Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Registriert seit
    31.08.2005
    Ort
    GD-Lux
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Da hilft nur das ganze nach aussen umbauen !

    Welcher Depp baut denn etwas wo Wasser in das Schiff kommt ?? ( Sorry, *schock* )
    Beneteau Oceanis 40 mit allem drum und dran ...

  2. #12
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    [QUOTE=Don Quichote;986131]
    Zitat Zitat von Noppe Beitrag anzeigen
    Die kostengünstiger Lösung ist ein Schlauch nach oben in Schwanenhalsform gebogen und nach aussen...

    Eben die Öffnung nach aussen möchte ich gerne umgehen. Das bedeutet ja irgendeinen Rumpfdurchbruch den ich wenn möglich umgehen möchte wegen des Aufwands der Herstellung und der Eintrittsmöglichkeiten von "Verunreinigungen".
    Grüße v. Billy
    Billy bei vielen Segelbooten ist diese Entlüftung im Heckspiegel oder in der Kockpitwanne untergebracht.
    Grüsse - Norbert

  3. #13
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    Zitat Zitat von rds Beitrag anzeigen
    Da hilft nur das ganze nach aussen umbauen !

    Welcher Depp baut denn etwas wo Wasser in das Schiff kommt ?? ( Sorry, *schock* )
    Na ja, Originalausstattung war meines Wissens ein Wassersack. Wurde irgendwann auf festen Tank umgerüstet und dann der Aufwand eines Rumpfdurchbruchs gemieden. Irgendwie verständlich aber auch nicht nach meinem persönlichen Geschmack ;-)

  4. #14
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    Zitat Zitat von Noppe Beitrag anzeigen
    Billy bei vielen Segelbooten ist diese Entlüftung im Heckspiegel oder in der Kockpitwanne untergebracht.
    Grüsse - Norbert
    Danke für die Erläuterung. Ver-/behindert den unerwünschten Eintritt von Salzwasser (bei Installation in der Cockpitwanne), erfordert aber doch Durchbruch durchs GFK und in meinem Fall recht langen Schlauch mit den Problemen der Verlegung im Schiff. Das möchte ich (u.a. aus Faulheit) möglichst vermeiden.
    Grüße v. Billy

  5. #15
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Entlüftungsschlauch in einem U nach oben und zurück in die Bilge, beim Segeln sicherheitshalber einen Stopfen in den Schlauch, beim Tanken aufpassen und feddich is.
    War bei mir schon immer so.
    Alternativ kenne ich auch die Variante ins Spülbecken zu entlüften.
    Beide haben den Vorteil dass man merkt wenn Wasser verlustig geht und einschreiten kann bevor der Tank alle ist.

    BTW egal ob drinnen oder draussen entlüftet wenn das ganze so gebaut ist dass Bei Krängung Wasser ausläuft würde ich dann immer einen Stopfen reinmachen. Ich brauche mein Wasser!

  6. #16
    Ausgeschiedener Nutzer Gast

    Standard

    Bei mit reicht ein kleines Loch in der Inspektionslucke.

    Erst mal ist mein Wassertank nie bis zum Kragen gefüllt und zweitens hatte ich bisher nur durch eine verfrorene Pumpe Wasser in der Bilch.


    Peter

  7. #17
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    Also, "O2Active" habe ich gekauft und genauer betrachtet: Könnte klappen, ist aber doch ungewiss. Der Widerstand den das "Ventil" gegen unerwünschtes auslaufen bietet ist recht gering. Wenn ich die Flasche auf den Kopf stelle läuft´s erst mal bis der Unterdruck in der Flasche mithilft den Fluß zu stoppen. Ob das ausreicht um das Wasser im Belüftungsschlauch zu stoppen bezweifle ich. Jedenfalls nehme ich das Teil mal mit und probiere es aus falls die Alternativen mich nicht mehr überzeugen.
    BTW: Der Geschmack des Originalinhalts ist -nun ja- nicht überzeugend ;-)
    Grüße v. Billy

  8. #18
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    53° 16.457'N 6° 50.623'O
    Alter
    74
    Beiträge
    2.597

    Standard

    Führ die Be- und Entlüftung könnte man auch so etwas benutzen:
    http://www.kwerk.de/pdf_dateien/vaiv.pdf
    oder : http://www.piping.georgfischer.com/g...3C1ABD446FF44F
    Die sitzen zuhause an der Abwasserleitung. Die dinger gibts in jedem Baumarkt!
    Ad

  9. #19
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    "O2Active" funzt!! Das erste Experiment mit der Flasche war fehlerhaft weil die Kohlensäure mitgewirkt hat. Nachdem ich das Zeug ausgekippt hatte und mit Wasser gespült klappt das bestens! Muß das Ding nur noch an den Schlauch anfummeln und dann sollte das funktionieren. Nach dem Urlaub erstatte ich Bericht.
    Grüße v. Billy

  10. #20
    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    177

    Standard

    Erfahrungsbericht: Das og. Ventil ist zu klein und läßt nicht genug Luft nachströmen. Die Pumpe zieht das locker - der Tank machte vernehmlich "plonk".... Da muß also was Größeres her. Die Alternativen aus dem Sanitärbereich habe ich noch nicht umgesetzt - nächstes Jahr dann....
    Grüße v.Billy

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 22:47
  2. "Leider verloren" oder auch "der Nachbar war schneller"
    Von round-world2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 09:48
  3. 2 Stück "Lewmar 7" Winschen inkl. "The Wincher"
    Von Smarty im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 19:26
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 12:04
  5. Suche Bücher:"Bootsbaupraxis" und "Refit von Yachten"
    Von Papou im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 14:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •