Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    12.04.2011
    Beiträge
    1

    Standard Schwimmwestenkauf im Onlineversand

    Hallo liebe Segelfreunde,

    die Suchfunktion hat kein zufriedenstellendes Ergebnis, deshalb mein erster eigener Eintrag in diesem Forum.

    Zum Anfang der Saison bin ich auf der Suche nach einer neuen Automatikweste. Beim Stöbern im Internet bin ich darauf gestoßen, dass derzeit selbige in England nach Berücksichtigung der Versandkosten um durchschnittlich 1/3 weniger kosten als bei deutschen Onlineversendern (vermutlich wegen des gerade sehr günstigen Wechselkurses EUR-GBP). Meine Frage deshalb: Gibt es irgendetwas, was massiv dagegen spricht, sich eine Weste von der Insel schicken zu lassen (z.B. was Prüfstandards oder spätere Wartung anbelangt)? Möchte nicht "am falschen Ende sparen", andererseits aber auch nicht mehr bezahlen, als sein muss ;-)

    Liebe Grüße und Danke für Eure Antworten.

  2. #2
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Herzlich willkommen im Forum!

    Schwimmweste, England und schicken lassen klingt für mich nach der "Deckvest" von Spinlock....
    Prinzipiell spricht ja nichts dagegen, wenn es ein guter Händler ist. Die Garantie kann man in Deutschland ja genauso beanspruchen. Bei Spinlock zB reicht eine online-Registrierung und dann bekommt man sogar 5 Jahre Garantie, das ist dann wohl unabhängig vom Kaufort/-land.
    Die Frage sind die Portokosten... da kann sich ggf. der Preisvorteil schnell mal relativieren.
    Ich bin eher konservativ eingestellt und freue mich etwas an- und auszuprobieren und als Dauerkunde beim Kauf noch ein paar % Rabatt zu bekommen. So hat mich eine Deckvest 275 gerade mal 1,13€ pro Newton Auftrieb gekostet

    Gruss
    excos48

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.763

    Standard

    Zitat Zitat von iamsailing Beitrag anzeigen
    Zum Anfang der Saison bin ich auf der Suche nach einer neuen Automatikweste. Beim Stöbern im Internet bin ich darauf gestoßen, dass derzeit selbige in England nach Berücksichtigung der Versandkosten um durchschnittlich 1/3 weniger kosten als bei deutschen Onlineversendern (vermutlich wegen des gerade sehr günstigen Wechselkurses EUR-GBP). Meine Frage deshalb: Gibt es irgendetwas, was massiv dagegen spricht, sich eine Weste von der Insel schicken zu lassen (z.B. was Prüfstandards oder spätere Wartung anbelangt)? Möchte nicht "am falschen Ende sparen", andererseits aber auch nicht mehr bezahlen, als sein muss ;-)
    Wir haben (noch) einen Europäischen Binnenmarkt und daher kannst Du Dir sorglos eine Schwimmweste in England kaufen. Um Probleme bei der Wartung zu vermeiden, muss die Schwimmweste lediglich ein CE-Zeichen tragen, was nur bedeutet, dass das Prüfungsexemplar den EC-Richtlinien zum Zeitpunkt der Prüfung entsprach.
    Du solltest nur prüfen, ob es auch eine Deutsche Stelle gibt, die Dir Deine Weste wartet (spart Porto).

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •