Es gibt sogar Momente, da macht die Versicherung im Versicherungs-Anschreiben aus einem bisherigen Binnenschiff, ein Seeschiff für Küstennahe Fahrt, eigentlich sollte man doch besser immer einen Anwalt für Seerecht dabei haben.

Ein bissl Logbuch sollte schon dabei sein, naja, ansonsten, wie verhaltet Ihr Euch denn mit euren Autos, also ich meine jetzt in den Binnen-Autos,und für den Urlaub in den Grenzüberschreitenden Internationalen Autos ;-)

Iss schon komisch welch Verhaltens-Unterschiede es so gibt, als ob es eine Rolle spielen würde ob ich mich auf einer befestigten oder "unbefestigten" Straße befinde.

Eigentlich bekommt man die Definition auch beim Versicherer, oder man erinnert sich an seine Prüfung, da hatte man auch so den einen oder anderen Hinweis, wo was stehen sollte, ok, es gibt natürlich auch Leuts die Ihrer Informationspflicht (extra für Deutschland) nicht nachkommen ...pf

Grüße Ralle