Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Gasflasche

  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard Gasflasche

    Moin!

    Wir würden gern die Gasflasche für den Kocher in der Backskiste unterbringen. Dass man die da so einfach nicht hineinstellen sollte, versteht sich von selbst. Wie sieht es aber aus, wenn wir einen Kasten an die Wand der Backskiste laminieren? Dieser schlösse oben mit dem Rand der Backskiste ab und hätte unten eine Öffnung nach draußen, damit eventuell ausströmendes Gas gleich nach außen abfließen könnte.
    Es wäre nett, wenn jemand mit Fachwissen seine Meinung dazu äußern würde.

    Gruß
    Klaus

  2. #2
    Registriert seit
    28.02.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    252

    Standard

    Moin !

    Sämtliche Anforderungen an eine Gasanlage auf Yachten stehen im
    DVGW - Merkblatt G608. Einfach danach Googlen.

    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    19.09.2001
    Beiträge
    1.174

    Standard

    Wenn Du dann die Kiste mit zusätzlichem dichten Deckel versiehst, hast Du es so, wie ich es in vielen Yachten schon vorgefunden habe. In die Kiste eine Durchführung mit Schlauch zur Flasche/Druckminderer, außen mit festverlegtem isoliertem Cu-Rohr zum Kocher.

    mfg

    billy

  4. #4
    Registriert seit
    25.08.2003
    Beiträge
    114

    Ausrufezeichen Gasdichtigkeit nach oben

    Hallo redfox,

    ich stehe vor einem, wenn auch nicht gleichen, aber ähnlichen Problem. Bei meinem Schiff ist eine einlaminierte Kiste in der Backskiste. Der Deckel liegt allerdings nur durch zwei Gummistropps gehalten obenauf. Das war früher mal ok, wenn man aber eine Abnahme haben möchte (und auf die legt im Zweifel die Versicherung wert) muss die Kiste auch nach oben Gasdicht sein. Grund ist das eventuelle Abblasen der Gasflasche(n) bei Überdruck.
    Und das wirst du wahrscheinlich mit dem Backskistendeckel nicht schaffen.

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    2.202

  6. #6
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    34xxx
    Beiträge
    2.593

    Standard

    @ redfox

    Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. Einen luft-/gasdichten Deckel obenauf halte ich für völlig überflüssig. Propan und Butan sind schwerer als Luft, würden also (für den Fall einer Undichtigkeit der Anschlüsse) nach unten durch den zwingend erforderlichen Schlauch nach Außenbord geführt.
    Man muss nur darauf achten, dass dieser Schlauch nicht durchhängen kann und somit irgendwann Wasser darin steht. Dann ist nämlich nichts mehr mit Ent- /Ablüftung!
    besser eine heiße Yacht als eine kalte Wohnung!

  7. #7
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard Vielen Dank!

    Hallo

    und vielen Dank für eure Hinweise. Besonders hilfreich finde ich die Informationen, die in dem Greif genannten Link zusammengefasst sind.

    Beste Grüße
    Klaus

  8. #8
    Registriert seit
    25.08.2003
    Beiträge
    114

    Standard

    @Sailing-Skipper :
    Der Ansatz, dass Gas ja schwerer sei als Luft, ist in der Theorie bestimmt ausreichend. Wenn aber deine Gasflasche wirklich mal nach oben abbläst (was durchaus mal der Fall sein kann), dann kommt eben nicht langsam ein bißchen Gas raus, sondern sehr viel in sehr kurzer Zeit. Und diese Mengen können überhaupt nicht durch den kleinen Ablauf abfließen. Und wenn du keinen Deckel hast, laufen sie aus der Backskiste ins Schiffsinnere. Denn eine Backskiste ist garantiert nicht gasdicht zum Innenraum.

    Ich geh da lieber auf Nummer sicher.

  9. #9
    Registriert seit
    01.09.2009
    Ort
    zw. K und D
    Beiträge
    176

    Standard

    Zitat Zitat von Kawupke Beitrag anzeigen
    @Sailing-Skipper :
    Der Ansatz, dass Gas ja schwerer sei als Luft, ist in der Theorie bestimmt ausreichend. Wenn aber deine Gasflasche wirklich mal nach oben abbläst (was durchaus mal der Fall sein kann), dann kommt eben nicht langsam ein bißchen Gas raus, sondern sehr viel in sehr kurzer Zeit. Und diese Mengen können überhaupt nicht durch den kleinen Ablauf abfließen. Und wenn du keinen Deckel hast, laufen sie aus der Backskiste ins Schiffsinnere. Denn eine Backskiste ist garantiert nicht gasdicht zum Innenraum.

    Ich geh da lieber auf Nummer sicher.
    Mir ist das schon mal passiert, als ich bei einer vollen 11 kg Flasche den Druckminderer entfernt habe und das Ventil sich nicht schließen ließ.
    _____________________
    VG
    Micha aus dem Rheinland

  10. #10
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    268

    Standard

    Da gibt's bei SVB einen Behälter in verschiedenen Größen, den man in die Backskiste (oberhalb der Wasserlinie) stellen kann. Ist zwar teuer, aber vernünftig laminieren ist ja auch nicht umsonst - und man hat direkt alles richtig.

Ähnliche Themen

  1. Gasflasche 5 kg aus Kunststoff
    Von syalenamare im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 12:37
  2. Gasflasche aufhübschen
    Von alinea im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 15:51
  3. Gasflasche im Ankerkasten
    Von florian im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2003, 19:30
  4. Camping Gasflasche
    Von segelfuzzi im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2003, 15:18
  5. Reserve-Gasflasche in der Backskiste
    Von Pegi im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2002, 16:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •