Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    40

    Standard Dosen Pfandfrei?

    Moin leute,
    dass es in/um Heiligenhafen für segler die Gertänkedosen pfandfrei gibt sollte sich ja mitlerweile herumgesprochen haben. aber gibt es die möglichkeit auch in flensburg? würde isch ja auch anbieten.

    gruß flensburger

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.2003
    Beiträge
    1.142

    Standard

    Frag doch mal hier nach:

    http://www.wer-zu-wem.de/firma/otto-duborg.html

    Handbreit

    Siggi
    Das Glück kommt zu denen, die lachen!

  3. #3
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    23

    Standard Dosen ohne Pfand

    Hallo Flensburger,

    da nur die Deutschen Pfand auf Dosen haben, müsste es nahebei in Dänemark Bierdosen ohne Pfand geben. Hoffentlich ist auch die richtige Biermarke dabei.
    Zu Heiligenhafen bräuchte ich jedoch noch Nachhilfeunterricht, wo genau, in welchem Preissegment?

    Lüberg grüßt!

  4. #4
    Registriert seit
    22.04.2001
    Beiträge
    183

    Standard

    ...das ist ein Irrtum, in Dänemark sind die Dosen mit 1 Krone Pfand belegt...Prost, trinke grad ein Tuborg in Grenaa...

  5. #5
    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    332

    Standard

    Auch hier in Schweden haben wir Pfand auf alle Getränkedosen. Pfand = 0.50 Skr. Aber nur für Dosen die in Schweden gekauft worden sind , importierte Leerdosen werden entgegen genommen aber kein Pfandgeld.

    Uwe

  6. #6
    Ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard Pfand auf dosen

    Alle verkaufte Dosen in Deutshland - da muss mann Pfand zahlen

    Die regierung in Kiel hat aber eine sonderabmachung mit alle "grenzgeschafte"

    Dass gult in Heiligenhafen alle geschafte Entlang der anischen grenze.

    mann fullt eine erklarung aus - eine exporterklarung - wo mann erklart dass die in Deutschland gekauften Dosen Scandinawien exportiert werden. und nur fur private zwecke inportiert werden. Gilt auch fur schweden und norweger

    Und dann... Mein Pfand - aber alle Deutsche müssen zahlen,

    und wir in Danemark - haben enormen import von aludosen... Müssen ja entsorgt werden...

    Diese moglichkeit gibt és nur in geschafte an der Genze - in Kiel haben sie angst vor hohere arbeitgslosigkeit.

    Bei Pfand fur ALLE - waren wir in Sønderjylland / Danemark frei von vielen autos die zur Grenze fahren - dass sind sehr viele....die kommaer aus Aalborg, Aarhus und Sjælland.. trotz maut auf Storebaelt.

    Fleggard, calle, uzw haben ein vermogen gemacht.
    Geändert von Ausgeschiedener Benutzer (24.04.2011 um 07:52 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    34xxx
    Beiträge
    2.593

    Standard Rücküberführung?

    Es würde mich mal interessieren, wieviele Spezis sich mittlerweile darauf konzentrieren, die in Dänemark wertlosen Dosen wieder nach D zu bringen, um sie hier dem regulären Recycling-Kreislauf zuzuführen?
    besser eine heiße Yacht als eine kalte Wohnung!

  8. #8
    Ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard

    Viele werden ja in Danemark "recycklet"

    Aber viele auch mit haushaltsmull verbrannt.

    Zurück nach Deutschland kommen null dosen.

  9. #9
    Ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard

    Eintrag nr. 6

    És muss stehen: Und dann KEIN Pfand

    Dass andere gibt keinen sinn - IPAD ist nicht das beste zum schreiben....

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.417

    Standard

    Dosen gibt es pfandfrei in NL, bei Prätorius in Heiligenhafen und Kappeln, in Polen, Litauen, Lettland und Estland.
    Selbst der versoffenste Segler kommt so zurecht
    Was die Rückführung zu einem ordentlichen Recycling betrifft, so verpflichtet man sich, dies sicherzustellen, zumindest wenn man die Dosen in D kauft.
    Das Recycling ist in jedem Fall sichergestellt, wenn man die Dosen nicht gerade in die Büsche wirft. Jedes intelligente Müllsortiersystem erkennt die Büchse und ordnet sie richtig ein.
    Für den Langzeitsegler gibt es keine Alternative. Soll er fünf Monate die deutschen Dosen durch Skandinavien und das Baltikum schippern? Tonnen Glas über die Ostsee hin und zurück befördern? Das Schiff würde wie eine vergammelte Brauerei stinken.
    Das Problem ist nicht, pfandfreie Dosen zu ergattern sondern diese richtig zu stauen. Merke, ein Liter Bier wiegt ein Kilogramm.
    Gruß Franz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •