Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    7

    Standard Überführung-rotes Kennzeichen

    Hallo zusammen !
    Ich möchte eine Überführung,meines Bootes, von den Niederlanden in den Süden der Nation duchführen. Meine Frage: kennt sich von euch jemanden aus ob ich mit einen mir zu Verfügung stehenden Trailer, zu den ich keine Zulassung habe (Verlusst der Papiere, matürlich Verkerhssicher) durch anbringen eines roten Kennzeichens, diese nach StvO duchführen kann, oder könnte es bei einer Konntrolle evtl. Probleme geben? Danke für jeden nützlichen Rat.
    Danke

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.849

    Standard

    Woher willst Du das rote Kennzeichen denn noch bekommen, die gibt es doch nur noch als Bestandsschutz für Autohäuser?

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    267

    Standard rote Kennzeichen

    Zitat Zitat von bajou Beitrag anzeigen
    die gibt es doch nur noch als Bestandsschutz für Autohäuser?
    Was früher das rote Kennzeichen war, ist heute die Kurzzeitzulassung. Man braucht eine Deckungszusage von einer Versicherung und bekommt dann ein Kennzeichen aus Pappe, das 3 (oder 5?) Tage gültig ist. Die Kennzeichen sind weiß und haben am Rand eine gelbe Fläche mit dem letzten Tag der Gültigkeit.

    Wie die Gültigkeit international ist, weiß ich nicht, es sind aber schon Leute damit gefahren. Aber: Das Kennzeichen gilt nur für die Überführung von Landfahrzeugen. Wenn ein kontrollierender Polizist es eng sieht, könnte er bemängeln, dass Du mit dem Anhänger ein Boot überführst und nicht nur den Anhänger.

    Gruß,
    delicious
    "delicious" ist eine Jeanneau Sun 2000. Innen spartanisch. Außen mit viel Segelspaß....

  4. #4
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    467

    Standard Rechtsverbindliche Auskünfte

    Zitat Zitat von phönix Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen !
    Ich möchte eine Überführung,meines Bootes, von den Niederlanden in den Süden der Nation duchführen. Meine Frage: kennt sich von euch jemanden aus ob ich mit einen mir zu Verfügung stehenden Trailer, zu den ich keine Zulassung habe (Verlusst der Papiere, matürlich Verkerhssicher) durch anbringen eines roten Kennzeichens, diese nach StvO duchführen kann, oder könnte es bei einer Konntrolle evtl. Probleme geben? Danke für jeden nützlichen Rat.
    Danke
    Warum rufst Du in einer derartig brisanten Angelegenheit nicht das Straßenverkehrsamt oder die Polizei an?

    Kann es sein, dass ein rotes Kennzeichen nur in Deutschland gilt?

    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    22.07.2009
    Beiträge
    52

    Standard

    Moin moin

    Es geht mit einem Kurzzeit kennzeichen, in den Niederlande wird es anerkannt. Habe mein gekauftes Boot inkl dem Trailer so aus Holland geholt.
    Da der Anhänger ja für das Boot gebaut ist und nicht für andere zwecke kannst du auch mit einem Boot auf dem Trailer fahren.

    Noch ein kleinen tip, frag bei deiner Zulassungsstelle nach, ob du überhaubt eine Doppelkarte brauchst für das Kurzzeitkennzeichen, da es sich ja um ein sportgeräte anhänger handelt.

  6. #6
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    346

    Standard

    Da es weder Doppelkarte noch rote Nummer noch gibt, ruf Deinen Versicherungsmenschen an. Kriegste ´ne Nummer mit der Du das Kurzzeitkennzeichen holen kannst. Frag sicherheitshalber ob das Boot auf dem Trailer versichert ist. Meines Wissens kannst Du auch Fahrzeuge mit dem Kennzeichen überführen, die keinen TÜV mehr haben. Also auch ohne Zulassung.
    Soll ja erst zugelassen werden.

  7. #7
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    MC Pomm
    Beiträge
    638

    Standard

    Nein, das darf man nicht.
    Die Begründung ist, das Überführungskennzeichen dient der Überführung des Anhängers (Logisch) wenn du aber ein Boot transportierst, dann ist dies eine reguläre Nutzung und keine Überführung. Du darfst also mit dem roten Kennzeichen nur den Hänger ohne Boot fahren. Ich hatte das gleiche Problem auch einmal und hab mich daher kundig gemacht. Habe das Boot samt Hänger auf einem Autotransporthänger gefahren.......
    Das wird sonst richtig teuer
    Das sah etwas abenzeuerlich aus, ist aber legal...
    LG Jürgen

  8. #8
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Nein Käpt'n, dass ist so nicht mehr ganz richtig, weil sich das Teil tatsächlich Kurzkennzeichen nennt.
    Da es sich um einen Sportanhänger handelt, ist das Ganze ein wenig schwierig.
    Papiere sind nicht unbedingt notwendig. Ersatzweise kann man auch eine 'Eigenbeschreibung' der technischen Eigenschaften anfertigen, die für ein Kurzkennzeichen reichen. Ein weiteres Problem ist dann erfahrungsgemäss die Doppelkarte, die tatsächlich nicht für einen Sportanhänger erforderlich ist.

    Ein wesentliches Problem stellt die Versicherung da. Da der Anhänger über das Zugfahrzeug versichert ist, kann das irgendwo in den AGB ausgeschlossen sein.
    Daher empfehle ich dringend das Vorhaben ungeschönt der Versicherung mitzuteilen und sich dort eine Versicherungsbestätigung (oder eben auch die Ablehnung) schriftlich geben zu lassen.

    Alles Andere ist Mut zum unkalkulierbaren Risiko, wo eine Überführung durch eine Firma schnell die preiswertere Alternative werden kann.

  9. #9
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    346

    Standard

    Interessanterweise wurde genau die gleiche Diskussion bereits im Forum von Boote-Magazin.de im November/Dezember 08 geführt.
    Da haben sich einige Leute sehr intensiv darüber erregt. Selbst die Rechtsabt. des ADAC wurde befragt. Desweiteren das Bundesverkehrsministerium.

    Ein Satz aus dem Schreiben des Ministeriums lautet:
    Zitat: "Vorsorglich weise ich darauf hin, dass der Zweck der Prüfungs-, Probe-
    oder Überführungsfahrten sich rein auf den Anhänger bezieht und dieser
    somit nur unbeladen mit Kurzzeitkennzeichen in Betrieb genommen werden darf."

    Damit dürfte die Frage geklärt sein.
    Rossio

  10. #10
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Jein, die Vorgaben sind eigentlich klar definiert.
    Es ist eigentlich eine Lücke im Gesetzestext, ob ein zu überführendes Fahrzeug beladen werden darf oder nicht (jedenfalls kenne ich dazu nichts).
    Also darf ein PKW z.B. mit 1,2 oder mehr Personen bei der Überführung beladen werden, mit oder ohne Reisegepäck?
    Somit bleibt es im Ermessensspielraum der kontrollierenden Beamten und wenn sonst alles korrekt ist, passiert eigentlich nie etwas.
    Was definitiv nicht statthaft ist, die Nutzung eines Kurzzeitkennzeichens im Ausland. Hier steht allerdings in einer Zusatznotiz, dass Staaten das erlauben ohne jeden Rechtsanspruch.

Ähnliche Themen

  1. ...ausweis über das Kennzeichen ab 3PS
    Von kuckst du im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 08:44
  2. Rotes Segel
    Von dhyanesh im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 07:52
  3. Kennzeichen Tender
    Von kuckst du im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 11:06
  4. bodensee- kennzeichen
    Von sash im Forum Bodensee
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 10:36
  5. Wo amtliches Kennzeichen beantragen ?
    Von Peng-uin im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 11:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •