Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 136
  1. #1
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    828

    Standard Der Sensenmann geht um

    Finngulf meldet Konkurs an !

    Wer ist der nächste ??
    Gruß

    Foo

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2002
    Ort
    Flensburg
    Alter
    46
    Beiträge
    3.470

    Standard

    Wer ist Fingulf?
    www.haar-bootsmotoren.de

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Zitat Zitat von divefreak Beitrag anzeigen
    Wer ist Fingulf?
    So etwas wie die finnische Version von Comfortina: haben Boote hauptsächlich im Bereich 33-44 Fuß gebaut, hohe Qualität, nicht gerade Leichtbau, aber sportlich ausgerichtet (sehr große Riggs), mit vollem Innenausbau. Am Ende sind sie - wie viele andere - immer weiter in den hochpreisigen Bereich hineingekommen. Werden immer noch viel in Finnland gesegelt, die Finngulfs. Ich hätte gedacht, dass die in Finnland noch eine treue Klientel hätten.

    Letztendlich findet jetzt wohl eine Konsolidierung des Marktes statt. Zu viele Anbieter versuchen, in diesem Segment ihr Geld zu verdienen. Mal sehen, ob Arcona (praktisch gleiche Ausrichtung) sich halten kann. Erstaunlich, dass so eine Nischenwerft wie Linjet noch arbeitet. Die verbleibenden bekannten Werften kämpfen ja schon um ihre Plätze: HR wird sportlicher (die werden mit Sicherheit nicht nur alte Leute als Kundschaft haben) und X versucht im hochklassigen Fahrtenbereich Fuß zu fassen.

    Die Konsolidierung im mittleren Preisbereich ist hoffentlich zu Ende - da ist ja nicht mehr viel (Winner, Elan, AD Boats, Impala und ein paar wenige andere).

    Holger

  4. #4
    Registriert seit
    21.03.2005
    Beiträge
    1.062

    Standard

    Zitat Zitat von ronja-express Beitrag anzeigen
    Letztendlich findet jetzt wohl eine Konsolidierung des Marktes statt. Zu viele Anbieter versuchen, in diesem Segment ihr Geld zu verdienen.
    Die Kursentwicklung der Schwedenkrone gegenüber dem euro in den letzten 2-3 jahren macht es für die schwedischen werften sehr schwer, die preise zu halten. daher kommen da einige werften in schwierigkeiten. ich denke, das hat mit zu vielen anbietern weniger zu tun.

  5. #5
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Die meisten der ins schlingern geratenen Werften haben die Entwicklungen der letzten Jahre verpasst. Wenn man z.B. sich Comfortinas von heute anschaut, dann wirken die wie eine Konstruktion aus den frühen 90er Jahren, was sie ja auch wahrscheinlich sind. Einen ähnlichen Eindruck machen die Boote von Arcona. HR scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und renoviert die Flotte ohne den Markenkern anzutasten. Najad hat das auch getan und wie's scheint geht's da jetzt weiter. Ob beide im neuen Jahrtausend wirklich angekommen sind kann man diskutieren. X-Yachts ist immer noch erfolgreich, obwohl die hochpreisige Boote bauen. Das liegt daran, dass sie immer den Zeitgeist verstanden haben, ihn sogar teilweise mitbestimmt haben und ein attraktives Angebot für Neueigner aus der Generation Golf haben (X-34). So gewinnt man Kunden fürs Leben.

    Der Preis alleine ist also nicht das Hauptproblem. Im Moment vollzieht sich im Markt ein Generationswechsel. Die heute 40. - 50. Jährigen haben jetzt das Geld ein ordentliches Schiff kaufen zu können. Sie sind aber geschmacklich anders orientiert als die jetzige Rentnergeneration. HR und Najad verlieren mit dieser Generation potentielle Kunden, Comfortina, Finngulf, Arcona und die anderen so wie so. Moderne Familien mit dem nötigen Kleingeld sich eine HR leisten zu können, suchen was mit Lifestyle UND Qualität. HR und Najad können Qualität aber sicherlich kein Lifestyle. X-Yachts kann beides. Auch deren Cruiser-Linie ist nicht altbacken.

    Pacemaker in der Gestaltung von Segelbooten sind aber ganz andere: Beneteau, Jeanneau oder Hanse z.B. Die Verkaufen über den Preis, aber auch über die Leistung des Produkts und da ist Seefestigkeit eben heutzutage nicht mehr der alleinige Massstab. Aussehen, Design, Komfort und Rennerfolge sind die Hauptkriterien nach denen die meisten ihr Boot aussuchen. Wenn der Preis dann auch noch passt ist der Deal perfekt.

    Nur sehr keine Werften wie Winner oder Luffe können mit ihren Booten einen kleinen und feinen Markt bedienen. Deren Boote sind aber nicht im Designgeist der 80er und 90er hängen geblieben. Die Luffe 4004 und die Winner 12.20 sind in der 40 Fuss Klasse bemerkenswert eigenständige Boote von heute, die den Segelenthusiasten mit dickem Geldbeutel ansprechen. Wer sich mit so einem Boot sehen lässt, muss sich keine Spießigkeit vorwerfen lassen. Bei einer HR ist das was anderes, vor allen dann wenn man bedenkt wie teuer die Boote aus Schweden sind. Dass das gute, sichere Seeschiffe sind steht ausser Zweifel. Aber damit alleine gewinnt man heute kein Blumentopf mehr.

    Hans

  6. #6
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    828

    Standard

    "Die Konsolidierung im mittleren Preisbereich ist hoffentlich zu Ende - da ist ja nicht mehr viel (Winner, Elan, AD Boats, Impala und ein paar wenige andere)."

    Da gehört Elan aber nicht mehr dazu, denn die sind auch weg !!

    Gruß
    Gruß

    Foo

  7. #7
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Zitat Zitat von Foo Fighter Beitrag anzeigen

    Da gehört Elan aber nicht mehr dazu, denn die sind auch weg !!

    Gruß
    Seit wann sind die den pleite?

    Hans

  8. #8
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Danziger Beitrag anzeigen
    HR scheint die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und renoviert die Flotte ohne den Markenkern anzutasten. Najad hat das auch getan und wie's scheint geht's da jetzt weiter
    Das mit der Renovierung ist aber ganz dünnes Eis. Bei Najad geht es jetzt nicht Dank der Modernisierung weiter, sondern sie sind Dank der übertriebenen Modernisierung überhaupt erstmal pleite gegangen.


    Zitat Zitat von Danziger Beitrag anzeigen
    X-Yachts (..) ein attraktives Angebot für Neueigner aus der Generation Golf (..) (X-34). So gewinnt man Kunden fürs Leben
    Die Preise von X (auch der 34er) entsprechen wohl mehr der Generation Porsche Boxter als der Generation Golf


    Zitat Zitat von Danziger Beitrag anzeigen
    Nur sehr keine Werften wie Winner oder Luffe können mit ihren Booten einen kleinen und feinen Markt bedienen. Deren Boote sind aber nicht im Designgeist der 80er und 90er hängen geblieben. Die Luffe 4004 und die Winner 12.20 sind in der 40 Fuss Klasse bemerkenswert eigenständige Boote von heute
    Aha? Also rein optisch ist der Unterschied zwischen einer 20 Jahre alten Luffe 40 und einer neuen 40.04 m.E. geringer als zwischen einer 20 Jahre alten HR 352 und einer neuen 342. Wer ist also mehr hängen geblieben?
    Und auch die Winner lebt gerade davon, gegen den üblichen Trend zu sein.


    Und wenn es um einen kleinen, aber feinen Markt ginge, warum ist Fingulf dann jetzt pleite? Der feine Markt ist wohl noch viel kleiner, als man eh schon befürchtet. Ich find's schrecklich, wenn das so weitergeht, gibt es in 5 Jahren nur noch Einheitskotzebrei von einer Handvoll Giga-Werften. So wie bei den Autos.

    Zum Glück gibt's den Gebrauchtmarkt und die Schiffe halten ja ewig....

    _

  9. #9
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Lass doch Marinero, wer Comfortina und HR in einen Topf wirft und Comfortina als veraltete Konstruktion sieht dem ist eh nicht zu helfen.

    Comfortinas segeln wenigstens, was man von den, ach so modernen, Superkonstruktionen mit Wohnraum nicht immer behaupten kann. Wenn das der Zeitgeist ist, dann brauchen wir bald keine Häfen mehr, dann tuts ein Gartengrundstück.
    So long -> Tom

  10. #10
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.582

    Standard

    Zitat Zitat von blaumann Beitrag anzeigen
    Die Kursentwicklung der Schwedenkrone gegenüber dem euro in den letzten 2-3 jahren macht es für die schwedischen werften sehr schwer, die preise zu halten. daher kommen da einige werften in schwierigkeiten. ich denke, das hat mit zu vielen anbietern weniger zu tun.
    Vielleicht, aber ich glaube, beides trifft zu: bei der Comfortina-Insolvenz hat sicher auch der ungünstige Kurs seinen Teil dazu beigetragen, dass trotz ausgelieferter Boote kein Geld mehr verdient wurde. Andererseits gibt es noch potentielle Eigner, die eben bestimmte Marken kaufen - auch zu sehr hohen Preisen. Nur muss die jeweilige Werft/Marke eben auch ein gewisses Alleinstellungsmerkmal haben, dass nachgefragt wird (z.B. Sirius als Premiumanbieter bei kleinen, schweren, sehr komplett ausgestatteten Deckssalon-Yachten oder X-Yacht als die Marke für hohe Segelleistung). Was Finngulf angeboten hat, wird eben von mehreren anderen Werften abgedeckt. Daher glaube ich, dass es letztlich für diese Werften um die Verteilung des Marktes und die jeweilige Ausrichtung der Werft geht.
    Ich halte auch Maxi für einen Wackelkandidaten, weil die schon seit einiger Zeit versuchen, ihr Profil auf dem Markt zu finden. Das scheinen sie aber nicht sehr erfolgreich zu tun.
    Hoffentlich überleben möglichst viele, um auch weiterhin Vielfalt auf dem Markt zu bieten. Noch wichtiger als bei diesen Premiummarken finde ich das allerdings bei den Werften im mittleren Segment. Da, wo man weder Einheitsware, noch Premium kauft.

    Holger

Ähnliche Themen

  1. Geht nich` ii
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 22:45
  2. Da geht die Post ab!
    Von 32 im Forum Multihulls
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 15:26
  3. 28 bis 29 Fuß - geht da noch was?
    Von TegelerSegler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2007, 13:33
  4. Decksalon, was geht für 100.000.--?
    Von segelsportler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 12:46
  5. Morgen geht`s los
    Von H-rald im Forum Projekt Handicap
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •