Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    14

    Standard Seegatt Langeoog/ Accumer Ee mit 2,10 Tiefgang?

    Wir überlegen im Sommer Freunde auf Langeoog zu besuchen. Unser Schiff ist relativ leicht gebaut und Grundberührung, in Folge einer Grundsee, sicherlich mit größeren Schäden verbunden.

    Über eine Einschätzung von Ortskundigen würde ich mich freuen!

  2. #2
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    867

    Standard

    Mit 2,10 m Tiefgang nur bei absolut ruhiger See.
    Ich war dieses Jahr zwar noch nicht da aber viel Wasser steht da nicht. Wenn es flach wird immer nach Osten orientieren, do ist es in der Regel tiefer. Optimal ist es sich an einen einfahrenden Fischkutter zu "hängen", die fahren seltend im Fahrwasser und wissen wo sie mit ihrem Tiefgang gut durchkommen. Im letzten Jahr bin ich gut eine Seemeile ostlich des Fahrwassers hinter einem Kutter her gefahren. Hatte nie unter 3 m Wasser unterm Kiel.

    Trotzdem ... das Ganze nur bei bestem Wetter und keiner Restwelle. Denn die baut sich im Gatt auf und aus dem Nichts ist aufeinmal ne beachtliche See mitten im Fahrwasser.
    Geändert von nixbart (17.05.2011 um 15:29 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    867

    Standard

    Ach ja, das Ganze gilt nur genau bei Hochwasser.

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    74
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Zitat Zitat von nixbart Beitrag anzeigen
    Mit 2,10 m Tiefgang nur bei absolut ruhiger See.
    Ich war dieses Jahr zwar noch nicht da aber viel Wasser steht da nicht. Wenn es flach wird immer nach Osten orientieren, do ist es in der Regel tiefer. Optimal ist es sich an einen einfahrenden Fischkutter zu "hängen", die fahren seltend im Fahrwasser und wissen wo sie mit ihrem Tiefgang gut durchkommen. Im letzten Jahr bin ich gut eine Seemeile ostlich des Fahrwassers hinter einem Kutter her gefahren. Hatte nie unter 3 m Wasser unterm Kiel.

    Trotzdem ... das Ganze nur bei bestem Wetter und keiner Restwelle. Denn die baut sich im Gatt auf und aus dem Nichts ist aufeinmal ne beachtliche See mitten im Fahrwasser.
    Laut der letzten Kartenupdate ist die Barre zwischen A4 und A6 momentan nur 0,6 meter Tief unter kartennull. Das währen als bei HW etwa 3 meter wassertiefen. da kann man mit 2,1 meter keine Wellen brauchen!
    Also nur bei sehr wenig wind!
    Würde ich mit dem Tiefgang aber nicht wagen.
    Ad

  5. #5
    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    1.860

    Standard

    Ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass sich gerade das Accumer Ee vergleichsweise oft und stark verändert. Darüber hinaus besteht der Grund auf den Barren meist aus Sand, der beim flächigen Aufsetzen von oben hart wie Beton ist. Mit einem derart tiefgehenden Sensibelchen sollte man sich allenfalls bei bestem Wetter (gute Sicht, keine Windsee, keine alte Dünung) vorsichtig und bei kenternder Tide da hinein loten. In den Bereichen mit langsamer Strömung (im flacheren Watt und im Hafen) ist die Sache dagegen normalerweise ungefährlich. Da gibt es zwar jede Menge Schlick, aus dem man sich aber notfalls mit schierer Motorleistung und etwas Geduld pflügend befreien kann.

    Handbreit ...

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    68

    Standard mit 210 cm Wassertiefe beginnt das Adrenalin

    zu wirken. Eine solche Frage würde ich nie beantworten- auch ohne jeden Haftungsauschluss
    Es gibt genug Hinweise auf verunglückte Segler mit dem Tiefgang und sehr stabilen Schiffen.

    Aber ruf doch die Jungs vom Seenotkreuzer an- stelle hier die Frage und man bekommt eine sehr kompetente Antwort . Und dann hat sein Leben und Schiff vor Schaden bewahrt und kann eine entsprechende Spende in das Schiffchen abgeben.
    in diesem Sinne
    Mast-und Schotbruch
    der Konteradmiral

  7. #7
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.647

    Standard

    Jedenfalls nur bei steigendem Wasser durch, damit Du nach einem Aufsetzer wieder frei kommst.Und Track beim GPS einschalte
    n. Dann kannst notfalls genau den gleichen Weg zurück, wenn es nicht weiter geht!

  8. #8
    Registriert seit
    13.09.2008
    Beiträge
    14

    Standard

    Vielen Dank für die Infos. Dann legen wir den schönen Plan besser zu den Akten. Es gibt bestimmt bessere Möglichkeiten Adrenalin zu tanken.

  9. #9
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von thordis Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Infos. Dann legen wir den schönen Plan besser zu den Akten. Es gibt bestimmt bessere Möglichkeiten Adrenalin zu tanken.
    hiermit zb

    www.haar-bootsmotoren.de

  10. #10
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    169

    Standard

    Da sind ja nicht alle 100 % informiert

    Stand 2011 vom Tonnenleger "Lütjeoog":

    Accume Ee zischen Tonne A2 und A6 (flachste Stelle) bei NW 2,4 m Wasser !! Zum letzten Jahr wurden alle Tonnen verlegt !!!

    Wenn Du also kommen solltest kauf die neuesten Karten und glaube dann vor Ort nur den Tonnen und keiner Karte oder Plotter. Auch während der Saison werden Tonnen in den Gatten verlegt.

    Bei ca. 2,5m Tidenhub hat man da dann fast 5 m.

    Nachfragen kann man auch direkt beim WSA Aurich : Tel: 04932 - 934601

    Gruss von der Nordsee
    ----------

    Beneteau 321 alt /
    Neu 2013: Beneteau 34 Ltd Edition

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •