Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    65

    Standard Yachtkauf in Kroatien

    Hallo,

    ich beabsichtige, demnächst eine gebrauchte Segelyacht, ca. 32 Fuß, maximal 10 Jahre alt, zu kaufen. Standort sollte möglichst Kroatien sein. Nun liest man immer wieder, dass in Kroatien massenweise unversteuerte Privatschiffe zum Verkauf stehen. Gibt es die wirklich? In den einschlägigen Bootsbörsen kann ich kaum Privatschiffe finden. Was da angeboten wird, sind doch meist ausgemusterte Charteryachten.
    Hat jemand gute Tipps, wo ich noch suchen könnte.
    Interessant wäre auch eure Einschätzung, ob der Kauf einer Charteryacht Sinn machen könnte.

    Schöne Grüße
    Bodo

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    z.Z. Brüssel (Belgium)
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo Bodo,

    ich habe eine dieser Charteryachten aus Kroatien im Januar diesen Jahres gekauft. Auch habe ich einige Freunde die dito versucht haben ein Eigner Schiff zu bekommen (immer unter dem Aspekt Preis / Leistung). Du solltest wissen dass ich mir viel Zeit für dieses Projekt gelassen habe und bin sehr viel durch die Gegend gereist (Kroatien, Griechenland, Deutschland, Holland, Türkei), bis ich das passende Objekt gefunden haben. (Bavaria 44, BJ 2008), das Schiff ist 5 Jahre in Charter gelaufen. Die Angebote in Kroatien liegen in der Regel so um 20-25 % unter denen in EU oder der Türkei. Manko, keines dieser Schiffe, die ich gesehen habe war versteuert. Das heißt hier kommt noch einmal die Steuerzahlung hinzu. Auch habe ich Eigner Yachten gesehen, die gegenüber Charteryachten in einem erbärmlichen Zustand waren. Natürlich ist die Abnutzung einer Charteryacht höher (z.B. 3500 h Moterleistung), doch man weiß was man hier einkauft. Auch sind die meisten Charteryachten einigermaßen gewartet. Wir haben bei unserem Schiff das Holz schleifen lassen, neue Ankerkette usw. insgesamt noch mal ca. 6 T€ investiert. Jetzt ist das Schiff in einem tollen Zustand. Es segelt sich toll, die Maschine ist prima un der Zustand auch (jetzt). Ich würde es wieder so machen.
    Gruß
    ch

    PS: ich habe das Schiff 1000 sm von Kroatien in die Türkei gefahren, (das meiste davon unter Maschiene)

    Wenn Du weitere Fragen ast gerne. (bin jedoch ab Morgen für die nächsten 3 Wochen auf Törn - mit dem Schiff)

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2005
    Beiträge
    210

    Standard

    Hallo Bodo,
    selbst wenn die MWST bezahlt wurde, kannst Du noch ein Problem mit der Steuer bekommen. Denn wenn das Schiff 3 Jahre kein EU-Land gesehen hat, wird die MWST erneut fällig, wenn Du in ein EU-Land einreist. Ich nehme an auch wenn die Kroaten zur EU kommen.
    Aber wo ist das Problem? Du musst immer nur den Zeitwert versteueren. Heute ohne MWST kaufen. 2 Jahre später fällt dann die MWST an, dann kannst Du ja Dein Kaufbeleg vorlegen und im Wert dann einen Abschlag für die 2 Jahre ansetzen. MWST ist dann natürlich geringer.
    Ich habe auch so gekauft. Nach 10 Jahren habe ich unterm Strich einiges an Steuer gespart. Ich wollte damals in Deutschland versteuern, aber die Deutschen wollten mein Geld (MWST) nur dann wenn ich das Schiff erst nach D bringe!? Das war viel zu teuer. Jetzt werden wohl in 2 Jahren die Kroaten meine Steuer bekommen. Ich schätze, die bekommen dann jede Menge Steuereinnahmen.
    Grüße
    HeBi

  4. #4
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von chhubo Beitrag anzeigen
    Hallo Bodo,

    ich habe eine dieser Charteryachten aus Kroatien im Januar diesen Jahres gekauft. Auch habe ich einige Freunde die dito versucht haben ein Eigner Schiff zu bekommen (immer unter dem Aspekt Preis / Leistung). Du solltest wissen dass ich mir viel Zeit für dieses Projekt gelassen habe und bin sehr viel durch die Gegend gereist (Kroatien, Griechenland, Deutschland, Holland, Türkei), bis ich das passende Objekt gefunden haben. (Bavaria 44, BJ 2008), das Schiff ist 5 Jahre in Charter gelaufen. Die Angebote in Kroatien liegen in der Regel so um 20-25 % unter denen in EU oder der Türkei. Manko, keines dieser Schiffe, die ich gesehen habe war versteuert. Das heißt hier kommt noch einmal die Steuerzahlung hinzu. Auch habe ich Eigner Yachten gesehen, die gegenüber Charteryachten in einem erbärmlichen Zustand waren. Natürlich ist die Abnutzung einer Charteryacht höher (z.B. 3500 h Moterleistung), doch man weiß was man hier einkauft. Auch sind die meisten Charteryachten einigermaßen gewartet. Wir haben bei unserem Schiff das Holz schleifen lassen, neue Ankerkette usw. insgesamt noch mal ca. 6 T€ investiert. Jetzt ist das Schiff in einem tollen Zustand. Es segelt sich toll, die Maschine ist prima un der Zustand auch (jetzt). Ich würde es wieder so machen.
    Gruß
    ch

    PS: ich habe das Schiff 1000 sm von Kroatien in die Türkei gefahren, (das meiste davon unter Maschiene)

    Wenn Du weitere Fragen ast gerne. (bin jedoch ab Morgen für die nächsten 3 Wochen auf Törn - mit dem Schiff)

    Danke für den ausführlichen Beitrag. Da tauchen natürlich viele Fragen auf. Zunächst ist wichtig zu wissen, ob die in den Bootsbörsen für diese Charteryachten aufgerufenen Preise realistisch sind oder ob da noch Luft drin ist. Dann die Frage der Vertragsabwicklung. Welche Fallstricke lauern da? Gibt es im Web Informationsseiten zu diesem Thema?

    Zitat Zitat von HeBi Beitrag anzeigen
    Hallo Bodo,
    selbst wenn die MWST bezahlt wurde, kannst Du noch ein Problem mit der Steuer bekommen. Denn wenn das Schiff 3 Jahre kein EU-Land gesehen hat, wird die MWST erneut fällig, wenn Du in ein EU-Land einreist. Ich nehme an auch wenn die Kroaten zur EU kommen.
    Aber wo ist das Problem? Du musst immer nur den Zeitwert versteueren. Heute ohne MWST kaufen. 2 Jahre später fällt dann die MWST an, dann kannst Du ja Dein Kaufbeleg vorlegen und im Wert dann einen Abschlag für die 2 Jahre ansetzen. MWST ist dann natürlich geringer.
    Ich habe auch so gekauft. Nach 10 Jahren habe ich unterm Strich einiges an Steuer gespart. Ich wollte damals in Deutschland versteuern, aber die Deutschen wollten mein Geld (MWST) nur dann wenn ich das Schiff erst nach D bringe!? Das war viel zu teuer. Jetzt werden wohl in 2 Jahren die Kroaten meine Steuer bekommen. Ich schätze, die bekommen dann jede Menge Steuereinnahmen.
    Grüße
    HeBi
    Mit der Steuer habe ich auch kein Problem. Wenn der Kaufpreis um den Steuersatz geringer ist als in der EU, ist das ok.
    Vielleicht gibts ja nach Kroatiens Beitritt eine Sonderregelung für Altyachten.

    Schöne Grüße
    Bodo

  5. #5
    Registriert seit
    11.11.2008
    Beiträge
    58

    Standard

    hallo chubo

    gratuliere zu diesem super-kahn:

    Zitat Zitat von chhubo Beitrag anzeigen
    …bis ich das passende Objekt gefunden haben. (Bavaria 44, BJ 2008), das Schiff ist 5 Jahre in Charter gelaufen…
    …ein wirklich schnelles schiff: 2008 gebaut und bereits fünf jahre charterbetrieb hinter sich – etwas frühreif, finde ich…

    gruss
    utnik

  6. #6
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    150

    Standard

    Wie geht das? Bj 2008 + 5 Jahre Charter = 2013

  7. #7
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    223

    Standard

    Hallo,

    auch wir haben uns 2009 eine gebrauchte 32er Charteryacht (Bj. 2003) in Kroatien gekauft. Die Yacht war sehr gut gewartet und hatte ca. 1600 Motorstunden und sämtliches Charterzubehör an Bord, incl. Beiboot und AB. Es war nur ein neues AF notwendig, ansonsten war das Boot segelklar. Das Boot hatte einen Deutschen Eigner (Charterkauf) und lief bei der Firma Pitter im Charter, Herr Pitter war beim Kauf sehr hilfsbereit und auch immer zu allen Fragen telefonisch zu erreichen, der Kauf selbst lief über den Eigner. Das Boot selbst muss aus dem kroatischen Register ausgetragen werden, was in unserem Fall auch die Fa. Pitter erledigte und auch die CE-Bescheinigung die der Eigner nicht hatte besorgte uns Hr. Pitter. Mwst. war (ist) nicht bezahlt und ist erst fällig wenn das Boot (Kroatien) in die EU kommt und da nach dem aktuellen Zeitwert des Bootes zum Zeitpunkt der Versteuerung, egal was das Boot beim Kauf kostete, auch wenn es unter dem Zeitwert gekauft wurde(könnte ja sonst das Boot zu einen symbolischen Preis meiner Partnerin verkaufen und dann danach versteuern). Wir würden wieder so handeln und haben den Kauf nicht bereut, wobei ich schon zuerst die renomierten Charterfirmen in Betracht ziehen würde bei denen die Boote ordentlich gepflegt werden, was nicht heißt das die kleinen Charterfirmen schlechter sind. In unserem Fall kam uns der Zufall zuhilfe, da wir das Boot ein Jahr zuvor gechartert hatten und so das Boot und den Service der Firma kannten. Charterboote haben sicher eine größere Abnutzung als Eignerboote, obwohl man da auch Unterschiede machen muss, kleinere werden meistens von Familien mit Kindern oder Paaren gechartert und geht´s nicht so wild zu wie bei einer Regatta oder Männercrew die mal die Sau rauslässt. Die Preise sind die Vorstellungen der Verkäufer und zumindest in den meisten Fällen verhandelbar. Bei uns waren die Preisvorstellungen nicht weit auseinander und daher die Verhandlung kurz, wir haben uns bei der Suche aber auch Zeit gelassen (ca. 2 Jahre) und den Markt immer beobachtet.

    Gruß
    Alois

  8. #8
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Pfronten-Allgäu
    Beiträge
    305

    Standard

    Alois,
    das mit dem minimalen Kaufpreis wird nichts, denn wenn unter Zeitwert, nimmt das Finanzamt den Zeitwert als Grundlage und glaube mir, die haben aktuelle Tabellen.

    Ahoi Dietrich

  9. #9
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    223

    Standard

    Hallo Dietrich,
    genauso hab ich geschrieben, dass zum aktuellen Zeitwert versteuert wird, das Beispiel mit dem symbolischen Wert war nur, dass es so nicht funktioniert.
    Gruß
    Alois

  10. #10
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    65

    Standard

    Zitat Zitat von Segler57 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    auch wir haben uns 2009 eine gebrauchte 32er Charteryacht (Bj. 2003) in Kroatien gekauft. Die Yacht war sehr gut gewartet und hatte ca. 1600 Motorstunden und sämtliches Charterzubehör an Bord, incl. Beiboot und AB. Es war nur ein neues AF notwendig, ansonsten war das Boot segelklar. Das Boot hatte einen Deutschen Eigner (Charterkauf) und lief bei der Firma Pitter im Charter, Herr Pitter war beim Kauf sehr hilfsbereit und auch immer zu allen Fragen telefonisch zu erreichen, der Kauf selbst lief über den Eigner. Das Boot selbst muss aus dem kroatischen Register ausgetragen werden, was in unserem Fall auch die Fa. Pitter erledigte und auch die CE-Bescheinigung die der Eigner nicht hatte besorgte uns Hr. Pitter. Mwst. war (ist) nicht bezahlt und ist erst fällig wenn das Boot (Kroatien) in die EU kommt und da nach dem aktuellen Zeitwert des Bootes zum Zeitpunkt der Versteuerung, egal was das Boot beim Kauf kostete, auch wenn es unter dem Zeitwert gekauft wurde(könnte ja sonst das Boot zu einen symbolischen Preis meiner Partnerin verkaufen und dann danach versteuern). Wir würden wieder so handeln und haben den Kauf nicht bereut, wobei ich schon zuerst die renomierten Charterfirmen in Betracht ziehen würde bei denen die Boote ordentlich gepflegt werden, was nicht heißt das die kleinen Charterfirmen schlechter sind. In unserem Fall kam uns der Zufall zuhilfe, da wir das Boot ein Jahr zuvor gechartert hatten und so das Boot und den Service der Firma kannten. Charterboote haben sicher eine größere Abnutzung als Eignerboote, obwohl man da auch Unterschiede machen muss, kleinere werden meistens von Familien mit Kindern oder Paaren gechartert und geht´s nicht so wild zu wie bei einer Regatta oder Männercrew die mal die Sau rauslässt. Die Preise sind die Vorstellungen der Verkäufer und zumindest in den meisten Fällen verhandelbar. Bei uns waren die Preisvorstellungen nicht weit auseinander und daher die Verhandlung kurz, wir haben uns bei der Suche aber auch Zeit gelassen (ca. 2 Jahre) und den Markt immer beobachtet.

    Gruß
    Alois

    Danke für den hilfreichen Beitrag, Alois. Ich werde mich dann wohl auch nach Charteryachten umsehen. Ich habe heute mit verschiedenen Charterfirmen telefoniert. Die haben mehr Yachten zum Verkauf, als im Internet angeboten. Ich werde mich im Oktober nach der Chartersaison dort mal umsehen.
    Schöne Grüße
    Bodo

Ähnliche Themen

  1. Yachtkauf in UK
    Von fossy im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 11:38
  2. Yachtkauf in Kroatien
    Von natvin im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 09:17
  3. Yachtkauf ( Wo?)
    Von traugott im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 22:53
  4. Yachtkauf
    Von Kris im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.02.2004, 19:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •