Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    8

    Standard Mein erstes Boot!

    Hi Leute :-)

    Da das mein erster Post in diesm Forum is stell ich mich erstmal vor:
    Ich bin der Fabian, hab das Segeln mit 12 Jahren für mich im urlaub entdeckt und konnte danach scho gar nich mehr darauf warten meinen eigenen Segelschein zu machen. Bin seitdem 3 Jahre mit einem Zugvogel oder einer Condor 55 zur Miete auf dem Chiemsee rumgeschippert. Bin jetzt allerdings soweit, dass ich mir gerne ein eigenes Boot zulegen würde. Da ich allerdings auf dem Gebiet noch ziemlich wenig Erfahrung habe würd ich euch da mal um euere Hilfe bitten.

    Was ich mir vorstell:
    eine kleine Yacht mit 4 Kojen auf der 2 Personen gut Platz haben, aber notfalls auch mal 4 drauf übernachten können. Kiel sollte sie am besten auch haben ;-). Als Student fällt mein Budget leider etwas kleiner aus, so kann ich fürs Boot nur 10000 locker machen.

    Was ich bisher rausgefunden habe:
    Da ich von vornherein davon ausgegangen bin, dass ich mit meinem Budget nur was gebrauchtes bekomme, hab ich mich mal umgeschaut und bin dann an den Booten Bavaria 606, Petterson Maxi 68, Aloa 25 und einer marieholms hängen geblieben. Alle wären zumindest den Bildern nach in einem guten Zustand unter 10000 zu kriegen. Allerdings geh ich mal davon aus, dass man doch immer irgendetwas restaurieren muss. Meine Frage an euch wäre da speziell, mit was muss man da so rechnen und was für Kosten würden da wohl noch auf mich zukommen.
    Größenwahnsinnig wie ich bin hab ich dann auch nochmal nach Neubooten geschaut und bin auf die Viko 20 gestoßen, hat jemand von euch Erfahrung mit dem Boot?

    Freue mich auf eure Hilfe!

    Vielen Dank

    Fabi :-)

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    1.039

    Standard

    Willkommen im Forum, Fabian!
    nachdem die Preise für gebrauchte Boote in letzter Zeit deutlich zurückgehen, wirst du für dein Geld ohne weiteres ein schönes und ordentliches Boot für 2 (notfalls 4) Personen bekommen und noch etwas - notwendige ! - Reserve für Reparaturen, Verbesserungen und Ausstattung übrig behalten.

    Begib dich mal in die Rubrik Kleinkreuzer. Die Frage, die du stellst, wird dort in schöner Regelmäßigkeit alle paar Wochen eingestellt und oft mit vielen Tipps und Boots-Beispielen beantwortet. Du hast dort für viele Stunden, ja sogar etliche Tage Lesestoff und findest je nach Tendenz der Fragestellung immer wieder weiterführende Informationen (für eine weiter zurückgehende Suche musst du unten bei "Anzeige-Eigenschaften" auf "von Anfang an" einstellen). Du findest in der Kleinkreuzer-Rubrik viele Themen, wo konkretere Fragen erörtert werden, z. B.:
    Vor- und Nachteile Festkiel/Kielschwert/Hubkiel/Schwenkkiel
    Welche Boote lassen sich noch slippen?
    Welche sind noch trailerbar und mit welchem Zugfahrzeug?
    Wieviel höher als die Herstellerangabe ist erfahrungsgemäß das tats. Gewicht?
    Welche haben wenig Tiefgang?
    Welche Kleinkreuzer sind geräumig, haben ein Hubdach?
    Welche Boote sind schnell und laufen auch bei Leichtwind (Chiemsee)?
    Welche sind besonders seetüchtig?
    Und welches Boot kann alles von dem?
    Welches ist die geeignete Motorisierung?
    ...

    Einige Beispiele für ähnliche Fragen und Diskussionen aus der jüngeren Vergangenheit:
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=113257
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=114159
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=113322
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=106304
    http://forum.yacht.de/showthread.php?t=111603

    Wenn du speziellere Fragen hast, bekommst du hier gerne Hilfe. Aber schau doch mal erst, was du alles schon fertig zusammengestellt findest.
    Uneingeschränkte Buchempfehlung: Harald Schwarzlose, Kleine Yachten, Verlag Delius-Klasing

    Grüße
    Sunbeamer
    Geändert von Sunbeamer (06.09.2010 um 22:25 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Hallo Fabi,

    bei Deinem Budget hast Du unter gebrauchten Booten schon fast unendliche Auswahl. Ein konkreter Rat ist aber noch unmöglich, weil die Range einfach viel zu groß ist: Daysailer oder Seeschiff, lebendig oder lieber stäbig, modern oder traditionell, bewährte Einheitsklasse oder egal, GfK, Holz oder gar Stahl...?

    Von einem werftneuen Boot würde ich erstmal absehen. Im Vergleich zu teuer; auch beim Neuboot ist der Anschaffungspreis noch nicht alles, weil noch mehr oder weniger nachgerüstet werden muss. Einziger Vorteil eigentlich: Du musst Dich nicht mit für Dich nicht erkennbaren und möglicherweise kostspieligen Mängeln herumschlagen.
    Das kann man aber durch fachkundige Begleitung oder Begutachtung umgehen.

    Sodann ein paar grundsätzliche Überlegungen:

    Solange Du mangels Erfahrung nicht sicher bist, worauf es Dir wirklich ankommt, vermeide Exoten und halte Dich an bewährte und weit verbreitete Bootsklassen (Folke (Internationales Folke/Marieholm), H-Boot, Albin Express, Sprinta (Sport) usw. usw.
    Die sind nicht umsonst in großen Stückzahlen über mehrere Jahrzehnte gebaut worden. Diese Boote haben auch morgen noch einen Markt und Du bleibst bei einem Irrtum nicht ewig darauf sitzen, kannst es vielleicht sogar ohne nominalen Wertverlust wieder verkaufen. Rat, Tipps und Ersatzteile bekommst Du für diese Boote ebenfalls noch recht leicht.
    Ich würde auch mal schauen, was auf dem Heimatrevier (Chiemsee?) bevorzugt gesegelt wird. Mir hat es bei meinem ersten Boot (ein Folke) sehr geholfen, dass ich praktisch von anderen Folkebootseglern umzingelt war.
    !

    Ach ja: Faustregel für das Budget: 2/3 Kaufsumme, 1/3 für Nachinvestitionen. Gilt für ein halbwegs vernünftig unterhaltenes Boot.
    Eine Ebay-Abenteuerhalde kann auch die Relation 10/90 aufweisen.

    Viel Erfolg

    Andreas

  4. #4
    Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    8

    Standard

    Hi :-)

    Danke für die Antworten.
    Also hab mich schon durch ganz viel Lesestoff gewälltzt (schreibt man des so???). Ich suche ein Boot das mit einem Golf trailerbar ist, aber nicht geslippt werden muss. Mein Golf packt 1500kg Zuglast. Bin eher ein gemütlicher Segler brauch also nicht das schnellste, auch wenns mir Freude macht wenn ich mal ein paar andere überholen kann :-). Modernere Boote sind mir lieber und ich glaube das GFK pflegeleichter und somit besser für mich ist.

    Also Boote die bei mir auf der Liste stehn sind eine Sunbeam22, ein H-Boot, eine Dehlya22 oder vielleicht eine Maxi68.

    Preislich: Dachte an 7000 fürs Boot und 3000 für die Renovierung. Dann kommt ja noch der Liegeplatz auf mich zu. Kennt sich da jemand von euch am Chiemsee aus?

  5. #5
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.730

    Standard Segelfertig mit Gepäck und co

    moin Fabi :-)

    Mein Golf packt 1500kg Zuglast
    gepäck,ausrüstung
    &
    mann-maus-bauch
    und selbst der hänger
    wiegt auch
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  6. #6
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    1.031

    Standard

    7.000 fürs Boot und 3.000 zum renovieren. Zweimal gesegelt und ein Segel reißt oder gar der Mast bricht weil du in schweres Wetter kommst und die Wanten nicht richtig gestellt waren.
    Was machst dann, Boot raus und wieder verkaufen da du nichts mehr auf der Seite hast? Bei einem Boot sollte man immer ausreichend Kleingeld auf der Seite haben da schnell was kaputt gehen kann.
    Versicherung kommt auch noch dazu und als Anfänger würde ich dir am Chiemsee eine Teil- oder Vollkoska empfehlen (Nicht nur Haftpflicht).
    Da fahren genügend rum die keinen Plan vom Segeln haben (soweit ich weiß noch das einzige führerscheinlose Gebiet) und auch einfach nicht schauen. Hoffe du gehörst dann nicht dazu!
    Die Liegeplatzgebühren sind am Chiemsee recht unterschiedlich und vor allem recht rar! Bei manchen kannst auch schnell erstmal paar tausend Kronen auf den Tisch legen damit die dir den eventuell freien Liegeplatz mal zeigen. Gastliegeplatz kommt ja auf dauer nicht gerade günstig.
    Die Bootwahl für den Chiemsee würde ich mir ganz genau überlegen und nicht einfach dieses kaufen welches dir am besten gefällt. Sollte auch revierabhängig gut gewählt sein.
    Gruß
    Champus vom Chiemsee

  7. #7
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    1.039

    Standard

    Zitat Zitat von champus Beitrag anzeigen
    7.000 fürs Boot und 3.000 zum renovieren. Zweimal gesegelt und ein Segel reißt oder gar der Mast bricht ... Bei einem Boot sollte man immer ausreichend Kleingeld auf der Seite haben da schnell was kaputt gehen kann. ...
    Hast ja Recht, man sollte immer noch Reserven haben. Aber Fabian sucht ein Boot von um die 22 Fuß und geht, gemessen daran, mit einem passablen Budget ran. Da gibt es etliche hier, die das mit der Hälfte versuchen und es klappt mehr oder weniger auch.


    Zitat Zitat von champus Beitrag anzeigen
    soweit ich weiß noch das einzige führerscheinlose Gebiet
    Führerscheinpflicht für Segelboote ist in Deutschland immer noch die große Ausnahme, hauptsächlich nur Bodensee, Berlin, und - entgegen dem Trend - wohl zunehmend Sachsen.

    Zitat Zitat von champus Beitrag anzeigen
    Die Liegeplatzgebühren sind am Chiemsee recht unterschiedlich und vor allem recht rar!
    Von zwei verschiedenen Bekannten hörte ich, dass man mittlerweile wieder problemlos Liegeplätze am Chiemsee bekommt, d. h. wenn man nicht zu wählerisch ist. Und die Preise sollen entsprechend der nachlassenden Nachfrage auch stagnieren.

    Viele Grüße

    Sunbeamer

  8. #8
    Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    8

    Standard

    HI,

    @round-world: 1500 anhängelast. im Golf is ja auc noch platz für gepäck und ausrüstung ;-)

    @champus: Hab ich schon beachtet. Versicherung is bei meiner Rechnung in laufenden Kosten die ich mit 2000 des Jahr samt Liegeplatz anpeil. Und wenn tatsächlich wieder erwarten am Chiemsee was auf Grund von Sturm kaputt geht, kann ich auf meine Eltern oder Reserven zurückgreifen. Will jetzt nur nicht mehr ausgeben, weil es ja auch noch ein Leben nebenher gibt.
    Naja Führerschein hab ich, mach grad noch den See drauf und werd anfang nächstes Jahr den SKS anfangen. Heißt theoretisch weiß ich wer ausweicht ^^
    Bootswahl betreffend kenn ich mich leider nich so aus was auf dem Chiemsee so gut läuft. Hab nur Erfahrung mit einem zugvogel, ner Condor und nem Laser. Glaubst du eine Sunbeam 22 ginge? Ist eigentlich mein Favourit.

    @Sunbeamer: Na das macht Hoffnung auf nen Platz :-) Am liebsten ja in nähe Prien, Hochstätt oder Gstadt.

    Wenn jemand sonst hier über Liegeplätze am Chiemsee bescheid weiß würd ich mich über Infos freuen :-) Danke!

  9. #9
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    1.031

    Standard

    Hi,
    2.000 hört sich ja schonmal gut an wenn du diese auf der Seite hast.
    Hast du dir auch schonmal übers Regattasegeln Gedanken gemacht und soll es dann rein Fahrtensegeln am Chiemsee sein?
    Ich könnte jetzt nichts mit der Sunbeam anfangen, ist geschmackssache. Entweder einen Leichtwindrenner oder ein Boot das schon mehr verträgt aber dafür bei wenig Wind recht langsam ist. Die Condor 70 ist gut bei Leichtwind und bei Yrdstick sehr sehr sehr hoch eingestuft. Aber solch ganze Boote können nicht mehr richtig wenn mal wirklich Wind geht. Da muss man bei der Bootswahl, bei unserem Revier, ein paar Kompromisse eingehen.
    Kleiner Tipp: Dreh mal ne Runde um den See, da sind einige Boote ausgehängt die du dir mal anschauen könntest.
    Solls dann ein Gastliegeplatz für paar Wochen in der Saison sein oder ein Dauerliegeplatz übers ganze Jahr? Da würd ich auch einfach mal das Telefon in die Hand nehmen und einfach mal die Clubs abtelefonieren bzgl. einem Platz.
    CYC hätte sicher einen frei.
    Ich würde mir auch nicht soviel Gedanken wegen dem Gesamtgewicht machen, da kann man sich ja auch mal schnell ein Auto zum Transport ausleihen.
    Dieser hier bietet z.B. eine Dofour 1800 für gutes Geld an.
    http://www.hanse-yachten.de/index-start.html
    Sprinta Sport vielleicht noch?

    Zitat Zitat von Optimist89 Beitrag anzeigen
    HI,

    @round-world: 1500 anhängelast. im Golf is ja auc noch platz für gepäck und ausrüstung ;-)

    @champus: Hab ich schon beachtet. Versicherung is bei meiner Rechnung in laufenden Kosten die ich mit 2000 des Jahr samt Liegeplatz anpeil. Und wenn tatsächlich wieder erwarten am Chiemsee was auf Grund von Sturm kaputt geht, kann ich auf meine Eltern oder Reserven zurückgreifen. Will jetzt nur nicht mehr ausgeben, weil es ja auch noch ein Leben nebenher gibt.
    Naja Führerschein hab ich, mach grad noch den See drauf und werd anfang nächstes Jahr den SKS anfangen. Heißt theoretisch weiß ich wer ausweicht ^^
    Bootswahl betreffend kenn ich mich leider nich so aus was auf dem Chiemsee so gut läuft. Hab nur Erfahrung mit einem zugvogel, ner Condor und nem Laser. Glaubst du eine Sunbeam 22 ginge? Ist eigentlich mein Favourit.

    @Sunbeamer: Na das macht Hoffnung auf nen Platz :-) Am liebsten ja in nähe Prien, Hochstätt oder Gstadt.

    Wenn jemand sonst hier über Liegeplätze am Chiemsee bescheid weiß würd ich mich über Infos freuen :-) Danke!

  10. #10
    Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    267

    Standard

    Die Sunbeam 22 ist bestimmt das richtige für dich. Schau dir mal noch die Sun Fast 20 und die Shark 24 an.

Ähnliche Themen

  1. Mein Haus, mein Auto, mein Boot...
    Von Granagg im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 22:13
  2. Erstes eigenes Boot- wozu entscheiden???
    Von lonzi im Forum Yachten
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 19:02
  3. Wie flagge ich mein Boot aus?
    Von Jean Michel im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 02:15
  4. Mein erstes Boot (zweiter Teil)
    Von cyprinus1 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 12:13
  5. Erstes Boot
    Von cyprinus1 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.08.2006, 21:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •