Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 43 von 43
  1. #41
    Registriert seit
    30.04.2008
    Alter
    81
    Beiträge
    727

    Standard

    Zitat Zitat von volldagg Beitrag anzeigen
    Chapeau, brilliant analysiert und vollkommen richtig. Der Kasus Knaktus ist jedoch, dass zwischen mir und der schwedischen Werkstatt kein Vertrag zustande gekommen ist. Beauftragung und Bezahlung erfolgte durch VP, die entsprechenden Auftragsunterlagen behält VP mir jedoch vor. Ohne diese Unterlagen ist eine Klage aussichtslos.
    Es ist unstrittig, dass der Saildrive ab Werk mangelhaft war, VP bestreitet dies nicht und hat ja auch anstandslos ausgetauscht.
    Das ist schlecht, denn wo kein Vertrag, da auch kein Anspruch. Wieweit nach schwedischem Verbraucherrecht konkludentes Handeln als Vertragsbeziehung gilt ... ??? Woher kommt die Aussage das Teil wäre ab Werk schadhaft gewesen, ist das nachweislich? Ob das strittig oder nicht ist, kann doch noch gar nicht fest stehen.

    Das ganze hat das Zeug zu einer recht langwierigen Beschäftigung der jeweiligen Juristen.

  2. #42
    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    332

    Standard

    Hier in Schweden gibt es ein Schiedsgericht."Allmänna Reklamationsnämnden". Die regeln solche Streitigkeiten zwischen Privatpersonen und Firmen. Man müß nur beachten,daß dessen Ausshlag nicht rechtskräftig ist. Es ist nur eine Rekommission. Die meisten Firmen folgen deren Ausschlag. Tut sie das nicht,so landet dessen Name auf die "schwarze Liste).Diese Liste kann jeder einsehen unter Anderen im Internet.

    So wende dich an Allmänna Reklamationsnämnden.

    Uwe

  3. #43
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    398

    Standard

    Hallo Volldag

    für den "zweiten also neuen" Motor und Saildrive hast Du doch sicher eine Rechnung und eine Garantieurkunde, auf der beide Seriennummern festgehalten sind. Und einen Stempel des Händlers. Somit kannst Du am nun eingebauten über die eingebauten Teile nachweisen, daß überhaupt ein erneuter Austausch stattgefunden hat.

    Nun hast Du sicher auch ein Logbuch, in dem solch gravierende Ereignisse festgehalten sind. Und vielleicht gibt es auch Zeugen, für die Anweisung von Volvo.

    Jedenfalls würde ich mit diesen Informationen zu einem erfahrenen Anwalt gehen.

    Der Nutzen für viele von uns, die evtl. auch mal vor dem Problem stehen ist, daß man sich sehr gut kundig machen muß, was die technisch richtige Lösung ist, wenn die Bohrungskonstruktion incl. Gewinde nicht mehr passen. Ich steh dann daneben, wenn das Teil ausgebaut wird.

    Gruß
    HEINO

Ähnliche Themen

  1. Volvo Penta MD 31
    Von klaus53123 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 20:48
  2. Volvo Penta MD 6 B
    Von LST^ im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 03:13
  3. Volvo Penta Service-Schulung
    Von Michael11 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 17:45
  4. Null Service statt Full Service in Helsingör
    Von uboot im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 15:00
  5. Volvo Penta MD 2 B
    Von ugies im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 08:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •