Warum schreibst Du am Ende sorry? Wird wohl eher eine rhetorische Art & Weise der Entschuldigung sein...

Aber dennoch möchte ich auf die Kritik, an den von mir gewählten Termini eingehen:

Liebe ich meine Granada? Kann man einen Gegenstand derartig personifizieren, dass man diesen liebt? Eher wohl nicht! Aber ich habe sehr viel Liebe (hier im Wortgebrauch als Hingebungsvoll und Detailverliebt) in den Erhalt der Substanz gesteckt.

In liebevolle Hände abzugeben. Gerne Lüfte ich auch hier das Rätsel um die befremdende Wortwahl. Laut Duden ist das Wort liebevoll in erster Linie ein Adjektiv, welches auch durch den Gebrauch der Wörter 'besorgt', 'mit Sorgfalt' und 'mit Mühe' ersetzt werden kann. Ich habe soeben erläutert, in welchem Kontext ich das Wort Liebe nutzen würde. Ergänzend muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass 24 Fuß sicherlich als Einsteigermaß gelten, aber mit diesen 24 Füßen sollte man nicht in jedem Revier anfangen zu Segeln. Ich unterstelle an diesem Punkt, das liebevolle Hände auch geschulte Hände (sein sollten) sind und demnach genau wissen, was diese (Hände) tun.

Was ich überdecken sollte ist mir ein Rätsel. Ich gehe davon aus, dass Du verdecken (im Sinne von verheimlichen, überspielen, etc.) meintest. Das wäre sicherlich Möglich, wenn man sich (so wie Du) auf eine Ferndiagnose beschränkt. Lies' die Anzeige auf Boatshop, beachte den Passus (Terminus) "ich schicke die Inventarliste zu" und sei an dieser Stelle versichert, dass ganze vier dicke Leitzordner mit lückenloser Dokumentation auf den potentiellen Käufer - besser fände ich an dieser Stelle den Terminus "ernsthaften Interessenten" - warten.

Will ich verkaufen? Nein! Aber macht es Sinn ein 24 Fuß Boot weiterhin in den Niederlanden in der Box zu parken und darauf zu hoffen, dass man es mehr als zum Frühlingskranen und zum Winterkranen schafft? Weiterhin Versicherung und die anfallenden Unterhaltskosten (neben der Box) zu berappen? Und Final dann doch der erfolgreichen Selbstständigkeit und dem Neugeborenen geschuldet, von der 'lieben Mathilda' wegzubleiben? Die Antwort lautet weiterhin nein, aber ihr stelle ich Ratio über Ego.

Mathilda steht warm und trocken in einer Halle, von deren Fußboden man ohne weiteres Essen könnte. Mathilda ist professionell gewartet und auch durch professionelle Hand (schon vor zwei Jahren) mit einem neuen Gelcoat versiegelt worden. Nach dem letzten Kranen habe ich bewusst auf ein neues Antifouling verzichtet, so dass man den Zustand des Rumpfes (vor Ort) begutachten kann. Sie ist in einem sehr guten Zustand und auch deshalb der vergleichsweise hohe Preis.

Lieber Makani - ich komme gerne nach Wedel* und hole Dich ab. Ich bezahle auch gerne die Übernachtung, denn DAS IST ES MIR WERT, DERART SCHARLATAN UND DERART UNQUALIFIZIERTE, FERNDIAGNOSTISCHEN FIRLEFANZ ALS GENAU DIESEN ZU ENTLARVEN.

Meine Rufnummer lasse ich Dir gerne via PN zukommen. Bis dahin bedanke ich mich in aller Form, für das verunglimpfen einer bis dahin seriösen Anzeige.

*am Samstag fahre ich von der Nordsee aus nach Hause. Das liegt auf dem Weg!