Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    2

    Standard Deckslackierung Marieholms

    Hallo, nachdem ich bereits ein paar Foren durchsucht habe, wende ich mich vertrauensvoll an euch.

    Ich will gerade eine Marieholms IF kaufen und werde das Deck lackieren müssen. Habt ihr eine Idee, wer das kostengünstig erledigen kann oder hat jemand Erfahrung alles in Eigenarebit durchzuführen?

    Zweite Frage: Ich möchte gerne einen Kühlschrank bzw. Box einbauen: An Marieholms Eigner: Welche Erfahrungen habt ihr uns was könnt ihr empfehlen?

    Dritte Frage: Sprayhood vorhanden und ich suche nun eine Kuchenbude oder eine Alternative. Habt ihr Ideen wo ich diese im Norddeutschen Raum bekommen kann?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

    Gruß Torben

  2. #2
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Moin Torben,

    hat das Deck eine eingearbeitete Antirutsch-Struktur?

    Dann sollte sie erhalten bleiben und anschleifen zur Haftvermittlung fällt damit aus.
    Ich habe es mal wie folgt gemacht:

    1. Beschläge demontiert (oder zumindest abgeklebt)

    2. Deck mit harter Bürste gut gereinigt

    3. Flüssig-Kunststoff aus dem Baumarkt mit Schaumstoff-Rolle aufgetragen.

    Die Antirutsch-Struktur bleibt einigermaßen erhalten; das Zeug hatte zudem eine recht rutschfeste Oberfläche und ist preiswert (es wird, meine ich, normalerweise zum Anstrich von Estrichböden verwendet)
    Bei jeder Lackierung eines strukturierten Decks werden die erhabenen Stellen im Zeitablauf durchgetreten. Besonders wenn der neue Belag von der ursprünglichen Farbe abweicht, sieht man das auch (bei uns hellgrau auf weiß). Die besonders belasteten Flächen können aber auch irgendwann mal nachgerollt werden (bei uns nach 5 Jahren)

    War insgesamt keine große Aktion, dafür muss man keine Handwerker bemühen. Vorsicht, dunkle Farben erwärmen die Kajüte bei Sonneneinstrahlung!


    Grüße

    Andreas

  3. #3
    Stoerte Gast

    Standard kein Lack!

    Zitat Zitat von Torben_HH Beitrag anzeigen
    Hallo, nachdem ich bereits ein paar Foren durchsucht habe, wende ich mich vertrauensvoll an euch.

    Ich will gerade eine Marieholms IF kaufen und werde das Deck lackieren müssen. Habt ihr eine Idee, wer das kostengünstig erledigen kann oder hat jemand Erfahrung alles in Eigenarebit durchzuführen?

    Zweite Frage: Ich möchte gerne einen Kühlschrank bzw. Box einbauen: An Marieholms Eigner: Welche Erfahrungen habt ihr uns was könnt ihr empfehlen?

    Dritte Frage: Sprayhood vorhanden und ich suche nun eine Kuchenbude oder eine Alternative. Habt ihr Ideen wo ich diese im Norddeutschen Raum bekommen kann?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

    Gruß Torben

    Hallo Torben,
    bevor Du voreilig vorgehst:

    Ich gehe nicht davon aus, dass das Deck vom Gelcoat her kaputt ist. Ich hatte früher selbst ein IF und das Schiff (1973) ist vom Deck her immer noch gut.
    Meine heutige Marieholm 32E ist 32 Jahre alt und das Deck ist wie neu.
    Ich vermute, Dein Deck ist nur sehr vergraut durch jahrelange fehlerhafte Behandlung mit Wachsen oder Politur.
    So bekommst Du das deck wieder hin:
    Appliziere reichlich Deck Superreiniger von Yachticon. Eine Stunde einwirken lassen. Dann mit sehr viel Wasser abwaschen. Das sollte es dann aber auch schon sein. Sollte wirklich mal ein Haarriss vorhanden sein: Kurz Cäptn Tolleys Creeping crack cure aufbringen. Danach ist der Riss dicht.
    Lackierungen bringen immer weitere Überholungsarbeiten mit sich und schmälern den Verkaufspreis.
    Mein Schiff muss sich jedenfalls vor Lackierung nicht fürchten!

    Gruß
    Stoerte

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2001
    Beiträge
    304

    Standard

    Zitat Zitat von Torben_HH Beitrag anzeigen
    Hallo, nachdem ich bereits ein paar Foren durchsucht habe, wende ich mich vertrauensvoll an euch.

    Ich will gerade eine Marieholms IF kaufen und werde das Deck lackieren müssen....

    Salü Torben,

    Bevor ich zu Deinen Fragen antworte, muss ich es einfach loswerden:
    Da Du das IF noch nicht gekauft hast, empfehle ich Dir dieses Boot bei seinem jetzigen Eigner zu lassen! Es gibt genügend IFs auf dem Markt und einige befinden sich in Bestzuständen. Auch wenn so ein Boot vielleicht einige Tausend Euro mehr kostet und der Transport aus weiter Ferne dazukommt...spätestens beim Durchführen der genannten Arbeiten ereilt Dich die selbe Erkenntnis.


    Zitat Zitat von Torben_HH Beitrag anzeigen
    ...oder hat jemand Erfahrung alles in Eigenarebit durchzuführen?...
    Bei mir fand (findet) die Decks/Aufbaulackierung innerhalb der Gesamtrestauration meines IF statt, d.h. es befindet sich kein Beschlag oder sonstiges An/Einbauteil am und im Boot.
    Die Riffelstruktur habe ich mit Drahtbürsten (Messing) angerauht und mit Epoxi-Spachtelmischung glatt verspachtelt und geschliffen. Das Deck kann jetzt gesamt grundiert werden (Epoxiprimer) um anschliessend ohne die Trittflächen lackiert zu werden. Die Trittflächen werden anschliessend mit SICOMIN Deckline Antirutschsubstrat beschichtet...
    (Info hier:
    http://www.timeout.de/index.php?opti...mid=65&lang=de)

    Nachdem Du das Deck neu gemacht hast, drängt (zwingt) sich der optische Unterschied zu Kajütaufbau/Cockpit und Aussenhaut auf...siehe Einleitung.

    Wenn Du einen Lackierbetrieb in Anspruch nehmen möchtest, wird das "kostengünstig" (was immer das für Dich bedeutet) nicht möglich sein ohne dass entweder kein Qualitätsanspruch erfüllt wird ("Verkaufslackierung") oder Du selbst die gesamten Vorarbeiten erbringen musst und der Lackierer lediglich die Schichten appliziert.

    Gruss, Mathias

Ähnliche Themen

  1. Marieholms Bruk und ihre Schiffe
    Von Stoerte im Forum Yachten
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 11:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •