Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    30

    Standard Kleinkreuzer für Côte d'Azur für Einsteiger

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    wir gehören zu den Einsteigern, die relativ spät auf den Geschmack gekommen sind und den Segelsport für sich entdeckt haben.

    Wir haben natürlich die gleichen Anfängerfragen, die hier schon viele vor uns gestellt haben und haben auch schon eine Menge Antworten über die Suche- Funktion gefunden.

    Auch wir suchen nach dem "richtigen" ersten Boot - und da gibt's dann doch noch so einige Unsicherheiten und Fragen, weil im Detail sich unser Profil dann doch von Anderen unterscheidet:

    Wir fahren schon seit Jahren in den Ferien ans Mittelmeer, im Sommer und in den Herbstferien an die Côte d'Azur bei Cavalaire sur Mer.

    Wir möchten uns ein Boot kaufen, das wir während des Urlaubs nutzen, ohne darauf die ganzen Ferien zu verbringen, jedenfalls nicht alle Nächte, weil wir in der Regel auch ein festes Domizil mieten (wir sind keine Camper und werden dies wohl auch nicht werden).

    D.h. also ein kleineres Boot, das für Tagesausflüge oder max. 2-3- Tagestrips genutzt werden soll.

    Gedacht haben wir uns das so, dass "unser" Boot in der übrigen Zeit in Frankreich bleibt und über Winter irgendwo vor Ort untergebracht wird, im Sommer auf einem angemieteten Liegeplatz zwischen den Urlauben verweilt.

    Wir sind übrigens bis zu 4 Personen- Eltern und 2 halwüchsige, fast erwachsene Kinder, Eltern mit Freunden oder Kinder mit Freunden. Wir sind der französischen Sprache einigermaßen mächtig.

    Da das Segeln (noch) nicht allererste Priorität geniesst, soll das Boot auch nicht zu teuer sein- unser Budget liegt irgendwo zwischen 6 und 10 T€ und es soll ein gebrauchtes Boot sein.

    Soweit zu unserem Profil und jetzt kommen die Fragen:

    Wäre unser Segelrevier in Deutschland, würden wir tendenziell so etwas wie eine Dehler Delanta 75, ein Neptun 22 o.ä. suchen. Das hiesse aber hier kaufen und nach Frankreich trailern (was theoretisch natürlich machbar wäre...).

    Wäre das ratsam? Ist der vorerst ausgewählte Schiffstyp was für's Mittelmeer? Sollte man sich nach französischen Bootsalternativen umsehen, die man vor Ort kauft? Was gibt es da an alternativen Booten?

    Liegeplätze und Winterlager an der Côte: Habt Ihr da Erfahrungen gesammelt, die Ihr uns weitergeben könntet? Wie aufwändig ist es, gegebenenfalls ein Boot 1500 km ans Mittelmeer zu trailern?

    Herzlichen Dank für Tipps und Anregungen!

    VG
    Peter

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.723

    Standard

    Zitat Zitat von lesfrancophiles Beitrag anzeigen
    Wie aufwändig ist es, gegebenenfalls ein Boot 1500 km ans Mittelmeer zu trailern?
    Wenn ihr bereits eine Trailer habt: Ca. 100 EUR für zusätzlichen Sprit und 50 EUR für Nervennahrung, da ihr langsamer fahren müsst.

    Allerdings haben die Franzosen schöne kleine Boote zwischen 6,5 und 8m auf den Markt gebracht, die ins Budget passen könnten, Golif (am unteren Ende), Ecume, ... Es gibt in F eine recht starke Tradition mit kleinen Kreuzern.

  3. #3
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    MC Pomm
    Beiträge
    638

    Standard

    Ich würd vieleicht mal verschiedene Boote vor Ort chartern und ausprobieren. Den Transport würd ich vermeiden wenns irgend geht und lieber vor Ort kaufen.
    LG Jürgen

  4. #4
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    30

    Standard Wer von Euch fährt französische "Minicroiseur"?

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    ... Es gibt in F eine recht starke Tradition mit kleinen Kreuzern.
    auf der Seite Minicroiseur
    http://www.minicroiseur.fr/bateaux.p...in=7&bateau=37
    habe ich in der Klasse zwischen 6,50 m und 7,00 m die hier alle gefunden. Da kann man gleich den Überblick verlieren...

    • Alizé
    • Sun Fast 20
    • Jouët 600
    • Challenger Junior
    • Figaro 6
    • Pacha
    • Bahia
    • Kelt 6,20
    • Start 6
    • Etap 22 i
    • Sansonnet
    • Aloa 21
    • Sun Way 21
    • Tango
    • Muscadet
    • Bélouga
    • Golif
    • Elor 65 ou Jouët 22
    • Mousquetaire
    • Saxo 22 et 226
    • Taillevent
    • Mousquetaire Club
    • Gib'Sea 234
    • Sylphe
    • Jouët 680
    • First 235
    • Brio
    • Djinn 22
    • Etap 22
    • First 22
    • Love Love
    • Ghibli
    • First Class 7
    • Etoile
    • Edel 6-660-665
    • DC 20
    • Dufour T7
    • Challenger Horizon
    • Gib'Sea 68
    • Calife
    • Etap 23-23 i
    • Tonic 23
    • Kelt 707
    • Biniou
    • Aloa 23
    • Daïmio
    • Corvette

    Wer von Euch fährt französische Kleinkreuzer?

    VG
    Peter

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    1.064

    Standard

    Zitat Zitat von lesfrancophiles Beitrag anzeigen

    Wer von Euch fährt französische Kleinkreuzer?
    Ich: Eine Neptune --> steht nicht auf obiger Liste --->


    http://forum.yacht.de/album.php?albumid=86
    Geändert von Fmarx (01.08.2010 um 11:47 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    31.07.2010
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von Fmarx Beitrag anzeigen
    Ich: Eine Neptune --> steht nicht auf obiger Liste --->
    http://forum.yacht.de/album.php?albumid=86
    Hallo,
    ist das eine Trident 80? Sieht nett aus! Wie segelt sie sich? Anfängertauglich?
    VG
    Peter

  7. #7
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    1.064

    Standard

    Zitat Zitat von lesfrancophiles Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ist das eine Trident 80? Sieht nett aus! Wie segelt sie sich? Anfängertauglich?
    VG
    Peter
    Nein, ist die kleine 5.50. Ist in erster Linie ein Regattaschiff mit nur begrenztem Innenraum. In meinen Augen eher nicht Anfängertauglich. Es gibt noch eine 6.25 die da evtl. interessanter ist:

    http://lh4.ggpht.com/_JvbiX2H2gos/SD...0/IMG_0104.JPG

  8. #8
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von lesfrancophiles Beitrag anzeigen
    auf der Seite Minicroiseur
    http://www.minicroiseur.fr/bateaux.p...in=7&bateau=37
    habe ich in der Klasse zwischen 6,50 m und 7,00 m die hier alle gefunden. Da kann man gleich den Überblick verlieren...

    • Alizé
    • Sun Fast 20
    • Jouët 600
    • Challenger Junior
    • Figaro 6
    • Pacha
    • Bahia
    • Kelt 6,20
    • Start 6
    • Etap 22 i
    • Sansonnet
    • Aloa 21
    • Sun Way 21
    • Tango
    • Muscadet
    • Bélouga
    • Golif
    • Elor 65 ou Jouët 22
    • Mousquetaire
    • Saxo 22 et 226
    • Taillevent
    • Mousquetaire Club
    • Gib'Sea 234
    • Sylphe
    • Jouët 680
    • First 235
    • Brio
    • Djinn 22
    • Etap 22
    • First 22
    • Love Love
    • Ghibli
    • First Class 7
    • Etoile
    • Edel 6-660-665
    • DC 20
    • Dufour T7
    • Challenger Horizon
    • Gib'Sea 68
    • Calife
    • Etap 23-23 i
    • Tonic 23
    • Kelt 707
    • Biniou
    • Aloa 23
    • Daïmio
    • Corvette

    Wer von Euch fährt französische Kleinkreuzer?

    VG
    Peter
    Wer kann mir jetzt sagen welches Boot davon gut ist?
    Oke

  9. #9
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von oke Beitrag anzeigen
    Wer kann mir jetzt sagen welches Boot davon gut ist?
    Oke
    Gut wofür ?

    pogo

  10. #10
    Registriert seit
    01.10.2008
    Beiträge
    36

    Standard Macht für mich nicht wirklich Sinn

    Habe selbst eine etap 21i, die ist zwar nicht französisch, aber vermutlich mit der gewünschten Klasse vergleichbar, und vor dem Kauf habe ich mir ein paar ähnlich Bötchen angeschaut.
    Meine Meinung:

    21 Fuss sind für 4 Personen für die Übernachtung ungeeignet, außer man hat sich gaaanz toll lieb (Größe Dreieck im Bug, fehlende Kabinentüren, Bordtoilette unter einer der Kojen, verbleibender Stauraum bei Vollbelegung, etc), zusätzlich könnte es mit dem Gewichtslimit mit Urlaubsgepäck, Außenborder, Sicherheitsausrüstung mit 4 Personen eng werden, die Etap sagt was von 500 kg zugelassene Zuladung, man skippert dann wohl ziemlich tiefergelegt

    24 Fuss haben zum Trailern meist 2 Probleme: Breite und Gewicht (und Preis): Meine 21er hatte laut Prospekt 1200kg, laut Kran aber 1500 (da sind dann auch AB, Licht, Landstrom, "Zeugs" mit dabei), plus Trailer braucht man für die 21er bereits 2 to Anhängeläst, eine 24er schätze ich dann eher auf 2,5 to. Die First 25.7 (hätte ich wirklich schön gefunden) ist außerdem 2.75 m breit, heißt Trailern nur mit Ausnahmegenehmigung (mich haben die entsprechenden Forumseinträge dazu abgeschreckt).

    Als Segelanfänger könnte es zusätzlich schwierig sein, das Teil ins Wasser zu bringen.

    Zum Kostenrahmen: Für 6-10K dürfte es speziell für einen Anfänger schwierig sein, etwas zu finden, mit dem man ins Meer möchte und sich darin sicher fühlt. Mit dem Budget braucht es imo viel Erfahrung beim Kauf und das Können, selbst etwas zu richten, damit so ein Schnäppchen nicht auf Kosten der Sicherheit geht. Wenn man noch die Kosten des Winterlagers, der Unterbringung im Sommer (Wasser/Trockenliegeplatz, gewisser Schutz vor Klaubrüdern), Transport, Kran, Ausstattung, laufende Reparaturen, blablabla nimmt, würde ich für ein paar Wochen Urlaub im Jahr jedenfalls chartern. Speziell wenn ich noch nicht weiß, was ich eigentlich will.

    Und 1500 km Autofahrt: machen mit 80 km/h und 2 to hinten dran sicher weniger Spaß als mit 150 km/h ohne Anhänger.

Ähnliche Themen

  1. Côte d'Azur
    Von yolskipper im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 08:37
  2. DVB-T (TNT) an der Cote d'Azur?
    Von fskipper im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 10:23
  3. Côte d`Azur 16.10.-23.10
    Von CaptBlaubaer im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2004, 18:11
  4. Liegeplatz an der Cote d`Azur
    Von Kobold84 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2003, 12:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •