Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.211

    Standard

    Zitat Zitat von ocean_sailor Beitrag anzeigen
    Der Magnetschalter zieht ca. 10 Amp. und der Kontakt des Zuendschlosses ist am Ende (Kontakt verschmort), daher das extra Relais. Im uebrigen haben viele Motoren aus diesem Grund ein extra Relais vor dem Magnetschalter.
    Hallo,

    wow, das hätte ich nicht gedacht (Man lernt eben nie aus)!
    Bei 10A machen sich natürlich bereits kleine Übergangwiderstände heftig bemerkbar.

    Mögliche Ursachen sind von @stara und @ocean_sailor genannt worden.

    Man kommt der/n Ursache/n solcher Probleme regelmäßig durch Messung der Spannung bzw des Spannungsabfalls auf die Spur. Dazu benötigt man lediglich ein einfaches Multimeter mit dem man die Spannung beim Start beginnend beim Starterakku über das Zündschloß (davor und dahinter!) zum Anlasser (Magnetschalter) gegen Masse mißt (Achtung: Verletzungsgefahr wegen drehender Teil am Motor!).
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  2. #12
    Registriert seit
    05.04.2007
    Beiträge
    7

    Standard

    Hatte 9 Jahre 2 Yanmare 3GM30 und sehr schnell solch ein Relais eingebaut, wirkt Wunder bei Yanmar, hab auf meinem neuen Kat 2x 3YM30 und vermisse die Dekompressionshebel sehr, hatten mir öfter mal geholfen wenn die Batterien wieder einmal flach waren - ist aber anderes Thema

  3. #13
    Registriert seit
    24.04.2013
    Ort
    Remscheid
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Leo,

    kannst du mir den Lösungsvorschlag Für den Yanmar mit dem Relais an folgende E-Mail Adresse senden?

    christoph.jo.mueller@gmail.com

    Danke Dir im Voraus.

    BeOc321

  4. #14
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    55
    Beiträge
    6.955

    Standard

    ich habe das gleiche problem, aber nur bei warmen motor.

    ein sanfter hammerschlag reicht da immer, ich denke also liegt es an klebenden kohlen im starter.

    solang das funzt lass ich es und dann wird der starter überholt.


    chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  5. #15
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo Ihr, das Phänomen gibts im Prinzip bei allen (älteren) Anlassern, nicht nur Yanmar. Neben den hier schon angesprochenen Kontaktproblemen kann es auch ein rein mechanisches Hemmnis sein, denn das Anlasserrelais schaltet nicht nur den Anlassermotor eiin, sondern rückt auch das Ritzel des Anlassermotors in den Zahnkranz der Schwungscheibe ein. Die zugehörige Mechanik neigt zur Schwergängigkeit, weil z.B. der Abrieb der Kohlen des Anlassermotors dort landet. Da hilft Reinigen und evtl, Schmieren. Leider geht das nicht ohne Ausbau des Anlassers.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  6. #16
    Registriert seit
    04.05.2004
    Beiträge
    48

    Standard

    Nachdem wir das Relais (vor 3 Jahren) eingebaut haben gibt es keine Startprobleme mehr.
    Vorher hatte ich Sorge, dass der Daumendruck meiner Frau nicht ausreicht, um im Notfall den Motor zu straten.
    Gruß
    Detlef

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •