Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. #1
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    ROSTOCK
    Beiträge
    237

    Standard Schott Teilerneuern?

    Hallo alle miteinander,

    ich stehe derzeit vor der Frage, wie ich einen Teil meines Schotts erneuern könnte. Ein unzureichend abgedichteter Pütting hat über einige Jahre Wasser ins Bootsinnere gelassen. Leider hat das Schott dieses Wasser wie ein Schwamm aufgenommen. Das Resultat - der Zustand am Rand und im unteren Bereich gleicht auch einem Schwamm.
    Könnte man in diesem Fall die betroffenen Stellen mit einer Stichsäge heraustrennen und ein zugeschnittenes Holzteil gleicher dicker und Form wieder einsetzen? Hierbei würde es sich um ein bananenförmiges Holzelement, 1m lang, 10cm hoch, handeln. (das zu ersetzende Holzteil sieht aus, wie der Mund dieses Smileys )

    Wie ist eure Meinung dazu?


    MFG
    JohaKu

  2. #2
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Ist ein Kraftschluß zu beachten?


    Peter

  3. #3
    Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    558

    Standard

    Stell doch mal ein paar Fotos ein, damit man sich ein Bild von der Schadstelle und den betroffenen Holzteilen und deren Verbauung machen kann.

    anemos

  4. #4
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    ROSTOCK
    Beiträge
    237

    Standard



    von der anderen Seite ist das gesamte Schott ringsum am äußeren Rand verschraubt (etwa alle 30 cm eine Schraube). Die Schrauben gehen einmal durch das Holz und enden in dem blauen Teil, der am Schott anliegt. In der Mitte befindet sich ein 5 x 5 cm dicker Holzträger, der genau unter dem Mastfuß sitzt.
    Geändert von JohaKu (11.02.2011 um 17:36 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Woraus ist das, Sperrholz?
    Man kann da schon ein Stück ansetzen wenn es sauber geschäftet wird. Aber das ist doch eine Heidenarbeit und sieht anschliessend bestenfalls naja aus.
    Wäre es nicht viel einfacher das Schott neu zu machen?

  6. #6
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von JohaKu Beitrag anzeigen


    von der anderen Seite ist das gesamte Schott ringsum am äußeren Rand verschraubt (etwa alle 30 cm eine Schraube). Die Schrauben gehen einmal durch das Holz und enden in dem blauen Teil, der am Schott anliegt. In der Mitte befindet sich ein 5 x 5 cm dicker Holzträger, der genau unter dem Mastfuß sitzt.

    Ich denke da ist ein komplett tausch fällig... ist ja voll im Sichtbereich.
    www.haar-bootsmotoren.de

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    ROSTOCK
    Beiträge
    237

    Standard

    Ein kompletter Austausch ist leider durch die Abmaße garnicht möglich. Das gesamte Element misst 2,80 in der Breite und 1,80 in der Höhe.
    Ein optischer "Fehler", der durch das Ersetzen eines Abschnitts in jedem Fall nicht umgänglich ist, wäre für mich nicht störend. Der untere Bereich wird durch den Tisch und der Bereich auf der Sitzbank, wird durch die Polster verdeckt.
    Über jeden hilfreichen Tipp bin ich sehr Dankbar.


    MFG
    JohaKu

  8. #8
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    ROSTOCK
    Beiträge
    237

    Standard

    Zitat Zitat von Tralala Beitrag anzeigen
    Woraus ist das, Sperrholz?
    [..]
    ja, es handelt sich hier um 15 mm dickes Sperrholz


    MFG
    JohaKu

  9. #9
    Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    3.414

    Standard

    Hmhmhm...

    Abgesehen von der komplizierten Arbeit und dem fragwürdigen optischen Ergebnis - mit dem Du ja offenbar leben könntest - stellt sich die Frage nach den Kräften, die das Schott aufnehmen muss. Ich bezweifle, dass ein stumpfes Einsetzen eines Flickens einen guten und dauerhaften Kraftschluss erzeugen kann.
    Ist Dein Rumpf sehr steif...? Bei unserem Leichtbau würde ich das jedenfalls nicht machen.
    Wäre es denkbar, ein neues Schott senkrecht zu zweiteilen, ggf. die Naht mit einer senkrechten Aufsatzleiste zu kaschieren und zu stabilisieren?
    Diese Lösung würde sich mir jetzt aufdrängen...

    Grüße

    Andreas

  10. #10
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    59

    Standard

    sieht für mich auch deutlich nach austausch zumindest des halben schotts aus – mit sauber gestaltetem anschluss an die andere hälfte. (aus optischen und statischen gründen…)
    nur den 'smiley-mund' erneuern, wird kaum was dauerhaftes. das würde ich mir höchstens bei einem reinen raumteiler, der nicht als rumpf-versteifendes element gedacht ist erlauben. (und auch da nur, wenn's anders nicht geht…)

    gruss
    utnik

Ähnliche Themen

  1. 1. Kajüt-Schott aus Holz? 2. Hubkiel Etap 20?
    Von seeend im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 12:46
  2. Schott ausbauen
    Von bandholmfan im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 10:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •