Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    WhiteSparrow Gast

    Standard Winterlagertrailer für Schwertschiff (Jeanneau Sun2000)

    Moin in die Runde,
    folgende Frage nach Erfahrungen und Ideen: Ich nenne stolz eine Sun2000 von Jeanneau mein Eigen. Nun stellt isch mir folgendes Problem. Ich habe einen unschlagbar günstigen Winterlagerplatz auf dem vereinseigenen Platz. Da die Betriebserlaubnis des Krans ausläuft, Schiffe von der Kaikante bis zum eigentlichen Stellplatz zu "slippen" müssen alles neuzugelassenen Schiffe "mobil" sein. D.h. wie woanders auch muss das Schiff von der Kaikante bis zum Liegeplatz bewegt werden können. Da ich Antifouling im Schwertkasten und auch das Schwert selbst streichen möchte/muss meine Frage- hat jemand eine vergleichbare Situation und wie habt ihr das Problem gelöst, dass das Schiff nicht auf dem Schwert stehen kann, aber auf einen Motorboottrailer die Möglichkeit des Streichens des Kastens und Schwertes natürlich nicht klappt?
    Besten Dank
    WhiteSparrow

  2. #2
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    2.007

    Standard

    Hi

    ich hatte selbiges Problem wie folgt gelöst. Ich habe einen 19 Fuss Kielschwerter und habe mir erstens einen Slipptrailer von Harbek gekauft, zweitens habe ich mir im Baumarkt 2 Kettenzüge mit jeweils 1,5 Tonnen Hebekraft gekauft. Für diese Kettenzüge benötigst du keine Betriebserlaubnis. Weiters habe ich mir in der Hallendecke von einem befreundeten Bauern (dort habe ich auch das Winterlager fürs Boot) 2 lange Schrauben durch die Decke gebohrt und oben je eine kleine Stahlplatte mit Silikon (damit es wasserdicht wird) als Unterlegscheibe eingebaut und mit der Decke versenkt verschraubt.
    In die AUgen habe ich jeweils einen Kettenzug in der Schiffsmittenachse eingehängt. Damit das Schiff beim Heben nicht zusammengedrückt wird habe ich auf Deck zwischen den Hebegurten noch 2 große Bretter gebastelt, die sind ca 15 cm breiter als die Bootsbreite an der Hebestelle, damit werden die Gurten etwas auseinandergespreizt. Mit den 2 Kettenzügen könnte ich das doppelte Bootsgewicht hochheben und habe noch immer Reserven als Sicherheit dabei.

    Um unter dem aufgehobenen Boot sicher erbeiten zu können, habe ich mir 2 Baustellenböcke gekauft und die Enden laut Zeichnung abgeschnitten und das Teil verkehrtrum zusammengebaut. Vom alten Hänger habe ich noch an jeder Seite eine Auflagestütze montiert und fertig ist das flexible zusammenlegbare Bootsgestell.

    Alles zusammen hat mir so ca. 250 Euro gekostet und etwas Arbeit, dafür kann ich die nächsten Jahre mein Boot immer vom Trailer heben und das Unterwasserschiff warten ohne Folgekosten. Meine Freunde haben meine Vorrichtung ebenfalls schon oft für Ihre größeren Boote genützt, es funktioniert perfekt.

    Anbei ein Foto von den Kettenzügen beim Arbeitseinsatz (das Bild ist leider ohne die Spreitzbretter), sowie die Böcke aus dem Baustellengerüstständern von denen hält jeder so um die 1500 Kg ( da ist also ebenfalls genug Sicherheit vorhanden). Als Schutz wenn beim Arbeiten etwas wackelt habe ich immer neben den Stützen die Gurten noch mit leichten Zug am Boot hängen, damit ist doppelte Sicherheit bei der Arbeit gewährleistet. Beim Unterwasserschiffstreichen wird nach der ersten trockenen Schicht Gurt und Bock jeweils etwas umgesetzt und die freien Flächen gestrichen.

    Wenn in Ihr in Eurem Segelclub eine Halle mit stabilen Dach findet, wäre dies für mehrere Bootseigener eine Miniinvestition. Dies alles ist auch mit einem einfachen Eisengerüst aus Profilrohren zusammengeschweißt im Freien möglich.

    Grüße aus Österreich

    Manta



    DSCF0032x.jpgBock.jpg
    PS.: Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag

  3. #3
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    im Süden ;-)
    Beiträge
    703

    Standard Genau so...

    ... hab ich es auch gemacht!

    @mantaspeed: wie immer ein super Tipp von dir!!!

    @WhiteSparrow: Das Einzige das ich dir wirklich empfehle: Wenn dein Boot in den Gurten hängt, fixiere die Gurte so am Boot, dass sie nicht verrutschen können. Wenn ich mich richtig erinnere ist die Sun2000 im Unterwasser eher flach und ich glaub die ist beim Kranen nicht ganz unproblematisch...

    Bedenke immer: jedes Teil kann schlapp machen - das Arbeiten unter schwebender Last ist gefährlich!!!

    Auch wenn es im Seglerherz schmerzt: sichere dein Boot immer so, dass DU nicht kaputtgehst wenn es runterkracht - das Boot ist ersetzbar...

    Viel Erfolg und berichte hier über deine Erfahrungen.

    LG erbseman
    wer nichts zu sagen hat sollte schweigen

  4. #4
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    49°14´4,63"N / 012°12´24,67E
    Beiträge
    591

    Standard

    Hi,

    ich habs auch annährend so wie manta gemacht.
    4 Seilzüge und 2 ca. 6 cm breite Gurte. Alles zusammen keine 80 EUR im ebay.Dann noch 4 Platten mit Ösen geschweißt und das Ganze durch die Deckenbalken meines Carports gebolzt. Achtung !! Das Carport ist kein billiges Baumarkt Carport für 300 EUR. Das ist ne Eigenkonstruktion von mir und auch auf 1000kg Deckenlast ausgelegt. Die Baumarktbretter halten das wohl nicht.
    Aber die Idee mit den Böcken vom Manta ist ja geil, da kann ich auch noch den Trailer kpl. rausfahren und meinen Kiel ganz ablassen.
    Hier mal einige fotos von meiner Konstruktion.

    Gruss
    Leisure 17
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Leisure 17
    Skippi 650C - GER 65 / Hobie Cat 14 / Nacra 5.2

  5. #5
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Travemünde
    Beiträge
    1.684

    Standard

    Mir fällt immer wieder auf, daß man echte Unterstützung und echte Hilfsbereitschaft - wenn überhaupt - nur unter Eignern von Kleinkreuzern findet. Schöne Vorschläge, die ich hier wieder einmal lesen kann. Weiter so!

  6. #6
    WhiteSparrow Gast

    Standard

    Besten Dank in die Runde. Die Ideen sind tatsächlich eine Wucht. Wir kranen unsere Schiffe hier und das Kran fährt in der Regel auch noch ein paar Meter. Daher sichere ich die Hebegurte ohnehin, damit die Dame nicht rausfällt. Nun leider mein Problem- mein Verein hat keine Halle. D.h. ich müsste mir ein Hebegestell bauen. Bei uns im Verein sind ausnahmslos Festkieler. Ich bin der Einzige mit dem Ansatz, auch noch wirklich segeln zu wollen...;-) Daher ist das Verständnis für meine Situation eher gering ausgeprägt. Ich hatte an folgende rollende Konstruktion gedacht, die ich vor kurzem gesehen habe:

  7. #7
    WhiteSparrow Gast

    Standard

    Leisure17 und mantaspeed ich habe mal noch eine Frage: wie lang sind Eure Hebegurte?

Ähnliche Themen

  1. Suche Winterlagertrailer
    Von 6mR Onda Canta im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 21:33
  2. Jeanneau Sun2000 / Sun2500
    Von Pipus im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 14:21
  3. Jeanneau Sun2000 / Sun2500
    Von Pipus im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 13:28
  4. Suche: Jeanneau Sun2000/Sun2500
    Von Pipus im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 07:50
  5. Winterlagertrailer
    Von seal im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 23:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •