Hallo Insider, ich habe mal zwei, drei Fragen, vielleicht kennt sich jemand aus.

1. Welchen Vorteil bringt es einer Leiharbeitsfirma, das letzte Gehalt in Form eines
Verrechnungsschecks auszuzahlen?

2. Wieviel rechnet eine Z. für einen verliehenen MA beim Kundenunternehmen pro
Stunde ab (wenn dieser als Helfer in der untersten Lohngruppe, 6,65 Euro, beschäf-
tigt ist)?

3. Wann kassiert die Z. die Leihgebühr für ihren Mitarbeiter vom Kundenunterneh-
men? Am Monatsende, vorher oder nachher?

4. Helfen Z.firmen manchmal nach, um in einer Firma ins Boot zu kommen,
Konkurrenten auszustechen?

Danke für die Bemühungen.

MfG

Facoly23