Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    48

    Standard Texel und Vlieland mit 220 cm Tiefgang

    Wir gehen ab Freitag nochmals 1 Woche segeln. Gerne würde ich nach Texel ( Oudeschild ) und / oder Vlieland segeln. Ist dieses möglich mit 220 cm Tiefgang?

    Danke für eure Infos.
    Viele Grüße
    Walkampf

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.849

    Standard

    Schon mal in den Tidenkalender geschaut? ...

    Dürfte gehen, aber eben nur bei der richtigen Tide.

  3. #3
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    48

    Standard

    Das ich mit der richtigen Tiede hinkomme ist klar, aber wie sieht es bei Niedrigwasser in den Häfen aus?

  4. #4
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    4.849

    Standard

    Zitat Zitat von walkampf Beitrag anzeigen
    Das ich mit der richtigen Tiede hinkomme ist klar, aber wie sieht es bei Niedrigwasser in den Häfen aus?
    In der Gegend sollte man besser eh Wattstützen dabei haben ...

  5. #5
    Registriert seit
    11.09.2008
    Ort
    Westerwald nähe Montabaur
    Alter
    57
    Beiträge
    143

    Standard

    Mit der richtigen Tide brauchst Du Dir um die Wassertiefe in den Häfen keine Sorgen zu machen. War erst vor 3 Wochen da, da lagen auch größere Schiffe mit gleichem oder größerem Tiefgang.

    Allerdings musst Du Dich auf der Waddenzee strikt an die Betonnung halten - auch an die gelben Hilfstonnen. Abschneider gehen gar nicht.

    Mit Deinem Tiefgang sind die Zeitfenster natürlich entsprechend schmal - aber es geht.

    Zur Sicherheit würde ich jeweils aber die Hafenmeister kontaktieren, die wissen am besten über die aktuellen Veränderungen bescheit.

    Du musst auch sehr auf die Tidenströmung achten, die hat es in sich und kann Dich ggf. aus dem teilweise sehr schmalen Fahrwasser rausdrücken.
    Es ist sehr unangenehm, wenn Du auf einmal von der Seite 3-4 Knoten Strom hast - und keinen Manövrierraum.

    LG Peter

  6. #6
    Registriert seit
    24.06.2005
    Beiträge
    13

    Standard

    Zitat Zitat von walkampf Beitrag anzeigen
    Das ich mit der richtigen Tiede hinkomme ist klar, aber wie sieht es bei Niedrigwasser in den Häfen aus?
    Ein Blick in das Hafenhandbuch wird Dir helfen.

    Vor allem kannst Du Brandaris Radio anrufen oder anfunken; die geben gerne und kompetent Auskunft.

    Tipp für Texel: Abends in den Hexenketel

  7. #7
    Registriert seit
    08.06.2001
    Beiträge
    870

    Standard

    Wir haben 2m tiefgang. Noch nie Probleme gehabt.

    Den Oever-Oudeschild (TExel): im Fahrwasser halten dürfte klar sein. Bei HW kann man auch drüber hinausfahren, aber besser nicht wenn keine Ortskenntnis. Dabei nicht auf den Plotter verlassen, die Sände wandern ein wenig!
    Lediglich bei Niedrigwasser solltest Du in der Ausfahrt Den Oever ein wenig den Tiefenmesser beobachten oder besser warten. 2h nach NW hast Du immer genug Wasser.
    Auf Texel hast Du im Fischerhafen keinerlei Probleme. Im Seglerhafen evtl. nur in der Gasse und an den fingerstegen. Halte dich vom Seewärtigen Steinwall fern. Am besten immer mittig. Sollte eigentlich immer gehen wenns eben nicht genau NW ist. besser 2h warten Im Yachthafen nicht an die letzten Boxen entlang des Erschliessungssteges gehen, da dort bei starkem NW nur 2m Wasser stehen.

    Für Vlieland gilt im übrigen ähnliches:
    Kornwerd-Harlingen-Vlieland:
    Das Fahrwasser nach Harlingen (Boontjes) kannst du defintiv nicht bei NW befahren. Besser erst kurz vor HW Richtung Harlingen, dann gehts sicher und dann weiter mit wieder ablaufendem Wasser nach Vlieland. Im Boontjes selber niemals die Tonnen überlaufen! Vlieland selber sollte dann auch wieder ausreichend vor NW erreicht sein.

    Alle Angaben ohne Gewähr ;-)
    Blake

  8. #8
    Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    48

    Standard

    Danke euch für die Tipps -

  9. #9
    Registriert seit
    09.02.2007
    Alter
    54
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von bajou Beitrag anzeigen
    In der Gegend sollte man besser eh Wattstützen dabei haben ...
    Quatsch, beide Häfen sind bequem mit Deinem Tiefgang zu machen (auch bei NW).
    Solltest aber den aktuellen Tidenkalender haben sonst kommst Du evtl. nicht von der Stelle.

  10. #10
    Registriert seit
    16.02.2006
    Alter
    40
    Beiträge
    113

    Standard Tiefgang

    Hallo Walkampf,
    wir sind mit 2,35m TG unterwegs. Wir waren schon sowohl in Texel als auch in Vlieland. In Texel müssen wir uns beim Einfahren 2h vor NW in der Nähe der Steganlagen halten, aber wir kommen noch rein. Und es sollte ein Liegeplatz möglichst in der Mitte des Hafenbeckens sein, dann konnten wir auch ohne (hart) aufzusetzen das Niedrigwasser erleben.

    Wenn du die Hafenmeister anrufst oder anfunkst geben die dir gerne kompetenete Auskunft und weisen dir einen entsprechenden Platz auch zu.
    Wenn ihr ab Freitag auf Törn geht, werdet ihr auf dem Ijsselmeer, Markermeer und in der Waddensee die 750 Teilnehmer der 24uurs Regatta sehen. Da ist viel los an diesem Wochenende, wir sind auch dabei.

    Ansonsten immer eine Handbreit...

    Grüße
    Stefan

Ähnliche Themen

  1. Ankern vor Vlieland - mit 2 m Tiefgang?
    Von Kissmyheck im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 18:27
  2. Terschelling / Vlieland via Zuidoostrak?
    Von walkampf im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 00:06
  3. Vlieland
    Von segelhans2000 im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 21:37
  4. Vlieland - Ankern
    Von Yoho im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 00:17
  5. Vlieland -> Helgoland
    Von dhyanesh im Forum Nordsee
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 10:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •