Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    7

    Standard Mit welchem Segelschiff wo segeln ?

    Ausgangslage: 2 Segelanfänger m/w beide mit SKS und wenig Segelerfahrung (Beschränkt sich auf den Prüfungstörn und Jollensegeln) wollen in den Herbstferien mit etwas "Größerem" segeln.

    Die Herbsferien sind in NRW sehr spät daher findet das Segeln in der letzten Oktoberwoche statt.
    Vom Schiff her hatte ich an eine 24er gedacht. Revier bin ich noch nicht festgelegt evtl. Ijsellmeer ?!
    Möchte schon in Deutschland oder Holland bleiben

    Die Fragen die sich mir stellen. Ist das Schiff evtl. doch zu groß ? Obwohl irgendwann muss man sich ja
    neuen Aufgaben stellen und mit zwei Erwachsenen sollte das Schiff doch beherschbar sein ?

    Bei Revier hatte ich oberflächlich an das Ijsellmeer gedacht. Oder ist das Ende Oktober für Anfänger nicht wirklich geiegnet ? Welche Möglichkeiten gibt es noch ?

    Ich würde mich sehr über Anregungen und Meinungen Eurerseits freuen !

    Viele Grüße

    Svenska.

    P.S.: Hallöchen ans Forum ! Bisher war ich hier stiller Mitleser, aber das hat sich seid jetzt ja geändert. Danke für die vielen Informationen, die ich bisher aufgesogen habe. Ich hoffe dass ich zukünftig auch Input geben kann und mich für das Erhaltene revangieren kann.
    Geändert von svenska (29.06.2011 um 12:31 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Wenn eine 24.-er für SKS-Inhaber zu gross ist, würde ich das Geld für die Ausbildung zurückverlangen.

    Oktober kann schon eine recht interessante Zeit sein. Ob ich da meinen ersten selbstständige Chartertörn planen würde, eher nein.

    Für eine Woche kann man ganz gut mit anderen leben.
    Vielleicht erst 2 oder 3 mal Kojencharter oder noch besser (und etwas teurer) Skippertrainig.

    Wo ist dann egal (geographisch gesehen).

  3. #3
    Registriert seit
    24.11.2010
    Alter
    66
    Beiträge
    47

    Standard

    Stimmt, um diese Jahreszeit kann es schonmal ungemütlich werden.
    Mit einer Compromiss 720 oder etwas vergleichbarem kann man prima auf dem Ijsselmeer segeln, aber auch gut auf den Friesischen Seen bleiben, wenn es auf dem Ijsselmeer zu sehr kacheln sollte. Von der Handhabung her für Anfänger gut geeignet.

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.929

    Standard

    Zitat Zitat von Firsty Beitrag anzeigen
    Wenn eine 24.-er für SKS-Inhaber zu gross ist, würde ich das Geld für die Ausbildung zurückverlangen.
    Der Gedanke kam mir auch erst, hab ihn aber für mich behalten

    Ende Oktober kann es schon in unserer Region recht ungemütlich werden, auch wenn ich letztes Jahr am 1.11 noch im T-Shirt auf dem Grevelingen unterwegs war.

    Viel los ist dann nicht mehr, weshalb man Platz auf dem Wasser und in den Häfen hat.

    Und, oehm, 24 ist doch ne Jolle, oder :-)

    Ich würde zu einer 32er mit Heizung raten, soll ja nicht zu ungemütlich sein. Wind ist imho meist nicht das Problem, sondern die Wellen. Auf dem IM kann da schonmal ein fieser Hack stehen. Das IM sieht leicht aus, ist es aber häufig nicht, gerade wenn es oirdentlich aus West pustet.

    Alternativ, ja ich bin da "vorbelastet", Grevelingen Meer, von da kann man schnell in die Schelde, auch bei 6-7 noch vom Seegang her vergleichsweise gemütlich oder auch mal die Nase auf die Nordsee stecken. Gute Boote gibts bei Aquavitesse in Bruinisse, 245km von Düsseldorf entfernt.

    Wenns zu ungemütlich ist, kann man sich auch auf eine der Inseln wie Stampersplaat oder Dwars in den Weg verziehen, sollte Ende Oktober kein Platzproblem geben. Bei der Segelschule wird man ggf. auch nen Lehrer für ein paar Stunden oder nen Tag buchen können, der euch mit dem ungewohnten Boot und seinem Verhalten vertraut macht.

  5. #5
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke für Eure Meinungen.

    Das mit der Möglichkeit sich bei schlechtem Wetter in den Binnenbereich zu verkrümeln
    hört sich ja schon mal sehr charmant an :-)

    Grevelinger Meer hatte ich auch noch nicht auf dem Radar. Hört sich aber auch interessant an.

    Nun ja, 24 Fuß sind in der Tat nicht viel länger als z.B. Polyvalken die ich jetzt schon mehrfach gesegelt bin.
    Mein Ausbildungsskipper war der Meinung, dass man nie kleiner fahren sollte als das Schiff groß war, auf dem
    man den Ausbildungstörn gemacht hat. Für 2 Personen eine 38er zu chatern ist dann aber wohl doch etwas
    zu übertrieben.

    Den meisten Respekt habe ich zur Zeit noch vor den Hafenmanövern. Von daher schrecken mich die "größeren" Schiffe schon ein wenig ab.

    Viele Grüße

    Svenska
    Geändert von svenska (30.06.2011 um 07:55 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.413

    Standard

    Ich wiederhole mich, machen Sie erst mal ein Skippertraining. Angst vor Hafenmanöver stimmt mich bedenklich.
    Ich behaupte mal, nach meinen (Vereins-)Ausbildungstörns hatte keiner mehr Angst vor Hafenmanöver.

    Ich gebe natürlich gerne zu, dass im benannten Zeitruam auch Profis wegen der Windverhältnisse schon mal ins Schwitzen kommen können.

    Mit zwei Personen in dieser Jahreszeit käme für mich nur ein 30-32 Fuss-Schiff (wie Acer schrieb) mit Heizung in Frage.

  7. #7
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    7

    Standard

    Es ist keine Angst vor Hafenmanövern, sondern Respekt. Und das kann ja eigentlich nicht falsch sein.

    Ein Skippertraining ist sicher auch eine Überlegung wert, nur irgendwann muss man halt den Schritt
    machen und auf "eigenem" Kiel fahren.

    Es gibt auch 24er mit Heizung zum chatern.

    Mhmm...oder doch lieber Müritz oder Sneeker Meer ?

    Zum Glück habe ich ja noch etwas Zeit zur Entscheidungsfindung ...

    Viele Grüße

    Svenska, unentschlossen.

  8. #8
    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    851

    Standard

    eine 2Cent. Nimm ne 30er mit Heizung. Fahre in Friesland, daß Revier ist groß genug. Wenn das Wetter O.K. ist gehts raus aus Ijsselmeer. Erst mal nen kurzen Schlag z.B. von Workum nach Stavoren. In Friesland einfach nur fahren. Das klappt.
    Wenns dann Macken am Schiff gibt, was solls? Dafür hat man ne Kaskoversicherung. Der Schaden beträgt max. die Selbstbeteiligung.
    Einfach machen. Es ist wie im wahren Leben. Das erste Mal ist aufregend und spannend. Danach wars dann doch schön.

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.929

    Standard

    Wer keinen Respekt vor Hafenmanövern hat, ist enweder doof oder ein GröSaZ (Größer Skipper aller Zeiten).

    Wie kniffelig es in einem Hafen ist, hängt nicht nur von der Bootsgröße hab. Moderne Marinas, wie jetzt zB Bruinisse, sind so großzügig angelegt, da kann man auch mit ner 42 in die Box segeln. Bei Colijnsplaat zB gehts schon enger zu. Und ich persönlich jongliere lieber mit nem dicken Pott mit vernünftiger Maschine im Hafen rum, als mit so nem "Kleinkreuzer" mit irgendwie angeflanschten ab, den man zT nur turnend erreicht. Die Rumhampelei von so manchen Skipper zwischen Pinne und AB ist manchmal kafkaesk.

    Mit ner guten Karte/Hafenhandbuch oder nem Chartplotter kann man sich bei unbekannten Häfen schon vorher einnorden. Die Luftaufnahmen der Häfen bei meinem Plotter hatte ich zunächst als Firlefanz angesehen, hilft tatsächlich aber ungemein.

    Und egal ob scheinlos oder mit Kapitänspatent: Irgendwann muss man "es" eben machen, oder man läßt es ganz sein.

    Imho macht man sich das Leben auch leichter, ruft man vorher dort an und läßt sich schonmal ne Box zuweisen. Bin ich solo unterwegs, bitte ich auch schonmal darum, mir ne "einfache" Box zu geben, je nach Motivation ist dann auch mal ein Hafenmeister da und nimmt einen in Empfang. Erwidert man das mit nem Jenever o.ae., ist auch für die Zukunft alles geritzt, die haben en gutes Gedächtnis

  10. #10
    Registriert seit
    31.08.2005
    Ort
    GD-Lux
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ich würde an deiner Stelle eine 30ft in der Adria chartern. Im Oktober ist dort das Wetter besser als in NL und Preislich warscheinlich nicht viel schlimmer.Die Marinas sollten nicht so überlaufen sein wie im Sommer und die Marineros sind nicht so gestresst. Natürlich solltet ihr nicht gleich bei der heftigsten Bora euere Erfahrungen sammeln.

    Ich habe auch mit einer 33er angefangen mit den gleichen Voraussetzungen wie ihr ... obwohl jeder gemeint hat ich sollte erst mal was kleineres nehmen .... QUATSCH ! 2 Jahre später bin ich auf eine 40'er umgestiegen. Der Unterschied den viele glauben zu erkennen ist meiner Ansicht nur Panik mache. Wenn du dich nicht Stressen lässt und dich nicht den Held spielst wirst du keinen so heftigen Unterschied erkennen ( ausser den Platz unter Deck und die steigende Preise im Unterhalt! ) und jeder( zumindest bei den Eigner ) dem du von Anfang an signalisierst dass du Anfänger bist und deine ersten Erfahrungen sammelst wir dich unterstützen.

    Die Marineros in der Adria haben schon so manchen Chaoten gesehen der sich überschätzt.



    Das geilste habe ich in Trogir erlebt. Eine 2 Köpfige Chartercrew ( offensichtlich Anfänger ) sind trotz Bugstrahlruder mit einer Bav30cr nicht in die Box gekommen und wehrten sich mit Händen und Füssen gegen die angebotene Hilfe vom Marinero und den Nachbarliegern .... 20 minuten Kino und vergogene Rehligsstützen !


    Suche mal nach einer Elan 333 oder Bav30 in Izola oder Portoroz
    Geändert von rds (30.06.2011 um 09:43 Uhr)
    Beneteau Oceanis 40 mit allem drum und dran ...

Ähnliche Themen

  1. Kinder segeln lassen - alleine - wie weit in welchem Alter?
    Von sagnix im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 00:15
  2. X-99 ab welchem Baujahr?
    Von nalle im Forum Yachten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 13:08
  3. Yachten, aus welchem Material
    Von ErzAbaddon im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 18:25
  4. Mit welchem MIttel Flugrost von V2A entfernen?
    Von Sub14060 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 08:55
  5. Eigene Homepage - mit welchem Programm
    Von Charly_I im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2002, 14:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •