.
    Am wichtigsten war mir die Frage nach den Parkplätzen. Ein Crewmitglied hat einen nagelneuen Firmenwagen für 60 k. Der will nur mit diesem Auto fahren, wenn es dort bewachte Parkplätze gibt. Verständlich!

    Liebe Grüße,

    Thomas.
    Segeln sollte man nur da, wo an der Küste Rotwein wächst.

  4. #4
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    57
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Zitat Zitat von Sail_2_live Beitrag anzeigen
    . . . Jetzt brauchen wir nur noch eine Sport-Bar oder sowas ähnliches, wo wir am Samstag abend das CL-Finale aunschauen können. Aber das wird sich finden.
    . . .

    Thomas.
    off topic, aber den CL-Titelgewinn der Bayern am Sa gegen eine Italienische Mannschaft in einer Italienischen Kneipe anschauen, du bist mutig . . .

    Grüße
    Frank

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT Beitrag anzeigen
    off topic, aber den CL-Titelgewinn der Bayern am Sa gegen eine Italienische Mannschaft in einer Italienischen Kneipe anschauen, du bist mutig . . .

    Grüße
    Frank
    Es ist ja noch gar nicht entschieden wer gewinnt. Vielleicht gewinnt Inter und die Italiener laden uns zum Bier ein. Wer weiss?
    Ich hoffe nur, dass das Spiel sportlich fair entschieden wird und nicht durch strittige Schiri-Entscheidungen. Ich denke, wenn in einem fairen Spiel eine nachvollziehbar sportliche Entscheidung zugunsten der besseren Mannschaft fällt, dann haben auch die Italiener kein Problem damit, wenn das nicht ihre eigene Mannschaft ist. Sie wären zwar traurig und enttäuscht, welcher Fan wäre das nicht, aber nicht aggressiv. Da würde ich mich in einer englischen Kneipe wesentlich unwohler fühlen.

    Liebe Grüße,

    Thomas.
    Segeln sollte man nur da, wo an der Küste Rotwein wächst.

  6. #6
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Tiefstes Bayern
    Alter
    57
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Das hoffe ich auch, daß es fair bleibt. Euch wünsche ich viel Spass und einen schönen Törn. Berichte doch danach mal bitte wie es so war. Diese Ecke könnte auch auf unserem Törnplan für 2011 stehen . . .

    Liebe Grüße
    Frank

  7. #7
    Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    477

    Standard

    Ich fand am besten an Castiglioncello, daß man mit Ryanair nach Pisa fliegen konnte und dann mit der Bahn für'n Appel und nen Ei direkt in den Ort. Sehr bequem.

  8. #8
    Registriert seit
    07.03.2002
    Beiträge
    75

    Standard Castiglioncello

    Hallo zusammen,

    wie ist denn North Sardinia Sails ? Und über welche Agentur bucht man die? Zustand Schiffe, Service, Einweisung, Abtauchen, Korrektheit? Oder welche Charterflotten liegen da noch?
    Kannst du bitte mal in Kurzform deine Route mitteilen? Einfach als Inspiration, das wäre sehr nett. Vielleicht auch für mich ein Thema. Und vielleicht besser als nach Elba übersetzen und dort chartern, oder?

    Danke herzlichst

    Matthias

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo Mathias,

    hab dein Posting leider erst jetzt gelesen...

    North Sardinia Sails habe ich über So-Long Yachting gebucht.
    Also ich war mehr als überrascht von der Professionalität der Abwicklung von

    a) So-Long Yachting (war meine erste Buchung bei denen) und

    b) von der North Sardinia Sails vorort

    freundlich, kompetent und sehr, sehr hilfsbereit. Abwicklung 1A!

    Service der Schiffe:
    Ich hatte wohl den ältesten "Schinken" gechartert, den die auf Lager hatten. Eine 45.5er Sun Odysse aus 2002 und hatte ein wenig Bammel, wegen des alten Charterschiffs. Aber das war absolut unnotwendig. Das Schiff war in einem hervorragenden Zustand. Es hat einfach alles funktioniert. Der Motor war frisch überholt, sauber wie vom Hersteller, Ölverbrauch "0". Aus der Motorbilge konnte man essen, so sauber war die. Alle Luken dicht, nichts abgebrochen(Verriegelungen).
    Segel: 1 Saison alt und sowohl Genua als auch Gross von North Sails.

    Einweisung: mit den Schiffspapieren, Handpeilkompass und allen von mir geforderten Seekarten + Hafenhandbüchern!!!! + Skipper Kit + Taschenlampe etc, bekam ich eine 5seitige Checkliste. Damit bin ich "stöbern" gegangen. Nach etwa 45 Minuten kam dann ein "Marinero" und ist mit mir das ges. Schiff durchgegangen. Dauerte ca. 1 Std.
    Er hat mir noch gesagt: "Löffel oder Teller zählen brauchst du nicht. Bitte nur bei der Rückkehr sagen, ob etwas zu Bruch gegangen ist." und so war es dann auch bei der Rückkehr. Es hat die überhaupt nicht interessiert, was in den Geschirr- oder Besteckladen ist.
    Was die aber bis zum geht nicht mehr kontrolliert haben, war

    Die Bilge
    Kielbolzen innen
    Gängigkeit der WC´s
    Navigation
    Motor
    Anker
    Rigg und Segel
    Tank voll

    jedoch kein "unters Schiff tauchen"


    Mein Turn:
    Samstag Boot übernommen.
    Sonntag früh ab nach Elba - Porto Azzuro
    Montag früh um 0400 Uhr ab Richtung Bocche di Bonifaccio (Tag/Nacht)
    Mittwoch ab Bonifaccio nach Bastia
    Donnerstag Bastia nach Castiglioncello
    Freitag freies Segeln vor Castiglioncello

    Ich weiß schon, dass das ein "wilder" Turn war, aber ein Teil meiner Crew wollte unbedingt in die Bocche di Bonifaccio um als richtige Seemänner zu gelten und die Neulinge waren halt gezwungen, gute Mine zum bösem Spiel zu machen. Dafür wurden die halt dann am Donnerstag Nachmittag bzw. Freitag so richtig entschädigt.

    Mein Resume: Castiglioncello ist für Elba, Capraia, Bastia, Macchinaggio der absolut richtige Ausgangshafen. Für Bonifaccio oder Sardinien ein wenig zu weit vom Schuß. Da empfiehlt sich eher Salivoli oder die Etruska Marina.

    LG Passera

  10. #10
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    318

    Standard

    Hallo nochmal!

    Nun, da ich wieder zurück bin, kann ich die Erfahrungen von Passera mit North Sardinia Sails nur bestätigen. Sehr professionell und gewissenhaft. Wir hatten auch eine Sun Odyssey 45, die war allerdings Baujahr 2001. Ich hatte schon Bedenken wegen des Alters des Schiffes, aber das Schiff war top in Schuss. Da hat alles funktioniert. Da war kein Beschlag ausgeleiert oder lose. Auch die Segel waren top, soweit man das von einem Rollgroß ohne Latten verlangen kann. Da hatte ich schon halb so alte Schiffe, die in einem wesentlich schlechteren Zustand waren. Nur an der etwas ausgewaschenen Maserung des Teaks an Deck konnte man das Alter des Schiffes erahnen.
    Zu meinem Erstaunen hatte das Schiff eine Klimaanlage, einen separaten Stromerzeuger, der 220V macht und die Batterien lädt, einen Konverter, der auf Wunsch aus der Batterie eine 220V Steckdose mit max 350W speist und Sitzpolster fürs Cockpit. Bei einem Charterschiff habe ich sowas noch nie gesehen, und ich habe sicher schon 3 Dutzend veschiedene gehabt.
    Das mit dem CL Finale schauen hat auch super geklappt. Im Hafen gab es ein Lounge Bar, die das Spiel auf einem großen Flat Screen gezeigt hat. Da hätte es im Anschluss noch Live Musik gegeben, aber da wir die Nacht vorher bei der Anfahrt kaum geschlafen hatten, waren wir entsprechend müde und auch von Ausgang des Spiels enttäuscht und nutzten das Angebot nicht. Zudem wäre das bei 6 Euro (!!!) für ein Bier auch ein teurer Spaß geworden.
    Auch in Capraia hatte die Kneipe (Bar Massimo) im Vergleich zum Vorjahr den Bierpreis von ohnehin schon stolzen 4,50 Euro auf 6 Euro erhöht. Und das für ein schal gezapftes Bier. So kann man sich seine Kunden auch vertreiben. Ich beliß es deshalb bei dem einen überteuerten Bier. Sonst hätte ich sicherlich ein paar Gläschen mehr getrunken, aber irgendwann ist die Schmerz- und Nepp-Grenze auch für Segler überschritten. In der 2. Segelwoche, bei der eine neue Crew an Bord war, habe ich deshalb Capraia auch ganz ausgelassen.

    Wer will, dem kann ich gerne noch weitere Infos über unsere Reise geben (Castiglioncello-Capraia-Korsika-Elba) z.B. über Hafengebühren oder super dünne knusprige Pizza.

    Liebe Grüße,

    Thomas.
    Segeln sollte man nur da, wo an der Küste Rotwein wächst.

Ähnliche Themen

  1. Der Edelstahl-Experte - schon was dort gekauft ?
    Von oskaronsea2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 18:10
  2. Mälaren - wer war schon mal dort ?
    Von marquis im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.05.2005, 17:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •