Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43
  1. #11
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Firsty Beitrag anzeigen
    Für wen? Für Volvo-Penta oder die Werkstatt in Schweden?
    Ich hatte auch die Hoffnung, dass der Schaden über die Betriebshaftpflicht der schwedischen Werkstatt abgedeckt wäre. Leider ist die Werkstatt nicht erreichbar um eine Abwicklung über die Betriebshaftpflicht zu erwirken. Wie gesagt, Volvo Penta verweigert jegliche Unterstützung bei der Lösung des Problems. Auch die Nachbesserung des Ölverlustes gestaltet sich mehr als schleppend. VP sieht den Kunden nicht als König sondern nur als Problem.

  2. #12
    Registriert seit
    04.07.2003
    Beiträge
    6.412

    Standard

    Da würde ich mal in Sachen Verantwortung und Reparatur zustimmen.

    Nur wenn ich höre, dass man wegen der Paar Löcher von 10.000,--EUR spricht, werde ich nachdenklich.

    Insbesonder, wenn schon m.E. beim ersten Einbau geschlampt wurde. Ich bin sicher, dass bei einem Schaden Volvo Penta den falschen Ring ursächlich gemacht hätte.
    Im übrigen stellt sich die Frage, ob nicht schon der erste Händler die Fehlbohrungen verursacht hat und dann der Einfachheit halber den alten Ring genommen hat.

    Alles recht schwierig.
    Geändert von Firsty (25.08.2011 um 15:12 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    44
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von Firsty Beitrag anzeigen
    Mal aus Neugierde, hast Du Erfahrung mit der Haltbarkeit solcher Gewinde? Ich meine damit in erster Linie, wenn mal eine Demontage notwendig sein sollte.
    Bislang habe ich in solch einem Fall wegen der Demontierbarkeit helicoil-Einsätze eingeklebt.
    Helicoil (also die Drahteinsätze) in GFK ist mist, da zieht man zu leicht den Draht raus, weil das Aussengewinde zu hmm klein zu flach ist. Dann besser Anker/Schraubdübel ähnlich wie im Möbelbau oder trockenbau einkleben!

    Die Gewinde in fettem Laminat halten recht gut.

    Öfter als 2-3 mal im Bootsleben werden die eh nicht bewegt.
    www.haar-bootsmotoren.de

  4. #14
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von Firsty Beitrag anzeigen
    Da würde ich mal in Sachen Verantwortung und Reparatur zustimmen.

    Nur wenn ich höre, dass man wegen der Paar Löcher von 10.000,--EUR spricht, werde ich nachdenklich.
    Die Reparatur, sprich Boot kranen, Antriebsanlage komplett demontieren, Fundament reparieren, Klemmring wechseln, Antriebsanlage einbauen etc. schlug mit ca. 6.000,- Euro zu buche. VP hatte mich zu einer absoluten Apotheke geschickt. Da ich damals davon ausgring, der Schaden würde auch durch VP reguliert war mir dies egal. Die restlichen Kosten sind für diverse Sachverständigengutachten sowie schwedischen und deutschen Rechtsbeistand angefallen.

  5. #15
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von divefreak Beitrag anzeigen
    Öfter als 2-3 mal im Bootsleben werden die eh nicht bewegt.
    Es sei denn man hat einen Volvo Penta verbaut!

  6. #16
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    44
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von volldagg Beitrag anzeigen

    Es ist mir unerklärlich, wie man als Fachwerkstatt davon ausgehen kann, dass ein ins GFK geschnittene Feingewinde, eine ausreichende Festigkeit besitzt um Maschinenschrauben mit dem notwendigen Drehmoment anzuziehen.
    Naja, eigentlich müssen diese 4 Schrauben nur am Platz bleiben. Irgend ein Drehmoment ist da sekundär, die alte Generation hatte ja auch nur 8 löcher!

    Die Wahl des Feingewindes verstehe ich auch nicht.
    www.haar-bootsmotoren.de

  7. #17
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von divefreak Beitrag anzeigen
    Naja, eigentlich müssen diese 4 Schrauben nur am Platz bleiben. Irgend ein Drehmoment ist da sekundär, die alte Generation hatte ja auch nur 8 löcher!

    Die Wahl des Feingewindes verstehe ich auch nicht.
    Wieso auch immer? Der Schaden ist jedenfalls da und irgend jemand muss dafür aufkommen. Ich habe diesen Schaden nicht zu verantworten!

  8. #18
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    44
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Zitat Zitat von volldagg Beitrag anzeigen
    Es sei denn man hat einen Volvo Penta verbaut!
    darf ich mal fragen wie sich der Totalschaden am Antrieb geäußert hat?
    www.haar-bootsmotoren.de

  9. #19
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von divefreak Beitrag anzeigen
    darf ich mal fragen wie sich der Totalschaden am Antrieb geäußert hat?
    Als wir in Hanö einliefen, bemerkte meine Frau plötzlich einen Ölfilm um unser Boot. Ich dementierte zwar sofort, dass wir dafür verantwortlich wären, ein Blick auf das Öl im Saildrive offenbarte jedoch eine milchige Emulsion. Bei der Befundung an Land war die Ölablassschraube voller Späne und die Welle hatte deutliches Spiel. VP erklärte der Saildrive wäre nicht mehr zu reparieren und müsste komplette getauscht werden.
    Was für den Schaden ursächlich war habe ich nie erfahren. Ich vermute eine defekte Dichtung war der Grund. Jedenfalls gab es keine äußerlichen Anzeichen wie Angelsehne oder sonstige Fremdeinwirkung.

    Der Saildrive wurde zur Befundung zu Volvo Penta eingeschickt, über das Ergebnis dieser Befundung habe ich nie etwas erfahren.

  10. #20
    Registriert seit
    28.02.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    252

    Standard

    Wenn man das so liest wird ja wirklich bald sowas wie ein Sicherhaltseinbehalt, wie im Bauwesen üblich, fällig.

    Das XX Prozent der Rechnung auf einem Treuhandkonto liegen und erst freigegeben werden, wenn der Antrieb

    2-3-4 Saisons schadlos überstanden hat.

    Ein Glück hab ich so nen uralt Volvo aus einem Stück gefeilt. Der scheint auch nach über 30 Jahren unverwüstlich.

    Weder Qualm, noch Ölverbrauch trotz 150 - 200 h im Jahr.

    Nur schwer ist Mistding gegenüber was modernem mit gleicher Leistung.
    Geändert von dehlya_22 (25.08.2011 um 16:01 Uhr)
    LM 27

Ähnliche Themen

  1. Volvo Penta MD 31
    Von klaus53123 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 20:48
  2. Volvo Penta MD 6 B
    Von LST^ im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 03:13
  3. Volvo Penta Service-Schulung
    Von Michael11 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 17:45
  4. Null Service statt Full Service in Helsingör
    Von uboot im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 15:00
  5. Volvo Penta MD 2 B
    Von ugies im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 08:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •