Liebe Segelfreunde,

aufgrund zahlreicher positiver Hinweise habe ich mir das Northstar Explorer 725, baugleich mit dem Simrad RS25, zugelegt. Erstaunlicherweise fließt bei ausgeschaltetem Gerät ein Strom von 200 mA. Laut Betriebsanleitung sollen es nur wenige mA sein aufgrund des Barosensors. Eingeschaltet im Empfangsbetrieb zieht das Gerät ca. 350 mA. Mir erscheint daher die Stromaufnahme im ausgeschalteten Zustand viel zu hoch. Weiß jemand, was da außer dem Barosensor noch versorgt wird und wie man das ggf. deaktivieren kann? Das Handbuch gibt leider nichts dazu her.

Viele Grüße,
Volker