Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard Gashebel stellt nicht ganz zurück-Bukh DV20

    verehrte Schrauber,
    der Gashebel an meinem Bukh DV20 geht bei Bedienung der Einhebelschaltung nicht ganz zurück an den Standgasanschlag. Läßt sich dann aber von Hand direkt am Gashebel an der Maschine ohne große Kraft bis an den Anschlag bewegen. In Reparaturhandbuch sehe ich unter dem Gashebel eine Feder.
    Meine Fragen: 1.Soll diese Feder den Gashebel zum Standanschlag ziehen oder hat sie eine ganz andere Funktion, nämlich eine elastische Verbindung zur automatischen Drehzahlkonstanthaltung herzustellen?
    2. Verhält sich der Gashebel womöglich gänzlich "passiv", ohne Rückholfeder oder ähnl., muß also in beide Richtungen allein vom Bowdenzug der Fernschaltung bewegt werden ?
    3. anders einstellen ("verlängern") oben (an der Fernschaltung) oder unten (am Motor) - irgendwelche Tücken zu erwarten?
    Vielen Dank schon mal für Eure Ratschläge
    Billy



  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von Don Quichote Beitrag anzeigen
    verehrte Schrauber,
    der Gashebel an meinem Bukh DV20 geht bei Bedienung der Einhebelschaltung nicht ganz zurück an den Standgasanschlag. Läßt sich dann aber von Hand direkt am Gashebel an der Maschine ohne große Kraft bis an den Anschlag bewegen. In Reparaturhandbuch sehe ich unter dem Gashebel eine Feder.
    Meine Fragen: 1.Soll diese Feder den Gashebel zum Standanschlag ziehen oder hat sie eine ganz andere Funktion, nämlich eine elastische Verbindung zur automatischen Drehzahlkonstanthaltung herzustellen?
    2. Verhält sich der Gashebel womöglich gänzlich "passiv", ohne Rückholfeder oder ähnl., muß also in beide Richtungen allein vom Bowdenzug der Fernschaltung bewegt werden ?
    3. anders einstellen ("verlängern") oben (an der Fernschaltung) oder unten (am Motor) - irgendwelche Tücken zu erwarten?
    Vielen Dank schon mal für Eure Ratschläge
    Billy



    Du brauchst ne neue Morse Schaltung da wo unten der Gaszug eingehängt wird ist was abgebrochen

    MFG René
    www.haar-bootsmotoren.de

  3. #3
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    Abgebrochen? Was? Könntest Du das ein bißchengenauer....?
    Grüße Billy

  4. #4
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    1.092

    Standard

    Hallo Mühlenkämpfer,
    bei uns war dort an dem unteren Blech eine Klammer die den Zug zentrierte. der scheint hier zu fehlen

    Auch könnte am GMotor eine Feder fehlen. dazu kenne ich den Motor zu wenig.

    Gruß
    Bernhard
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von moonmaus2 (23.05.2010 um 22:34 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    zunächst mal vielen Dank für Eure Reaktionen,
    leider kann ich´s mir noch nicht vorstellen was da fehlt...
    Sah beim schmieren/ölen/betrachten nicht so aus als ob was abgebrochen wäre (Bruchkanten an einem Teil?). Vielleicht kann jemand ein Photo beisteuern von der gleichen Schaltung - aber intakt/vollständig? Oder vielleicht eines der Photos mit einer Skizze versehen?
    Wäre schön
    Grüße v.Billy

  6. #6
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von Don Quichote Beitrag anzeigen
    leider kann ich´s mir noch nicht vorstellen was da fehlt...
    Macht nix....

    Neue Schaltung und neuen Gaszug und du hast wieder 30 Jahre Ruhe...
    www.haar-bootsmotoren.de

  7. #7
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    sorry, ich kann´s halt noch nicht glauben solange ich es nicht verstanden habe....
    Die Schwierigkeiten und Kosten eines Austausches sind vielleicht auch nicht unerheblich. Mir sah es so aus, als ob es sich um eine Frage der Zugeinstellung handeln könnte.
    Hat vielleicht noch jemand Kenntnisse?
    Grüße v.Billy

  8. #8
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von Don Quichote Beitrag anzeigen
    sorry, ich kann´s halt noch nicht glauben solange ich es nicht verstanden habe....
    Und ich kann nicht glauben das du mir nicht glauben willst => ich bin hier raus, viel Spaß beim basteln
    www.haar-bootsmotoren.de

  9. #9
    Registriert seit
    24.11.2002
    Beiträge
    1.092

    Standard

    hey Mühlenkämpfer,
    der tauchfreak ist schon ein Profi in solchen Sachen. der kennt Die Teile sehr gut.
    Bis jetzt konnte man sich auf Ihn verlassen.

    Gruß
    Bernhard

  10. #10
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    @divefreak: Oh entschuldigung, das ist doch nichts persönliches. An einer Erläuterung der Funktionsweise des fehlenden Teils, bzw der dadurch ausgelösten Fehlfunktion bin ich sehr interessiert. Einfach wegschmeissen ohne verstanden zu haben, was eigentlich damit los ist liegt mir einfach nicht so richtig.
    Grüße
    Billy
    Geändert von Don Quichote (24.05.2010 um 13:59 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Zylinderkopf BUKH DV20
    Von Alte Weser im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 17:23
  2. Lichtmaschine für Bukh DV20
    Von Don Quichote im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 17:43
  3. Bukh DV20 - in Teilen oder ganz
    Von Baringa im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 21:58
  4. Bukh DV20 Zustand
    Von pianoeddy im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 13:25
  5. Bukh DV20 Zweikreiskühlung
    Von sven98de im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 10:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •