Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard Die " jungen Wilden " ?

    Einen netten Bericht hab ich hier gelesen:
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...724295,00.html
    Natürlich eher interessant für die 60Plus Personen
    Grüsse - Norbert

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    271

    Standard

    Die "jungen Wilden" werden, wenn sie denn z.B. aus gesundheitlichen Gründen, früher aufhören (müssen) zu arbeiten eine erhebliche Rentenkürzung hinnehmen müssen. Das Ganze ist nichts anderes, als eine versteckte Rentenkürzung. Aber diese Lügen und die damit verbundene Schönrednerei ist man ja von den Politikern gewöhnt. Der nächste Griff in die Taschen der Bürger wird Bürgerversicherung für die Rentenversorgung sein und eine weitere Zusatzversicherung für die Pflege. Aber die Renten sind ja sicher und alle haben mehr Netto vom Brutto .
    Mit dieser Vorgabe werden sich nun einige den Traum vom Langzeitsegeln im Ruhestand abschminken können, außer sie humpeln mit Krücken zum Boot. Zwanzig Jahre nach dem verlorenen Krieg, waren die Renten sicher, der Zahnersatz und die Brille wurde von der Krankenkasse bezahlt, Medikamente waren bezahlbar, der Krankenhausaufenthalt war kostenlos, es gab Schwimmbäder, die Stadtbücherei war kostenlos. Heute werden die Banken mit Milliarden unterstützt, Manager werden für Fehlleistungen mit hohen Abfindungen belohnt. Die Kommunen sind Pleite und arme Leute holen sich ihr Essen in der Suppenküche. Der Bürger und Steuerzahler bezahlt diese ganzen Auswüchse. Ich weiß, Herr Noppe und Herr Nelson, dass Sie dies alles anders sehen.

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.447

    Standard

    ...ja. ja ! Früher, damals in den Ardennen war alles viel, viel Besser !

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.226

    Standard

    Ja Nope,
    die Alten sind verdammt gut drauf. Fehlt ein Bild von Dir, auf dem Du, von Urenkeln gestützt über das Achterdeck schreitest, eh trippelst.
    Franz

  5. #5
    Stoerte Gast

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ...ja. ja ! Früher, damals in den Ardennen war alles viel, viel Besser !
    und es war offensiv!
    Dran bleiben!

    Störte

  6. #6
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    150

    Standard

    Es sei einmal dahingestellt, wie Noppe oder Nelson die Aussage sehen.

    Richtig ist, dass der deutsche Staat Mrd. Euro im Jahr verplempert, oder
    sich z.B. von der Pharmaindustrie "über den Tisch ziehen lässt ".

    Beispiel Sozialausgaben. Ebenso geht es bei unserer Verteidigung.

    Ich bin ein absoluter Befürworter der freien Marktwirtschaft, aber : irgendwann ist mal der Punkt erreicht, wo nur noch wenige Leute über 60/ 65 wirklich Leistung bringen können.

    In stelle mir einen 67jährigen Schornsteinfeger auf meinem Dach vor. Die
    Beispiele kann man so fortführen.

    Will damit sagen: die Ausgaben des Staates rigoros durchforsten und alles vernünftig und mit Augenmass ausgeben.

    Jedes halbwegs vernünftiges Unternehmen hat ein Controlling. Der BRH
    erfährt erst hinterher etwas . Warum ??

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 23:47
  2. "Leider verloren" oder auch "der Nachbar war schneller"
    Von round-world2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 10:48
  3. 2 Stück "Lewmar 7" Winschen inkl. "The Wincher"
    Von Smarty im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 20:26
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 13:04
  5. Wie "Eignergemeinschaft" oder "Stille Teilhaberschaft" regeln?
    Von andore im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 01:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •