Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard Kartenkauf zur BOOT per Internet

    Hallo,
    man liest immer wieder, dass man Fahrkarten der Deutschen Bahn oder auch Eintrittskarten zur BOOT vorher per Internet kaufen kann. Wie geht das eigentlich, vor allem, wie wird Missbrauch verhindert? Wenn diese Karten mit dem eigenen Drucker erstellt werden, wie verhindert die Bahn z.B., dass da zahlreiche Kopien angefertigt und genutzt werden? Ich kann mir nur eine Möglichkeit vorstellen, nämlich indem auf der Karte ein Code aufgedruckt ist, den der Fahrkartenkontrolleur per Funk in eine Datenbank eingibt, wo dieser Code geprüft und dann entwertet wird, so dass eine zweite Verwendung verhindert wird. Ähnlich könnte das mit den Eintrittskarten zur BOOT geschehen. Der Code würde entweder vom Fahrkartenkontrolleur oder bei der ersten Vorlage am Eingang gegen eine erneute Verwendung gesperrt. Weiß jemand Genaueres darüber?
    Gruß
    Wepi

  2. #2
    Registriert seit
    24.11.2010
    Alter
    66
    Beiträge
    47

    Standard

    Wie das bei der Boot geht weiß ich nicht, wahrscheinlich hat jede Karte einen Code, der nur einmal das Drehkreuz öffnet.
    Bei der Bahn musst Du die Kreditkarte dabei haben, mit der Du die Fahrkarte bezahlt hast. Die Kreditkartennummer steht auf Deiner Fahrkarte.

  3. #3
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Stollentroll Beitrag anzeigen
    Wie das bei der Boot geht weiß ich nicht, wahrscheinlich hat jede Karte einen Code, der nur einmal das Drehkreuz öffnet.
    Bei der Bahn musst Du die Kreditkarte dabei haben, mit der Du die Fahrkarte bezahlt hast. Die Kreditkartennummer steht auf Deiner Fahrkarte.
    Das kann doch nicht reichen. Entweder muß der Code bei der Kontrolle in einer entsprechenden Datenbank ungültig gemacht werden, oder man kann nur eine Fahrkarte für einen bestimmten Zug zu einem festgelegten Abfahrtstermin buchen. Denn sonst könnte ja jemand mit Kopien und seiner Kreditkartennummer mehrmals dieselbe Strecke fahren. Aber dann wäre diese Karte wertlos, wenn man seinen Zug verpasst und den nächsten nehmen will.
    Gruß
    Wepi

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    Hallo,

    ich kann dir auch nur sagen, wie es bei der Bahn funktioniert.

    Wenn du dich bei www.Bahn.de bis zur Buchung durchgeklickt hast, wirst du irgendwann nach einem Benutzernahmen und nach einem Passwort gefragt. Du musst dich also in das Buchungssystem anmelden können. Die Erstanmeldung geschah mal so einfach, wie die Anmeldung hier im Forum. Das ist aber wohl etwas komplizierter geworden.

    Im Zuge der Anmeldung wirst du gefragt, wie du dich identifizieren willst, wenn der Schaffner kommt. Ich habe meinen Personalausweis gewählt. Außerdem wirst du gefragt, wie du bezahlen möchtest. Ich bezahle immer per Lastschrift.

    Wenn du nun eine Fahrkarte buchst, bekommst du eine DIN-A4 Seite mit allen Informationen ausgedruckt. Auf dieser Seite ist auch ein digitales Zertifikat aufgedruckt, welches im Zug ausgelesen wird. Wenn der Schaffner kommt, zeigst du deine ausgedruckte DIN-A4 Seite und deinen Personalausweis. Das Zertifikat wird ausgelesen, deine Indentität geprüft und die A4-Seite mit der Stempel-Zange gekennzeichnet - fertig.
    Geändert von Michael60 (09.01.2011 um 17:33 Uhr)
    mfG

    Michael

  5. #5
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°45N / 13°45E
    Alter
    52
    Beiträge
    4.011

    Standard

    Wepi, ich fahre selber desöfteren mit der Bahn mit ausgedrucktem Ticket.

    auf diesem Ticket ist ein quadratischer Barcode, der eingescannt wird und ausserdem wird die Kreditkarte durchgezogen. in dem Barcode sind, wie ich vermute, alle info's zum zug und die kreditkarte verschlüsselt. ich gehe davon aus, dass die daten aus dem handgerät noch im zug dann online übertragen werden, wenn ich mich nicht irre, sind die tickets für den tag gültig, für den sie gebucht wurden. willst du 2x am Tag frankfurt-Berlin hin und zurück fahren?

  6. #6
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.878

    Standard

    Zitat Zitat von wepi Beitrag anzeigen
    Das kann doch nicht reichen. Entweder muß der Code bei der Kontrolle in einer entsprechenden Datenbank ungültig gemacht werden,
    Ja, deine "Online"-Fahrkarte, die du dir daheim ausgedruckt hast, wird eingescannt und geprüft. Ausserdem musst du bei der "Online"-Fahrkarte angeben, wie du dich indentifizieren willst. Personalausweis oder Kreditkarte.
    Von daher ist es unmöglich, dass jemand Fremdes die Karte benutzt oder du mehrfach fährst. Jemand Fremdes geht allerdings dann, wenn du ihm die Karte gibst, die du als Identifizierungskarte angegeben hast, denn es wird nicht noch weiter mittels Personalausweis geprüft, ob du wirklich die Person laut Kreditkarte bist.

    Also für die Bahn ist die ganze Sache schon okay...

  7. #7
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich kann dir auch nur sagen, wie es bei der Bahn funktioniert.

    ...
    Wenn du nun eine Fahrkarte buchst, bekommst du eine DIN-A4 Seite mit allen Informationen ausgedruckt. Auf dieser Seite ist auch ein digitales Zertifikat aufgedruckt, welches im Zug ausgelesen wird. Wenn der Schaffner kommt, zeigst du deine ausgedruckte DIN-A4 Seite und deinen Personalausweis. Das Zertifikat wird ausgelesen, deine Indentität geprüft und die A4-Seite mit der Stempel-Zange gekennzeichnet - fertig.
    Wenn diese Art des Reisens nicht jeweils auf einen bestimmten Zug und Reisetermin beschränkt ist, würde diese Form der Kontrolle - ohne das Speichern der ersten Benutzung in einer Datenbank - einen Mißbrauch nicht verhindern. Der Kunde könnte ja z.B. noch einmal am selben Tag dieselbe Strecke mit seinem Ausweis und einem Duplikat des Bahndokuments erneut und diesmal kostenlos bereisen.
    Auch die Eintrittskarten wären nicht frei von Mißbrauchgefahr. Man kann zwar beim ersten Messebesuch beim Eintritt den Kartencode löschen und so einen zweiten Eintritt verhindern. Aber da die Karte und etwaige illegale Duplikate ja auch Fahrkarten für den Regionalverkehr zur Messe darstellen, könnte der Kunde eine Woche lang mit illegalen Duplikaten (und, falls verlangt, mit seinem Identitätsnachweis, kostenlos nach Düsseldorf reisen.
    Gruß
    Wepi

  8. #8
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°45N / 13°45E
    Alter
    52
    Beiträge
    4.011

    Standard

    Und die geschichten, wo du mit einer eintrittskarte mit barcode einmalig einlass erhältst (wie z.b. auch das boarding aufm flughafen) da wird der barcode gescannt und das entsprechende ticket in einer datenbank als benutzt gekennzeichnet. wenn der gleiche barcode nochmal gescannt wird, gibts von der Datenbank ein "NEIN"

  9. #9
    Registriert seit
    05.11.2009
    Beiträge
    1.878

    Standard

    Zitat Zitat von wepi Beitrag anzeigen
    Wenn diese Art des Reisens nicht jeweils auf einen bestimmten Zug und Reisetermin beschränkt ist, würde diese Form der Kontrolle - ohne das Speichern der ersten Benutzung in einer Datenbank - einen Mißbrauch nicht verhindern.
    Wie bereits geschrieben:
    Es wird gespeichert! Also versuch erst gar nicht mehrfach zu fahren.
    Wird bei der nächsten Kontrolle nur peinlich für dich...

  10. #10
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Stimmt alles, nur das nicht:
    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn du dich bei www.Bahn.de bis zur Buchung durchgeklickt hast, wirst du irgendwann nach einem Benutzernahmen und nach einem Passwort gefragt. Du musst dich also in das Buchungssystem anmelden können. Die Erstanmeldung geschah mal so einfach, wie die Anmeldung hier im Forum. Das ist aber wohl etwas komplizierter geworden.
    Man kann auch Fahrkarten am PC buchen und selbst ausdrucken ohne angemeldet zu sein (so mit Passwort, etc.).

    Doch wepi, warum zerbrichst Du Dir Deinen Kopf darüber, wie die Bahn Missbrauch verhindert? Die verhindern schon mit Erfolg. (Natürlich ist jedes von Menschen erdachte Sicherheitssystem, auch von Menschen zu knacken. Nur der Aufwand dazu kann gigantisch sein.)

Ähnliche Themen

  1. Internet
    Von Deali im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 14:35
  2. Suche Banana Boot, Porta Boot o.ä.
    Von Oceanix TS im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 11:01
  3. Boot gesucht! - Welches Boot für die Küste?
    Von sailhawk im Forum Jollen
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 23:42
  4. AC im Internet
    Von Ger280 im Forum America`s Cup
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 23:57
  5. Kartenkauf
    Von saualk im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 16:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •